PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [CA] von Vancouver zum Yellowstone National Park



andfas
23.12.2007, 10:01
Land: canada/USA<br />Reisezeit: 2007<br />Region/Kontinent: Nordamerika<br />
Eine Biketour 3300 km von Vancouver zum Yellowstone N.P.
Von Hannover über Frankfurt und Chicago kamen wir nach 18 Std um 22 Uhr in Vancouver an. Dort mieteten wir uns für 2 Tage im Shaughnessy Village Bed und Breakfast ein Zimmer. Am folgenden Tag machten wir sightseeing in Vancouver. Im Aquarium sahen wir Belugas, Orcas und Seeotter. Im Stanley Park machten wir ein Picnic und sahen die Totem Pfähle. Das anthropologische Museum beeindruckte mich mit den vielen Exponaten und Schnitzereien. Und von dort hatten wir einen schönen Blick auf den Hafen und Vancouver Island. Wir erfuhren das es in den letzten 3 Wochen fast durchgehend geregnet hatte. In der Innenstadt sahen wir die Steam Clock, eine Uhr die mit Dampf betrieben wird. Nach zwei Tagen fuhren wir über den Lougheed Highway No.7 (viele Autos, wie auf einer Autobahn) raus aus Vancouver. So gegen Mittag waren wir dann von grüner Landschaft, Bergen und nur noch wenigen Autos umgeben. Wir fuhren am Fraser River entlang, wo wir auch am Nachmittag unsere Zelte aufbauten. Bei einem Lagerfeuer am See sitzen, Maiskolben und Kartoffel garen und den Sonnenuntergang anschauen, so endete der erste Tag. Am nächsten Tag verließen wir den Fraser River und fuhren über Hope, Richtung Mannings Provincial Park. Nun ging es in der Berge,der erste Pass war 730 Hm hoch,der zweiteder Alison Pass hatte dann 1342 Hm. Eine schöne fahrt Berg-ab brachte uns dann in den Mannings P.P.,dort konnte wir uns in einem kaltem Bach waschen und auf dem Hampton Camp-ground bauten wir unsere Zelte auf. Das Lagerfeuer hielt uns die meisten Moskitos vom Leib. Nachts wurde es sehr Kalt, und das im Sommermonat Juli. Umgeben von schneebedeckten Bergen, einigen Seen und viel Wald fuhren wir weiter über Princeton und Kelowna (wo wir den Highway verlassen konnten und auf einer Seitenstrasse parallel zum Highway fuhren) nach Vernon. Von dort ging es weiter am Thompsen River entlang nach Kamloops, wo wir im Riverside Park unser Camp aufbauten und den Tag am River verbrachten. Auf einer Gravelroad auf der Westseite des Thompson Rivers konnten wir ca. 25 km dem Yellohead Highway No.5 fernbleiben, bevor uns eine Fähre übersetzte. Von Barrier aus geht es leicht, aber stetig bergauf in die Columbia Mountains. Umgeben von schneebedekten Bergen, ein 360 Grad Berg-panorama, sahen wir in den nächsten Tagen mehrere Schwarzbären, Wapitis, Biberbauten, viele Streifen-hörnchen und ein paar tote Schlangen. Auf dem Highway No. 5 waren nicht viele Autos unterwegs und so machte das Radfahren viel Spaß.
Photogalerie und den weiteren Reisebericht gibt es unter:
http://www.mountainbike-tourguide.de/canada.htm
Ich stehe für Fragen wegen Ausrüstung, Verpflegungsmöglichkeiten usw,
unter: andreas.fassbender@gmx.net zu verfügung.

Eine Grafik mit dem Tourverlauf hätte ich gern eingefügt, aber als ich auf das Icon dafür klickte passierte nix.
MfG Andreas

Marathonläufer
01.01.2008, 13:25
Hallo andfas,

...wunderschöner Bericht!

Alles Gute in 2008!

Thomas