PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Island im Winter



Nicht übertreiben
11.09.2003, 15:41
Auf der Suchen nach einem Ziel für den nächsten Winter bin ich gerade auf die Idee gekommen, dass Island ja eigentlich auch ganz nett ist *gg*

Kann mir jemand von Euch sagen wie das mit Transportmöglichkeiten, Temperaturen etc. in Island aussieht? (Reise wäre verm. im Februar/März)

Wie sieht es mit dem Vatnajokull aus? Wäre ja von der Streckenlänge (rund 180km) eigentlich ganz nett, hab aber gelesen, dass die Temperaturen im Winter doch ziemlich heftig sind und das ganze als Schlechtwettergebiet verschrien ist.

Wäre über alle Hinweise dankbar.

Thorben

Shirkan
11.09.2003, 18:20
hi,

Island ist echt ein schönes Ziel,
ich werds mir vielleicht erstmal irgendwann für den Sommer aufheben und dann auch mal im Winter dort ne Tour machen

wenn du Fragen hast, würd ich mich an deiner Stelle mal an Dieter hier im Forum wenden (per PN) oder du schaust dir erstmal seine Homepage (http://www.isafold.de) an

mfg
Sebastian

EDIT:
interessant sind vielleicht noch diese 2 Threads hier
zum Thema: Anreise (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.2217/highlight.island%2Bflugzeug/)
zum Thema: Trekking in Island (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.2038/highlight./)

Nicht übertreiben
12.09.2003, 11:10
Danke für den Tip, die Homepage kenn ich schon. Was mir ein wenig sorgen macht ist der Transport, kann man bei der Billigfluglinie auch ne Pulka mitnehmen? Wie schauts mit dem Transport in Island aus, gibt es da im Winter Möglichkeiten kostengünstig zum Startpunkt zu kommen?

Auf Dieters Antwort warte ich eh schon :)

Was mir ein bisschen Sorge macht ist Schneemangel, leider kann ich mir meinen Reisetermin nicht spontan aussuchen und ich hab keine Lust 2 Wochen ne Pulka durch Island zu tragen...

Thorben

Haiko
12.09.2003, 11:41
Moin²,

war noch nicht im Winter in Island, habe aber auch Dieters Homepage studiert und mit Isländern über deren Wintertouren gesprochen.

Ob Schnee liegt oder nicht hängt davon ab, wo und wann Du Dich in Island befindest. Im Hochland wird mit Sicherheit längere Zeit Schneemangel kein Thema sein. Wenn Du jedoch im Südwesten in Meeresnähe bist, kann der Schnee auch im Winter (manchmal) fehlen.

Auch mit einer Billigfluglinie kannst Du eine Pulka mitnehmen. Denke aber an die Gepäck-Gewichtsbegrenzungen. Da sind sie meistens pingeliger als "normale" Fluglinien.

Erreichbarkeit ist eigentlich kein Thema, weil es in Island genügend Fahrzeuge gibt, die selbst im Winter hochlandtauglich sind. Du kannst Dich dann dorthin fahren lassen - was wohl in etwa soviel kostet wie die Kronjuwelen des Königs von Sulawesi :wink:

Busse fahren im Winter nicht ins Hochland. Vergiss also z.B. von Landmannalaugar vom Bus abgeholt zu werden.

Tourenstart kann z.B. bei den Geysiren sein. Einmal nach Norden bis Akureyri, oder Thingvellir mit nördlicher Richtung an den Gletschern vorbei und dann irgendwann nach Westen zur Ringstraße. Deine Variante um den Vatnajökull dürfte eher als sehr anspruchsvoll eingestuft werden, obwohl Island im Winter prinzipiell sehr gut vorbereitet sein sollte.

Ahoi,
Haiko

Friedjoff
12.09.2003, 13:32
Hallo,

was Pulka in Billigfluglinien betrifft: Wir sind letzten Winter mit einer Pulka, 5 paar Schneeschuhen und 3 paar Ski-Stoecken mit Raynair nach Norwegen geflogen. Weil unsere Rucksaecke aber durch das Essen und die Kleidung schon sehr schwer waren, haben wir die oben genannten Sachen als extra Gepaeckstueck in einem grossen Sack mitgenommen (hat glaub ich 25euro gekostet).

MfG,
Friedjoff

Nicht übertreiben
12.09.2003, 14:08
Das mit dem Gepäcktransport klingt doch schon recht vielversprechend, das mit dem Transport in Island selber leider weniger :(

Die Idee mit dem Gletscher war übrigens nicht als Umrundung sondern als Überquerung angedacht, da ich aber keine Ahnung über die klimatischen Verhältnisse im Winter habe ist das nur als fixe Idee anzusehen.

Thorben

Haiko
12.09.2003, 15:00
Moin²,



Die Idee mit dem Gletscher war übrigens nicht als Umrundung sondern als Überquerung angedacht, da ich aber keine Ahnung über die klimatischen Verhältnisse im Winter habe ist das nur als fixe Idee anzusehen.

Ja, denke bitte auch daran, dass der Vatnajökull der größte Gletscher Europas ist (wenn man vom Inlandeis Grönlands absieht). Die klimatischen Bedingungen sind wirklich rauh - das gesamte Jahr über. Für eine Wintertour sind die "Wege" durch's Hochland wohl eher geeignet.

Zum Transport: Busse auf der Ringstraße fahren wohl auch im Winter*. Von dort ins Hochland sind es an manchen Stellen nur ein paar Kilometer. Insofern ist es dann doch nicht so schlecht mit dem Transport.

Ahoi,
Haiko

* Kommentar eines Hüttenwirts in Thorsmörk: Im Sommer fahren die Busse ins Tal. Im Winter kommt dann die Eisenbahn :D

Dieter
17.09.2003, 07:29
Hallo


Kann mir jemand von Euch sagen wie das mit Transportmöglichkeiten, Temperaturen etc. in Island aussieht? (Reise wäre verm. im Februar/März)
Im Winter ist die Auswahl an Fluglinien sehr beschränkt Meines Wissens komt dann nur noch der Linienflug von Icelandair oder der Billigflieger Icelandexpress (http://www.icelandexpress.com/) von Kopenhagen aus in Frage.

In Island ist der Busfahrplan im Winter eingeschränkt. Ins Hochland geht natürlich gar nix. Per Linienbus kommst Du maximal bis zum Geysir. Um den Vatna herum nur auf der Ringstraße. Eine Überquerung wird somit gleich eine Hochlandüberquerung Wie schon erwähnt kann nsich aber auch überall mit einem Mountaintaxi (http://www.mountain-taxi.com/) hinkarren lassen, aber das entspicht einem Limoservice 8)


Wie sieht es mit dem Vatnajokull aus? Wäre ja von der Streckenlänge (rund 180km) eigentlich ganz nett, hab aber gelesen, dass die Temperaturen im Winter doch ziemlich heftig sind und das ganze als Schlechtwettergebiet verschrien ist.

Die niederen Temperaturen sind weniger das Problem. Unter -20°C sind selten. aber man ist auf einer Insel mitten im Atlantik und geht es im Winter auch regelmäßig über den Gefrierpunkt - selbst auf dem Vatna. Sturm und richtiges Sch...wetter das ist das Problem! Es gibt da einen Amerikaner, der versucht sich seit 3 Jahren vergebens an einer Soloüberquerung des Vatna so um Silvester hreum Entweder er beweist langsam mal Lernfähigkeit oder die Isländer werden das irgendwann nicht mehr lustig finden.
Den Link zu entsprechenden Berichten findest Du auf meiner Linkliste (http://www.isafold.de/diverses/islinks.htm#ski)

Deine Chancen im Winter aus eigener Kraft vom Vatna auch wieder herunter zu kommen könnten bei 50% liegen - "ganz nett"?

Viele Grüße,
Dieter
http://www.isafold.de

Nicht übertreiben
17.09.2003, 11:03
Hmm, 50%??? Naja besser als gar nicht :lol: ok, dann werd ich davon mal absehen. Den Link von der Soloüberschreitung hab ich übrigens schon auf Deiner HP gefunden. komischer Kerl, aber die Pulka ist geil!

Nja, bis zum Winter ist ja noch nen bisschen, werd mir mal durch den Kopf gehen lassen was ich dann mache.

Thorben