PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewicht und Abnehmen während der Tour



lonewolf
21.08.2003, 00:19
Mich würde interessieren wieviel ihr wiegt, wie hoch euer Gepäckgewicht bei Touren ist und wieviel ihr (abhängig von der Tourenlänge natürlich) immer pro Tour abnehmt.

Flachlandtiroler
21.08.2003, 09:14
Also mein Gewicht behalte ich mal für mich 8)
Was mich jedoch sehr überrascht hat: Im Gegensatz zu den früheren Touren bin ich diesmal +/- 0 kg rausgekommen.
Eine Woche Trekking mit gut 25 kg Gepäck, gut 1000 Höhenmeter täglich in hochalpinem Gelände (d.h. auch leichtes Klettern, Eis etc.). Fast kein Alkohol, normale (Selbst-) Verpflegung, ...
Ist mir echt ein Rätsel.

Gruß, Martin

Saloon12yrd
21.08.2003, 09:22
Moin,

Deine Shifttaste hat geklemmt.

Sal-

Corton
21.08.2003, 09:22
Fast kein Alkohol
Was heißt das? Nur eine Doppelmagnum pro Tag? :bg:

Gruß,

Corton

Flachlandtiroler
21.08.2003, 09:46
Fast kein Alkohol
Was heißt das? Nur eine Doppelmagnum pro Tag? :bg:

Nö, ich war mit zwei _richtigen_ Sportlern unterwegs. Die trinken nix. Mal 'n Fläschchen abends, wenn wir Talberührung hatten.
7 Doppelmagnums, ächz...

@Sal
Schön daß Du's repariert hast, aber als ich Dein Posting gelesen habe (und von klemmenden Tasten nix mehr zu sehen war) hab' ich erstmal verwundert mein Posting durchgelesen, das schließlich direkt darüber steht.

Nicht übertreiben
21.08.2003, 10:18
3 Wochen südl. Kungsleden: ca. 31kg Startgewicht (der Rucksack, nicht ich :P ) was 50% meines Körpergewichtes entspricht, abgenommen hab ich 1 kg.

2 Wochen Wintertour: ca. 28 kg Startgewicht (Rucksack ohne Ski und Pulka), Gewicht gehalten

@Corton...zurück zum Thema :o :D

Thorben

Flachlandtiroler
21.08.2003, 10:34
@Corton...zurück zum Thema :o :D
Fand' ich keineswegs offtopic. Die Frage, wieviel Alkohol man unterwegs zecht hat m.E. zentralen Einfluß auf Ab- oder Zunahme.
Der zweite Einflußfaktor dürfte die sportliche Verfassung (lies: Übergewicht) vor der Tour sein. Bei "dünnen Heringen" (z.B. 2x31kg Körpergewicht ;-) ) gibt der Körper die Pfunde nicht so schnell her bzw. verfällt unterwegs in Heißhunger.

Gruß, Martin

Jens
21.08.2003, 11:02
Moin...

Was bedeutet:

Deine Shifttaste hat geklemmt.
???

Ich nehme im Schnitt 5 - 6 Kilo ab, komme meistens mit Normalgewicht von der Tour zurück. Als Quartalssäufer versuche ich im Urlaub trocken zu bleiben.

Jens

LuNAtiC
21.08.2003, 11:25
70kg
normalerweise nehm ich gesunde 2kg ab, aber diesmal nach 3 wochen schottland
0

dafür bin ich der meinung, das aber min 2 kg fett in muskelmasse konvertiert wurden :ohoh:

essensmäßig hatte ich fast nur kaltes dabei und KEINE nudeln
rucksack wog anfangs 23kg und am ende knapp 10
km warens real knapp 300 leichtes bis schweres gelände und höhenmeter
zwischen 300 und 1000 am tag

Dani
21.08.2003, 11:43
startgewicht: 100kg (auf 196cm = bmi 26)
rucksack: 10kg
tour: ca 2 wochen durch die schweizer alpen
start: nächsten montag
schlussgewicht: an dieser stelle, sobald ich zurück bin

übrigens, meine shift taste ist nicht defekt :wink:

Flachlandtiroler
21.08.2003, 11:48
tour: ca 2 wochen durch die schweizer alpen
start: nächsten montag
Verrätst Du uns was zu Deiner Routenplanung? Wo geht's lang?
[Kannst ja 'nen neuen Thread aufmachen...]

Schönes Wetter wünscht
Martin

Flachlandtiroler
21.08.2003, 11:53
Was bedeutet:

Deine Shifttaste hat geklemmt.
???

Der Thread hieß ursprünglich nicht "Gewicht und Abnehmen während der Tour" sondern "GEWICHT UND...". Sal hat sozusagen einmal die Rechtschreibprüfung drüber laufen lassen.

Martin

MaMa
21.08.2003, 12:07
Hi,
mein Startgewicht liegt regelmäßig bei ca. 100 Kg - also nur ich, ohne Rucksack. Die anderen Faktoren hängen natürlich von der Tour ab.
Zwei Beispiele:
5 Wochen Patagonien, Rucksackgewicht schwankend zw. 20 Kg und 28 Kg, überwiegend Tütenfutter, täglich zw. 4 und 8 Stunden unterwegs, zurückgekommen bin ich mit 96 Kg auf den Rippen.
1 Woche durch die Zillertaler Alpen, Rucksackgewicht zw. 8 Kg und 12 Kg, zu Futtern gabs Vesper und Tütenfutter, täglich zw. 6 und 10 Stunden unterwegs, Gewichtsverlust 0,nix.

boehm22
21.08.2003, 12:54
Hi,
7 Tage auf dem West Coast Trail. Nie gehungert, immer ordentlich gegessen.

Zuhause konnte ich den Gürtel ein Loch enger schnallen.
Gewogen hab ich mich nicht, weiß ich also nichts dazu.

Becks
21.08.2003, 19:13
Gewicht: 63-64 kg (je nach Fütterungszustand)
Rucksack: je nach Tour bis 35 kg

Abnahme: immer doch :) Korsika hat mich wahrscheinlich 3-4 kg oder so gekostet, bekam der Supermarkt in Calvi entsprechend zu spüren.

Am WE nehm ich auch garantiert immer ab, feß aber alles unter der Woche wieder ran.

Alex

Gwenny
24.08.2003, 10:51
MG: 64 kg
RG Alpenüberquerung (6 Wo - nein, nicht die Normalroute): 16 - 23 kg
abgenommen: 3 kg

RG Berchtesgadener Alpen (5 T.): 18 kg
abgenommen: - 2 kg (wurde von netten Studenten vollverpflegt und bekocht :) )

Wie könnt ihr nur so schwere Rucksäcke schleppen? *schluck*

Becks
24.08.2003, 14:19
Auf hochalpinen Touren spar ich wo es geht, da kommen tw. nicht mal mehr Hüttenschuhe oder ein Hüttenschlafsack mit. Trotzdem kommt immer mal wieder viel Material zusammen.

Beispiel Piz Palü:
Da waren zur Sicherheit u.a. einige Wasservorräte für den ersten Tag dabei als wir uns einen Zeltplatz suchen gingen (9 l Wasser). Höhenmäßig kam nicht viel zusammen (200 m oder so) und da pack ich auch mal 30 kg und mehr.
Beim EHK in Schweden kam viel Gewicht aufgrund von Lebensmittel für die Reise und vor Ort zusammen. Das waren dann 34 kg, verteilt auf 2 Rucksäcke.
Und Korsika schklug mit 30 kg zu Buche, war eine entsprechende Schinderei an dne ersten Tagen.

Alex

Tobias
24.08.2003, 15:29
Hi!
Also ich wiege immer so um die 85 kg und schleppe auf einer Wintertour meist 35-40 kg Ausrüstung mit (Rucksack und Pulka). Im Laufe von 14 Tagen nehme ich immer bewußt 4-6kg ab. Dabei fühle ich mich gegen Ende einer Tour miest körperlich am stärksten.
Gruß.
Tobias

Nicht übertreiben
26.08.2003, 14:31
@Tobi 35-40kg??? :o Du hast zuviel mit :-?

Gruss
Thorben

Tobias
26.08.2003, 15:37
Hi Thorben!
Ich hab nie behauptet, dass ich wenig mitnehmen würde. Allein unsere Kamera- und Camcorderausrüstung dürfte fast 5 kg wiegen. Ich bin mir übrigens sicher, dass für eine Wintertour 35kg pro Kopf nichts außergewöhnliches sind.
Gruß.
Tobias

LuNAtiC
26.08.2003, 15:47
@tobias: wieviel davon ist essen und wieviele wochen dauert so eine wintertour bei euch.

Nicht übertreiben
26.08.2003, 16:29
Hmm, wenn ich nach Tobias HP gehe, dauern Ihre Touren so um die 2 Wochen. Ok, 5 kg Fotoausrüstung schlägt ins Gewicht aber selbst dann erscheint mir das noch ziemlich viel für ne normale Winterwanderung. Ich hab da so um die 28kg für 2 Wochen und war jetzt mit jemandem los, der sogar nur 25 kg mit hatte.

Aber ist ne Einstellungssache, der eine nimmt lieber ein bisschen Schnickschnack mehr mit, der andere verzichtet auf nen bisschen Komfort und hat nen leichteren Rucksack.

Thorben

(Der bei seiner ersten Wintertour allein 4kg Salami und 3 kg Schokolade dabei hatte :roll: )

Tobias
27.08.2003, 12:21
Hallo!
Also vor allem nach unserer letzten Tour hab ich lieber zuviel mit, als zu wenig. Außerdem bin ich mir nicht zu schade mal ein bißchen mehr zu buckeln und sehe so eine Tour auch als Körperliche Herausforderung, mir macht es Spaß mal richtig Vollgas zu geben. Ich hatte um die 10kg Nahrung dabei und natürlich auch das eine oder andere Ausrüstungsteil das ich nie benutzt habe. Schaut doch mal auf unserer Hp in meine Ausrüstungsliste und sagt mir was Ihr für überflüssig haltet.
Gruß.
Tobias

Nicht übertreiben
27.08.2003, 13:42
@Tobias: Läßt sich leider bei mir immer noch nicht öffnen

boehm22
27.08.2003, 15:43
Hi Tobi,

Genau, alle Seiten und Bilder mit einem Umlaut oder "ß" im Namen lassen sich nicht öffnen.

Tobias
27.08.2003, 16:27
Hallo Leute!
Leider haben wir nicht nur das Problem mit den Umlauten, eine Änderung diesbezüglich hat uns nicht wirklich weitergebracht. Wir arbeiten aber an dem Problem, leider sind wir (erst recht ich nicht :wink: ) keine Profis.
Gruß.
Tobias

Marcel
27.08.2003, 17:28
Hallo zusammen!

So`n richtiger Profi bin ich aber auch nicht. Ich versuche den ganzen Sch... einfach nochmal hochzuladen...
Zum Glück is Saloon nicht da, der würde wieder ordentlich über uns herziehen... :wink:

Mom: unter www.gooutdoor.de/ausruestungsliste.htm geht`s !

Gruss
Marcel

Christian Wagner
27.08.2003, 18:00
Jupp, der Link geht bei mir.

Würde euch noch empfehlen ALLES klein zu schreiben, da entweder Linux oder MS Server (weiss nicht mehr genau welcher) Grossschreibung nicht kennen. Für die ist Ausruestungsliste dann das gleiche wie ausruestungsliste. Hat bei meiner HP dann irgendwann mal Perversionen gemacht, da ich zwei verschiedene Files mit "gleichem" Namen hatte :bg: .

Christian Wagner
27.08.2003, 18:09
Boah, Marcel - in zwei Wochen nen viertel Liter Hanföl verputzt. Kein wunder das Ihr auf den Bildern immer so grinst. ;). ROFL

Nicht übertreiben
27.08.2003, 19:12
imho zuviel:

Fleece Weste (The North Face)
isolierte Hose tut nicht not, Fleece+Gorehose kombinieren
Fleece Sturmhaube 300 (4 Seasons) oder die andere Sturmhaube
Fiskars Schneeschaufel - eine reicht wobei ihr ziemlich viel bei beiden aufgeführt habt, keine Ahnung ob Ihr das jeder oder zusammen mithattet.
Sonst fällt mir nichts ein, den Rest hab ich auch in ähnlicher Form. Komisch, dass ich soviel leichter bin.

Gruß
thorben

Matchbox
08.11.2003, 16:21
1 woche österreich, 3 kg zugenommen :lol:
hab nur tagestouren gemacht und im schnitt jeden tag 2 liter bier geschlürft, in der woche ´ne halbe pulle obstler und jeden tag soviel gefuttert bis mir schlecht wurde :kotz:

war schön *g*

gi
08.11.2003, 18:32
Also me wiegt zwischen 64 und 66 Kilo bei 1,80 Meter Körpergrösse.
Also bin ich nicht unbedingt der stärkste. Da ich nicht so schwer tragen darf ist bei 12 Kilo Gepäck Schluss. Mehr darf nicht, mehr geht nicht.

Ich nehm auf Tour ab, meistens um die 3 Kilo.

mamaguru
08.11.2003, 20:02
@Marcel

[...] Schaut doch mal auf unserer Hp in meine Ausrüstungsliste und sagt mir [...]
Zwei Fragen: ;)

a) Machst du "- Sellerie getrocknet (2 Tüten)" selbst, oder kaufst (wo?) du dir die?

b) (Besonders) Mandeln haben im getrockneten Zustand sehr viele Enzymhemmer, d.h. sie werden sehr schwer verdaulich --> Verdauung erfolgt nicht effektiv. Über das mehrstündige Einweichen, kann dies "umgangen" werden. Einweichen bei (deutlich) <0°C stelle ich mir allerdings etwas schwierig vor. Wie machst du das?

gruß
boris

Tobias
10.11.2003, 13:21
@Mamaguru
Diese Dinge solltest Du besser Marcel fragen, da nur er diese Dinge mitgenommen hatte. Mein Ernährungsplan sah deutlich anders aus :o .
Gruß.
Tobias

mamaguru
10.11.2003, 13:50
@Mamaguru
Diese Dinge solltest Du besser Marcel fragen [...]
Uuuups, da hab' ich euch wohl wervechselt. ;)


Mein Ernährungsplan sah deutlich anders aus :o .
http://www.mamaguru.de/emoticons/zahnlos.gif

gruß
boris

Marcel
13.11.2003, 14:31
Hallo Boris!

ich trockne mir den Sellerie selbst, einfach mit einem Hobel die Selleriestangen zerkleinern und auf die Heizung/Ofen oder in den Backofen mit geöffneter Tür bei kleinster Stufe legen. Ich habe dafür ein extra Trocknungsgerät von Sigg.

Stimmt, die Mandeln werden manchmal schlecht verdaut, was manchmal mit einer zu geringen Säureproduktion im Magen zusammenhängen könnte. Man sollte die Dinger auch besonders gut kauen.

Eine Möglichkeit wäre, die Mandeln vor der Tour ankeimen zu lassen, was übrigens sehr schwer gelingt, und die Keime dann nachzutrocknen.

Gruss
Marcel

mamaguru
16.11.2003, 00:14
@Marcel

ich trockne mir den Sellerie selbst, einfach mit einem Hobel die Selleriestangen zerkleinern und auf die Heizung/Ofen oder in den Backofen mit geöffneter Tür bei kleinster Stufe legen. Ich habe dafür ein extra Trocknungsgerät von Sigg.
Einen "Trockner" wollte ich mir auch schon zulegen, habe es aber bis jetzt noch nicht für "wichtig genug" befunden. ;)


Stimmt, die Mandeln werden manchmal schlecht verdaut, was manchmal mit einer zu geringen Säureproduktion im Magen zusammenhängen könnte.
Hmm... Ganz sooo einfach ist es leider nicht.


Eine Möglichkeit wäre, die Mandeln vor der Tour ankeimen zu lassen, was übrigens sehr schwer gelingt, und die Keime dann nachzutrocknen.
Ich werde mal diesen Weg interessehalber probieren...

gruß
boris

Nicht übertreiben
17.11.2003, 10:43
Ich bevorzuge Mandeln in Form von Marzipan - imo auch gut verdaubar 8)

vlevo
19.11.2003, 23:14
Gepäck meistens 25 kg
Nehme pro Tour ca. 4 Kilo ab.
Seltsamerweise komme ich immer auf 79 wenn ich nach hause komme, egal wie schwer ich vorher war.....

mamaguru
19.11.2003, 23:50
@vlevo

Seltsamerweise komme ich immer auf 79 wenn ich nach hause komme, egal wie schwer ich vorher war.....
Das könnte daran liegen, dass jeder Mensch "sein eigenes Idealgesundwohlfühlgewicht" hat und sich bei diesem Gewicht immer wieder sehr leicht "einpendelt" (wie die Kompassnadel bei magnetisch Nord). Da ich nicht recht weiß, wie ich es erklären kann (Anm.: da dies nicht besonders geläufig ist), vielleicht ein Beispiel aus dem privaten Bereich.

Mein "Idealgesundwohlfühlgewicht" liegt bei 68-69kg (je nach Messweise). Wenn ich anfange über einen längeren Zeitraum (mehrere Monate) deutlich weniger [Anm.: bspw. ist meine Ernährung im Sommer (Hitze) anders, als im Winter (Kälte)] zu Essen, dann sinkt mein Körpergewicht nur ganz ganz langsam um ein paar wenige Kilo. Aber sobald ich über einen verhältnismäßig kurzen Zeitraum mehr futtere, schwups, bin ich sofort wieder bei "meinem Idealgesundwohlfühlgewicht". Genau so verhält es sich, wenn ich über einen längeren Zeitraum "spachtle". Das Gewicht steigt nur langsam (Anm.: aber deutlich schneller, als beim abnehmen), und sobald ich für ein paar Tage weniger esse, schwups, bin ich sofort wieder bei "meinem Idealgesundwohlfühlgewicht".

Das hört sich jetzt vielleicht alles ein wenig "abstrus" an (Anm.: zumal es wirklich sehr vereinfacht ausgedrückt ist), aber ich konnte diese Beobachtung nicht nur bei mir selbst machen, sondern bei einigen lieben Menschen im Freundes-/Bekanntenkreis (Anm.: vornehmlich bei denen, die sich auch mehr oder weniger bewußt ernähren). Naja, und dann gibt's noch einschlägige Literatur "darüber"...

Langer Rede kurzer Sinn: IMO sind die 79kg ein guter Hinweis auf "dein Idealgesundwohlfühlgewicht". Du kannst es ja mal beobachten... ;)


HTH (vielleicht&hoffentlich)
boris

hal9000
12.03.2004, 13:22
Hi,

3 Wochen Alpen mit mehr als 1100 Hoehenmetern pro Tag (Auf- und Abstieg) und leichter Kost (Brot / Kaese zum Fruehstueck / Mittag und Nudeln zum Abendessen) hat mich ca. 8Kg Gewicht gekostet.

Im Schnitt nehme ich bei 2 Woechigen Touren mit vielen Hoehenmetern zwischen 3 und 6Kg ab.

Gruss, hal9000

alaskawolf1980
22.03.2004, 15:52
Ich habe mich bisher noch nicht nach einer Rucksacktour gewogen. Aber habe mich nach den 2 Kanadaurlauben gewogen. Ich schreibe es einfach mal hier rein, falls es jemanden interessiert. Bin mir nicht sicher, ob nur Trekking- und Wandertouren gemeint sind.

1999 wog ich ca. 66 kg bei Urlaubsbeginn. Jeden Tag 7 - 10 Stunden paddeln. Einmal müssen es sogar 14 Stunden gewesen sein, da wir keinen ZEltplatz fanden. Nach dem Urlaub 5 Kilo abgenommen, obwohl es reichlich zu Essen gab. Problem bei mir ist, dass ich nicht sehr große Mengen auf einmal zu mir nehmen kann. Habe einen kleinen Magen und bin relativ schnell satt.

Kanadapaddeln 2003: Startgewicht 69 Kilo. ca. 7 Stunden paddeln pro Tag. Gewichtsverlust 3 Kilo. Könnte daran liegen, dass beim 2 Urlaub das Kajakpaddeln leichter war, als beim ersten Urlaub einen fetten Kanadier voranzutreiben.

Wenn ich mal dran denke vor und nach einer Trekking oder Wandertour mein Gewicht festzuhalten werde ich es hier rein stellen. Bisher habe ich das immer vergessen. :D

jamjag
11.05.2004, 11:36
Bei einer 2-Wochen-Tour auf dem nördlichen Kungsleden habe ich 6 Kilo abgenommen, was schon ziemlich viel war, da ich auch vorher nicht sehr viel gewogen habe( 75 kg bei 191 cm ). Allerdings bestand die Ernährung auch ausschließlich aus Wasser und kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Nudeln oder Kartoffelpulver. Die Tagestouren waren nicht besonders lang, so zwischen 10 und 20 km pro Tag, und der Rucksack war 25 kg bis 21 kg am Ende schwer.