PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : G.W.P. AG - Profi-Fischschupper



raikon
30.10.2007, 03:29
Kaufdatum: 13.06.2006<br />Gebrauchszeitraum: ca. 1 Jahr<br />Wetter-/Klimabedingungen: Nordeuropa und Australien<br />Art des Einsatzes: Outdoor<br />Hersteller: G.W.P. AG<br />Modellbezeichnung: Profi-Fischschupper<br />Modelljahr: 2006<br />Unverbindliche Preisempfehlung: 20 EUR<br />Vorgesehener Einsatzbereich: Angeln/Kochen<br />
Der Fischschupper war bei meinen letzten Angeltouren in Norwegen und in Australien dabei. Sehr gut ist seine Funktionalität, besonders die hartnäckigen Kammschuppen sind mit dem Gerät kein Problem. Auch große Exemplare habe ich gut von Schuppen frei gekriegt. Das Teil aus Edelstahl ist robust gebaut und lässt sich gut reinigen. Das Gewicht ist mit 188 Gramm noch akzeptabel für Bootstouren und liegt gut in der Hand. Einziger Kritikpunkt ist die fehlende Öse zur Aufhängung. Einen Spritzschutz soll es laut Ankündigung des Herstellers noch geben. Für den Outdoor-Fan ist dieser aber verzichtbar. Hersteller: www.profi-fischschupper.de

Lürbker
07.02.2009, 00:59
Klar ist n Fischschupper praktisch, aber 20 Euro? Ist dann wohl doch eher was für Köche. Ich finde man kann auch große Fische ganz gut mit dem Messer schuppen. Teilweise is es ja auch nich nötig wenn man sauber kurz unter der Jaut filitiert. Bei nem mittelgroßen Zander ist das Schuppen echt ne Sauerei.

lina
07.02.2009, 01:48
Hab mal wo gelesen, dass man Fische, die man grillen/stark anbraten möchte, gar nicht schuppen sollte. Sie bleiben dann saftiger, weil die Schuppen vor dem Austrocknen schützen. Kann inzwischen sagen: stimmt :bg:

Lürbker
07.02.2009, 02:17
Isst du die Schuppendann mit oder wie?:bg:
DIe lösen sich ja dann vom Fleisch, aber man bekommt dann doch die ein oder andere mit.

lina
07.02.2009, 02:27
Sie werden knusprig zusammen mit der Haut und fallen gar nicht mehr auf.
Geht natürlich wirklich nur beim Braten und Grillen, nicht zum Pochieren oder sanftem Schmurgeln.

Als Spritzschutz hilft übrigens das Schuppen innerhalb einer großen Plastiktüte.

Mephisto
07.02.2009, 10:00
Das würd ich aber nur mit Fischen mit kleinen bis sehr kleinen Schuppen machen...

lina
07.02.2009, 11:40
Bei Wolfsbarsch (http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Wolfsbarsch) z.B. funktioniert's, der hat Schuppen von immerhin einem Durchmesser von ca. 0,8 mm und ist meist > 30 cm lang. Selbst wenn man ihn nicht in der Pfanne brät, sondern für eine halbe Stunde, gewürzt und mit Olivenöl beträufelt, im Ofen schmurgelt. Wollte ich erst auch nicht glauben ;-)