PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benzin-Taschenofen



libero
29.11.2007, 11:42
Hallo,

ich hab schon die Suchfunktion bemüht, aber nicht wirklich was gefunden, daher frag ich mal so in die Runde: was haltet ihr von Benzin-Taschenöfen wie z.B. dem von Peacock, den es bei Globetrotter gibt?

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=pi_01001&k_id=1301&hot=0&GTID=8819214170f759db22dab7b85afa423ea33

Ich überlege, meiner Freundin so einen zu schenken, aber bin mir nicht sicher, ob das so toll ist. Den Bewertungen bei Globetrotter traue ich nicht immer so ganz...

Meine Fragen sind:
-Ist die Heizleistung angebracht/nicht zu heiß & nicht zu kalt für die Hosentasche?
-Wie siehts geruchsmäßig aus?
-Vor allem: ist das ne sichere Sache? Bei Benzin bin ich immer etwas vorsichtig, ich will ja nix abfackeln unabsichtlich...

Alternative wäre noch ein Kohle-Ofen, kennt den jemand?

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=rd_01101&k_id=1301&hot=0&GTID=8819214170f759db22dab7b85afa423ea33

Danke für eure Hilfe!

Gruß,
libero

Jaerven
29.11.2007, 11:47
Die Peacock- Taschenöfen sind fein.
Muss man eben Feuerzeugbenzin mitschleppen und den Duft mögen.

aitrob
29.11.2007, 11:53
Ich hab mal einer Freundin von mir so ein Teil geschenkt. Das Anzünden ist nicht so ganz einfach am Anfang, erfordert ein wenig Übung. Vielleicht haben wir uns aber auch nur dumm angestellt.
Läuft er einmal, hält er lange schön warm. Also, ich glaube, sie würde es nur empfehlen. ;-)

Bela

barleybreeder
29.11.2007, 12:00
Ich habe 2 billige für damals 12 DM das Stück. Die tuns heute imer noch. Benzingeruch ist nicht jedermanns Sache. Aber ich schnüffel gerne. :o
Ich würde trotzdem Benzin den Kohledingern vorziehen.
Heizen tun meine ganz ordentlich, und richtig vollgemacht (beim Umdrehen sollte aber nichtsraustropfen, dann ist die Watte ganz gtränk) halten die Dinger wirklich fast eine halben Tag.

Anzünden geht einfach mit einem Feuerzeug. Wenns dunkel ist sieht man dann sogar eine Art Flamme als roten Strich wabern.

Das Peacock Teil sieht gegen meine aber schon edel aus. Als Geschenk käme wahrscheinlich nur dieses Teil in Betracht.

barkas1980
29.11.2007, 12:08
Jo,
Benzin is besser als Kohle.
Das Argument Benzin stinkt zieht net, weil die Kohleteile noch viel übler Stinken:motz: - will meinen Benzin riecht, Kohle stinkt - zumindest war das bei meinen Öfen so. Hab meiner Freundin auch den Benziner geschenkt, hält lang warm, wird sehr heiss, sie liebt ihn...

Anzünden:
Bei Wind wirklich nicht so einfach. Bewährt hat sich ein Glutpunktfeuerzeug, was wahrscheinlich heisser verbrennt als das normale Gasfeuerzeug.:roll:
Aber auch mit normalem Feuerzeug oder Streichhölzer gehts mit ein bissl Übung gut.

Hab damals noch mit dem Gravierset was nettes draufgraviert (digitales Bild ausdrucken draufkleben, und mit Gravierspitze nachfahren) - macht es etwas individueller (oder wie man so schön sagt : individudel...)

libero
29.11.2007, 12:15
Wow, das geht ja superschnell mit den Antworten, 1000 Dank! :D

Also generell klingt das ja schonmal sehr gut! Um nochmal (ja, nennt mich ruhig Angsthase... :cool: ) nach der Sicherheit zu fragen: Feuer fangen können die Dinger nicht (wenn man nix verkehrt macht)?

barleybreeder
29.11.2007, 12:18
Du darfst sie nicht überfüllen!

Es geht schon eine Menge rein. Nur soviel befüllen bis die Watte getränkt ist.
Einfach umdrehen und ein bischen warten, dann darf halt nichts aus der Watte wieder raustropfen!
So pasiert auch nichts.

Wenn doch Benzin daneben gegangen ist, mit dem Anzünden warten bis es verdunstet ist - sollte eigentlich klar sein!

Schoolmann
29.11.2007, 12:20
Die Peacock- Taschenöfen sind fein.
Muss man eben Feuerzeugbenzin mitschleppen und den Duft mögen.

funktionieren aber auch mit Primus oder Coleman, ob genauso gut kann ich nicht sagen.

Gruß Stefan

Gersprenzfischer
29.11.2007, 12:59
Die Dinger sind gut, besser als KOhle, die auch mal glühend herausfallen kann, wenn man in der TAsche spielt. Beim Anzünden hilft es, das Teil erst mal auf Körpertemperatur zu bringen. Im Vergleich zu KOhle gehen sie selten aus, was manchmal passiert, meist wenn die TAsche ziemlich dicht ist und die Glühfolie nach unten zeigt.

libero
29.11.2007, 14:29
ok, ich denke ich werd mir mal so einen besorgen, das hört sich ja echt alles sehr gut an!

danke euch für die hilfe!

Indi
29.11.2007, 16:17
Mal ne blöde Frage. Wie macht man so einen Benziner wieder aus? Wenn man z.B. nur 20min. läuft?
Eigentlich sollte man doch 2 Stück davon haben damit man beide Hände warm hat, oder wie macht ihr das?

Indi

barleybreeder
29.11.2007, 16:20
Einfach den Brennerkopf runterschnippsen. Der kühlt ab, dann isser aus.

BigKahuna
02.12.2007, 14:02
Ich möchte nur noch mal einen Aspekt ansprechen, der hier noch nicht erwähnt wurde: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Brennstoff relativ fix (ungefähr 1 - 2 Tage) wieder verdunstet, wenn man den Taschenofen befüllt und dann nicht nutzt. Das kann - wie bei mir - zu lange Gesichtern führen, wenn man darauf nicht vorbereitet ist. Wer den Ofen nutzt, sollte also am Besten immer ein Fläschchen Brennstoff dabei haben.

heron
03.12.2007, 10:43
hi

ich liebe meinen Benzin-Taschenofen sehr. Hält bei mir auch gut über 14 Stunden warm und wird im Lauf der Zeit richtig heiss sodass ich ihn auch schon als Wärmequelle frei im Zelt aufgehängt habe :)
Vom Kohle-Taschenofen war ich nicht sehr angetan - stinkt und das wäre ja auch noch zu ertragen, wenn er wenigstens vor sich hin glühen würde und warm wäre.
Vom Sicherheitsstandpunkt sollen Kohle-Taschenöfen schon zu Bränden geführt haben, weil sich die Glut auf die Socken macht ... soll beim Benziner nicht passieren können.
Leider weiss ich die Quelle dieser Infos nicht mehr, irgendwo gelesen.
gx
sabine

mrs.frodo
03.12.2007, 23:53
hm, mit kohle bin ich schon viel unglücklich gewesen. wenns überhaupt vernünftig anbrennt, was zumindest bei mir selten geklappt hat, ist der geruch wirklich nichts, um freunde zu behalten.

so ein benzinöfchen erscheint mir als notorische frostbeule auch attraktiv. globi hat ja jetzt noch einen neuen, der auch ausschaltbar ist (s-boston). aber da gibts halt keine erfahrungsberichte mit bislang, bis auf das kurzweilige filmchen, was bei globi verlinkt ist. und geruchsneutral sind die ja nun auch nicht, oder?

libero
10.12.2007, 00:41
nur nochmal abschließend: ich hab meinen taschenofen (den peacock) diese woche bekommen und bin echt total begeistert! bleibt mit halber füllung ca. 14 stunden warm, riecht fast garnicht und sieht echt schick aus! bin rundherum zufrieden (und hoffe mal, meine freundin wirds mit ihrem auch sein ;-) ).

liebe grüße & gute nacht,
libero

Isildur
22.12.2007, 23:52
Mhh ich hatte mir mal einen (relativ günstigen) Benzinofen zugelegt und war damit nicht so zufrieden. Irgendwie wollte das Teil nie richtig angehen und wenn er an war, war er zu heiß.
Kohle lässt sich zwar bei Wind schwer anzünden, wenn sie aber einmal vernünftig brennt habe ich sie immer als sehr angenehm empfunden(gute Temperatur und zuverlässig). Nachteil ist der Geruch, der sich auch in die Kleidung setzt, Outdoor aber nicht alltagstauglich.

Jaerven
23.12.2007, 14:02
Mhh ich hatte mir mal einen (relativ günstigen) Benzinofen zugelegt
das war der Fehler :bg:
Die billigen tun es einfach nicht so richtig, wenn würde ich einen Peacock Taschenofen besorgen, der brennt und wärmt wunderbar.

Marty
05.01.2008, 12:24
ich hab zu weihnachten den billigeeren Taschenofen bekommen. Meine Frage ist jetzt eigentlich nur: Kann man die auch mit weniger Benzin bestücken, wenn man nur mal 1-2 Std. unterwegs ist? Hat bei mir nicht so richtig funktioniert...

Pico
07.01.2008, 09:12
Ich habtte mich bisher nie mit dieses Teilen befasst... aber dieser Thread macht neugiereig.

Meine Frage: Kann ich so einen Taschenofen nicht auch als "Schlafsackheizung" mit in selbigen nehmen? Oder könnte z.B. die Bewegung (liegen, drehen...) ein Problem darstellen? Kriegt er in einem Schlafsack genug Luft?

Hat da jemand Erfahrung mit gemacht?

Danke,
Gruß
Pico

Isildur
07.01.2008, 18:21
Eigentlich sollte es funktionieren. Es dürfte kein Benzin auslaufen, die Temperatur angenehm sein und die Luftzufuhr für dieses Glühen ausreichend. Allerdings würde ich den Ofen vorher zumindest gut testen vor allem auf Dichtigkeit und darauf, dass er nicht zu heiß wird und dir den Schlafsack durch schmort.

barleybreeder
07.01.2008, 18:42
Ich habtte mich bisher nie mit dieses Teilen befasst... aber dieser Thread macht neugiereig.

Meine Frage: Kann ich so einen Taschenofen nicht auch als "Schlafsackheizung" mit in selbigen nehmen? Oder könnte z.B. die Bewegung (liegen, drehen...) ein Problem darstellen? Kriegt er in einem Schlafsack genug Luft?

Hat da jemand Erfahrung mit gemacht?

Danke,
Gruß
Pico

Vorsicht!

Ich habe mir dadurch mal eine ca. 2 EuroStück große Brandblase geholt, weil der Ofen die ganze Zeit an einer Stelle lag und ich nicht wachgeworden bin.
Richtig heiß muss es dazu nämlich nicht sein. Da reichen schon relativ geringe Temp. über eine lange Zeit.
Entsprchende Vorsorge treffen!

Die Blase hat sich in den nächsten Tagen schön mit Flüssigkeit gefüllt, war aber relativ schmerzarm.

Pico
08.01.2008, 08:24
Hattest Du den mitgelieferten Stoffbeutel drum?

barleybreeder
08.01.2008, 09:47
Hattest Du den mitgelieferten Stoffbeutel drum?

Ja hatte ich!

Pico
08.01.2008, 10:21
Aua.

Ich habe gerade mal den neuen Globi-Live-chat genutzt. (klasse Sache übrigens).

Meine freundliche Chatpartnerin hat mir ausdrücklich davon abgeraten, leider ist vor einer Begründung mein PC abgeschwirrt.

ThomasMerten
10.01.2008, 14:10
Aua.

Ich habe gerade mal den neuen Globi-Live-chat genutzt. (klasse Sache übrigens).

Meine freundliche Chatpartnerin hat mir ausdrücklich davon abgeraten, leider ist vor einer Begründung mein PC abgeschwirrt.

Moin moin!

Ich schreibe hier mal ausdrücklich als Privatperson: mein Kollege hat genau diesen Einsatz vor zwei Wochen nahe dem Gefrierpunkt in einem luftigen Sommerschlafsack hinter sich.

Er hatte zwei von den Peacock-Taschenöfen im Schlafsack und musste diese regelmässig rausnehmen, damit sie wieder "Sauerstoff tanken" konnten, weil die Leistung nachließ. Das war aber kein Problem, denn wegen der Kälte hat er sowieso kaum geschlafen ;-)

Sie Sache mit den Verbrennungen darf man nicht unterschätzen, man kann sich bei langer Einwirkdauer tatsächlich auch an Gegenständen mit geringeren Temperaturen Verbrennnungen zufügen.

Grüße,

Thomas

Dragamor
15.10.2009, 10:06
Den herauskramt

Reicht die Leistung aus um damit über Nacht Schuhe zu trocknen? Fände ich sehr interessant wenn das klappen würde.

Komtur
15.10.2009, 10:25
Den herauskramt

Reicht die Leistung aus um damit über Nacht Schuhe zu trocknen? Fände ich sehr interessant wenn das klappen würde.

Nein.

In der Tasche (am Mann) ist er schön warm (ca. 50 bis 60 Grad) und es reicht um etwas Wärme zusätzlich zu bekommen.

Um feuchte Schuhe zu trocknen, muss das darin vorhandene Wasser verdampft werden (ok, verdunsten unter Wärmeeinwirkung). Dies geht nur dann, wenn die Luft erwärmt wird, dadurch ungesättigt ist (im Bezug auf Luftfeuchtigkeit) und somit Wasser aus dem Schuh aufnimmt.

Das schafft der kleine Taschenofen nicht.
Selbst getestet.

Gruß

Dirk

Dragamor
15.10.2009, 12:43
Danke für die Info. Bleibt dann doch nur der Kocher oder ein Teelicht. Aber irgendwie behagt mir das ganze nicht wirklich.

Hilsi
15.10.2009, 20:14
Moinn,
Verbrennungen gibt's bei direktem Hautkontakt mit dem genialen Taschenofen.
Das kann passieren, weil das mitgelieferte Beutelchen nur einen einfachen Hohlsaum-Verschluß hat. Also Schnur in einem Hohlsaum.
Knoten oder Schleife der Verschlußschnur können sich leicht weiten, dann iist eine ca ein Euro große Stelle da, die nicht vom Beutel umschlossen ist.
Abhilte: Taschenofen zusätzlich noch z.b in ein reserve T-Schirt -Hemd stecken/Wickeln. Wärme geht da nicht Verloren, kommt nur halt bischen langsamer 'raus was im Falle als Schlafsackheizung völlig unbedeutend ist..
Oder halt zusätzliche kleine Deckel-Lasche wie sie z.b. bei Schlafsack-Beuteln üblich ist, in den Beutel einnähen.
Die Grundsätzliche Methode "Schlafsackheizung mit Taschenofen ist ansonsten genial, hat mir schon viele komfortable Nächte bereitet.
Noch eine Anmerkung: Der Kohle-Stab-Taschenofen riecht deutlich stärker (nach Kohle-Rauch) als der Kataly-Ofen. Hat aber den Vorteil, daß man dessen Heizleistung in gewissem Maße regeln kann: In das Gehäuse passen bis zu zwei Heizstäbchen, und die kann mann jeweils von beiden Seiten anzünden=bis zu vierfache Wärme (bei natürlich 1/4 Heizzeit).
Bei den Benzin-Billig-Öfen ist die Streu-Breite der Qualtiät sehr groß, mit Glück hat man einen der Monatelang prima funktioniert, mit Pech nur Ärger.
Und last: Der Taschenofen kann ein wesentliches Sicherheits-Utensil sein, weil er in kritischen Situationen bei Kälte die volle Einsatzfähigkeit der Finger gewährleisten kann.

Gruß
Hilsi

Mustermann
15.10.2009, 21:00
Warum gibt es eigentlich keine Taschenöfen mit Feuerzeuggas als Energielieferant?

Komtur
16.10.2009, 23:26
Warum gibt es eigentlich keine Taschenöfen mit Feuerzeuggas als Energielieferant?

Wie möchtest Du die Brennstoffzufuhr regeln? Ventil , Regler etc.
- Viel zu aufwendig und teuer.

Der Benzintaschenofen wird warm, Benzin verdunstet, der Dampf geht in den Katalytbrenner, etwas Sauerstoff kommt dazu - Wärme wird erzeugt.
Billig und einfach.

Dirk

Mustermann
18.10.2009, 12:19
Ich dachte an eine ähnliche Ventilkonstruktion, wie beim Gasfeuerzeug. Anschließend strömt das Gas über einen Katalysator.

berlinbyebye
18.10.2009, 12:34
Habe auch so einen ofen geschenkt bekommen - und ihn noch nie benutzt.
Scheint aber doch nicht so gefährlich zu sein wie befürchtet.

Frage: Habe keine Beschreibung mehr. Wie wird der eigentlich befüllt??
Wenn ich die Kappe abziehe und die nächste kleine Kappe auch,
kommt die Watte zum Vorschein. Muss dahinein - also durch die Watte -
das Benzin eingefüllt werden??

Das widerspräche Post #7. (Sorry, bin Anfänger hier und weiß noch nicht mal wie die Zitierfunktion funktioniert.)

Grüße

bbb

Raus
18.10.2009, 12:45
Um feuchte Schuhe zu trocknen, muss das darin vorhandene Wasser verdampft werden (ok, verdunsten unter Wärmeeinwirkung). Dies geht nur dann, wenn die Luft erwärmt wird, dadurch ungesättigt ist (im Bezug auf Luftfeuchtigkeit) und somit Wasser aus dem Schuh aufnimmt.

Das schafft der kleine Taschenofen nicht.


Trocknen nicht, aber am Morgen auftauen und anwärmen, das schafft er schon.

Ich möchte die Dinger im Winter nicht missen.
Bei den Billigmodellen kann man Glück haben und die Brenner funktionieren einwandfrei und für mehrere Jahre, ...oder Pech haben und sie springen schlecht an, stinken etwas nach Benzin. Aber so what? Solch Ersatzbrenner kostet 1,50 Euro, im Gegensatz zum sündhaft teuren Brenner des Peakock, der auch noch berührungsempfindlicher ist.

Ich habe 2 Billigöfchen (4,50 Mark) seit 20 Jahren im Einsatz, nur einmal die Brenner getauscht und bin mit der Zuverlässigkeit sehr zufrieden.

Tolle Erfindung für kleines Geld.
Einssetzbar im Handschuh, Stiefelschaft, Hosen- und Jackentaschen, Schlafsack, um die Flasche mit Brennspiritus etwas zu erwärmen, oder die Gaskartusche bei Minusgraden (mit gebotener Vorsicht und Abstand zum Lagerplatz), den Trangiabrenner vorwärmen, und, und, und...

Und ja, die Peakock sind qualitativ etwas besser und effektiver im Verbrauch, dafür kosten sie aber fast 4 mal soviel, wie die Billigöfchen.

Die Niedertemperaturverbrennungen können auch von schlecht verbrannten Bezindämpfen herrühren. Die Dämpfe schädigen nach längerer Einwirkung auf empfindliche Haut die Selbige. Wer sicher gehen will, einfach den Taschenofen in einen zweiten Beutel stecken, oder ein Taschentuch drumwickeln, das reicht meiner Erfahrung nach aus um die Dämpfe besser zu verteilen und die Kontakttemperatur auf der Haut ausreichend zu senken.

speedyL
18.10.2009, 16:43
Alternativ gibt es auch für gelegentliche Verwendung Handwärmer die auf Knicken reagieren oder mit Batterie

Radl
20.10.2009, 22:57
Warum gibt es eigentlich keine Taschenöfen mit Feuerzeuggas als Energielieferant?

Ganz einfach:
Bei Gas müßte die Gaszufuhr überwacht werden. Geht der Brenner unbemerkt aus, so würde sonst munter weiter Gas ausströmen ... findet sich dann anderweitig doch ein Zündfunke ... ungute Sache.

Bei Benzin regelt sich die Sache quasi von selbst.
Geht der Brenner aus, wird er relativ schnell kühler, es verdampft weniger/kein Benzin mehr, Gefahr gebannt.


Alternativ gibt es auch für gelegentliche Verwendung Handwärmer die auf Knicken reagieren oder mit Batterie

Oder Modelle, die auf einer übersättigten Lösung basieren, die bei der Rekristallisation Wärme abgeben. Dieser Vorgang ist reversibel, d.h. durch Erwärmen wird wieder neue Wärme gespeichert. Für zu Hause ne tolle Sache, hab selber einige davon. Unterwegs kann man diese aber nicht wirklich effizient regenerieren. Zuhause kommen se einfach ins heiße Kartoffelwasser auf die heiße Herdplatte, wenn nötig nochmal kurz aufkochen.

berlinbyebye
20.10.2009, 23:55
Mag jemand vielleicht doch so nett sein, zu erklären, wie man das Ding mit Benzin befüllt??

barleybreeder
20.10.2009, 23:59
Geht am leichtesten mit den Benzinflaschen mit Spritztülle. Gobts im Zigarettenladen. Einfach soviel reinfüllen wie geht. Allerdings darf beim Umdrehen nix aus dem Wattereservoir rauströpfeln. Die Watte ist dann voll gesättigt.
Wenn man den max. Füllstand erreicht halten die durchaus 12 Stunden.

Raus
21.10.2009, 02:01
Bei den günstigen Öfchen ist die Füllgrenze bei ca 25 ml erreicht. Leider fehlt ein Meßbecher mit Einfülltülle, wie sie bei Peakock Standard ist.

Dragamor
18.01.2013, 16:10
Ein bischen gegraben

Weiß jemand wo man nur die "Wolle" kaufen kann. Ich finde das ganze etwas teuer direkt den Kopf neu kaufen zu müßen.

Plautze
18.01.2013, 16:37
Da wos Zippos gibt; oder Google, "Zippo Watte".

Gruss, Plautze

Dragamor
21.01.2013, 10:59
Nicht für den Tank für den Brenner. Das ist eine beschichtete Wolle.

cast
21.01.2013, 12:25
Du meinst den Docht.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=114711&utm_source=google&utm_medium=priceengine&utm_campaign=clicks&utm_content=googleshopping&_utm_term_pup&GTID=59c8428b8f53306e8682be4b06861d86a33

Dragamor
21.01.2013, 13:17
Nein den auch nicht.
Ich mein die Wolle die hier drin ist
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=109649

Lodjur
21.01.2013, 14:31
Hi, das gibt es nicht lose. Das ist auch keine Wolle sondern i.d.Regel ein feines Metallgeflecht das mit Platin beschichtet ist. Da findet ja die katalytische Verbrennung statt. Der Preis ist sicher etwas hoch angesetzt aber die lassen es sich halt bezahlen. Wäre das nur irgendein Gewebe/Wolle wäre es massloser Wucher.
CU Bernd

Dragamor
21.01.2013, 15:36
Japp Wolle ist etwas unglücklich ausgedrückt. Hab auch befürchtet das es die nicht lose zu kaufen gibt. Der Preis ist Wucher.

Homer
21.01.2013, 15:40
der preis beinhaltet neben dem warenwert das aufhaldeliegenhaben eines aus japan importierten ersatzteils.
versuchs doch direkt beim hersteller zu bestellen und schau, ob du es da schneller und günstiger kriegst:baetsch:

Dragamor
21.01.2013, 15:44
Der Ofen kostet 25€
Das Verhältnis stimmt nicht wirklich. Wobei Zippo das gleiche kostet.

cast
21.01.2013, 17:59
Das Verhältnis stimmt nicht wirklich.

Wieso?

Das Knowhow liegt im Brenner, der Rest ist doch nur ein Stahltank und ganz so einfach scheint das ganze nicht so sein, sonst wäre peacock nicht der einzige der zuverlässig funzt.

Wann hast du dich das letzte mal über Drukcrepatronen geärgert oder Rasierklingen usw.? das finde ich viel schlimmer.

Lodjur
21.01.2013, 19:10
@ Komtur


Wie möchtest Du die Brennstoffzufuhr regeln? Ventil , Regler etc.
- Viel zu aufwendig und teuer


Hi, doch das geht. Ich habe u.a. an der Entwicklung von "künstlichen" non smoke Zigaretten mitentwickelt und eins meiner Projekte war eine Möglichkeit so ein Teil anstatt mit Strom mit Feuerzeuggas zu betreiben. Was wir gebaut haben war ein Hitzegenerator der auch katalytisch arbeitet. Die Abmessungen waren so 7 mm x 15 mm! Die Gaszufuhr war selbstregelnd
mit Hilfe von genau abgestimmten Bimetall Plättchen die ein Federbelastetes Ventil genau so weit öffneten, das genau die Menge Gas in den Katalysator strömte um eine bestimmte Temperatur zu erzeugen. Schaltete man mechanisch die Gaszufuhr ab schloss das Ventil augenblicklich komplett. Gezündet wurde mit einem kleinen Piezo.
Das System brannte mit einer Füllung, der Tank war etwa 9 mm x 30 mm gross gut 6 Stunden. Das alles passte locker in eine Hülse die etwa so gross war wie ein Zigarillo. Hat leider gegen eine Stromvariante verloren. In der Massenproduktion war ein Preis des gesamten Systems von etwa 10 Dollar angepeilt. Ich benutze einen meiner Prototypen als Fingerwärmer/ Taschenofen. Ist genial beim Bogenschiessen im Moment. Wenn ich das kleine Ding in der geschlossenen Zughand trage habe ich meine drei benötigten Finger immer schön warm. Auf dem Teil ist ein Firmenpatent, darf leider keine Funktionsskizze zeigen.
CU Bernd

Dragamor
22.01.2013, 10:02
Wieso?

Das Knowhow liegt im Brenner, der Rest ist doch nur ein Stahltank und ganz so einfach scheint das ganze nicht so sein, sonst wäre peacock nicht der einzige der zuverlässig funzt.

Wann hast du dich das letzte mal über Drukcrepatronen geärgert oder Rasierklingen usw.? das finde ich viel schlimmer.

Garnicht. Hab einen drei Tage Bart und dafür einen elektrischen Rasierer. Drucker hab ich noch nicht mal einen. Lohnt nicht. Das bischen druck ich auf der Arbeit.

Trotzdem könnten die die Wolle sicher für weniger verkaufen. Bin ich sicher. Vor allen hält die, zumindest bei mir, nicht wirklich lange.

cast
22.01.2013, 11:21
Bin ich sicher.

ich mir auch.

Dragamor
22.01.2013, 12:21
Aber so ist halt die freie Marktwirtschaft :-)

http://forum.lambdasyn.org/index.php?topic=1448.0
Ich versuch es mal selber. (Natürlich nicht)

Bergtroll
23.01.2013, 17:28
Weiss jemand, ob man in dem Peacock Taschenofen, nicht nur Zippo o.ä. Feuerzeugbenzin, sondern auch z.B. Primus Power Fuel verbrennen kann/darf?

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=109648

Danke

cast
23.01.2013, 17:41
http://www.outdoorseiten.net/wiki/Brennstoffe

Dürfte dasselbe sein.

Dragamor
23.01.2013, 17:44
Ja das funktioniert.

lutz-berlin
23.01.2013, 17:58
Waschbenzin aus dem Drogeriemarkt oder Autozubehörhandel ca 3€ der Liter

Bergtroll
23.01.2013, 18:27
Kannst Du mir bitte Adresse und Telefonnr. der Drogerie bzw. des Autohandels in Finse nennen oder ein spezielles Arrangement mit der Lufthansa für mich aushandeln, so dass ich das in Deutschland kaufen und im Flugzeug transportieren kann? (Meine Frage hatte schon ihren Grund ...)

@Dragamor Ist das eine plausible Vermutung oder sind das eigene Erfahrungen? Danke.

dominiksavj
23.01.2013, 18:28
Waschbenzin wurde hier schon diskutiert. Lieber Reinbenzin.
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/68192-Benzinflasche-sauber-an-Tanke-bef%C3%BCllen/page2?highlight=waschbenzin+reinbenzin

Dragamor
24.01.2013, 11:15
Kannst Du mir bitte Adresse und Telefonnr. der Drogerie bzw. des Autohandels in Finse nennen oder ein spezielles Arrangement mit der Lufthansa für mich aushandeln, so dass ich das in Deutschland kaufen und im Flugzeug transportieren kann? (Meine Frage hatte schon ihren Grund ...)

@Dragamor Ist das eine plausible Vermutung oder sind das eigene Erfahrungen? Danke.

Eigene Erfahrung. Hab das dafür genutzt.

chemograph
04.02.2013, 23:29
Waschbenzin wurde hier schon diskutiert. Lieber Reinbenzin.
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/68192-Benzinflasche-sauber-an-Tanke-bef%C3%BCllen/page2?highlight=waschbenzin+reinbenzin

Ein Unterschied zwischen Waschbenzin und Reinbenzin/ Colemanfuel /Zippobenzin ist mitunter "nicht" vorhanden!Es sind alles leichte Erdöldestillate. Die unter Umständen zwar einen leicht unterschiedlichen Dampfdruck besitzen, was sich in der Praxis bei den üblichen Verdächtigen nicht auswirkt!

Edit: STEHT alles schon in der WIKI!:motz:


Nutze seit Jahren die "billigen" Waschbenzine für Zippo/Peacock od auch mal Terpentinersatz.

Zur Frage ob Kohle oder Benzin besser?! gibt es für mich persönlich keine klare Antwort!

Der Benziner ist für "urbane" Unternehmungen und der Nutzung in der Jackentasche super!
Allerdings mag der Ofen es selbst, bedingt durch sein Bauprinzip/den Brennstoff eher warm!
Der Kohle ist dies egal, sofern sie brennt!

Die beiden Ofen kann man irgendwie gut mit Gaskocher vs. Multifuelkocher vergleichen!