PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tarp selber nähen



Trapper
11.09.2007, 09:07
Hallo,
da ich krankheitsbedingt zur Zeit viel Muße habe mal wieder die Ausrüstung durchzusehen, fiel mir mal wieder mein altes "Brandlöchriges" Nylon-Tarp in die Hände. Da müßte ich mal wieder ein neues nähen. Die feuchte und kühle Jahreszeit hat ja schon begonnen. Da sich das Sil-Nylon-Ding zusammen mit Feuer nicht so gut vertragen hat, denke ich nun über eine Baumwollversion nach. Habe mich auf einigen Tipi-Seiten schon mal umgesehen um ein passendes Material zu finden. Bin aber jetzt noch unsicherer was wohl die beste Wahl in Relation Gewicht/Haltbarkeit ist. Die Herstellerempfehlungen schwanken so zwischen 285-500gr./m² und sogar 50/50 Mischgeweben.Wie sind denn so eure Erfahrungen dazu. Gedacht habe ich an ein 4x3m Tarp das man auch ca. 2m oberhalb eines Feuers gebrauchen kann.Eventuell mit abnehmbaren Seitenteilen um es auch mal als Shelter oder Lean-to zu gebrauchen.Bin auch für Tips zu preiswerten Bezugsquellen für Stoffe dankbar.

rumtreiberin
11.09.2007, 09:36
4 x 3 m gibt 12 Quadratmeter, bei 500g/m² hättest du gut 6kg, bei 285g/m² immer noch 3,5kg - da müssen ja noch Ösen, Strippen und etwas Faden für die Säume dran. Zum Wandern wäre dann der schöne Gewichtsvorteil vom Tarp gegenüber Zelt weg. Und auch beim Radfahren oder Kanu-Gepäckfahrten ist das ein ganz schöner Brocken wenn du nicht mit mehreren Leuten unterwegs bist. Auch volumenmäßig sind schwere Baumwoll-Qualitäten nicht unbedingt der Hit. Auch Stangen oder Stöcke müßten da schon um einiges stabiler sein als bei einem leichteren Material, wenn sich mal keine Bäume zum Abspannen finden lassen. Bei einer Autotour mit Standquartier siehts natürlich anders aus - da hat das was, auch wegen der UV-Beständigkeit der Baumwolle wenn das Tarp tagsüber steht.Vielleicht denkst du mal Richtung PU-Beschichtung, die ist besser als Silikon in Sachen Feuer.

Tomscout
11.09.2007, 10:53
Vielleicht denkst du mal Richtung PU-Beschichtung, die ist besser als Silikon in Sachen Feuer.

Das würde ich auch so sehen - habe mir ein Tarp genäht mit 3x3 Metern aus PU-Ripstop. Das Ganze war auch in Feuernähe (überm Feuer) in Gebrauch und ist generell recht beanspruchbar.
Das Tarp wiegt inkl. Ösen etc und Spanngurt zum Zusammentüddeln 600 gr.

Gruß, Tom

BulleT
11.09.2007, 12:13
Moin,
das ist genau der richtige Thread für mich. Ich habe da auch ein paar Fragen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Stoffe (http://www.extremtextil.de/catalog/index.php?cPath=21_22)
habe ich hier gefunden. Nun sag mir doch mal bitte einer welchen Stoff man hier nehmen kann um
1. vor Regen geschützt zu sein (beschichtet ist klar; man nehme auch unseren jetzigen Sommer an)
2. sich nicht zu tode schleppen möchte (teilweise Stoffe mit 345g/m^2)

Trapper
11.09.2007, 12:24
Hallo,
ist mir schon klar das sich das Gewicht bei ca. 4-5kg befinden wird. Ich will es vorwiegend zum Paddeln. Da ist das nicht ganz so tragisch, außer beim portagieren.Ich hatte auf meiner letzten Tour mal Gelegenheit in einem Lean-to a' la Whelen zu übernachten mit einem Feuer direkt davor. Bei dem Sauwetter eine echte Komforthütte obwohl einseitig offen. Bei einem Feuer aus mehr oder weniger trockenenem Nadelholz fliegen eigentlich immer Funken die sich mit Kunstfasern nunmal nicht gut vertragen. So zumindest meine Erfahrung. Ich werde mir mal ein paar Stoffproben um 300gr besorgen und dann in die Feinplanung gehen. Habe schon einen guten Händlertip im Canadierforum bekommen.

hikingharry
11.09.2007, 16:13
Noch ein Händlertip:
Bei fritz-berger.de gibt es 280g/m² Zeltbaumwolle (http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/product/fritzberger_katalog/Baumwoll-Zeltstoff65902/detail.jsf). Mit dem früher erhältlichen 300g/m² schweren Stoff habe ich mir ein Campfiretent à la Bill Mason genäht. Ich könnte mir vorstellen, das es der jetzt erhältliche auch tut.

Bei point-north.co.uk gibt es auch sogenanntes "tent canvas".

Gruß hikingharry

Miraculix
29.10.2007, 23:08
eine gute Qualität bietet auch Etaproof (findest Du hier im Forum);
ca. 200g/m2, reine Baumwolle, durch spezielle Webtechnik mehrere Stunden regenfest, und das als Naturprodukt!