PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silnylon Zeltunterlage -- Test der Durchstichfestigkeit



Ehemaliger
24.02.2008, 20:40
Ich habe mir gerade ein paar qm Silnylon (55g/qm von Extremtextil) gekauft. Den überschüssigen Teil habe ich abgeschnitten und - im gespannten Zustand - mit einer spitzen Gabel auf Durchstichfestigkeit und Weiterreissfestigkeit hin geprüft :cool: Schlimmer dürften Steine und Äste eigentlich auch nicht sein.

Vergleichsobjekt war eine Tatonka Alurettungsfolie (200g), die häufig als Zeltunterlage verkauft wird.

Unter Spannung konnte man bei der Tatonkafolie deutlich leichter mit der Gabel durchstechen. Beim Silnylon war insbesondere die beschichtete Seite deutlich robuster. Ausserdem entstanden bei der Tatonka Folie viel grössere Löcher. Die Weiterreisfestigkeit war beim Silnylon hingegen sehr hoch (d.h., infolge der eingewebten Fäden war das Weiterreissen auf ein kleines Quadrat beschränkt).

Auch in der Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tatonka Folie nach einer Trekkingtour jedesmal grössere Löcher aufweist und danach nicht mehr zu gebrauchen ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich das Silnylon gut als sehr leichte Zeltunterlage eignet und werde es bei der nächsten Tour im April testen. Das Gewicht ist z.B. bei 1.6m*2m*55g = 176g geringer als bei der Tatonka Folie.

Ausserdem lässt sich die Silnylon Unterlage leichter und schneller klein zusammenlegen.

k125bw
25.02.2008, 22:16
nimm doch einfach dämm plane von einer baustelle deines vertrauens.
die trockenbauer sind froh wenn die nicht jeden rest mit in die firma schleifen müssen, zum entsorgen.
ist absolut billig und fest und flexibel, reist nicht weiter, und wenn ein loch drinne ist ein bischen tape...
hab meine jetzt schon zu ca 40 übernachtungen "langzeittest "genutzt und dabei ca 30 mal ein und ausgepackt.kein loch.sieht halt nicht so cool aus wie high tech plane.

Ehemaliger
25.02.2008, 22:17
Und wieviel wiegt diese Plane?

k125bw
26.02.2008, 16:56
1,5 x2,5 m = 3,75 qm
500gr ges macht 133gr/qm.
hmm, ok ich glaub das ist dann wohl nix für dich.


wie hoch ist denn in der regel dein gesamtgewicht auf ner tour,sagen wir mal für 4 tage ohne lebensmittel gerechnet

Ehemaliger
26.02.2008, 21:39
Weiss ich nicht so genau. Hängt ja auch von Winter oder Sommer ab (und davon, ob man alleine oder in der Gruppe unterwegs ist).Versuche immer unterhalb von 25kg zu bleiben, was bei 4 Tagen + Sommer kein Problem ist. Da wohl eher 15kg (mit Nahrung).

Die Bauplane ist mir jedenfalls zu schwer ;-)

k125bw
26.02.2008, 23:03
ok, hast recht.
ab 20 kg kommts echt auf jedes gramm an.
ich war früher auch gear freak und hab immer nur leicht u praktisch usw usw...
brauch mann alles nicht.
heute bin ich 4 tage weg mit fast nix dabei und es geht auch.
vorteil: leichter rucksack
ich reduziere halt an der menge der ausrüstungs gegenstände die ich mitnehme.