PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grönland Sommer 2004



Marius
26.08.2003, 10:41
Hallo ,

ich suche Leute die Lust haben im Sommer 2004 nach Grönland zum Wandern mitzukommen. Ich selber bin ein völliger Neuling was Trekking angeht. Das heisst noch null Erfahrung, aber jeder fängt mal an. Ich würde mich auch einer kleinen Gruppe anschließen.
Ich möchte gerne den Arctic Circle Trail gehen( ca 2-3 Wochen ) , siehe Outdoor-Magazin aktuelles Heft. Was den hohen Norden anbelangt, bin ich nicht völlig unerfahren, ich war 2 mal in Nordschweden jeweils im Winter , aber leider nicht zum wandern. Ich möchte unbedingt nach Grönland , also wenn Ihr auch Lust habt, dann mailt mir. Am Besten wäre es , wenn Ihr bereits Erfahrung für solch eine Tour habt.

Hoffentlich bis bald

Marius

drops
26.08.2003, 10:45
hi marius
willkommen hier im forum. grönland hört sich prima an passt aber leider nicht in meine planungen für nächstes jahr. wie weit hast du die tour denn schon geplant? ich persönlich finde es mutig als erste tour gleich 3 wochen in grönland unterwegs zu sein. bist du dir sicher das trekking überhaupt etwas für dich ist? nicht das es dir nach 3 tagen keinen spaß mehr macht weil du es dir anders vorgestellt hast... ich persönlich würde meine ersten erfahrungen erstmal in "bewohnteren" gebieten machen...
gruß drops

Marius
26.08.2003, 11:01
hallo drops,

danke für die schnelle Antwort. nun geplant habe ich noch nichts, ausser in Büchern gelesen, denn ich hoffe dass ich mit einigen erfahrenen leute solch eine Tour planen kann. Dabei kann ich dann auch was lernen für Zukünftiges. Ich denke auf jeden Fall dass es mir Spaß machen würde. Ich träume schon seit längerem so eine Reise zu machen. Ich suche gerdezu die Einsamkeit, und das "einfache" Leben unterwegs würde mir gefallen, ich bin überzeugt davon. Auf jeden Fall bin ich 200%ig motiviert.
Hoffentlich auch noch einige andere

drops
26.08.2003, 12:22
evtl. hilft dir ja diese HP eines forummitglieds ja weiter...

http://groenland.de.tt/

Menelaos
26.08.2003, 15:45
Ja, also meinen Respekt, wenn Du Dir gleich Grönland raussuchst.


Der Arctic Circle Trail ist nicht umbedingt für Anfänger geeignet Oder sowas in der Art.

Ich sehe als größtes Problem bei Dir dann nicht umbedingt die KOnditions- oder Motivationsprobleme, sondern eher die Ausrüstung. Was nimmste alles mit? Weisst Du wieviel Du max. schleppen kannst? Was nimmste fürn Zelt? Was fürn Schlafsack? Kannste abschätzen wieviel Nahrung Du für 2-3 Wochen brauchst? puhh... da wird ne Menge auf Dich zukommen und Grönland ist nun mal kein Land, wo man eben aussteigen kann. Wenn da oben in Sachen Ausrüstung was schief läuft, siehts nicht gut aus.
Auch wenn Dir Leute beim Planen helfen; Deine Werte sind individuell, daher bringt Dir das nur kaum was.

Ich will Dir nix ausreden oder so, aber ich denke, Du musst Dich genau einschätzen. Es gibt noch zig Routen auf der Welt, die für Dich am Anfang besser geeignet wären und auch super sind. Würde Skandinavien oder Schottland am Anfang nicht auch reichen?

Nun liegts an Dir .... ;-))

HTH

LuNAtiC
26.08.2003, 16:02
grönland... klingt verlockend

ich würde dir nicht abraten von der tour, solang du jemanden mitnimmst,
der etwas abgebrühter ist.
was halt wirklich der knackpunkt ist, ich weiß nicht wie es finanziell um dich steht, aber es ist wirklich nicht ohne was da für ausrüstung zusammenkommt. weil da braucht man schon paar verlässlichere sachen.
und der flug wird auch net grad billig.

Marius
26.08.2003, 17:41
Also wegen des Geldes: da rechne ich so mit insgesamt ca. 4000,00 Euro. Und das wäre es mir auch wert., da ich diese Ausrüstung dann in Zukunft auch nützen könnte. Der hohe Norden ist halt teuer.Und was Essen angeht, denke ich, kann man auch in etwa abschätzen. Am besten wäre es aber wohl wenn ich dann vorher auf heimischen Boden trainiere, sprich längere Distanzen wandern und Ausrüstung wie Schuhe , Zelt und Schlafsack dann testen.Wie gesagt ich würde gerne jemanden erfahrenen als reisepartner haben. das wäre ideal.
Mich reizt diese Einsamkeit und Ruhe, die man dort erleben kann. Klar, ein Risiko ist es schon, wenn was passieren sollte und der nächste ort ist 100 km entfernt, aber man kann sich ja dementsprechend verhalten um es zu minimieren.
übrigens stimmt es, dass man Grönland nur über Kopenhagen kommt, oder gibt es Flüge direkt von Deutschland?
Warum nicht mit Nordschweden oder Schottland anfangen? Nun, ich kann es selbst nicht so genau erklären, aber unterbewußt treibt mich irgendetwas dort hin. Und Wille ist bei mir auch vorhanden.
Noch eine Frage an euch: ist ein Schlafsack , der z.B. bis Minus 15 Grad geeignet ist, auch geeignet für Plus 15 Grad, oder wird es dann unerträglich warm in dem Teil? :D

Menelaos
26.08.2003, 17:48
Kommt imho auf den Schlafsa drauf an, aber da fragste lieber die Tütenspezialisten hier. :bg: Ich mein, -15 könnte im Sommer schon heiss werden, aber informier Dich da zuerst über die klimatischen Bedingungen in Grönland im Sommer, weil Sommer ist nicht gleich Sommer. :bg:

Naja, für 4000 Oiros wird schon was zusammenkommen, aber bedenke, dass Dir die beste Ausrüstung nichts bringt, wenn Du sie nicht richtig anwenden kannst, also auch ein falsch aufgestelltes Hilleberg wird Dir keine Freude bringen.

Grönländische Verhältnisse auf heimischen Boden zu "kopieren" wird reichlich schwer werden, aber größere Strecken zu laufen kann bestimmt nicht schaden. (siehe Rucksacktest - Zelttest usw.)

By the way, was machste, wenn Du niemanden findest, der mit Dir mitkommen will oder kann?

Nicht übertreiben
26.08.2003, 18:10
Grönland klingt cool, habe aber weder Geld noch Zeit :-?
Wenn die Sommer hier so bleiben irgendwann mal das Inlandeis :bg:

Ich denk mal der Arctic Circle ist bestimmt ein schöner Wanderweg, aber so verschieden zu Lappland dürfte das auch nicht sein. An Deiner Stelle würde ich auch erst mal mit einer anderen Tour anfangen, bei der ersten Tour hat man immer zuviel und zuwenig und das falsche dabei. Wenn dann würd ich mit jemandem losgehen, der aus Deiner Nähe kommt damit man sich mit der Ausrüstung gut abstimmen/beraten kann.

Thorben

PS: Ein Schlafsack der wirklich bis -15°C warm hält wird bei 15° schon relativ warm, aber als Zudecke gehts noch.

Menelaos
26.08.2003, 18:25
AChja, bezüglich Anreise kann ich Dir folgende Variante empfehlen, die ich auch nächsten Sommer bis Island durchziehen werde:
Per Smyrilline (http://www.smyril-line.fo/) von Hanstholm in Dänemark nach Island hoch und von dort dann weiter per Fähre. Ich werd mir nächstes Jahr die Liege rauslassen, kostet 248 bez. 336 in der Hauptzeit. Aber schau selbst http://www.island-reisen.de/faehren/index.phtml

Ich weiss jetzt net wie teuer es von Island nach Grönland ist, da musste schon selber schauen, aber ich werd hin "hoffentlich" per Fähre und dann zurück per http://www.icelandexpress.com/.
Die fliegen sehr billig London-Stanted an ud von dort halt per Ryanair.

Eigentlich ne sehr geile Route, wie das alles so zusammenpasst. Aber 330 Euros sind schon ne Menge Geld, wenn man betrachtet, dass man Flüge bis Island nun schon für 90 Euros One-Way bekommt. Aber das is es mir wert, vor allem nimmt man noch die Faröer und die Schettlands mit.

Also für Dich würde ich dann empfehlen:
Fähre nach Island und dann weiter per Fähre oder Flug nach Grönland. Zurück das Gleiche und dann von Island aus per Billigflieger nach London und dort per Ryanair back home. Ist relativ billig und man erlebt echt ne Menge!

HTH

Marius
26.08.2003, 18:48
Danke für Eure zahlreichen Reaktionen.
Also wenn ich niemanden finden würde, muss ich realistisch bleiben und mir sagen: Grönland wird wohl erst später mal was.
Als Unerfahrener solch einen Trip zu machen wäre dann doch zu riskant.
Aber ich hoffe sehr dass sich jemand findet, der mit will.
Falls also grönland wirklich nicht zustande kommen sollte, würde ich sehr gerne Island sehen. Auch ein genialer Fleck Erde. Und wegen der Verbindung, werde ich mal Deine Vorschläge abckecken. Warum soll ich mehr ausgeben als unnötig, ich bin doch nicht blöd! - Geiz ist geil ! :bg:

drops
27.08.2003, 12:05
Flüge gibt es nur von Kopenhagen. für einen hin und rückflug musst du so ungefähr mit 700€ - 900€ rechnen (je nach reisezeit und verfügbarem tarif) jetzt hast mir nen richtigen floh ins ohr gesetzt... grönland wäre net schlecht. aber eigentlich war ja mal island angedacht...

Marius
27.08.2003, 13:52
Cool, wenn ich es geschafft habe , Deine Gedankengänge zu verwirbeln.
Also als Greenhorn, kann ich nicht urteilen was schöner wäre, Island oder Grönland, aber seit dem ich in der Outdoor den Artikel übder den Arctic Circle Trail gelesen habe bin ich ganz hin und weg von diesem Gedanken. Habe mir auch das Buch vom Michael Vogeley ausgeliehen, und dort steht dieser Trail wäre auch für Anfänger geeignet, das hat mich dann gleich noch mehr motiviert. Auf gehts nach Grönland --- absolute Einsamkeit,
Natur pur.....

Gruß
marius

Marius
28.08.2003, 16:55
Hey , wenn könnte ich denn motivieren nächsten Sommer auch nach Grönland zu wollen? gebt euch einen Ruck , wenn IHR am Überlegen seid.

Please. :-?

maro
30.08.2003, 14:14
Moin,

bei einem Budget von 4.000,-€, hast Du dir mal überlegt, Dich vielleicht einer kleinen Reisegruppe anzuschliessen. In der Outdoor (im Anzeigenteil) findest Du dort bestimmt einige erfahrene wie interessante Anbieter. Ansonsten schau mal im Aloin oder Bergsteiger-Magazin nach. Dort sind immer wieder mal auch Grönland-Anbieter drin. Wenn Du dort überall nichts findest, probiere es mal unter Greenland Tourism (http://www.greenland.com/visside.php?sti=Travel_Agents%2F&rejsebureauLand=9).

Gruß Mark

Menelaos
30.08.2003, 14:52
Ich glaube er will 4000 Euro für Ausrüstung ausgeben und nicht für die Reise. :bg:

maro
30.08.2003, 15:30
Selbst das wäre auf nen SChlag neMenge Holz - einfach mal so grade für's Hobby investiert... %-|

Schönes Wochenende
Tschüß Mark

Manuel
03.09.2003, 15:47
Hab mir den Bericht noch mal angeschaut ! ER ist nicht gerade für Anfänger geeignet,doch wird kaum einer mit einigermaßen Ausrüstung darauf umkommen!Obwohl ich mich damit unbeliebt mache weise ich auf die schwierigen Situationen von Nansen,Scott und Amunsen hin,die wie z.B.Nansen durch Grönlands Inlandeis sich auf 4-eckigen etwa Schuh Karton großen Schneeschuhen kämpften,kaum was zu Essen hatten,auf ihrer Reise dauernt ins Eis einbrachen!Viele Berichte belegen,wie wiederstandsfähig wir Menschen sind!Deutsche Kriegsgefangene in Russland mussten mit nichts an Kleidung und Essen Jahrelang auskommen,bei schwerer Arbeit!Dann wird mal wohl die 12 Tage den Trail schaffen,wenn auch mit Blasen an den Füssen,stinkend und als Anfänger totgebuckelt!Auzf jeden Fall zahlt man als Anfänger Lehrgeld,aber man wird kaum sterben oder groß leiden.Es wäre hart,aber durchaus machbar!Auf keinen Fall sollte man alleine gehen,ich habe es mir selbst überlegt im Sommer (04) mal den Trail zu Wandern,die Flugkosten schrecken mich ab!Gruß Manuel

Corton
03.09.2003, 16:18
Wow - erste Tour und dann gleich nach Grönland!?! Not bad...

4.000 EUR für Ausrüstung :o - das sind fast 8.000 Einheiten echtes Geld. Die muss man erst mal loswerden. Was willst Du Dir denn dafür alles kaufen?

Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, dass Du da oben im Sommer einen Schlafsack brauchst, der Dich bis - 15°C warm hält? Wenn Du unter Sommer das gleiche wie ich verstehst (also Mitte Juni - Ende August): In Kangerlussuaq war es in den letzten 5 Jahren in dieser Zeit in der Nacht nie kälter als - 1°C.

So was wie Du da vorhast würd mich natürlich schon extrem reizen. Ich muss allerdings erst mal Wuschel fragen, ob sie da mitkommt und meine Bank, ob sie gerade Lust auf nen Überfall haben... :wink:

Corton

maro
05.09.2003, 00:04
Tag Tag,

tja lange Rede kurzer Sinn Marius, in heimischen alpinen Gefilden wärst Du wahrscheinlich einer dieser Kandidaten, die sich über das breite Angebot der Rettungsmaßnahmen der Bergwacht erfreuen, wenn es denn zu eng wird mit dem Sicherheitsfaktor...

Vielleicht hilft Dir die »Outdoor-Praxis« (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3831711151/qid=1062703609/sr=2-1/ref=sr_2_11_1/302-2090645-0936826) von Rainer Höh ein bisschen auf kommende Fragen und Probleme die richtig Antwort zu finden. Ist auch eine interessante Zeltlektüre an langen dunklen Winterabenden bzw. -nächten. Die Thematik Orientierung und schlecht Wetter ist eine gute Vorbereitung (denke dabei an schöne nasskalte, regnerische wie nebelige Novembertage). Außerdem bietet sich das Wetter hervorragend an, mit den Tücken des Materials vertraut zu machen... *fg*

In diesem Sinne – viel Spaß.
Tschüß Mark


P.S.: Schwierig wird es natürlich, das Naturerlebnis auf folgenden Touren zu toppen... :-))

drops
05.09.2003, 09:04
Obwohl ich mich damit unbeliebt mache weise ich auf die schwierigen Situationen von Nansen,Scott und Amunsen hin,die wie z.B.Nansen durch Grönlands Inlandeis sich auf 4-eckigen etwa Schuh Karton großen Schneeschuhen kämpften,kaum was zu Essen hatten,auf ihrer Reise dauernt ins Eis einbrachen

von erfrierungen, abgefrorenen fußzehn, psychischen spätfolgen, und denen die nicht zurück gekommen sind und über die heute keiner mehr redet, reden wir natürlich auch nicht...

das gleiche gilt für die deutschen kriegsgefangenen...

ich denke keiner begibt sich freiwillig in eine situation in der er sich nicht auskennt und seine gesundheit zu einem großen teil von purem glück abhängt. aber genau das empfiehlst du.

Ich denke Marius will auf seiner Tour die Natur (über)erleben und sich nicht an den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit bewegen...

Nicht übertreiben
05.09.2003, 10:00
Ich wollte nur anmerken, dass Nansen&Co Ski benutz haben und keine Schneeschuhe. Das mit den Schneeschuhen hält sich nur so hartnäckig, da die Übersetzung aus dem Norwegischen damals falsch gemacht wurde, da Ski in Dtld. nicht bekannt waren.

Außerdem war Nansen für die damalige Zeit absolut perfekt ausgerüstet. Seine Leistung kann man eigentlich mit heutigen "Expeditionen" kaum mehr vergleichen. Man darf nicht den Fehler machen Berufsforscher/Abenteurer mit uns Normalos zu vergleichen. Nansen hatte ziemlich viel Erfahrung und hat bewußt in Kauf genommen für sein Land nen Zeh etc. zu verlieren.

Ich denk mal der Ottonormalwanderer sucht zwar schon die Herausforderung aber das ganze muss noch kalkulierbar bleiben.

Thorben

PS: Heute kann man die Inlandeisdurchquerung als Reise buchen *träum* allerdings für viele "echte" Geldeinheiten :x

maro
05.09.2003, 14:33
Moin,

@Thorben
das wäre allerdings ne echte Tour mit einigen heftigen Herausforderungen - was den Reitz natürlich nur steigert... *gier lechz*

Aber wie Du schon sagst das kostet echte und vor allem richtig viiieeel Geldeinheiten. *jammer* Aber Träumen werden wir ja noch dürfen - gelle... *fg*

Tschüß & schönes Wochenende
Mark

Nicht übertreiben
05.09.2003, 15:55
Wen es interessiert: für ca. 8000 $ ist man dabei. Also, sparen und für 600km Pulkaziehen trainieren *gg* (Alternativ bietet der Veranstalter auch Touren zum Süd/Nordpol an :lol: )

Das ist aber eine der wenigen org. Reisen bei denen man weniger Budget haben muss, als wenn man es selber plant, die Ausrüstung wird gestellt und sonst muss man allein für evtl. Rettungsaktionen bei der dänischen Behörde 1,4 Millionen!!! DKs hinterlegen

Thorben

Manuel
05.09.2003, 16:16
Also,Erfrierungen gibts sicher keine,da der Trail nicht übers Inlandeis geht und er die Tour im Hochsommer machen will.Nansen benutzte Ski,Norwegische Tucker ,die etwa Schuhkarton große Holzgestelle waren,aber sich als nicht so geeignet herausstellten,sodas man die Tucker dazu benutzte ihr Holz aus Kirschbaum ,machte Schnipsel zum Mundfeuchthalten bzw.kaute und lutscht daran.Ausserdem hatte Nansen von ihm sog.Indianerschneeschuhe,die er eingehend beschrieb,sowie irgondwo ein Bild war.Es waren richtige Schneeschuhe,aber das nur mal so.Ausserdem mussten riesige Mengen Gepäck getragen werden,denn alleine der Fellschlafsack war im Vergleich zu heute zimlich volumiös.Ganz zu Schweigen von Woll und Baumwollkleidung.
Gruß Manuel

Marius
05.09.2003, 21:44
hallo zusammen,

wie drops richtig erkannt hat, möchte ich keine Expedition durchführen in dem Sinne , dass ich an meine Grenzen gehe, sondern ich will einfach nur wandern und die grönländische Einsamkeit und Natur genießen. Und auf das Inlandeis möchte ich auch nicht. Ich hoffe ich könnte mit ca. 4000 Euro insgesamt auskommen, das wäre net schlecht obwohl das schon ein ganzer Haufen ist. Im Extremfall würde ich auf was anderes verzichten, um für diese Reise mehr Geld zu haben.
ich möchte von euch nicht falsch verstanden werden, ein Tourist der versucht mit Sportschuhen den everest zu besteigen. Daher suche ich ja erfahrerne Leute die Lust hätten mitzukommen.
Übrigens: auf Kabel 1 kam letzte Woche ein bericht über 2 Australier die Über das Inlandeis sind. Habt Ihr es auch gesehen?

Gruß

Marius

maro
06.09.2003, 11:21
Moin,

MArius, hast Du nicht den Gröndlandführer von Michael Vogeley gesucht...? Wenn ja, schau mal unter Für Gröndlandinteressierte und Plandende (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.3082/).

Auch interessant, mit jeder Menge praktischen Tips zum nordischen Wandern (Sommer wie Winter), gibt es bei Peter Bickel unter dem Titel Nordskandinavien, Der Wanderführer (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3858621501/qid=1062835375/sr=1-8/ref=sr_1_10_8/028-9179205-1726942). Ist interessant geschrieben... ;-))

Gruß Mark


P.S.: Der K1-Report, war nicht ohne, wenn uach eher im Stihl des Sender reisserisch... %-|

Marius
06.09.2003, 13:16
Danke maro für die Tipps,

das Buch von Vogeley habe ich momentan ausgeliehen und angefangen zu lesen. den anderen Tipp schaue ich mir nachher auch noch an.
Stimmt , die Reportage war ziemlich nach Art Von K1 und co. aber beeindruckend auf jeden Fall.

Der Suchende :bg:

Brilleaux
13.04.2004, 18:11
Hallo Zusammen,

Hier ein kleiner Vorschlag für eine leichte Tour in Westgrönland.

Dies ist eine Strecke von ca. 170 km von Kangerlussuaq nach Sisimiut. Bin diese Strecke in sechs Tagen alleine gelaufen. Dies Tour ist nicht schwierig und auch problemlos alleine zu meistern. Es macht natürlich mit mehreren Leuten, wenns die Richtigen sind, mehr Spass.

Kannst dir ja mal diesen Tourbericht vom letzten Jahr anschauen.

http://www.pabstimnetz.de/reiseberichte/4911.html

Bis denne
Swenne

Julia
14.04.2004, 12:12
Auf www.trolltours.de findest Du Charterflüge nach Grönland (West) (gehen über Island).