PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lundhags Tempo 20



hAsenmAnn
11.07.2008, 23:32
moin moin!

wer kann mir etwas zum tempo 20 von lundhags sagen? hab das teil noch nicht in den fingern gehabt, aber das niedrige gewicht von 600g klingt verlockend.

würde den rucksack in erster linie für tagestouren nutzen. bin aber auch sehr häufig mit dem rad unterwegs.

hab kürzlich den vo24 von golite auf der hüfte gehabt und hatte den bis dato (für mich) leichtesten und angenehmsten rucksack auf, den ich bisher kannte (auch 600g laut hersteller; war aber knapp 680g schwer, wenn ich das richtig im kopf hab). vom tragegefühl kommt nicht mal ein osprey da ran. der hüftgurt ist in etwa so, wie der gurt beim prowler bag von black diamond und läßt sich genauso gut einstellen. leider sieht das teil so richtig billig aus, daß man sich damit fast nicht auf die straße traut ;-)

unter dem gelächter meiner kommilitonen mußte ich von dannen ziehen.

naja - ganz so schlimm war es nicht, aber optisch würde ich nahezu jeden anderen rucksack bevorzugen.

falls niemand was zum tempo 20 sagen kann: wer kennt denn alternativen für nen rucksack von etwa 20l und ner masse von deutlich unter einem kg?

Rajiv
14.07.2008, 18:33
Kann dir zu dem Lundhags nix sagen.
Da aber bisher noch keine andere Antwort gekommen ist, hier mal meine Ideen bezüglich möglicher Alternativen.
Habe keine Vorstellung wie du dir den zukünftigen Rucksack gedacht hast, deswegen kann es durchaus sein, daß ich mit den Beispielen überhaupt nicht weiterhelfen kann, aber das wird sich ja herausstellen.

Nuovo (http://www.doldyruksaky.cz/eng/lezeni_a_turistika_nuovo_25_16.html) von Doldy, 16Liter-600g oder 25Liter-700g

Doldy Nuovo-16 (http://www.eukasa.de/outdoor-sport/webshop/182829/doldy/doldy-nuovo-16/) für 38€

Doldy Nuovo-25 (http://www.eukasa.de/outdoor-sport/webshop/182827/doldy/doldy-nuovo-25/) für 44€

Doldy Vesper-26-Cordura/ (http://www.eukasa.de/outdoor-sport/webshop/15337/doldy/doldy-vesper-26-cordura/) wiegt ca. 650g und kostet 47€, wenn man statt Cordura Codra nimmt, dann spart man noch 6€

Life (http://www.eukasa.de/outdoor-sport/webshop/15331/doldy/doldy-life-19-codra/) von Doldy, ca. 19 Liter, sehr spartanisch, ca. 400g und ca. 24€

Doldy Shadow-22-Codra-light (http://www.eukasa.de/outdoor-sport/webshop/181637/doldy/doldy-shadow-22-codra-light/) wiegt 850g, hat 22 Liter Volumen und kostet 38€

Der 950g schwere 25-Liter-Rucksack Avenger 25 von Doldy ist vermutlich schon zu schwer.

Bei den kleineren Rucksäcken aber unbedingt mal probieren ob man mit denen überhaupt klarkommt. Einige Leute haben da schon größere Schwierigkeiten, den Rucksack so einzustellen, daß er auch zu einem paßt.

Rajiv

hAsenmAnn
14.07.2008, 22:23
also nutzen würde ich den rucksack wie gesagt für tagestouren oder radtouren. da kommt im prinzip nur eine regenjacke, erste-hilfe-set, ne kleinigkeit zu essen und evtl ein trinksystem rein.

der doldy nuovo 16 kommt meinen vorstellungen glaub ich recht nah.
kannst du mir denn etwas zu dem hüftgurt sagen? ist der hüftgurt zusätzlich zur vorderen schnalle nochmal seitlich mit spanngurten verstellbar? das war nämlich das besondere am golite rucksack, den ich kürzlich ausprobiert habe. dadurch saß der gurt bombenfest auf der hüfte. auf dem rad konnte man den auch hervorragend nutzen. preislich kann der golite natürlich in keinster weise mit dem doldy mithalten. (die firma kannte ich aber bis heute auch gar nicht)

was ebenfalls nicht auf dem bild zu erkennen ist: hat der nouvo 16 einen abstandhalter am rücken? (zumindest deutet das 'air ... system' darauf hin)

überlege den schon fast blind zu bestellen wegen des niedrigen preises. den kann man dann immer noch verschenken, falls der nicht richtig sitzt oder zu kurz ist.

achso: warum ich mich (abgesehen vom aussehen) bisher nicht für den golite entschieden habe, ist die größe von 24l. habe anfänglich vergessen zu erwähnen, daß ich eigentlich einen rucksack mit max 20l volumen eher aber einen rucksack richtung 15l haben möchte, jedoch keinen reinen trinkrucksack - die sind mir dann mit ner einstelligen volumenzahl zu klein.

schaue mir gerade den bergans runlight 12 an. bei dem wüßte ich allerdings auch nicht, wo ich den mal ausprobieren könnte.

Rajiv
15.07.2008, 01:42
Die Nuovo sind erst vor kurzer Zeit in die Serienfertigung übernommen worden, deswegen hatte ich bisher auch noch keinen in der Hand gehabt.
Ich vermute aber, daß beim Nuovo der Hüftgurt keine zusätzlichen Einstellgurte hat. Das Tragesystem ist wahrscheinlich recht einfach, ich vermute, daß es ungefähr so (http://www.doldyruksaky.cz/eng/carrying_systems_air_plus.html) aussieht. Also kein gespannter Netzrücken oder ähnliches.

Doldy ist ein relativ großer tschech. Rucksackhersteller, versucht nicht jeder Modeströmung hinterherzulaufen, trotzdem eigentlich auf dem Stand der Zeit. Habe selber von Doldy größere Rucksäcke in Gebrauch und bin sehr zufrieden, die Verarbeitung ist gut, es gibt aber schon den einen oder anderen Hersteller bei dem die Verarbeitung immer perfekt ist und der da Doldy gegenüber etwas besser abschneidet; ist aber nix Ernsthaftes an Mängeln, sind eher Details die man bei äußerst genauem Hinsehen bemerkt (aber auch bei Deuter findet man da hin und wieder eine Stelle die nicht perfekt ist) und die aber keinerlei Probleme bereiten (gewissermaßen Meckern auf hohem Niveau).

Rajiv

hAsenmAnn
15.07.2008, 02:10
ahhh, sehr schön. abstandhalter bringen nämlich in meinen augen nicht soo viel, außer, daß sich der schwerpunkt des rucksacks weiter vom körper 'wegbewegt'. beim biken allerdings schadet ein abstandhalter nicht. schade, daß man den hüftgurt nicht sieht und keine angaben zur rückenlänge gemacht werden. ich glaube, ich werd mir denn trotzdem blind bestellen.

wenn ich auf die nase falle, dann muß ich den nächsten wohl doch mal anprobieren oder dich züchtigen ;-)

von deuter bin ich im übrigen eh nicht besonders überzeugt, weil die generell viel zu kurze rücken haben - nicht, daß ich jetzt besonders groß bin, aber ich seh halt ständig leute mit deuter rucksäcken, die denen einfach zu klein sind. :bg:

Rajiv
15.07.2008, 13:10
Wenn er überhaupt nicht paßt (kann zur Rückenlänge des Nuovo nichts sagen, habe keine Ahnung für welche Leute er da geeignet ist), dann kannst du doch den Rucksack zu Eukasa zurückschicken. Das Rückporto wird aber bei dir hängenbleiben, da unter 40€.
Fährmann hat ja schöne leichte kleine Rucksäcke, aber bei Gucki (510g, 20 Liter, 43€) und auch Spock (450g, 19 Liter, 40€) dürfte es wegen des Hüftgurtes mit dem Radfahren nicht so toll sein. Sind eher als robuste Tagesrucksäcke (für Fußgänger, nicht unbedingt für Radfahrer) gedacht.
Der Osorno (reichlich 600g) könnte da vielleicht passen, aber der ist deutlich größer (29 Liter) und kostet auch schon 75€. Da es kaum noch Läden gibt, die Fährmann im Sortiment haben, müßte man auch da direkt bestellen, habe noch nichts zurückgeschickt an Fährmann, weiß deswegen nicht wie das dort gehandhabt wird (vermutlich sind die da nicht begeistert). Aber bei Fährmann kann man anrufen und eigentlich ist da immer jemand da, der sich auskennt und die gewünschten Informationen geben kann; kann aber jetzt in der Urlaubszeit anders aussehen.

Rajiv

hAsenmAnn
16.07.2008, 00:30
werd ich ja sehen. aber zurückschicken werd ich den sehr ws nicht. wenn er nicht passt, dann brauch ich halt neue vorschläge :lol:

hAsenmAnn
30.07.2008, 00:05
so! nach längerem warten ist der rucksack endlich gekommen (nicht der lundhags).

der nuovo 16 macht einen sehr guten eindruck. insbesondere die verarbeitung ist tadellos. mit einem deuter logo drauf, ließe sich dieser rucksack vermutlich für locker das doppelte unters volk bringen.

schönes detail: man kann den trinkschlauch an beiden schultergurten befestigen - bei deuter zb gibt es idr nur eine befestigungsmöglichkeit.

allerdings ist er nicht ganz so leicht, wie er angepriesen wird, sondern wiegt 100g mehr, also 700g. des weiteren ist für mich unklar, was man an dem rücken einstellen kann. auch ist die rückenlänge (wie bei den meisten rucksäcken dieser größe) ein wenig zu kurz geraten für leute jenseits der 180cm körpergröße. wiegt jedoch alles nicht so schwer, weil der rucksack ja blind gekauft wurde.

großes minus ist allerdings das fehlen eines hüftgurtes. es handelt sich hierbei definitiv um einen bauchgurt, der an der ansatzstelle am rucksack selbst gepolstert ist, jedoch nicht im mindesten die hüfte einfasst oder umfasst.

jedoch wird sich auch das (ich hoffe zumindest) nicht besonders bemerkbar machen, da ich nicht vorhabe, ihn mit einem hohen gewicht zu bepacken.

der lundhags tempo hat in den augen eines freundes, der ihn sich angeschaut hat (es war allerdings der tempo 10) einen normalen eindruck gemacht. nichts dran, was erwähnenswert ist, außer eben daß sich der hüftgurt unter dem rucksack befindet.

mein fazit: ich halte den doldy nuovo 16 für einen zu diesem preis unschlagbaren (ultra)leichtrucksack, was verarbeitung, gewicht und optik angeht. bewertet man allerdings den tragekomfort mit, so muß man bei diesem rucksack leichte abstriche machen, wenn man den golite vo24 aufhatte (vollwertiger, brilliant einzustellender und sich anpassender hüftgurt + recht langer rücken). leider war der golite allerdings optisch nicht das maß aller dinge.