PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Watzmann



alfi
21.07.2003, 17:23
Hi,

war schon jemand von euch auf dem Watzmann (Bayern)?

Danke für jede Info
Alfons

Flachlandtiroler
21.07.2003, 17:31
nur am Hocheck *schaem*, aber wir hatten eine gute Ausrede umzukehren: ungefähr sechs Beaufort, in Böen mehr...

Martin

Becks
21.07.2003, 17:34
Jo, als Kind durfte ich mal mit rauf.

Was für Infos brauchste denn ?

Alex

alfi
21.07.2003, 18:29
Hi,

ich plane im September die Überschreitung. Mit welchen Schwieigkeiten muss ich rechnen (Schönwetter mal vorausgesetzt)? Ich bin erfahrener Bergwanderer - aber nur sagen wir zu 70% schwindelfrei. Wo sind unter diesen Umständen die kritischen Stellen? Ist eine Klettersteigausrüstung sinnvoll?

Danke nochmal
Alfons

Flachlandtiroler
21.07.2003, 18:48
In de.rec.alpinismus ist das fast eine FAQ, siehe z.B.

news://news/b8mc5u%24fo5%2405%241%40news.t-online.com
und
news://news/3ef60549%240%2428976%249b622d9e%40news.freenet.de

Bei Schönwetter im September mußt Du mit Karawanen rechnen, Klettersteigset ist da vielleicht hilfreich, aber wenig praktikabel. Schnee liegt wahrscheinlich jetzt schon keiner mehr (kann sich natürlich kurzfristig ändern). Schwindel ist ein Problem, ab dem Hocheck ist der Weg sehr ausgesetzt (deswegen mein *schaem* vorhin).

Gruß, Martin

Becks
21.07.2003, 18:59
Weg oben am Gipfel halbwegs exponiert aber anscheinend mit Stahlseil gesichert. Klettersteigset (mit dem man umgehen können muß) ist nicht erfordelich, außer man hat Probs mit der Höhe.
Schnee kriegste nur wenn ein Schlechtwettereinbruch erfolgt, ansonsten ist der Berg immer überlaufen.

Und da das Ganze mit den News als URL nicht funzte:
http://www.steinmandl.de/Berchtesgadener.htm
(Gruß an den Burschen falls er hier mitliest, nette Seiten hat er)

Ansonsten: www.google.de -> Gropus und dort "watzmann überschreitung" bzw. "watzmannüberschreitung" als suchbegriff(e) eingeben. In DRA gabs da letztens einige Fragen/Antworten dazu.

Alex

Flachlandtiroler
21.07.2003, 19:10
Und da das Ganze mit den News als URL nicht funzte:


Warum eigentlich nicht? Ohne url ... \url hat's auch nicht funktioniert (Voransicht). Na gut, dann eben google
(Jetzt muß sich das Forums-Fenster mal weiiiit strecken ;-)):
Link (http://groups.google.de/groups?hl=de&lr=&ie=UTF-8&threadm=3EF6B52D.2040707%40mechbau.uni-stuttgart.de&rnum=1&prev=/groups%3Fq%3Dwatzmann%2Bgroup:de.rec.alpinismus%26hl%3Dde%26lr%3D%26ie%3DUTF-8%26group%3Dde.rec.alpinismus%26scoring%3Dd)
[edit, Sal-] mußt Du nicht :)
[edit] Jepp, danke [\edit]

Gruß, Martin *der eher mal die Hochkönig-Überschreitung machen würde*

ericlu
05.08.2003, 01:26
bin gerade zurück von Berchtesgaden. Habe dort 5-Tage-Zelt-Trekking- Tour gemacht, inklusive ein Tag Watzmann überschreitung.

Watzmann überschreitung ist absolutely anspruchsvoll, insbesonders wenn du schwer Gepack hast.

Flachlandtiroler
05.08.2003, 09:48
Erzähl' doch mal genau, welche Strecke seid Ihr gegangen? Wo gibt es gute Biwakplätze?

Gruß, Martin (neugierig)

Becks
05.08.2003, 10:40
Und was bedeutet "absolutly anspruchsvoll" in halbwegs offiziellen Worten (z.B. Wertung wie dei Schweizer es haben - EB, WS, ZS, oder UIAA-Skala Fels) ?

Alex

Flachlandtiroler
05.08.2003, 11:00
Und was bedeutet "absolutly anspruchsvoll" in halbwegs offiziellen Worten (z.B. Wertung wie dei Schweizer es haben - EB, WS, ZS, oder UIAA-Skala Fels) ?
Tippe mal, gemeint ist hier folgendes:
1. Schweres Gepäck hat eine gewisse Eigendynamik, auch kann man mit überstehenden, am Rucksack vertäuten Teilen (Pickel) schon mal irgendwo hängenbleiben.
2. Abwärts einen Stein o.ä. anzutreten, von dem man noch nicht weiß ob er auch hält, d.h. das Gewicht langsam nach unten zu verlagern, fordert dem Standbein einiges ab, zumal mit noch ein paar Extra-Kilo auf dem Buckel.

Gruß, Martin

ericlu
06.08.2003, 00:15
Hi Martin und Becks, schön, euch wieder zu "sehen".

Also, Tour ist wie folgendes:

Day 1: von Wolfsburg nach Berchtesgaden. Zelten wir um 24:00Uhr im Berchtesgaden Bahnhof, weil es regenet sehr groß.

Day 2: 07:00Uhr losgehen. Berchtesgaden(550m) -- Kehstein(1834m) --(Mannelstieg)nach Hoher Göll. Aber dieser route war zu schwer und es regenet, deswegen kehren wir halbwegs zurück und am Ligeret Alm(c.a. 1200m) wildzelten (19:00Uhr).

Day 3: (10:00Uhr losgehen) ab Ligeret Alm -- Königsee(610) --Schiffahrt nach St. Bartholorna(610m) --(Rinnkendl Steig)-- Watzmannhaus(1930m), (20:30Uhr erreicht) haben wir bei Watzmannhaus übernachtet.
BTW, wir habe neben Watzmannhaus auch eine Zelt gesehen!!

Day 4: Watzmann überschreitung, haben wir um 22:00 Uhr Zelt aufgebaut(1834m), es gibt's eine flach platz im weg vom Südspitze nach Wimbach.

Day 5: vom Wimbach---Funtensee(1601m)---Grünsee(1475)(19:00Uhr). Haben wir neben Grünsee zelten, dort gibt's eine sehr gut flach platz wo anders früher schon zelten gemacht

Day 6: (08:30Uhr losgehen) Grünsee(1475m)-Salet(610m)--(Schiffahrt)--Berchtesgaden

-----------------

Flachlandtiroler
06.08.2003, 11:00
Day 4: Watzmann überschreitung, haben wir um 22:00 Uhr Zelt aufgebaut(1834m), es gibt's eine flach platz im weg vom Südspitze nach Wimbach.
Danke für die Info. Au weia, bis zehn Uhr abends... habt Ihr im Wimbachgries Wasser finden können?

Gruß, Martin

Corton
06.08.2003, 11:44
@ Becks

Watzmann-Überschreitung ist L, UIAA I - nix für Dich! :wink:

Schwindelfreiheit sinnvoll.

Corton