PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schweden Kungsleden



jasper
10.06.2003, 14:22
Hi,

ich will im Sommer nach Schweden zum Trekking. Da ist mir der Kungsleden aufgefallen. Wie ist der denn zum Trekking? Wie lange braucht man denn da? Wie anspruchsvoll ist der Pfad? Was ist zu beachten? Was könnt ihr empfehlen? Tourenvorschläge, Anfangspunkte und Übernachtungsmöglichkeiten!

Für viele Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

MfG,

Jasper

Hansi
10.06.2003, 14:36
Hi,
ich war noch nicht da, habe aber Gestern erst einen Bericht darüber gelesen und zwar in der Outdoor vom April 2001. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit über deren Homepage an den Bericht zu kommen.
Hab eben schonmal für Dich nachgesehen---Fehlanzeige :bash:
Lediglich den Inhalt der Ausgabe mit der Option zum nachbestellen findest Du hier: http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/detail.php?id=25283

jasper
10.06.2003, 19:10
Hi,

@ Carsten: danke für die Mühe!

Ich hab auch ein Buch über den Kungslegen zum Geburtstag bekommen. Das hört sich schon toll an. Da sind allerdings Tourenvorschläge dabei, da soll man Tagesetappen von 40 bis 60 km laufen. Das find ich dann doch ein bischen suspekt. Wir haben am WCT Etappen von 10 bis 15 km gelaufen und waren teilweise auch lang unterwegs! Kann mir jemand weiterhelfen?

MfG,

Jasper

Shirkan
10.06.2003, 22:55
hi,

also ich will auch diesen Sommer hin (ca. 20/21.August - .... September)

also ich hab mich auch nur ein bisl belesen (ConradStein-Verlag --> Der Weg ist das Ziel), aber ich denke das wird reichen!

nutz doch die Suchfunktion dieses Forums, da findste einiges noch übern Kungsleden!

Ich werde mitm Zug bis nach Abisko fahren und von dort bis nach Kvikkjokk laufen --> plane mal großzügig zwei Wochen ein, obwohl ich sicher nur 7- 10 Tage laufen werde! Ich hab in letzter Zeit Probleme mit meinen Füßen/Schuhe, von daher weiß man nicht ob ich mal nen Tag Pause brauche!

Tourenvorschläge? meinst du damit abstecher vom Kungsleden ? der Kungsleden soll doch gut beschildert/gekennzeichnet sein!
Abstecher zum Kebnekaise ist möglich --> 2 Tage extra !
ansonsten kannste noch kurz den Sarek ankratzen oder teilweise durchwandern!

Ich werde wohl keine Abstecher machen. Ist nicht meine Vorstellung vom Wege-Wandern! ;) Das hebe ich mir für später auf, wenn ich ein 2.Mal in der gegend bin!

@Jasper:
wann fährst du ? fährst allein ? --> vielleicht trifft man sich ja oder wandert ein Stück gemeinsam

mfg
Sebastian
Sebastian

jasper
10.06.2003, 23:16
Hi,

diese Conrad-Stein Buch hab ich eben auch! Erscheinen dir die wunderschönen Kilometerangaben nicht auch ein bischen viel? Ich weiß ja nicht, was du sonst so wanderst!

Mit Tourenvorschlägen mein ich eigentlich Vorschläge, über wunderschöne Stellen, die man sich absolut nicht entgehen lassen darf, oder wo man auf keine Fall hin muss! Sozusagen Insidertipps! Außerdem ist der Kungsleben ja lang. Da gibt es bestimmt wunderschöne Abschnitte und andere, die nicht so schön ist. Es würde mich halt interessieren, was andere schon mitgemacht haben!

Wir, mein Trekkingkamerad und ich, werden so ab Anfang August bis (bis jetzt wahrscheinlich) Ende dort bleiben. Da wollen wir halt ein bischen wandern und ein bischen Kanufahren!

Werden mit dem Auto rauffahren!

MfG,

Jasper

Shirkan
11.06.2003, 00:17
hi,

da ich auch nicht genau weiß wie schwer es nachher letztlich sein wird, rechne ich mit nem 20km Schritt! vielleicht werdens mal 25, vielleicht auch nur 15!

Ach, auf solche Insidertips von schönen Stellen bin ich auch gespannt!

welche Richtung ihr lauft wißt ihr noch nicht?

jasper
11.06.2003, 10:20
Hi Sebastian,

ich hab noch keine Ahnung, ob wir laufen, wie wir laufen und was wir laufen! Das ist alles noch in der Waage. Aber ich denke auf jeden Fall, dass wir da bald mal was festlegen werden!
Ich wollte meine Entscheidung ein bischen von den Tipps abhängig machen. Wenn man ja schon die Möglichkeit hat, sich Erfahrung zu holen, sollte man auch darauf zurückgreifen!

Bin auch gespannt!

MfG,

Jasper

Troll
11.06.2003, 15:34
Hei,
ich kann Dir zwar leider nicht weiterhelfen, aber hast Du schon ein wenig "gegoogelt"? Es gibt doch einige sehr schöne Berichte im Netz. Ich müsste Sie allerdings auch erst wieder suchen.

Keb
12.06.2003, 00:19
Hallo!

Sehr abwechslungsreich ist die Strecke Saltoluokta-Kvikkjock. Die Hütten liegen immer an einem See in Birkenwäldchen oder Nadelwald, dazwischen 300-400Hm über Bergrücken mit genialer Sicht Richtung Sarek.

zu empfehlen:
die Sauna in Salto
Halbtagestour auf den Berg westl. von Salto (hab grad die Karte nicht am Comp)
ein Muss: Skierffe bei Aktse (wenn Du von Norden kommst, empfiehlt es sich schon vor der 800m Höhenlinie nach Westen abzubiegen, da der Weg sehr sehr matschig ist (viele querende Bächlein)
kostet aber lohnt sich: mit dem Boot an die Sarekgrenze und dann einfach ein paar Stunden den Weg suchend sich durch das Gestrüpp schlagend (liefert Vorgeschmack auf eine "richtige" Sarektour)
schön von der Lage her: die Parte-Hüttn

ätzend ist die Etappe Kvikkjock-Parte weil sie nur durch den Wald geht, viele Steine da sind und die Bohlen recht schlecht gepflegt sind (Stand 2001), am Stuor Tata gibts ein paar schöne Zeltplätze

In dem Minisupermarkt in Kvikkjock gibts leckere Ren-burger :-)
--

Auf der Strecke Abisko Richtung Süden fand ich den Aufstieg aus dem AbiskoNP heraus bei der Kieronstuga ätzend...mehr oder weniger einen erdigen Geröllhang hinauf. Das nächste Mal zur Alesjaurehütte werd ich entweder über Unna Allakas gehen oder den Weg über das Samilager (siehe Karte BD6).

Viele Grüße
Anja

Ingo
13.06.2003, 09:51
Kinder, auch ich bin ab August auf dem Kungsleden unterwegs- braucht man dort eigentlich Karten ??????? Zumindest bis Kvikjökk würde ich ja nein sagen, aber danach? Oder ist alles so gut präpariert, dass man den Weg auch ohne findet?

Würde mich über eine Antwort freuen
Ingo

nexus234
13.06.2003, 13:55
das mit den etappen in dem buch ist anders als du denkst!!

nördl. kungsleden:
1. etappe:
abisko-alesjaure 35 km

darunter steht jedoch "entfern zu den hütten ab abisko"
--> abiskojaure(stugorna) 15 km usw.

dort gibt es eben auch hütten, was eher einer tagesetappe entspricht.

Wie die in dem bich die etappen eingeteilt haben ist mir auch ein rätzel, evtl nach vegetation oder so??!? :D

in der outdoor ausgabe Mai 3003 ist der nördl kungsleden beschrieben.
dort wandern die leute auch 15 km bis abiskojaure.

@jasper : hast du DSL? , dann würd ich mich bereit erklären, dir diese seiten einzuscannen und zu schicken (mit modem dauerts sonst ne woche)

mfg
wolfi
P.S.: wann genau willst du denn dahin??
will nämlich auch so ab anfang august( bayr. Sommerferien)

jasper
13.06.2003, 19:37
Hi,

wir sind jetzt in der Planung schon so weit, dass wir den südlichen Kungsleden laufen wollen. Einfach wegen der Erreichbarkeit mit dem Auto! Der im Norden ist dann schon ein Stück weiter.

@ wolfi: Das wäre echt spitze! Ich kann sie mir in der FH oder in der Arbeit mit ner netten Standleitung runterladen!
Wir wollen auch ab Anfang August nach Schweden! Allerdings wissen wir noch nicht, wann wir was machen wollen! Es ist noch eine Kanutour und noch ein paar andere Touren eingeplant.

MfG,

Jasper

jasper
15.06.2003, 20:52
@ wolfi: Vielen Dank! Komme aber erst morgen dazu, mir es anzuschauen!

MfG,

Jasper

Nammalakuru
17.06.2003, 17:35
Moin Leute!

Wie ihr schon gemerkt habt mutiert der Kungsleden zur Autobahn! Ist echt schlimm was dort oben alles los ist.

Folgende Tipps von mir (bin nördlichen Kungsleden 98, südlichen 2000 gelaufen):

1)Hütten sind schweineteuer, so um die 30-40 EUR pro Nacht.

2)In den Schutzhütten ist es verboten zu übernachten, aber die Möglichkeit besteht trotzdem und ist für "lau" :wink:

3)Ausrüstung: Auf jeden Fall gutes Regenzeugs!!! Ganz wichtig!!! :bg:

4)Der nördliche Kungsleden ist wesentlich schöner als der südliche!

5) proviant an den Hütten ist richtig teuer, bzw. nur absolute Basics sind einigermaßen erschwinglich z.B. Wasa oder Spaghetti, Spiritus! Saucen und anderer Krams sollte man besser komplett für die Strecke vorher kaufen!


Bin den nördlichen Kungsleden nur bis Kwikkjokk gewandert, habe mir allerdings sagen lassen das die Frequentierung unterhalb also Kwikkjokk - Jäkwikk stark abnimmt, auch die Markierungen sollen nicht mehr sooo gut sein. Ansonsten braucht man die Karten nur zur Sicherheit. Verläuft man sich einmal steht man ohne sehr blöd da! :bg:

Wichtig: Auf dem nördlichen kungsleden kosten die Bootsüberfahrten ne Menge Kohle! Wir mussten damals extra in Saltuluokta raus und Geld in Gällivare ziehen! :-? Pro Überfahrt kann man um die 10-15 EUR p.P. rechenen, und das summiert sich zu einem hübschen Sümmchen!!

Alles was ich jetzt noch vergessen habe + Bilder findet ihr auf meiner HP, siehe unten.

Hoffe ich konnte Helfen!
Gruss, Nam 8)

P.S.: Es empfiehlt sich nicht am südlichen KL den Rogen am Südufer gen Westen zu passieren. Wer es doch versucht: Viel Glück, Hals und Beinbruch (Chance 50% - 50% ? :bg: )

Nammalakuru
17.06.2003, 17:39
kurze Anmerkung noch:


Wie ihr schon gemerkt habt mutiert der Kungsleden zur Autobahn! Ist echt schlimm was dort oben alles los ist.

"Wir stehen nicht im Stau - wir sind der Stau" :bg: :bg: :bg:

Man muss sich halt damit arrangieren dass man nicht alleine ist, dann gehts schon! :D