PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [CN] Chinesische Mauer 2007



chinook
04.06.2008, 09:24
Land: China

Schon lange bin ich in der Pflicht: Meine Wanderung entlang der westlichen Chinesischen Mauer:


Reisezeit: April - Juni 2007
Ort: Westchina
Dauer: 60 Tage brutto

Beginnen wir am Rande der Taklamakan in der Nähe von Dunhuang:

http://img253.imageshack.us/img253/5117/img0121de4.jpg (http://img253.imageshack.us/my.php?image=img0121de4.jpg)

Auf dem Foto sind einige Kamele, die nach Aussage eines Einheimischen bereits Verstorbenen gehören. Die Landschaft ist recht isotrop, wenn Ihr Euch umdreht seht Ihr das gleiche Bild, allerdings ohne Kamele ;-).

Noch erreichbar mit irgendwelchen normalen Transportmitteln (e.g. Taxi) ist der Jade Tor Pass (玉门关). Dieser gilt gemeinhin als der westlichste Punkt der Chinesischen Mauer (was er nicht ist ...).

http://img219.imageshack.us/img219/9817/yumenguanld9.jpg (http://img219.imageshack.us/my.php?image=yumenguanld9.jpg)

Nach ein wenig Suche in der doch eher trostlosen Landschaft finde ich die Mauer,

http://img219.imageshack.us/img219/7375/hanchaochangchengai4.jpg (http://img219.imageshack.us/my.php?image=hanchaochangchengai4.jpg)

die hier aus Schichten von komprimiertem Schotter und Stroh(!) ist. Immerhin ca. 2200 Jahre alt. Hier regnet es wenig ...

Schnell wird klar, dass die mitgebrachten Wasservorräte nicht den ersten Tag halten, so bin ich froh, den ersten Menschen zu treffen, der prompt für mich Nudlen kocht und Wasser spendet:

http://img91.imageshack.us/img91/4903/chimianvj9.jpg (http://img91.imageshack.us/my.php?image=chimianvj9.jpg)

Er freut sich sehr über meine (erlahmten) GPS-Batterien, er wird damit noch fast einen Monat sein Radio betreiben können. Nächste Woche kommt sein Sohn, der in der nächstgelegenen Stadt arbeitet mit dem Motorrad vorbei, er freut sich sehr. Seine Frau wohnt und arbeitet auch dort. Er selber besitzt ca. 100 Schafe.

Weiter gehts und zu meiner Überraschung finde ich einen halben Tag weiter Oberflächenwasser:

http://img241.imageshack.us/img241/3098/dunhuangneibiantk5.jpg (http://img241.imageshack.us/my.php?image=dunhuangneibiantk5.jpg)

Und schnell habe ich mit Hilfe meines Trichters, eines Socken und Toilettenpapier meinen Wasservorrat wieder auf eine Überlebensmenge gebracht.

Völlig unvorbereitet erwischen mich hier massive Mückenangriffe, ich habe weder Mückenmittel noch sonstwas dabei. Nach wenigen Stunden sehe ich aus wie ein Streuselkuchen ...

http://img148.imageshack.us/img148/8818/img0207sg7.jpg (http://img148.imageshack.us/my.php?image=img0207sg7.jpg)

Die Mauer habe ich verloren, sie ist hier entweder komplett erodiert oder nicht mehr erkennbar. Später werde ich auf Satellitenfotos sehen, wo ich sie verloren habe.

Am Abend kann ich mir mit meimem Hobo (sic!) Nudeln kochen

http://img207.imageshack.us/img207/7554/inthesearchofthewallsu0.jpg (http://img207.imageshack.us/my.php?image=inthesearchofthewallsu0.jpg)

und am nächsten Tag geht es weiter in psychisch eher strapazierendem Gelände:

http://img141.imageshack.us/img141/218/shamoqw9.jpg (http://img141.imageshack.us/my.php?image=shamoqw9.jpg)

Ab und wann zeigen noch verfallene Wachtürme den Weg der Mauer:

http://img171.imageshack.us/img171/8043/funghuotaizx1.jpg (http://img171.imageshack.us/my.php?image=funghuotaizx1.jpg)



http://img98.imageshack.us/img98/4212/lastbeacontowertm8.jpg (http://img98.imageshack.us/my.php?image=lastbeacontowertm8.jpg)

Da die Landschaft immer anspruchsvoller (Wassermangel, Besiedlungsdichte, ...) wird und fast jede Information fehlt, dass dort überhaupt noch Mauerreste vorhanden sind, verlasse ich hier die Mauer und nehme den nächsten Bus in die nächste Stadt. Absicht: die Ming-Dynastie Mauer wieder dort aufzunehmen, wo sicher Reste vorhanden sind und die Überlebbarkeit der Wanderung in die offene Wüste vermutlich gesichert ist ...

[more to come]

rumtreiberin
04.06.2008, 11:25
*freu*

wieder ein hoffentlich größerer Reisebericht.

Eine so "leere" Landschaft ist schon beeindruckend, sowas hab ich "live" noch nie gesehen.

Mal so ne ganz praktische Frage: Sprichst du chinesisch oder hast du "mit Händen und Füßen" kommuniziert?

chinook
04.06.2008, 11:37
*freu*

wieder ein hoffentlich größerer Reisebericht.

Eine so "leere" Landschaft ist schon beeindruckend, sowas hab ich "live" noch nie gesehen.

Mal so ne ganz praktische Frage: Sprichst du chinesisch oder hast du "mit Händen und Füßen" kommuniziert?

Ja, ich spreche chinesisch. Ohne das wäre ich dort nicht losgelaufen. Das Mindeste, was ich sagen wollte oder musste war das "Danke" für Wasser, Essen oder Schlafplatz. Ausserdem war jeder, den ich dort getroffen habe hoch interessiert an dem Land (oder der Welt) aus der ich komme. Keiner(!) hatte je einen Ausländer gesehen noch getroffen.


-chinoook

rumtreiberin
04.06.2008, 12:28
Bestimmt auch für dich interessant, von den Leuten zu hören wie sie leben oder Dinge sehen. Freue mich auf die Fortsetzung deines Berichts.

Meine bisherigen Touren waren immer irgendwo in Europa, und mir ist es sehr wichtig mich mit den Leuten unterhalten zu können - das allermindeste was man in Landessprache braucht ist das was beispielsweise Vivalranger in seinen "Vokabellisten" nennt, ich denke das hat neben Interesse an anderen Menschen auch was mit Respekt vor dem Gastland zu tun. Gerade für Solotouren ist das für mich auch ein Auswahlkriterium ob ich hoffen kann wenigstens eine Sprache die ich gut spreche als Verständigungssprache zu benutzen, da ich grade Solotouren meist auch etwas "zivilisationsnäher" als welche mit Tourpartnern plane. Da ist es für mich schon angenehm zu wissen, daß es Hoffnung gibt mit deutsch, englisch, französisch, spanisch oder russisch wenigstens bei einem Teil der Leute weiterzukommen.

SwissFlint
04.06.2008, 12:35
Hallo Chinook
da bin ich jetzt doch erstaunt, dass du der erste Ausländer war, den sie gesehen haben... ich denke die Mauer wird nicht nur von Touristenbussen besucht.. :o

Ich werde mit Google Earth deiner Wanderung folgen... bin gespannt auf diene Fotos und Bericht

Danke

chinook
04.06.2008, 13:48
Hallo Chinook
da bin ich jetzt doch erstaunt, dass du der erste Ausländer war, den sie gesehen haben... ich denke die Mauer wird nicht nur von Touristenbussen besucht.. :o




Hi,

die Touristen fahren wenige Punkte ganz weit im Osten an. Alles nahe Beijing. Und sonst ist die Mauer sehr lang. Da verläuft sich jeder Tourismus ...


-chinooook

KuchenKabel
04.06.2008, 15:08
Hätte mich auch gewundert, wenn die Überreste auf den Fotos von vielen Bussen angefahren werden...
Bin auch schon gespannt, was du da aller erlebt hast.

Komtur
04.06.2008, 15:35
die Touristen fahren wenige Punkte ganz weit im Osten an. Alles nahe Beijing. Und sonst ist die Mauer sehr lang. Da verläuft sich jeder Tourismus ...

Gestern oder vorgestern lief ein Bericht über China im TV (wenigstens etwas das man bei dem sonstigen Schrott noch ansehen kann) und dort wurde gesagt, dass die Mauer wohl ca. 5000km lang ist - das geht aus den Unterlagen der letzten Jahrhunderte hervor - aber genau weiss das niemand.
Daher hat China nun eine große Anzahl Vermessungstechniker losgeschickt, die nun wirklich diese Mauer komplett neu vermessen.

Gruß

Dirk

SwissFlint
04.06.2008, 15:42
http://maps.google.com/maps?q=http://bbs.keyhole.com/ubb/download.php?Number=599229&t=k&om=1

Die Chinesische Mauer auf Map und dokumentiert

Bez. Ausländer.. ich dachte eben, dass besonders die Enden immer wieder von Wissenschaftlern untersucht worden seien, ob es wirklich das Ende gewesen sei... und.. wie man ja liest bei Wicki und auch bei dir, hat man inzwischen weitere Teile gefunden.
Ausserdem dachte ich, dass es öfters Wanderer auf der Route gäbe..die die ganze Strecke laufen wollten.. (inkl. Würstchenbude :baetsch:)

Philadelphia
04.06.2008, 15:50
Hi,

die Touristen fahren wenige Punkte ganz weit im Osten an. Alles nahe Beijing. Und sonst ist die Mauer sehr lang. Da verläuft sich jeder Tourismus ...


-chinooook

Ist es nicht auch so, das es mehrere Chinesische Mauern gibt, jeweils aus den verschiedenen Dynastien. Und die berühmte steinerne Chinesische Mauer ist nur die geschichtlich jüngste davon? Ich denke mich zu erinner mal einen Bericht darüber gesehen zu haben.

Komtur
04.06.2008, 22:45
http://maps.google.com/maps?q=http://bbs.keyhole.com/ubb/download.php?Number=599229&t=k&om=1

Die Chinesische Mauer auf Map und dokumentiert

Ähm, hast Du den Text dazu gelesen?
Es sind nur winzige Bruchstücke der Mauer - nicht mal 500km und der Schreiber sucht noch GPS Koordinaten von anderen "Wanderern" um es zu komplettieren.

Ausserdem sind die einzelnen Trackpunkte 200 bis 500 Meter voneinander entfernt - da liegt die Genauigkeit bei schlechter als 20%

Naja ....

Gruß

Dirk

chinook
04.06.2008, 23:05
Ist es nicht auch so, das es mehrere Chinesische Mauern gibt, jeweils aus den verschiedenen Dynastien. Und die berühmte steinerne Chinesische Mauer ist nur die geschichtlich jüngste davon? Ich denke mich zu erinner mal einen Bericht darüber gesehen zu haben.

Ich schrieb ja, dass es sich um die Han Dynastie Mauer bei Dunhuang handelt. Somit ist doch alles klar, oder?


-chinoook

SwissFlint
04.06.2008, 23:14
@Komtur
ja.. du hast natürlich recht.. ist aber trotzdem das Beste was ich gefunden habe ausser Wicki - ich hoffe, mit den paar Fixpunkten dann dem Chinook seinen Ausführungen folgen zu können.

Schade, das mit deinem Rucksack

Philadelphia
05.06.2008, 07:31
Ich schrieb ja, dass es sich um die Han Dynastie Mauer bei Dunhuang handelt. Somit ist doch alles klar, oder?


ja stimmt, hast natürlich recht. Muss ich übersehen haben. Werde das nächste mal die Augen besser aufmachen :o.
Grüße Philadelphia :p

Hitman
10.06.2008, 12:47
Bin auch schon gespannt wies weiter geht - hast du deine Route via GPS aufgezeichnet? - Wenn ja, könntest du diesen Track online stellen, oder über googlemaps legen, damit wir sehen können wo du entlang gelaufen bist.

Danke

Wanderer86
13.08.2008, 12:23
Schöner Bericht und klasse Fotos.
Nur wann geht es weiter????:gosche:

Viele Grüße
Matthias

chinook
13.08.2008, 23:07
Schöner Bericht und klasse Fotos.
Nur wann geht es weiter????:gosche:

Viele Grüße
Matthias


Er ging ja weitaus weiter, da fehlt noch der Bericht. Und in ca. einem Monat werde ich auf irgend einer Chinesischen Mauer gehen.


-chinoook

Ivo
14.09.2008, 11:11
Was hattes Du denn so an Ausruestung dabei? Der Rucksack sieht recht uebersichtlich aus ;) Gibts ne Packliste?

Ivo

chinook
15.09.2008, 03:35
Was hattes Du denn so an Ausruestung dabei? Der Rucksack sieht recht uebersichtlich aus ;) Gibts ne Packliste?




Eine Packliste habe ich im Kopf ;-). Ich bin ab Freitag wieder in China und werde meine Wanderung fortsetzen, ich hoffe, die Provinz Shanxi entlang der inneren Grossen Mauer durchqueren zu können. Wenn ich wieder da bin werde ich die Packliste posten, die sehr ähnlich sein wird wie in 2007.


-chinoook

NRWStud
17.09.2008, 11:44
Man darf gespannt sein ;-)

Aber schöner Bericht und sehr gute Fotos, gerne weit mehr davon und ich hoffe doch, dass Du den fehlenden Bericht und die verbliebenen Fotos noch nachreichen wirst, wenn Du wieder zurück bist. ;-)

Wünsch Dir für nächste Woche viel Spaß und viel Erfolg bei deinen Unternehmungen

LG

Chris

derjoe
17.09.2008, 14:23
sehr geil! Ich bin mal 2 Tage auf der Mauer lang gewandert mit Übernachtung, das war das mit Abstand urigste was ich auf meiner Chinareise gemacht habe, mitten in der Pampa auf der verfallenen Mauer zu schlafen, beim Laufen keine Spur der Zivilisation, keine touris außer uns, man hört nur man vom Tal rauf den Esel schreien - einfach genial. Aber länger durch die chinesische Pampa zu laufen - Respekt! Ich muß unbedingt wieder mal hin.

Gruß,
Joe

chinook
17.09.2008, 14:26
Wo war das? War das fremdorganisiert?


-chinoook

derjoe
17.09.2008, 14:39
Ne, da gab es keine geführten Touren hin. Die anfahrt hatten 2 Zimmergenossen organisiert, kann die leider nicht genau sagen wo es war, weiß nur, daß wir von Beijing etwa 2 Stunden gefahren sind. Die Idee hatten wir aus dem Lonely Planet. Und ich erinnere mich noch an eine kleine Staumauer, die wir am zweiten Tag überschritten hatten, da mußten wir duch eine kleine Siedlung.

Wichtig finde ich es halt, an einen nicht restaurierten Abschnitt zu gehen, wo hunderte von Touristen lärmend, mit Big Mäc, Cola, Taschenventilator laut quakend um einen herum ziehen, ständig Eis verkauft wird und man am Gipfel eine blöde Urkunde erhält... . Das macht die Stimmung voll kaputt.

Vielleicht kannst du über googleearth ein paar gute Stellen finden. Aber: gutes Schuhwerk mitnehmen, da geht es gerne mal fast senkrecht runter wenn die Mauer einen "Durchbruch" hat.

Zur Not einfach vor Ort erkundigen, in den Hostels habe ich viele getroffen, die wirklich Chinaerfahren waren, die konnten einem recht gut weiterhelfen.

Gruß,
Joe

chinook
17.09.2008, 15:15
Ne, da gab es keine geführten Touren hin. Die anfahrt hatten 2 Zimmergenossen organisiert, kann die leider nicht genau sagen wo es war, weiß nur, daß wir von Beijing etwa 2 Stunden gefahren sind. Die Idee hatten wir aus dem Lonely Planet. Und ich erinnere mich noch an eine kleine Staumauer, die wir am zweiten Tag überschritten hatten, da mußten wir duch eine kleine Siedlung.

Wichtig finde ich es halt, an einen nicht restaurierten Abschnitt zu gehen, wo hunderte von Touristen lärmend, mit Big Mäc, Cola, Taschenventilator laut quakend um einen herum ziehen, ständig Eis verkauft wird und man am Gipfel eine blöde Urkunde erhält... . Das macht die Stimmung voll kaputt.

Vielleicht kannst du über googleearth ein paar gute Stellen finden. Aber: gutes Schuhwerk mitnehmen, da geht es gerne mal fast senkrecht runter wenn die Mauer einen "Durchbruch" hat.

Zur Not einfach vor Ort erkundigen, in den Hostels habe ich viele getroffen, die wirklich Chinaerfahren waren, die konnten einem recht gut weiterhelfen.



Vielen Dank für Deine Tips.

Ich bin bisher nur 1400km auf der Mauer gelaufen, habe jetzt in drei Wochen 400-600km in Aussicht, war in der Gegend von Beijing an drei Stellen auf der Mauer (Badaling, Mutianyu, Huanghuacheng), habe eine kleine Bibliothek mit so ziemlich jedem Buch über die Mauer (inzwischen auch chinesischen), arbeite an einem internationalen Projekt zur Kartorgrafierung der Mauer und habe so ziemlich alles sichtbare in GE aufgenommen und dokumentiert (Qi Dynastie Great Wall, Zhao Guo GW, Qing Dynastie GW, Han Dynastie GW, Song Dynastie GW, Tang Dynastie GW und Ming Dynastie GW) was noch sichtbar ist.
Aber Deine Anregung mit dem guten Schuhwerk werde ich beherzigen ...


-chinoook

derjoe
17.09.2008, 15:21
Vielen Dank für Deine Tips.

Ich bin bisher nur 1400km auf der Mauer gelaufen


-chinoook

Ups, soorry :).

ich hatte nicht drauf geachtet daß du als Threadautor diese Frage gestellt hattest. Dachte, das wäre ein chinainteressierter... . Ich ziehe mich dann mal auf Knien zurück :).

Jedenfalls sehr beneidenswert was du da durchziehst!

Gruß,
Joe

meisterJäger
23.09.2008, 15:58
hm leider seh ich keine Fotos, sind die entfernt worden oder liegts an meinem Rechner?

Der Waldläufer
23.09.2008, 15:59
hm leider seh ich keine Fotos, sind die entfernt worden oder liegts an meinem Rechner?

Nö, liegt nicht an Deinem Rechner. Ist bei mir das Gleiche. Ist auch in allen anderen Threads der Fall.

meisterJäger
23.09.2008, 16:03
Nö, liegt nicht an Deinem Rechner. Ist bei mir das Gleiche. Ist auch in allen anderen Threads der Fall.

jop grad auch gemerkt, allerdings dachte ich da jetzt kanns nur noch an deinem Rechner liegen und hab neugestartet... naja dann wohl doch nicht, danke ;-)

thefly
23.09.2008, 16:10
liegt allem Anschein nach an imageshack, die Server sind im Moment nicht erreichbar.