PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafsack - synthetik / Daune ?



Becks
04.03.2002, 17:48
So, ist im Vidda-Thread aufgetaucht. Synthetik oder Daune ? ich tendiere definitiv zu Synthetik, und folgende Gründe sprechen meines Erachtens dafür:

Auf der letzte Tour wurde ich krank und lag 2 Nächte lang mit Fieber im Schlafsack. Trotz der Tatsache, daß dieser dadurch wirklich naß wurde (stellt Euch einfach vor, ihr nehmt eine Plastiktüte in der ihr liegt und gießt da 2 l Wasser rein), reichte die Isolation locker aus, um mich warm zu halten. der Schlafsack konnte im weiteren Verlauf des Urlaubs nicht trocknen und wurde im nassen Zustand im Kompressionssack zuerst 3 Tage lang durch einen Nationalpark und dann ebenso gepackt wieder nach Hause geschleppt. Keine Ahnung was Daune dazu sagt, im klatschnassen Zustand 6 Tage komprimiert zu lagern - aber gut tut ihr das sicher nicht. Heute abend wir der Schlafsack nun feucht ausgewischt und maximal mit etwas Wasser gespült - das wars, dann lager ich ihn wie gehabt auf dem Kleiderschrank.

Das sind Tatsachen, die für Synthetik sprechen.

@bestman
ein ordentlicher Schlafsack (bis -20°C) liegt bei etwa 200 Euro.

Alex

Marcel
04.03.2002, 17:58
Hallo!

In punkto Haltbarkeit kann aber kein Kunstfaserschlafsack mithalten. Man kauft sich so'n Teil doch nicht nur für einige Jahre...
Daunen haben bei trockenen Bedingungen (kalter Winter im Norden) eindeutig die Nase vorn. Das Gewicht spricht schon für sich.
Ich würde mir keinen Kunstfasersack mehr kaufen.

Marcel

Saloon12yrd
04.03.2002, 23:34
*gähn*

Becks: Was Du (oder ich) da den KuFa Säcken angetan haben steckt auch jede Daunentüte weg, so empfindlich is das Zeug nu auch wieder nicht.

Und überhaupt das ist ne philosophische Frage auf die es keine Antwort gibt. Jedenfalls nicht so undifferenziert.

Nacht.

Saloon12yrd

DerWanderer
05.03.2002, 08:40
Denke auch letztendlich liegt es an den Erfahrungen die jeder gemacht hat. Ich persönlich finde KuFa Hopp, Daune Top
siehe mein Posting im "Schlafsack Thread" von Tobias

http://jeannie.chemie.uni-konstanz.de/forum/viewtopic.php?topic=265&forum=2&start=30&31

Tobias
05.03.2002, 09:08
@Becks
Auch ich finde Kunstfaser mittlerweile nicht mehr so doll. Das die Dinger nach 2-3 Jahren durch sind sagt einem ja auch keiner beim Kauf. Von einem ordentlichen Daunenschlafsack hat man viele, viele Jahre was.
Gruß.
Tobias

Sascha
05.03.2002, 15:39
Mir ist mal ein (zugegebenermaßen billiger) Daunensack bei einer feuchtkalten Nacht im Harz kollabiert. Daraufhin bin ich auch ins Kunstfaserlager gewechselt. Wie lange der jetzt noch hält weiss ich nicht. Bisher (ein Jahr) ist nix von Verschleiss zu merken.
Der Preis spricht jedenfalls (pro Schlafsack) erstmal für einen KuFa. Wie es auf Dauer ist weiss ich nicht. Wenn es stimmt, dass die Daunen länger halten gibts wohl irgendwo einen BreakEven B-)