PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trekkingstöcke für Personen >100 kg mit 20 kg Rucksack



DocMucki
24.08.2008, 01:14
Hallo,

ich suche, wie oben beschrieben, Stöcke.
Da ich (momentan noch ;-)) etwas schwerer bin mache ich mir gedanken welche Stöcke sich da eigenen. Die stöcke sollten zusammenschiebbar sein um sie auch ins Fluggepäck zu bekommen.
Ultraleicht ist mit nicht direkt wichtig aber ein Stahlrohr aus dem Baumarkt soll es nicht werden. :baetsch:

Die Diskussion ob mit oder ohne hat sich für mich seid der letzten Tour erledigt. Ich musste lange suchen bis ich einen halbwegs brauchbaren Stock am Wegesrand gefunden habe.

gruß,
Felix

Thorsteen
24.08.2008, 01:33
Hallo!

@DocMucki

Eigentlich so gut wie jeder von Leki. Schau dir mal die "Makalu"-Reihe an, dort gibt es viele Varianten. Das Modell "Retro"
wäre zb. ein Vorschlag, keine große Technik dran aber macht genau das was es soll. Oder die Makalu "Titanal Ultralight".
Haben aber den "Anti-Shock"-Kram drin, lässt sich aber sperren (zum Glück).


Torsten

casper
24.08.2008, 02:20
Black Diamond Contour Elliptic (oder so ähnlich).
http://www.bdel.com/gear/contour_elliptic_shock.php
Der ist auch mit Federung und für etwas "gewichtigere" Personen geeignet.
Was mir gefällt, ist die Ummantelung unterhalb des Griffstückes.
Den hab ich z.B. bei einem Leki-Stock, den ich mir vor ein paar Tagen angeschaut hatte, vermißt. :o

Gruß,

Carsten

DocMucki
24.08.2008, 02:24
Meinst du den hier:

Link auf odoo.tv (http://www.odoo.tv/Black-Diamond-Contour-ES.304.0.html)

Felix

casper
24.08.2008, 02:27
Ich hab nen Link noch schnell eingepflegt, da ich das Video von odoo.tv nicht hier anschauen kann :motz:
Aber ich glaub, es ist der selbe (oder der gleiche??) :bg:

elaso
24.08.2008, 03:15
Bei den Black Diamond Stöcken sehe ich den großen Vorteil bei dem Verschlusssystem(Exped bietet auch einen Stock mit dem gleichen Fixierprinzip an).

Federung ist imho unnötig....

Diese angesprochene "Umantelung" benütze ich z.B. nie

casper
24.08.2008, 03:50
Ich finde das Verschlußsystem bei BD auch am besten gelungen!
Hab einige Marken ausprobiert (bin selbst auf der Suche nach welchen) und werd mir die BD kaufen.
Ob Federung sinnvoll ist oder nicht, kann ich leider (noch) nicht beurteilen.
Da müssen andere mit ihren Erfahrungen ran.

bea_aurora
24.08.2008, 04:03
Ein Freund von mir, den ich öfters mal mitschlepp zum wandern, hat die Black Diamond Elliptic. Er wiegt um die 130 kg und hatte Bedenken, ob die Stöcke nicht durchbiegen, wenn er sich drauf stützt. Er ist von den Elliptic absolut begeistert. Ich hab selber auch Black Diamond und finde das Verschlusssystem super.

casper
24.08.2008, 04:12
OT:
130 kg? :o
Boah, dann mal weiterhin viel Spaß beim Schleppen von so einem "Brocken" :baetsch:
Da hät ich als Stock auch Angst :bg:

bea_aurora
24.08.2008, 04:18
Also ICH schlepp da gar nix, nicht dass da was falsch verstanden wird... :bg:

Ich sage höchstens versehentlich im voraus mal "nein, der Weg ist nicht steil" oder "nein, da hat es bestimmt keine ausgesetzten Stellen"... Was aber nie böse Absicht ist, die Empfindungen diesbezüglich sind halt verschieden. Glücklicherweise wird es mir auch nicht übelgenommen. :-))

Und dank guter Ausrüstung hat er immer mehr Spass am wandern. Die Stöcke waren echt eine sehr lohnende Anschaffung, er fühlt sich sehr viel sicherer auf den Bergwegen.

casper
24.08.2008, 04:22
Ne, hab dich schon richtig verstanden gehabt :bg:
Wär ja auch was, nen Typen von dem Gewicht einen Berg rauftragen zu wollen :shock::ignore:

bea_aurora
24.08.2008, 04:28
Ein paar gute Trekkingschuhe und die Stöcke schaffen das tatsächlich gemeinsam! :D

akonze
24.08.2008, 14:30
Black Diamond Contour Elliptic (oder so ähnlich)

Im Prinzip würde fast jeder Stock gehen. Die meisten werden bis 140kg getestet, einige sogar bis 170kg. Darüber hinaus wird ja auch nicht das ganze Gewicht nur auf die beiden Stöcke verteilt. In der Regel ist die Belastung der Stöcke also deutlich niedriger.

Trotzdem würde auch ich dir zum Contour Elliptic Shock von BD raten. Er ist durch seine elliptische Form äußerst robust und bietet eine gute Ausstattung (variable Federung, Griffverlängerung, Schnellverschluss). Gerade als "Stockanfänger" kann man damit nichts falsch machen. Nachteil ist hier lediglich das Gewicht.


Federung ist imho unnötig....

Diese angesprochene "Umantelung" benütze ich z.B. nie

Eine Federung ist sinnvoll, wenn man sich über eine gerade, aber harte Strecke bewegt. Wanderwege zum Beispiel. Hier hilft die Federung die Belastung der Gelenke und der Muskulatur zu vermindern. Ist man dagegen eher in unwegsamem Gelände unterwegs, sollte man lieber einen Stock ohne Federung wählen. Hier ist dann der sichere Stand wichtiger.

Die "Ummantelung" nennt man Griffverlängerung. Sie wird vor allem beim Traversieren am Berg benutzt. Normalerweise müßte man hier die Stocklänge anpassen (unterer länger, oberer kürzer). Mit der Griffverlängerung greift man den oberen einfach dort und muss die Stocklänge nicht verändern.