PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mini-Gaskocher (Coleman F1 lite)



Süden
03.09.2003, 17:54
Hi!

Habe einen leichten Gaskocher gesucht und mir den F1 lite gekauft. Vielleicht hat ja jemand von euch diesen Kocher und kann mir helfen.
Unter dem Brenner ist noch eine "Scheibe", etwas grösser als der Brenner. Mir erschliesst sich nicht ganz die Funktion dieser Scheibe. Für einen Windschutz sieht sie etwas zu klein aus.
Jedenfalls sitzt diese Scheibe nur ganz locker, schief und wackelt herum. Ist das nun so gewollt oder nicht?

Überhaupt kommt mir das ganze Teil etwas sehr klapprig und "billig" vor. OK, es ist speziell auf geringes Gewicht getrimmt, aber meiner Meinung nach etwas zu extrem. Das Schraubgewinde zwischen beiden Einzelteilen ist ja sogar aus Alu - ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange hält.

Vielleicht sollte ich mir den Peak Ignition von Markill holen? Wäre der die bessere Alternative? Obwohl dort die ausklappbaren Topfträger auch nicht gerade den stabilsten Eindruck machen.

Einen "grossen" Kocher wollte ich mir eigentlich nicht holen, unter 200 Gramm sollte er schon bleiben.

S.

boehm22
03.09.2003, 18:18
Hi,
ich hab den auch und bin sehr zufrieden. Leicht, stabil, was will man mehr.

http://www.globetrotter.de/jpg_prod_xl/c/co01126-.jpg

Ich verstehe nur nicht, was Du mit Scheibe meinst. Den Ringartigen Teil oberhalb der Kunststoff-Fußhalterung?
Die ist in erster Linie da, um die Hitze nach oben zu leiten und nicht auf den Kunststoff der Fußhalterung, sonst schmilzt der nämlich.
Hatte ich schon bei meinem ersten, der wurde aber gleich auf Garantie getauscht und mein 2. F1 lite arbeitet tadellos.

Süden
03.09.2003, 19:47
Ich verstehe nur nicht, was Du mit Scheibe meinst. Den Ringartigen Teil oberhalb der Kunststoff-Fußhalterung?
Die ist in erster Linie da, um die Hitze nach oben zu leiten und nicht auf den Kunststoff der Fußhalterung, sonst schmilzt der nämlich.

Ja, genau der Ring. Muss der so locker sein und herumwackeln?

S.

boehm22
03.09.2003, 21:02
Hi,

hab gerade geguckt:
Wenn ich den Brennerkopf abnehme hab ich ein winziges Spiel zwischen diesem Hitzeschild und der oberen Brennereinheit.
Wenn der Kocher betriebsbereit verschraubt ist, dann ist das alles bombenfest - ohne Spiel.

Also, wenn der Deine nicht so fein zusammenpasst, dann gibts nur eins - reklamieren und umtauschen.

Süden
03.09.2003, 22:01
Danke für die schnelle Antwort!

Dann ist meiner wohl tatsächlich ein Reklamationsfall. Der Ring wackelt DEUTLICH, auch bei fest aufgeschraubtem Kopf.
Wie ist das denn mit dem Schraubgewinde im Langzeitgebrauch? Das scheint mir doch aus Alu zu sein. "Leiert" das mit der Zeit nicht aus?

Wenn ich gerade einmal bei Gaskochern bin, noch eine Frage:
Bisher habe ich nur Stechkartuschen-Brenner gehabt und kenne mich mit den anderen nicht aus.
Kann es sein, dass die Coleman-Ventilkartuschen und die Campingaz-Ventilkartuschen zwei unterschiedliche, nicht zusammenpassende Systeme sind?

Ist auf europäischen Campingplätzen jeder Kartuschentyp erhältlich?

S.

boehm22
03.09.2003, 22:38
Hi,
ich hab den Kocher nun schon etliche Male zusammen- und wieder auseinander geschraubt. Ich merke nix von einem Spiel an dem Alu-Gewinde. Das ist scheinbar so genau gedreht, daß da nix passiert.

Die Coleman-Kartuschen sind kompatibel zu den Primus-Kartuschen.
Die CampingGaz haben eine andere Gewinde-Art und passen nicht.

Süden
04.09.2003, 13:38
Danke!