PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : doppeljacke?



lonewolf
23.08.2003, 22:33
also auf ein neues in der rubrik:

LONEWOLF FRAGT FREAKS FRÖHLICH FOLGENDE FRAGEN:
(das freaks ist sehr positiv gemeint)

ich suche eine doppeljacke (aussenjacke sollte wasserdicht und atmungsaktiv sein, innenjacke möglichst fleece winddicht, herauszipbar) für temperaturen von ca. 5 bis -15 °C, gern auch drunter. verstärkte schultern sind ein absolutes muss, gepäckgewicht ~35 kg.

habt ihr erfahrungen, vorschläge oder kauftipps.

PS: ich danke euch für eure existenz :-), denn meine bisherigen posting wurden immer mit antworten gesegnet.

Thorsten
24.08.2003, 19:54
Muss es denn unbedingt eine Doppeljacke sein?

Häufig sind die mitgelieferten Fleece-Innenjacken qualitativ nicht das Gelbe vom Ei.
Weiterhin ist es meistens ein ziemlicher Krampf, eine Doppeljacke über einen Fleece-Pulli zu ziehen.
Da bremst alles, was nur bremsen kann; nachher sitzt das ganze u.U. noch nicht einmal richtig.

Bei Kunstfaser-Innenjacken geht das schon besser, da der Innenstoff glatt ist.

Außer dem Umstand, daß man die komplette Jacke über einen Reissverschluss schliessen kann, bietet das ganze eigtl. nur Nachteile.

Bei Einzelkauf hingegen kann man sich das beste holen, was der Markt und der Geldbeutel hergeben.

Wenn Deine Traum-GTX-Jacke von der einen und die Fleece-oder Kunstfaserjacke von einer anderen Firma kommen, brauchst Du keine faulen Kompromisse zu schliessen.

Flachlandtiroler
24.08.2003, 21:33
Häufig sind die mitgelieferten Fleece-Innenjacken qualitativ nicht das Gelbe vom Ei.
Bei Einzelkauf hingegen kann man sich das beste holen, was der Markt und der Geldbeutel hergeben.

Manchmal ist ja auch die Doppeljacke ("Bundle") günstiger. IMHO kann man bei den Außenjacken mehr falsch machen als bei dem Fleeceinlet. Meine alte billig-(JW-)Doppeljacke hat ein supergutes Fleece, das heute noch in Gebrauch ist. Die Außenjacke war eigentlich für den Kauf maßgeblich... :bash:

Einzippen: Oft passen Inlets nicht in die Jacken anderer Hersteller. Es bringt aber ohnehin nicht so superviel, die Innenjacke einzuzippen, da dann z.B. unter dem Front-RV kein Fleece ist (Wind, z.B. ziemlich bescheiden beim Radfahren).

Für <= -15°C im Zweifelsfall lieber eine Nummer größer wählen, damit ordentlich Isolierung drunterpaßt. Bei Bewegung ist eine Doppeljacke für solche Temperaturen ok., aber wenn man auch mal stillsitzt (Zelten? 35-kg-Gepäck...) sollte vielleicht auch 'ne Daunenweste drunterpassen (dann nur die Außenjacke als Windschutz).

Gruß, Martin