PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche packbeutel



polli
29.05.2003, 19:40
hi zusammn'
hab auf folgender seite was sehr interessantes bezüglich des verpackens gelesen
leider wird nicht deutlich um welche beutel es sich handelt auch im globi katalog steht nichts genaueres
hier der link http://www.nordwanderer.de/infos/Frameset%20Start1.htm
unter ausrüstung/packtechniken werdet ihr fündig
vielleicht ist diese methode auch hier im forum etabliert oder ihr kennt bessere techniken
hoffe jedenfalls auf baldige hilfe
mfg

telly
29.05.2003, 19:56
hier
http://www.globetrotter.de/de/shop/rubrik.php?k_id=0413&marke=%25&swort=Wasserd.Beutel%26S%E4cke

sind die säcke von globi.
Wenn Du mit dem Rucksack unterwegs bist, würde ich dir die leichten von Tatonka empfehlen. Die sind billiger und leichter als die von Ortlieb. Fürs Kanu oder Motorrad würde ich die von Ortlieb (bzw. 4 Seasons) nehmen. Die fühlen sich ungefähr so an wie ne LKW-Plane, die von Tatonka eher wie ne Zeltbahn (die aber einseitig gummiert ist)

Jan
30.05.2003, 09:34
... oder selber nähen aus leichtem Syntetikstoff. Schafft auf jeden Fall viel Ordnung im Rucksack.
Wenn ich Zelt/ Schlafsack außen am Rucksack habe, benutze ich lieber festere Packsäcke z.B. aus Motorradläden wie POLO, Hein Gericke, etc.. Die vertragen auch mal, wenn man sich draufsetzt oder beim Kanu fahren etwas unvorsichtiger damit umgeht.

Finn
30.05.2003, 13:26
Moin,

ich hole mir immer die billigen Kinderturnbeutel aus dem Kaufhaus. Kosten unter einem Euro und sind wirklich sehr universell einsetzbar. Ich nehme immer den Kordelzug raus und nähe stattdessen einen Klettverschluss ein. Kostet auch nichts.
In das Fach wo normalerweise das Namensschild hinein passt, stecke ich immer einen Zettel rein und schreibe drauf, was denn in dem Beutel ist.

Gruß
Finn

Nammalakuru
30.05.2003, 16:58
moin,

Als Kleiderbeutel und für den Schlafsack verwende ich den "Tatonka Packsack". Das Teil ist absolut wasserdicht und verdammt leicht! (Globi-Link s.o.!)

Für Küchenutensilien und anderen Krims-Krams kann man irgendwelche Tüten oder leichte Packbeutel verwenden. Ich verwende meist leichte Nylonbeutel. Diese müssen auch nicht wasserdicht sein.

Desweiteren verfahre ich nach dem auf "nordwanderer.de" schon angesprochenen "Beutelprinzip". D.h. ich versuche ein wenig Überlegung in die Sache zu bringen: Was brauche ich wann und wie oft? Muss ich schnell herankommen oder nicht? So kann man dann z.B. einen packbeutel zusammenstellen indem alle Sachen sind die man z.B. morgens braucht. Da wären dann Lebensmittel, Besteck und ähnliches drin.

Kostet zwar ein wenig Mühe im Vorfeld - hat sich aber bei mir schon seit Jahren durchgesetzt! Nie wieder suchen. Nicht stundenlang im Rucksack kramen bis man alles beisammen hat!

:wink: Nam

gama
04.06.2003, 15:09
Hallo,

keine Ahnung ob die was taugen, aber bei Tschibo gibt es zur Zeit Trekking-kram unter anderem auch Packbeutel.

Werde die mal ausprobieren.

Das Packprinzip habe ich auch schon ausprobiert. Ist besonders praktisch, wenn man nicht mit Rucksack sondern Packsack (Kanu) unterwegs ist.

gruß
gama

outdoor
26.06.2003, 18:15
Hallo,
hier noch ein kleiner Tip. Ich habe mir einige Packsäcke bei EBAY ersteigert. Nicht so langzeit-dicht wie Ortlieb, aber wesentlich leichter. Ich habe zwischen 3E und 5E bezahlt un bin recht zufrieden. Ich benutze die Säcke aber nur für den Inhalt meines Rucksackes. Für Kanu-Touren sind die doch zu dünn. Eine scharfe Kannte und es ist ein Loch drin. Lässt sich aber gut wieder kleben, da aus PVC.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3614204193&category=8504

Gruss
Thorsten

outdoor
26.06.2003, 18:17
Sorry
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3614204193&category=8504