PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wasserentkeimung



gi
29.07.2003, 21:07
Hi!

Ich suche einen Weg (Fluss, etc.)Wasser zu entkeimen.
Welche Wasserfilter nehmt ihr her?
Erziehlen Tabletten die gleiche Wirkung?
Welche könnt ihr empfehlen?

Danke
-- gi

Christian J.
30.07.2003, 11:49
Da hänge ich meine Frage gleich mal dran:

Wie zuverlässig ist Micropur (nur Silberionen/kein Chlor) Kann man auf Chloentkeimung verzichten?

Danke
Christian

Greg
30.07.2003, 12:16
Moin,


also ich habe in drei Wochen Schottlandurlaub keine Probleme mit Micropur gehabt.

Allerdings hab cih auch nur Wasser aus kleinen Flüssen benutzt, keine Seen o.ä.


Greg

boehm22
30.07.2003, 13:12
Hi,
in Canada auf dem WCT hab ich welche getroffen, die wurden angeblich krank, wegen dem gefilterten Wasser aus einer kleinen nicht besonders schnell fließenden Quelle.
Ich glaube aber es waren die 9 Liter Rotwein (3 Bladders mit je 3 Litern) für 6 Leute auch nicht unschuldig.

Dani
30.07.2003, 16:25
gab scho zig threads zu diesem thema => suchfunktion.

soviel ich weiss verhindert micropur ohne chlor nur die verkeimung von sauberem/keimfreien wasser und macht es so haltbar (jahre!) aber reicht nicht zum entkeimen von "fluss"-wasser.

ICEMAN_1230
30.07.2003, 19:22
Hi!
Benutze selber Micropur Forte, oder den Pocketfilter von Katadyn, in den Alpen brauche ich aber beides ab ca.1500m nicht mehr da Trinke ich meistens (schnell fliessende saubere Bäche) ohne Entkeimung und Filtrierung aber habe beides immer dabei.

Hatte mit dem Wasser nie probleme (bin nur in Österreich unterwegs).

Gruß
Sven

flying-man
31.07.2003, 23:55
zum thema silber: jain... silber hinder die bakterien nur an der vermehrung und zestört sie nicht. ganz harte werden auch nur durch ein oxidationsmittel (z.b. Cl, O3) zerstört.

brauchbar erschint mir als wasserchemiker der neue "wasserfilter" von msr. der generiert aus einer nacl lösung mittels elektrolyse eine lösung die cl, o3, o2,... enhält. im prinzip nix anderes wie die wasserwerke zur desinfektion machen. scheint ganz brauchbar zu sein.

flying-man

maro
02.08.2003, 12:18
Moin,

@all
ich habe für gewöhnlich ne Packung Micropur sowie den Aktivkohlefilter von H2KO dabei. Wenn sich die Möglichkeit bietet koche ich das Wasser ab. Micropur kommt in Wasservorräte welche ich auf Hüttentoiletten auffülle und bei frsichem Quellwasser mit rein.

@ICEMAN_1230
Schnellfließendes kühles Wasser ab 1.500m ist auch nicht soo sicher. Bin öfters auf verendete Tiere gestoßen - die im Wasserlauf lagen...!!! Kommt glücklicherweise nicht oft vor. Aber wenn Du mal mit einer entsprechenden Infektion flach lagst, weißt Du was Du nicht mehr brauchst... %-|

@flying-man / all
hat sich mal jemand die neuen msr-Filter im Vergleich zu den Filtern von SweetWater (Cascade Design) angeschaut. Preis-Funktion-Gewicht...? Sind ja doch irgenwie aus der selben Schmiede...


Gruß Mark

ICEMAN_1230
02.08.2003, 14:51
@Maro!

Hast recht, aber wie gesagt in fast 13 jahren ist mir beim Wasser noch nichts *dreimalaufholzklopf* passiert.

Wenn mir etwas Spanisch vorkommt benutze ich natürlich die Tabletten oder den Filter, wenn Du aber bei einer mörderischen Hitze einen Brand (Durst) hast dann hast weder die geduld zu Filtern noch die 1-2 stunden zu warten (ich habe immer nur eine 1L Aluflasche mit (hersteller wird nicht genannt)).


Gruß
Sven

PS:Ich habe in den letzten 13 jahren noch nie ein totes Tier im Wasser gesehen.

maro
03.08.2003, 11:41
Moin Sven,

habe in den vergangenen Jahren ca. sechs bis sieben Tote bzw. verendete Tiere in Wasserläufen gesehen (und wenn möglich weggeräumt (eckelhaft der Gestank)). Überwiegend im Frühjahr nach einem schneereichen Winter mit entsprechenden Lawinenabgänen.

Mein Erlebnis mit verunreinigtem Wasser liegt jetzt auch schon einige Jährchen zurück (Pfingsten 91). Doch die Auswirkungen hab ich noch lebhaft vor Augen...

Vielleicht bin ich da etwas übervorsichtig. Aber lieber einmal zuviel Vorsichtig als zu wenig. *g*

Die Aluflasche habe ich vor Jahren durch ne PET-Flasche (ausrangierte Cola-Flasche) ausgetauscht. Vor zwei Jahren bin ich auf Platypus (http://www.cascadedesigns.com/platypus/) umgestiegen. Ich möchte das Teil nicht mehr missen. Die zwei Litervariante als Tagesbedarf. die vier Liter Powepack als Abendration zum Kochen und Trinken. Brand gibt es daher nur noch seeehr selten... *fg*

Gruß Mark ;->

Lutz
03.08.2003, 23:03
Hier noch zwei Links zum Thema "MSR MIOX":

outdoor (http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/detail.php?id=36534)

Miox (http://www.miox.com/News/CDI_MIOX_License.html)

ciao
Lutz

Rüro
04.08.2003, 21:31
Hi,

aus praktischer Sicht würde ich Certisil bevorzugen, da man das Wasser schon nach einer viertel Stunde trinken kann.

Bin bis jetzt noch von keinem Wasser krank geworden (habe beide Präparate ausprobiert!).

Das kann aber auch Glück gewesen sein.

Cu, Mark

jasper
04.08.2003, 23:53
Hi,

auf meiner Tour wurde das Wasser immer (!!!) gefiltert. Egal woher es kam und wieviel es war. Nach dem Aussehen eines Flusses/Baches kann man ja nicht wirklich gehen. Dann schon lieber auf Nummer sicher!

Der Filter ist der Kathadyn Kombi. Funktioniert auch nach einem Monat Dauereinsatz noch Spitze und zuverlässig. Ab und zu reinigen und dann geht auch das Pumpen recht schnell.

Von Tabletten halte ich persönlich nicht so viel. Ist halt doch alles Chemie. Aber das Wasser wird ja auch sauber. Ist halt Geschmacksache im Wahrsten Sinne des Wortes.

MfG,

Jasper