PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [US] 3 Monate, 6 Staaten und einen Rahmenbruch später



andfas
09.03.2008, 19:34
U.S.A. - von Seattle nach Phoenix

Als ich am 4. Juli (dem Unabhängigkeitstag der Vereinigten Staaten) in Seattle die Tour begann, regnete es zum letzten mal für die nächsten Wochen. Die Tour führte entlang der Küste nach Bremerton und mit der ältesten Fähre von Washington State über die Bucht von Seattle in den Kitsap Memorial Park. Ich fuhr in den Shadow Mountains, vobei am Crescent Lake, zu den Magma Falls im Olympic Nat. Park. An der Ruby Beach sah ich einige Seesterne und viele ange-schwemmte Baumstämme. Auf dem Weg um den Quinauld Lake brach mir der Rahmen meines Mountainbikes, an dem Rohr, daß vom Vorderrad zum Tretlager führt. Ich wickelte meine Wäscheleine vom Lenkerrohr um das Tretlager und benutzte einen Zelthering, um die Leine zu spannen. So konnte ich auf gerader Strecke weiter-fahren, aber wenn es Bergauf ging, zog sich der Rahmen wieder auseinander. Im nächsten größern Ort, in Aberdeen, fand ich keinen neuen Rahmen, aber es gab eine Firma, die in der Lage war mir den Rahmen zu schweißen. Es wurde ein Rohr über die gebrochene Stelle geschoben und angeschweißt. Als ich dann die Tour fortsetzte, war ich mir bewußt, das jeder Tag der letzte Tag dieser Tour sein konnte, und so habe ich die Tage besonders genießen können. Der Rahmen hat die restlichen 7500 km gehalten, und er tut es noch Heute.
Die nächsten Wochen entlang der Westküste auf dem Highway 101 habe ich jeden Abend den Sonnenuntergang am Strand bei einem Lagerfeuer (auf dem Maiskolben und Kartoffeln zubereitet wurden) und den klaren Sternenhimmel genießen können. Nach-dem ich auf diese weise die Staaten Washington, Oregon und ein teil von Californien (bis Ferndale, Victorian Style Town) durchquert hatte (entlang der Küste gibt es viele State Parks, auf denen es Hiker & Biker Zelt-plätze für 4-6 Dollar gibt), fuhr ich in das Landesinnere zum Lassen Volcanic Nat. Park und zum Lake Tahoe. Dann ging die Reise um den Mono Lake, wo ich Tuff-Gestein-Skulpturen und viele ......................

Photogalerie und den weiteren Reisebericht gibt es unter:
http://www.mountainbike-tourguide.de/usa.htm
Ich stehe für Fragen wegen Ausrüstung, Verpflegungsmöglichkeiten usw,
unter: andreas.fassbender@gmx.net zu verfügung.

Ich hätte gern ein paar Grafiken eingefügt, aber als ich auf das Icon dafür klickte passierte nix. Liegt eventuell daran das mir zur Zeit nur Windows ME zur Verfügung steht.
MfG Andreas

RSous
09.03.2008, 19:43
Tut mir leid wegen dem schönen alten Rahmen!

Tolle Tour, schöne Bilder!!!
Gruß,
Raoul

dooley242
10.03.2008, 22:36
Da kann ich mich Raoul nur anschliessen.

Ne schöne Tour und klasse Bilder. Würde ich auch gerne mal machen, aber so lange krieg ich leider keinen Urlaub.:motz::grrr:

NRWStud
11.03.2008, 00:12
Danke für den Bericht. Bei den Fotos kommt man ins schwärmen, nur leider ist das Reiseziel zu weit und der Urlaub dafür zu kurz :(

andfas
23.04.2008, 10:41
hallo dooley242 und nrwstud,

auch fuer mich war es mit finanziellen einbussen verbunden 3 monate urlaub zu bekommen. auch musste ich einiges an ueberzeugungsarbeit bei meinen mitarbeitern leisten fuer diesen langen urlaub. aber die erfahrungen in diesem urlaub haben mich richtig suechtig nach laengeren auszeiten gemacht. und ich kann nur jedem wuenschen es mal zu probieren, denn ich werde meine monatelangen radtouren immer in erinnerung haben und mich auf die naechste freuen.:D