PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksackkauf: Großer Trekkingrucksack rund 70 Liter



MrLast
08.07.2008, 14:21
Hallo Zusammen!

Ich brauche einen neuen Rucksack.
Ich habe im Moment einen tollen LoweAlpine,
aber da macht das Torso Tragesystem einfach nur bis 17/18 Kilo mit.
Alles andere wird ungemütlich.
Nun möchte ich im Sommer für 14 Tage in Nordnorwegen auf Tour gehen.
Wir werden mindesten gut 20 Kilo Gepäck mit uns haben. Am Anfang bestimmt 24 Kilo. So habe ich mich mal schlau gemacht und bin im Prinzip auf drei Rucksäcke gestoßen.


[http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ta_30004&k_id=0400&hot=0]Bach Slim Mac[/url]
Gregory Palisade 80 (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=me_30801&k_id=0400&hot=0)
Osprey Argon 70 (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=osp30801&k_id=0400&hot=0)

Ich muss sagen, dass ich mich ein wenig in den Bach verliebt habe.
Nicht zuletzt auch, weil er sehr rustikal gebaut ist und einfach nur ein Rucksack ist und nicht noch ein Designstück. Der Hüftgurt wirkt für mich irendwie besser, wie bei den anderen, aber das kann auch einfach Gewöhnungssache sein.
Mein Orsprey gefällt es mir nicht so gut, dass das Gewicht doch nicht direkt am Rückel liegt.
Ich hoffe, ich kann ein wenig auf Eure Erfahrugen setzten!

Danke schon mal!
Severin

barleybreeder
08.07.2008, 14:24
Na ja, ich habe das Vorgängermodell vom Palisade und finde den toll.
Tragesystem ist spitze wenn einen der Hüftgurt nicht stört...hat sich ja etwas geändert.
Vielleicht ist er ja auch nicht mehr ganz so hart.

Schon mal alle aufgehabt? Wäre wichtig. Aussehen sollte zweitrangig sein!

:popcorn:

dooley242
10.07.2008, 23:23
:hahaa: Prima, das deckt sich ja genau mit meinem Interessenbereich.

Ich war eigentlich nur zum Globi gegangen, um den Argon 70 mal aufzusetzen, bevor ich ihn mir hole.
Nicht schlecht, aber lange nicht überragend. Der Aether passt garnicht, aber der ist auch nicht für das Gewicht.
Dann verschiedene Deuter und Tatonka probiert, auch nix für mich. Nach 2 Std. keine Lust mehr.:motz:

Beim nächsten Mal noch mal den Argon probiert, immer noch nicht überzeugt.;-)
Dann von Bach den Specialist 2FA. Der sitzt klasse, aber nur bis 18-20kg.
Als nächstes den Bach SlimMac und der sitzt fast noch besser. Hab die beiden jetzt noch 3x miteinander verglichen und weiss immer noch nicht, ob ich den mit dem tragfähigeren Gestell nehmen soll(SlimMac) oder den, der mir besser gefällt (2FA).

Randonneur
11.07.2008, 02:23
Ich wuerde den besser sitzenden Rucksack nehmen, bei Dir also wohl der SlimMac. Aus dem gleichen Grund habe ich den Argon. ;-)

karlson
11.07.2008, 04:06
Absolut Schwerlasttauglich ist das X1 Tragesystem von Tatonka (u.a. verbaut in den TT Sachen, früher im Katanga, jetzt im Bison). Ich habe mit einem Tatonka Katanga 90 bis zu 35kg auf Tour getragen und hatte nicht das Gefühl, dass da schon das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Echt grandios für derart hohe Lasten, eventuell willst du ja irgendwann auch mal mehr als 24 kg tragen bzw. man kann es dann im Notfall wenigstens...
Ab 20 kg Gewicht würde ich ohnehin immer einen RS mit deutlich höherer Gewichtskapazität nehmen, zum einen ist das deutlich bequemer, zum anderen weß man ja nicht, was noch dazukommt (wenn ich Abwurfstangen von nem Hirsch, nem Ren oder ne Elchschaufel sehe packe ich die z.B. immer ein, egal wieviel ich sonst noch dabei habe :bg:). Eventuell solltest du auch über etwas mehr Volumen nachdenken, es ist angenehm, wenn man nicht jeden Morgen Tetris spielen muss, alles in den Rucksack bekommt und nicht alles stark komprimiert werden muss. Das gilt aber eher ab 1,5 bis 2 Wochen Tourdauer und man braucht ein bißchen mehr disziplin, damit man das Volumen nicht voll ausnutzt. Ich werde jetzt wohl von 90 auf 130 Liter umsteigen, klingt übertieben, aber ich finde es bequem und für mich sinnvoll. :wohoo:

hAsenmAnn
12.07.2008, 00:18
ich kann nur was zum argon sagen: trägt sich sehr gut, allerdings stört mich irgendwas am deckelfach; stoße irgendwie mit dem kopf dagegen. aether finde ich überragend, aber der ist ja fürs tragen von lasten über 20kg nicht unbedingt gemacht.

die beiden anderen rucksäcke hab ich noch nicht getragen

Werteverfall
12.07.2008, 00:39
Ich kann karlson nur zustimmen, ich habe selber einen Tatonka Rucksack mit dem X1 Tragesystem... tragekomfort vom allerfeinsten !!! 35 Kg finde ich zwar echt schon heftig und bei 130 L wüsste ich warscheinlich auch nicht was da alles rein soll, aber gut zu wissen, dass es doch irgendwie gehen muss. :bg:

hAsenmAnn
12.07.2008, 00:52
hmm, ihr seid so begeistert von tatonka? also ich komm mit tatonka und deuter (sind ja vom tragesystem als auch von den schultergurten mit befestigung fast identisch) gar nicht zurecht. das tragesystem sitzt bei mir hinten und vorne nicht, sodaß es gar nix nützt, daß es so exorbitant steif ist, weil ich einfach die last nicht richtig auf die hüfte krieg.
dazu kommt, daß mir die anbringung der schultergurte, also der verstellbereich der rückenlänge immer auf die wirbelsäule drückt.

ich brauch ein etwas flexibleres tragesystem, das meine hüfte besser umschließt.

hoffe, daß mein körper nicht allzu sehr deformiert ist :bg:

cancin
17.07.2008, 08:51
Hat niemand Erfahrungen mit dem Gregroy oder allgemein mit Gregory als Marke?

dooley242
17.07.2008, 09:14
Doch, einige: http://forum.outdoorseiten.net/search.php?searchid=1245567 :grins:

julianbali
17.07.2008, 15:15
hab auch nen gregory palisade. müsste das modell von 2003 oder 2004 sein (hab ihn 2005 als vorgängermodell gekauft). bin ziemlich in ihn verliebt :grins:.

hat nen ziemlich steifen hüftgurt, aber gerade deswegen lassen sich auch lasten von ca. 25 kg recht problemlos meistern. 30 kg hatte ich nur für kürzere märsche drin, da wars auf jeden fall auch ok.

ist allerdings mein erster tauglicher rucksack, sodass ich keinen direkten vergleich hab. würd ihn aber jederzeit wieder kaufen.
allerdings war bei mir kaufentscheidend, dass er am besten auf meinen rücken gepasst hat (und die sind ja bekanntlich verschieden...)