PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : click-away lindert Juckreiz?



Thorsten
22.06.2003, 18:34
Vor zwei Wochen habe ich mir bei Globi den "click-away" geholt:

"Die bei Feuerzeugen bekannte Piezozündung zersetzt hier bei Anwendung das noch in der Oberhaut befindliche Insektengift, minimiert die körpereigene Freisetzung von Histaminen und verhindert so Schwellung und Juckreiz."

Ah ja.
Funktioniert prächtig: Seitdem hat mich keine Mücke mehr gestochen :bg:

Hat hier jemand konkretere Erfahrungen damit?
Bringt das Teil mehr als Fenistil und co.?
Oder muss man einfach dran glauben...?

MfG
Thorsten

alaskawolf1980
05.07.2003, 23:38
laut den Globibewertungen einiger Käufer hilfts meienr Meinung nach denen die dran glauben und bei den anderen hilfts nicht.

bleibt für die entgültige Antwort nur zu sagen: Probiers aus...vielleciht gehörste auch zu den Auserwählten denen das hilft...........aus der Matrix zu entkommen :D

alaskawolf1980

Thorsten
06.07.2003, 17:23
Na, hat sich nach 2 Wochen doch noch jemand erbarmt :D

Konnte die Wirksamkeit nocht nicht am eigenen Leib testen; immernoch kein Stich seit Erwerb.
(Fenistil und co. wirken allerdings auch nicht schlagartig.)

Das erinnert mich an einen Wespenstich vor 12Jahren.
Das Vieh hat mich kapp unter dem Auge erwischt, worauf die betroffene Gesichtshälfte Klitschko-mäßig anschwoll.
Habe mir dann "Dr.Hessels Insektengiftpumpe" besorgt, die offensichtlich so abschreckend wirkt, daß mich seitdem nie wieder eine Wespe gestochen hat... 8)

jasper
06.07.2003, 23:52
aus der Matrix zu entkommen

Dir rote oder die blaue Pille?

Hey, wenn du mal ein Ergebnis hast, dann post das mal. Würd mich auf jeden Fall interessieren.

MfG,

Jasper

alaskawolf1980
08.07.2003, 16:38
nimm ne Zwiebel die hilft besser (Zwiebelscheibe frisch geschnitten drauflegen)

alaskawolf1980
08.07.2003, 16:39
P.S. es gibt jetzt auch die Power-Version vom Click away...irgendwie gestern das erste Mal gesehen...ich will nicht wissen welche Stärke an Stromschlägen man da ausgesetzt wird :bg: ...da liegste irgendwo in den Wäldern, vollkommen benommen vom Click away..aber keine juckenden Mückenstiche mehr :D

Thorsten
24.07.2003, 22:39
Nach einigen wenigen Mücken habe ich schon den Eindruck, das es tatsächlich funktioniert.

3 Mückenstiche nebeneinander auf der Stirn, aufgewacht, Click-Away angesetzt und gut war.

Es kann mit Sicherheit nicht schaden, das Teil dabeizuhaben.
Allerdings ist trotzdem noch immer Fenistil dabei.

Es gibt halt Körperstellen, wo das Ding ganz schön zwiebelt, Fingerspitzen z.B.

Die Bewertungen bei Globetrotter gehen teilweise recht stark auseinander;
trotzdem bin ich davon überzeugt, daß der Nutzen eher gewährleistet ist als bei Mückenpiepsern und ähnlichem Spielzeug.

Das mindeste ist, daß man sich damit ohne die üblichen gefährlichen Nebenwirkungen "kratzen"(elektronisch :wink: ) kann.

Ich kann nur empfehlen es selbst auszuprobieren.
Im Outdoor-Bereich kann man vielfach teurere Fehlkäufe tätigen. :wink:

boehm22
24.07.2003, 22:50
Hi,

meine Kinder benutzen das Ding schon seit 3 Jahren und sind der Meinung, daß es lindert und sie deshalb nicht mehr so viel kratzen.

Ich werde nicht so oft gestochen, aber ich benutze es dann auch und habe schon das Gefühl, daß das Ding hilft.

Traeuma
25.07.2003, 02:04
kann auch nur bestätigen, dass das Ding hilft.
Hatte nen Mückenstich (schon angeschwollen wegen kratzen) und hab das Ding dann verwendet. Weg war die Schwellung samt Juckreiz...

Thumb up !

mamaguru
23.10.2003, 22:32
ich will nicht wissen welche Stärke an Stromschlägen man da ausgesetzt wird
Dann verrate ich dir auch nicht ( :bg: ):
[...]erzeugt einen kurzen (ca. 10 Microsekunden) Spannungsimpuls (ca. 13 KV / 0,7 mA) (http://www.lauche-maas.de/bestellen/ergebnis.lasso?id=3341039637406&sta=L&voll=M%FCcken%20click&vo=d&mr=1&sr=0&-session=shop:46FD185511DCB2EDCEDFF6C6F520105B)

gruß
boris

Waldhoschi
03.06.2004, 17:03
Ich hab eine Methode, mit denen die Hardcore-mückenstiche weggehen. Fenistil ist ja nur gegen den Juckreiz. Versucht es mal mit (ganz wenig) Voltaren-Emulgel. (Nicht die Schmerztablette :bg: ) Die Schwellung nimmt soffort ab, da die entzündungshemenden und durchblutungsfördernden Inhaltsstoffe den Blutstau aufheben. Sollte man aber nicht großflächig anwenden und nur wen nötig.

Mjöllnir
16.06.2004, 14:00
Meiner Meinung nach funktioniert dieses Gerät auf folgende Weise:
Durch den leichten Stromschlag wird das Gewebe und das darin befindliche Gift erhitzt, durch die Wärme zersetzt und das war´s.
Das gleiche erreiche ich mit einem normalen Gasfeuerzeug:
Kurz anmachen, ca 2-3 sec, ausmachen und mit dem heißen Metall den Stich "abtupfen", funktioniert auch.
Nur aufpassen, daß man sich nicht verbrennt :roll:

Waldhoschi
16.06.2004, 14:51
Durch den leichten Stromschlag wird das Gewebe und das darin befindliche Gift erhitzt, durch die Wärme zersetzt und das war´s.

Ärmm... Erwärmt?!? :o :o : :shock:
Hm... also rein Technisch betrachtet. Wir haben laut Mama :) 13*10³ Volt und 0,7 *10-³ Ampere.... Also eine Leistung von 0,7*13 = 9,1Watt [=j/sec]. DAs ganze dann ca. 10*10(-³*³) sec. Also eine Gesamtenergie von 91 Mikrojoule !!! :o Das Gift, welches Wasserlöslich ist und wwohl mit dem Blut vor allem aus Wasser besteht hat (nägherungsweise 4,18 Kj/(kg*k) spezifische Wärmekapazität. Nehmen wir also an, ein Gramm Gewebe und Blut sollen erhitzt werden haben wir 1*10-³ kg. Also
brauchen wir bei der gigantischen Energie von 91µJ *grübel, rechen, umstell* genau 4,81 Joule zum erwärmen von einem Gramm wasser um ein Kelvin. Wir haben aber nur 91µJ zur verfügung, also erwärmt sich das gewebe um genau 3 milli Kelvin, also 3 Tausendstel grd. (hoffe ich hab mich net verrechnet, hab grad keinen Rechner bei :) ) Da bringt es mehr ne halbe Sekunde den Daumen auf den Stich zu halten.
Also die wärme isses net. Ergo nix

und das war´s :bg: Ich bitte Becks und die anderen Chemiker oder Physiker diese Berichtigung zu berichtigen, falls sie berichtigungsbedürftig ist :) :bg:

Rantanplan
18.06.2004, 12:05
Hm, ich hab hier noch so einen kleinen Piezozünder mit 13kV. Diese kleinen mit Kabel dran, die mal bei Conrad gab/gibt?. Beim nächsten Mückenstich probiere ich das mal aus, Kabel dicht über den Stich halten, wobei das Zielen mit den Funken gar nicht so einfach ist, und dann: Gib ihm !!!! :bg:

Ich bezweifle, dass da irgendwas mit dem eingespritzen Insektengift passiert. Durch den Spannungpuls werden wohl einfach nur die Nervenzellen "auf die sanfte Art desensibilisiert werden" ... :bg:

Waldhoschi
18.06.2004, 12:28
ganz interresant für so nen versuch könnte ne Kaltlichkathoden-Treiberplatine sien. Die erzeut einige Leistung. Das probier ich mal aus. (hatte aber noch keinen stich)

Rantanplan
18.06.2004, 15:47
Langsam wird´s gefährlich mit den Selbstbauideen. :wink:

Da fällt mir ein ... ich hatte doch irgendwo noch einen richtigen Elektroschocker rumliegen. Der sollte dafür auch gehen, sehr sicher sogar, denn nach der Behandlung wird man sicher nicht mehr so schnell an den Stich denken *g*

.... Freiwillige vor ??? :bg:

Finn
21.06.2004, 23:50
Ich habe von einigen schon gehört, dass es klasse funktioniert, andere haben keine Wirkung festgestellt.

Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, aber ob es bei jemandem wirkt muss man wohl oder übel ausprobieren :-/

Gruß
Finn