PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Finnland Wandern/Kanu?



Johokai
11.06.2003, 19:24
Hallo zusammen,

möchte im Juli nach Finnland fahren. Würde mich über ein paar Wander -und Kanutouren-Tipps freuen :D
Würde gerne ein paar Tageswander -und Kanutouren unternehmen und eine mehrtägige Kanu-Rund-Tour, aber wo? :-?
Über ein paar konkrete Vorschläge würde ich mich sehr freuen :D

Viele Grüße Johokai :lol:

Ralf S
12.06.2003, 10:42
Hallo Johokai,

Infos zu Kanutouren in Finnland findest Du auf der Seite: http://www.finland.de/kanu/start.html

Vorschläge für Paddeltouren und teilweise auch Wanderungen sind in dem insgesamt recht nützlichen Finnland Reiseführer aus dem Velbinger Verlag mit drin.

Viel Spaß in Finnland wünscht

Ralf
http://kanadier.gps-info.de/

Johokai
12.06.2003, 13:13
Hallo Ralf,

danke für den Link-Tipp, die Seite ist sehr informativ und soweit OK :D
Werde noch in den Velbinger sehen. 8)

Vielleicht hat ja jemand einen persönlichen Tipp für Tageswanderungen oder Rundtouren mit dem Kanadier ect., wäre super :bg:

Gruß Kai :bg:

PS: Habe mir übrigens ein GPS 76 zugelegt :wink:

Ralf S
12.06.2003, 13:38
PS: Habe mir übrigens ein GPS 76 zugelegt :wink:

Hallo Kai,

hey ist ja klasse.
Das 76-er ist ein Top-Gerät, dann kannste ja gleich mal mit den finnischen Topo-Karten üben. :wink:

Wenn die finnischen Karten ein rot eingezeichnetes Gitter haben sollten (YKJ), dann das GPS auf das Positionsformat "Finnish Grid" und das Kartendatum "Finnland Hayford" (KKJ) stellen.
Bei schwarz eingezeichneten geodätischen Gittern (KKJ) wird's etwas komplizierter, da diese dann häufig als User-Grid definiert werden müssen :o

Jedenfalls viel Spaß beim Paddeln in Finnland

Ralf :bg:
http://kanadier.gps-info.de/

Haiko
12.06.2003, 17:20
Moin²,

weisst Du schon, wo in etwa Du in Finnland paddeln möchtest?

Wenn nicht, dann empfehle ich

- Schärengebiet zwischen Turku und den Åland-Inseln (lange Tour)
- Näsijärvi/Pyhäjärvi nördlich/südlich von Tampere (Tageswandern)
- Seengebiet bei Kuusamo (siehe auch Wanderführer von M. Hennemann "Bärenrunde") eventuell in Verbindung mit Fahrt auf dem Oulankajoki bis zur russischen Grenze oder weiter in Richtung Weißes Meer

Ahoi,
Haiko

Johokai
12.06.2003, 17:39
Hallo Ralf,

danke für den weiteren Hinweis, im Moment hätte ich daran noch nicht gedacht das Gerät umzustellen :-?
Das Gerät gefällt mir gut, da es ein großes und übersichtliches Display hat. Dies war auch mein primärer Grund mich für das GPS 76 zu entscheiden, weiterhin bekam ich einen sehr guten Preis für das Gerät 8)
Bin ja GPS-Einsteiger, erste Erfahrungen auf dem Wasser und Land habe ich schon machen können. Benötige aber noch etwas mehr Erfahrung um die Möglichkeiten der Technik auszuschöpfen, bisher bin ich fasziniert und begeistert :D ("schönes Spielzeug" :wink:)

Gruß Kai :bg:

Johokai
12.06.2003, 18:12
Hallo Haiko, hallo "Bremer" :wink:,

nein, wir haben bisher noch keine konkreten Touren geplant. Sind für alle Regionen offen :D
An die Schärengebiete dachte ich schon, falls uns die "fliegenden Stechbiester" in den Waldgebieten zu sehr nerven :ill:

Tageswanderungen bei Tampere, hast du genaue Routenvorschläge :-?

"- Seengebiet bei Kuusamo (siehe auch Wanderführer von M. Hennemann "Bärenrunde") "
Das Buch von Michael H. lese ich gerade.

"eventuell in Verbindung mit Fahrt auf dem Oulankajoki bis zur russischen Grenze oder weiter in Richtung Weißes Meer" "

Kennst du diesen Streckenverlauf genauer und kannst mir noch ein paar weitere Infos geben? Wäre toll :bg: !

Gruß Kai

Haiko
13.06.2003, 11:18
Moin²,

@Johokai

Darf mich nicht Bremer nennen, da ich Sachse bin und zudem in Bremen-Nord wohne :wink:

Lasst Euch nicht von den Stechbiestern von irgendwas abhalten. Habe gestern erst wieder nachgefragt, ob es schon Mücken in Finnland gibt. Bisher sind (zumindest in Tampere) noch keine gesehen worden. Der Winter war wieder mal sehr kalt, das Frühjahr sehr trocken und erst jetzt wird es etwas wärmer. Die Zeichen stehen gut, dass es ein mückenarmer Sommer wird.

Bei Tageswanderungen bei Tampere kann ich ich Ruovesi als Ausgangspunkt ca. 80km nördlich von Tampere am gleichen See gelegen (Näsijärvi) empfehlen. Zeltplatz auf Haapasaari, genial. Von dort Richtung Norden, Virrat, oder eben nach Süden Richtung Tampere. Man kann auch einige Abstecher mit Bus/Auto in Richtung Parkano oder Ikaalinen.

In Oulanka bin ich bisher nur gewandert. Habe aber schon fest geplant, dort demnächst eine Paddeltour zu machen. Oulankajoki ab Kiutaköngäs, Kitkajoki, ein paar Seen. Aber mit Sicherheit nicht bis zum Weissen Meer paddeln :wink:

Ahoi,
Haiko

Ralf S
13.06.2003, 14:38
Hallo Kai,

gerade ist mir noch ein interessanter Finnland-Link über den Weg gelaufen :D :
http://www.metsa.fi/english/index.html
Infos zu Wanderungen, aber auch Paddeltouren unter => Where to Go Hiking in Finland ?

Wenn Du nach Kuusamo kommst, ist der Besuch des dortigen Touri Info-Centers empfehlenswert. Wenn man von Süden anreist gleich an dem dortigen Kreisverkehr rechter Hand.
Ausführliche Infos zum Wandern/ Paddeln etc. auch in Deutsch 8)

Wie Haiko schon geschrieben hat, Oulankajoki nach der Schlucht Kiutagöngas.
Es gibt auch einen kleinen Fahrweg zur Einsatzstelle. Nach der Brücke, also Richtung russischer Grenze, geht’s mal rechts ab; etwas schwer zu finden.
Genauer kann ich’s Dir nicht mehr sagen, schon länger her daß ich dort war :(

Der Oulankajoki von der Brücke an der Staße nach Salla bis zur Straßenbrücke vor Kiutaköngas soll deutlich anspruchsvoller sein (einige WW-Stellen).

Für Dein GPS-Gerät würde ich Dir beim Paddeln eine wasserdichte Schutzhülle empfehlen (ich nehm einen Ortlieb-Dokumentenbeutel).
Angeblich sind ja die Geräte wasserdicht, die Praxis sieht aber doch ganz anders aus :o

Gruß
Ralf
http://kanadier.gps-info.de/

Johokai
13.06.2003, 16:50
Hallo Haiko,

deine Äußerungen zu den Stechbiestern lese ich besonders gerne. :wink:
Bei einer Wanderung durch den Muddus-Nationalpark in 07/01 haben uns die Biester fast zum "Wahnsinn getrieben". :ill: Dort war es aber auch extrem, lag wohl an der sehr sumpfigen Region, trozdem war es natürlich traumhaft :bg:
Danke für die weiteren Tipps :D
Schreibe mir doch mal eine "pn" oder email, wohne auch in "HB-Nord" :wink: 8)



Hallo Ralf,

der Finnland-Link ist klasse :D , viele interessante Anregungen. Wenn ich die einzelnen Fotos betrachte bekomme ich schon jetzt fernweh :bash:

Einen Ortlieb-Dokumentenbeutel werde ich mir kaufen, habe bisher immer einen Gefrierbeutel benützt :roll: , ätzend!

Noch eine Frage an DICH:
"habe mir schon einige sehr gute Akkus (2100mAh) für das GPS gekauft".
Da der Stromverbruach sehr hoch ist, überlege ich mir gerade ein Solarladdegerät für unterwegs zu kaufen. Im Internet fiel mir das von "Scotty" auf. Integriert sind zwei Akkus als Strompuffer. Hast du Erfahrungen mit Solarladern? :-? ? und GPS-Geräten :-? ? oder einen besseren Tipp :-?

Gruß Kai

Ralf S
13.06.2003, 17:35
Hallo Kai,

ich persönlich hab keine Erfahrungen mit Akkus, Scotty etc. :(
Aber ein User meiner Webseite hat mir mal ausführliche Infos zum Scotty zukommen lassen.
Das wesentliche ist hier aufgeführt (am Ende des Abschnittes):
http://kanadier.gps-info.de/d-gpsundkanu2.htm#_Batterieverbrauch_der_Geräte_4

Also ich persönlich sehe den Stromverbrauch bei GPS nicht als so ein Problem.
Ich halte es nicht für erforderlich, ständig das Gerät eingeschaltet zu lassen und jeden "Ausfallschritt" zu dokumentieren.
Das mach ich nur, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und das Gerät an 12V hängt.

Im Outdoorgebrauch schalte ich das GPS nur sporadisch zur Kontrolle der Position ein, plane aber dafür die Touren vorab sehr sorgfältig (festlegen von Wegpunkten und künstlichen Tracks).
Zur Referenz dient dann die Karte mit den eingetragenen WPs und Tracks.
Im Zweifelsfalle genügt kurzes Einschalten des GPS, um wieder ausreichend informiert zu sein.

Gruß
Ralf
http://kanadier.gps-info.de/

Nammalakuru
13.06.2003, 20:00
Hi Johokai!

Mit Tageswanderungen kenne ich mich zwar net soo gut aus, doch würd ich an deiner Stelle unbedingt den KEVO-Trail mitnehmen wenn du schon mal da bist. Kevo ist gut von Inari zu erreichen. Zeit allerdings um die 4-6 Tage je nachdem!

Falls dies dein Interesse geweckt haben sollte schau mal auf meiner HP vorbei! In der "Bilderwelt" findest du ein paar Fotos vom KEVO

Gruss, Nam 8)

Johokai
14.06.2003, 12:42
Hi Ralf,

i.d.R. reicht es sicherlich aus, dass GPS nur zeitweise einzuschalten. Ich vermute das die Solarzellen eines Akkuladers den hohen Stromverbrauch eines GPS-Gerätes ohnehin nicht erbringen können, aber ein Test ist mir die Sache evtl. wert, werde dann ggf. berichten. :)

Gruß Kai


Hi Nammalakuru,

danke für den Tipp. Die Fotos in der "Bilderwelt" vom Kevo
sind aussagekräftig und machen mich neugierig auf mehr :bg: .
Falls wir soweit in den Norden fahren, ist das sicherlich ein lohnendes Ziel :D .

Gruß Kai