PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultralight-Tipp: Tube zum selbstbefüllen



Komtur
20.08.2007, 22:52
Hallo,

weiss nicht ob es schon mal Thema war, gefunden habe ich es nicht.

Da ich versuche Gewicht zu sparen und keine Tube Zahnpasta, die ich nur zu 1/3 benötige, mitzuschleppen, wollte ich eine Probetube besorgen.

In der Apotheke hat man mir dann diese interessante Tube zum selbstbefüllen gezeigt.

Inhalt 15ml (gibt es in verschiedenen Größen) und wohl aus Alu.

Hersteller: aponorm

http://img47.imageshack.us/img47/6564/tubeua3.th.jpg (http://img47.imageshack.us/my.php?image=tubeua3.jpg)

Gruß

Dirk

Poldi
20.08.2007, 22:55
Interessant! ;-)
Hast du die dinger schon mal gewogen?

Komtur
20.08.2007, 23:00
Hast du die dinger schon mal gewogen?

Ah, das wichtigste vergessen:

Die kleine 15 ml Tube wiegt 4 Gramm und kostet 50 Cent.

Gibts auch im Web mit 25 ml usw.

Gruß

Dirk

pepe-hh
20.08.2007, 23:14
Ich kaufe immer den gesamten Kleinkram für die Waschtasche aus dem Probenregal in der Drogerie. Da bekommt man alles in so kleinen Tuben. Auch Deo und Haargel (wenn man es braucht).
Aber selberbefüllen ist auch eine Idee.

Christine M
21.08.2007, 09:59
Ich kaufe immer den gesamten Kleinkram für die Waschtasche aus dem Probenregal in der Drogerie. Da bekommt man alles in so kleinen Tuben.

Dito. Da die kleinen Proben im Verhältnis etwas teurer sind, kommt man mit der Selber-Befüll-Tube bei häufiger Verwendung vermutlich etwas günstiger weg (ich nehme doch mal an, daß die beliebig oft verwendet werden kann?). Aber wie bekommt man das Zeug da raus?

So eine Tube könnte ja vielleicht für manche Lebensmittel ganz interessant sein.

Christine

Komtur
21.08.2007, 10:06
Dito. Da die kleinen Proben im Verhältnis etwas teurer sind, kommt man mit der Selber-Befüll-Tube bei häufiger Verwendung vermutlich etwas günstiger weg (ich nehme doch mal an, daß die beliebig oft verwendet werden kann?). Aber wie bekommt man das Zeug da raus?


Mehrfach verwenden? - ich denke eher nein.
Das Ding ist aus Aluminium und wird ja nach dem befüllen hinten zusamengedrückt und dann aufgerollt, damit vorn das Zeugs raus kommt.
Wenn man sie dann wieder zurückrollen möchte wird das Alu wohl reissen.

Wenn man die Tube einfach nur platt drückt, könnte man sicherlich mit einer Spritze von vorn neu befüllen.


Habe jetzt mal eine scharfe Chillicreme eingefüllt - die gibts nicht als "Probepackung" und ein 150 Gramm Glas muss ich auch nicht mitschleppen.

Die Tube kann man dann aussen gut mit einemn Permanentmarker beschriften.

Mal schauen für was ich die noch so verwenden kann.

Gruß

Dirk

Poldi
21.08.2007, 11:45
ich nehme doch mal an, daß die beliebig oft verwendet werden kann?

Das ist bei keinen metallischen tuben möglich. Sieht man ja auch an den Senf- oder Tomatenmark-Tuben. Die starken Knicke reißen sehr schnell auf.

Wenn du aus der Suche nach wiederverwendbaren Tuben bist, kann dir aber geholfen werden: Klick (http://www.woick.de/catalog/product_info.php?products_id=1172&osCsid=f03b88e273352eca06d9a15c48af42d8)
Gibts auch in anderen Läden... ;-)
Die Qualität ist so mittelmäßig, grad bei hochviskosen Sachen hält der Klemmverschluss hinten nicht immer zuverlässig dicht. Für Nutella oder Honig bzw. ähnliche Stoffe sind diese Tuben aber gut zu gebrauchen.

Grüße, Norbert

Christine M
21.08.2007, 11:53
Ah, kapiert. Ich war aufgrund des Bildes und der Bezeichnung Alu davon ausgegangen, daß die Tube nicht gedrückt oder gerollt wird, sondern der Inhalt irgendwie anders rausgedrückt wird. Für Zahnpasta u. ä. finde ich es dann preislich und vom Aufwand her eigentlich nicht mehr lohnend, für Lebensmittel, die man nicht so gut in kleinen Portionspackungen bekommt, aber sicher eine Überlegung wert.

Christine

stefN
21.08.2007, 12:37
Wie sieht es denn mit dieser (http://www.andersj.se/tub1.htm) Idee zum Wiederbefüllen aus?

Grüße von
Stefan

Poldi
21.08.2007, 12:43
Ja, das wäre auch eine Möglichkeit. Sogar wiederverwendbar.
Ein Problem dabei dürfte allerdings die Dichtigkeit sein.
Hats schon mal jemand ausprobiert?

khyal
21.08.2007, 13:29
die wiederbefuellbaren tuben, die poldi erwaehnt, finde ich nicht so prickelnd, rel gross und damit schwer und eben, wie ja schon erwaehnt hat, nicht so super dicht, hatte mit denen z.b. mit honig in griechenland rel unangenehme erlebnisse :-(

die loesung mit den grossen abgeschnittenen tuben bringt es auch nicht, das wird nie dicht sein (bin frueher auch mit dem surfbrett gereist und entsprechend viel mit wasserdichten verschluessen experimentiert) und der vordere teil der grossen tube mit ensprechend grossem deckel wiegt immer noch viel.

ich nehm inzwischen entweder kleine probierpackungen oder kleine schraubdosen, die sind absolut dicht, halten auch bei hohem druck stand (wer schon mal nach nem flug aufgeplatzte tuben oder tetrapacks hatte, weil das bodenpersonal mal wieder mit dem gepaeck fussball gespielt hat, weiss, wovon ich rede) und sind prima zu reinigen und beliebig oft wiederzubefuellen und aus den dosen bekommst du auch die letzten reste prima raus.

gruss

khyal

Poldi
21.08.2007, 14:03
Zu den kleinen Schraubdosen:

Ich habe kürzlich bei der Krimskrams-Kette Buttlers ein ganzes Sortiment an kleinen Schraubfläschchen und Dosen entdeckt. Gerade für den Hygienebedarf eignen die sich sehr gut, es sind auch alle möglichen Größen vorhanden.
Kleiner Nachteil: relativ teuer.

Monika
23.08.2007, 11:00
die wiederbefuellbaren tuben, die poldi erwaehnt, finde ich nicht so prickelnd, rel gross und damit schwer und eben, wie ja schon erwaehnt hat, nicht so super dicht

Ich hab die Tube mal mit Nutella und mit Pesto ausprobiert.
Fazit:
Das Öl vom Pesto ist hinten rausgelaufen.
Das Nutella war aufgrund der morgendlichen Temperatur so fest, dass man die Tupe HINTEN öffnen musst um an den Inhalt zu kommen.

Die Tube und der Schraubdeckel sind vom Material her o.k. - der Steckverschluss hinten war nach ca 2 Wochen kaputt!

Gruß Monika

Poldi
23.08.2007, 11:13
Witzigerweise habe ich mit nutella genau die gleichen Erfahrungen gemacht. Bergtour im oktober: ds Zeug war bockelhart! :D Ha hilft dann nur kneten und aufwärmen oder aber hinten öffnen.
Öliges Zeug wie Pesto, Margarine etc. würde ich sowieso nicht reinfüllen, das kommt nur in eine Box von Lock&Lock. Die haben nämlich eine vernünftige Dichtung und sind wunderbar vielseitig.