PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Titan Klinge



sanders
14.12.2007, 17:06
Mich würde mal interessieren ob sich eine Klinge aus Titanium generell schlechter schärfen lässt, bzw. die Schneidfertigkeit tiefer ist als zum Beispiel von einem ATS-34 oder einem günstigem 440C Stahl.

Warum mich eine Klinge aus Titan interessieren würde? Leicht, nicht magnetisch und rostfrei.

Kennt sich da jemand aus, bzw. hat schon Erfahrungen damit gemacht?

derMac
14.12.2007, 18:11
die Schneidfertigkeit tiefer
Was meinst du damit?

Generell lohnen Titanklingen IMHO nur für Spezialanwendungen, da die Schnitthaltigkeit schlechter ist als bei Stahlklingen. Wahrscheinlich bekommst du sie auch nicht so scharf. Und wozu brauchst du ein antimagnetisches Messer?

Mac

sanders
14.12.2007, 20:22
@derMac

Schnitthaltigkeit trifft es wohl besser, nicht magnetisch um Sensoren (Höhenmesser, Kompass, sonstige Messgeräte - speziell auch unter Wasser) nicht zu beeinflussen.

Howie
14.12.2007, 21:19
Schlechter schärfen lässt sich eine Titanklinge nicht, ist nur zäher.
Die Schnitthaltigkeit ist sehr kurzlebig, Titan hat nicht die Härte wie härtbare Stähle und somit als Messerklinge kein großer Nutzen.
Außer besondere Legierungen in der Militärischen Anwendung, da kannst du dann das vielfache eines Custommesser bezahlen.

derMac
14.12.2007, 21:29
nicht magnetisch um Sensoren (Höhenmesser, Kompass, sonstige Messgeräte - speziell auch unter Wasser) nicht zu beeinflussen.
Wenn du das Messer nicht direkt neben den Kompass hältst ist der Einfluss normalerweise nicht störend. Das sollte unter Wasser auch nicht anders sein. Dem Höhenmesser sollte das Messer erst recht egal sein und den meisten anderen Messgeräten auch. Wenn du viel in Salzwasser tauchst kann das Titan wegen der Rostfreiheit schon Vorteile haben, aber in den meisten fällen sollte es ein rostfreier Stahl (wie er bei den meisten Tauchermessern verwendet wird) auch tun. Ich denke, außer bei einem reinen Tauchermesser handelst du dir mit dem Titan mehr Nachteile als Vorteile ein.

Mac

derMac
14.12.2007, 21:32
Außer besondere Legierungen in der Militärischen Anwendung, da kannst du dann das vielfache eines Custommesser bezahlen.
Was für Legierungen sind das?

Mac

Howie
14.12.2007, 22:38
Hallo Mac,
zu den genauen Legierungen kann ich dir nichts sagen, im MF ist das Thema auch mal angeschnitten worden.

Nicht übertreiben
14.12.2007, 22:53
Cera-Titan (http://www.boker.de/images/ceratitan-info.pdf) von Böker ist ein Beispiel

derMac
14.12.2007, 23:19
Cera-Titan (http://www.boker.de/images/ceratitan-info.pdf) von Böker ist ein Beispiel
Cera-Titan ist keine Legierung, kommt IMHO nicht aus dem miliärischen Bereich und ist auch nicht extrem teuer. ;-) Dafür scheinen die Eigenschaften sehr umstritten (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=17916) und Böker baut auch nur Küchemesser daraus, selbst die Tauchermesser sind aus einem anderen Material (die hatten aber mal eins aus Titan, find es allerdings nicht mehr). Irgendwie find ich das alles nicht sooo überzeugend.

Mac

sanders
14.12.2007, 23:47
Besten Dank für die Antworten - sieht so aus als wäre das gestorben für mich, was soll ich mit einem Tauchermesser das keine rechte schärfe aufweist, wenn ich mir so vorstelle, unter Wasser verfangen in einem Fischernetz oder ähnlich und ein Messer das nicht scharf ist ...

gruss

dm

derMac
14.12.2007, 23:57
Naja, völlig stumpf sind Titanmesser ja nun auch nicht. Aber Stahl ist für Messerklingen nun mal besser geeignet.

Mac

Komtur
15.12.2007, 10:01
Ein interessantes Tauchermesser von Böker:

http://www.boker.de/index.php?c=3000&a=02BO500&s1=titan&s2=0&s3=999&p=4&pp=30

Also "Stumpf" wird es wohl nicht sein.

Gruß

Dirk

Howie
15.12.2007, 10:18
Nichts für ungut.
Das ist für mich ein Dolch, aber weniger ein Tauchermesser.
Und diese Art von Messer muß nicht besonders scharf sein, da die Bestimmung des Messertyps ganz klar in eine Richtung geht.
Da ist eher das hier (http://www.missionknives.com/) geeigneter.

Nicht übertreiben
15.12.2007, 10:40
Cera-Titan ist keine Legierung, kommt IMHO nicht aus dem miliärischen Bereich und ist auch nicht extrem teuer. ;-) Dafür scheinen die Eigenschaften sehr umstritten (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=17916) und Böker baut auch nur Küchemesser daraus, selbst die Tauchermesser sind aus einem anderen Material (die hatten aber mal eins aus Titan, find es allerdings nicht mehr). Irgendwie find ich das alles nicht sooo überzeugend.

Mac

Es gibt auch Klappmesser (http://st.hubertus.cc/netautor/napro4/appl/na_professional/parse.php?id=2500%2C1008578%2C2750%2C%2CeF9QSUNUX05SWzBdPTEmaW5saW5lPTImbnBmX3NldF9wb3NbaGl0c109JTI1bnBmX3NldF9wb3MlMjU%3D)

Ob das Material jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt, aber ich finde es trotzdem gut, dass mit neuen Materialien experimentiert wird.

Shuya
15.12.2007, 12:55
Cera-Titan (http://www.boker.de/images/ceratitan-info.pdf) von Böker ist ein Beispiel

Aber auch in den Ceramic-Messern ist Metall (Eisen/Stahl?) verbaut. Ganz einfach aus rechtlichen Gründen, da Metalldetektoren auch auf sie anspringen müssen.
Ausserdem wird auch dort ziemlich jede Schraube und Platine aus Stahl sein, ergo rosten die dir dort weg, wo du nicht hinschaust bzw schlecht rankommst. Fürs Tauchen imho eine schlechte Wahl.

Ansonsten wird in Tauchermessern auch viel Zeugs ala 420er verbaut. Der dürfte, vor allem in Verbindung mit einer Beschichtung, sehr gut halten.
Ich glaube SOG hat in einigen seiner Taucher-Einsatzmesser beschichtete Titan-Legierungen verwendet. Ich hab das Buch grad nicht da, morgen abend könnte ich da genaueres sagen. Aber wie bereits erwähnt, der Preis ist jenseits von Gut und Böse.
Von der Schnitthaltigkeit natürlich nicht das beste. Aber unter Wasser dürfte das niemanden Interessieren, ne Welle dran und man säbelt jedes Tau durch.
Sonst schau mal in Richtung Salt-Serie von Spyderco. Sollen absolut rostfrei sein (vielleicht leg ich meins ja mal ne Woche in Salzwasser ein um das zu testen... :ignore: ), und schnitthaltiger als 420er sind die nach meinem Gefühl allemal. Wenns klappbar sein darf, eine gute Wahl. Gibts wahlweise in gelber Signalfarbe oder schlichtem Schwarz.

Grüße
Micha

nebulos
17.12.2007, 09:35
Also ich finde tauchermesser aus titan nicht so schlecht.
Nachdems nur ein notmesser ist muss es nicht extrem schnitthaltig sein.
Ich hab lange ein Tauchermesser aus 420 "stainless" stahl gehabt
(ich geb zu ich habs nicht gepflegt trotz salzwasser).
Nach einem Jahr hats nix mehr geschnitten weil nur mehr rost.
Ein Tauchermesser aus Titan sollte meiner meinung nach wenn es einen guten Wellenschliff hat im Notfall mehr als genug sein.

sanders
17.12.2007, 11:59
...ein Tauchermesser aus Titan sollte meiner meinung nach wenn es einen guten Wellenschliff hat im Notfall mehr als genug sein...

Und gerade im Notfall hätte ich gerne ein Messer zur Hand wo ich nicht noch lange rumsäbeln muss. Ein Wellenschliff für ein Tauchermesser ist sicher eine gute Sache (z.b. Oberkannte), für das Durchtrennen eines modernen 8mm Nylon Seils bevorzuge ich jedoch eine "normale" Klinge, welche aber dann auch scharf sein muss - auch oder gerade unter Wasser.

nebulos
17.12.2007, 12:24
@sanders: hast schon recht, Ich persönlich bevorzuge bei "notfallmessern" die ich seltenst schleife wellenschliff (kommt mir bei seilen(10,5mm kletterseil) besser vor).

Mir ist es bei tauchermessern wichtiger das sie nicht rosten.
Bei normalen Messern mag ich den wellenschliff auch nicht (aber mit denen gehe ich auch nicht stundenlang in salzwasser baden).


Der Stahl den Spyderco für Pacific salt Verwendet heißt glaub ich H1 (gibt auch feststehende tauchermesser damit von z.B.: Benchmade).

lg

Shuya
17.12.2007, 15:20
Mir ist es bei tauchermessern wichtiger das sie nicht rosten.
Dann solltest du anfangen, deine Messer auch zu pflegen. Rostfrei gibts nur bei Titan (und evtl bei H1).
Ich pflege lieber einmal mehr und hab dann auch was, das gescheit schneidt.
Ist das selbe wie mit Carbonstahl. Rostträger Stahl hat eigendlich nur den Vorteil, dass er nicht so schnell korrodiert. Sonst ziehe ich Carbonstahl vor.

Grüße
Micha

nebulos
17.12.2007, 16:03
wenn ich ein messer nur im sommer brauche (eistauchen is mir zu kalt/extrem)
ist es bei mir im Frühjahr nur mehr rost (ich bin ehrlichgesagt zu fäul nach dem letzten Tauchgang mein Tauchermesser zu pflegen).

Mein F1 verlangt nur wenig Pflege (und so möchte ich es auch mit allen anderen messern halten --> landet man halt bei rostträgen)

Stimme dem Überlegenen Carbonstahl zu, ist aber nix für mich.
(bin mit VG 10 recht zufriden)
könnte mich eventuell mit Beschichtetem Carbonstahl anfreunden aber vorher muss ich mir noch ein F1 mit schwarzer klinge kaufen (tolle optik find ich)
vielleicht find ich noch irgendwo ein Cold steel master hunter carbon5 (nach dem f1)

lg

Wildbertstock
17.12.2007, 17:30
Da die hier vorgestellten Messer irgendwie alle nix richtiges sind oder nicht den Geschmack treffen, wäre das hier noch eine Empfehlung als Alternative zu Titan:

Böker Leo Damast III, ein handliches Klappmesser mit tadelloser Schnitthaltigkeit und geschmiedet aus Kanonenrohr-Stahl des Leopard Panzers. Hier und bei anderen Händlern:

http://www.roedter-messer.de/boeker_4.htm

diver
17.12.2007, 20:15
Ich habe auch ein Tauchermesser aus Titan - im Regal! Für alles andere ist es,nach meiner Meinung nicht zu gebrauchen.Gerade unter Wasser,wo ein Messer nur im Notfall gebraucht wird,um sich aus Angelschnüren,oder Netzen zu befreien,oder um schnell und sicher eine Leine zu kappen,ist absolute Schärfe und hohe Schnitthaltigkeit ein absolutes Muss!Titan ist dafür nicht geeignet.Ein Edelstahlmesser ist die bessere Wahl,auch wenn es etwas gepflegt werden muss.
Die Differenz im Gewicht ist marginal und ist wohl nur bei UL freaks ein Kriterium.
Die schlechten Schneideigenschaften lassen imho einen Gebrauch weder über, noch unter Wasser zu.

Aber zum Angeben ist es große Klasse!Titan sieht nämlich supercool aus.(Meine Taucheruhr,die ich auch outdoor benutze, hat ein Titangehäuse und Titanarmband :bg:)

Gruß

Chris

RSous
22.12.2007, 14:17
Weiter oben wurde das Mission schon verlinkt...Hier nochmal eine Site mit einem Test. Finde diese Tests persönlich nicht Praxisgerecht oder im Sinne der normalen Benutzung aufschlussreich, jedoch zeigt er, dass Titan nicht zwangsläufig schlechter als Stahl ist. man muss natürlich einen guten Batzen Geld dafür hinlegen, und dafür bekommt man schönere Messer aus Stahl ;)

http://www.cutleryscience.com/reviews/MPK_Ti.html

Gruß,
Raoul