PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Navi gesucht!



Loon
28.07.2007, 11:42
<br />Hallo,
bin auf der Suche nach einem Navigationsgerät fürs Auto und hoffe ihr könnt mir mit Erfahrungsberichten oder anderen Tips helfen!

Also, eingesetzt werden soll das Gerät vorrangig in Dtl. und Westeuropa.
Preisgrenze liegt bei max. 450 €.
Ansonsten wären folgende Features noch ganz gut:
-TMC, bzw. TMC pro
-Text-to-Speech
-eingblendete Autobahnschilder
-Spuranzeiger
-event. Navigation trotz Tunnel
-großer Bildschirm

Bisher bin ich auf folgende Geräte gestossen:

TomTom ONE XL Europe
Medion GoPal P4410
Sony NV-U92T

Kennt jemand von euch vllt. eins von diesen Geräten, oder kennt ihr bessere?
Ich bin für jede Antwort dankbar!

Gruß Loon

Snuffy
28.07.2007, 13:01
Hatten ja schonmal drüber gesprochen, oder auch nicht ;).

Also empfehlen kann ich dir das P4410. Super Spracherkennung, TMCPro, lässt sich gut mit Outlook syncen. Ob man das alles braucht ist ne andere Frage. Außerdem soll die Halterung ganz gut (professionell) aussehen.


Snuffy

rumtreiberin
28.07.2007, 14:03
Zu den Geräten: TomTom mit dem per Finger bedienbaren großen Touchscreen und der intuitiven Menüführung finde ich ziemlich genial, ein älteres Medion hatte einen Stift zum auf den Screen tippen und umfaßte noch etwa 27 PDA-Funktionen von Kalender bis Notizen schreiben oder Adressen speichern die jemand der ein reines Navi sucht nicht braucht. Der bei "deinem" angebotene MP3-Player ist zwar nett aber durchaus (und vermutlich in besserer Klangqualität) durch das Autoradio ersetzbar. Geschmackssache ob du den brauchst. Sprachsteuerung ist nett, kann aber durch viele Nebengeräusche, undeutliche oder dialektverfärbte Sprache des Befehlserteilers schwierig werden, leider ist nicht rauszufinden ob diese Steuerung "lernfähig" ist. Das Teil scheint also auch recht viel Spielkram zu umfassen dessen Praktikabilität und echten Nutzen man wohl erst mal testen müßte. Sony kenn ich gar nicht.

Alle genannten Geräte haben so wie die Listen im Netz behaupten straßengenaue Daten für wirklich ganz Europa auf einem Speichermedium, das ist ein wesentlicher Vorteil gegen preiswertere Geräte die entweder nur einen Teil der Daten straßengenau haben oder bei denen man an jeder Landesgrenze das Speichermedium austauschen muß. Wenn du Richtung Osteuropa/neue EU-Länder willst führt wohl kaum was an dem Medion vorbei, wenns eher Westeuropa ist tuts auch das Tomtom locker.

Wichtig dürfte die Ablesbarkeit des Display bei Sonne sein, da gibt ein "Chip"-Test dem Tomtom schlechte Noten, für die älteren kann ich das nicht bestätigen. Schau mal bei nem Laden wie mediamarkt oder Saturn ob sie die Geräte aufgebaut haben und versuch mal bei Ablauf des Demos statt von vorne von der Seite einen Blick auf die Displays zu werfen. Auch in der Sonne gut ablesbare Displays sind auch unter Neonlicht im Laden von der Seite brauchbar ablesbar.

schau dir die Befestigungen an, je nachdem wo du unterwegs bist ist Diebstahl/Fahrzeugaufbruch ja ein Thema, schnelle Herausnehmbarkeit aus der Halterung oder schnelle Demontage des kompletten Saugfußes samt Gerät so daß du es außer Sicht legen kannst (achte auch auf die Größe!) bzw mitnehmen kannst beim Verlassen des Fahrzeugs können auch wichtig sein.

Neo
28.07.2007, 14:11
In Frankreich (ich weiss nicht ob bei uns auch) werden in letzter Zeit vermehrt Autos aufgebrochen (laut einer Statistik) in welchen nicht mal die Halterung noch drinnen ist sondern nur der "Saugnapf"-Abdruck auf der Scheibe zu sehen ist (das Navi könnte ja im Handschuhfach sein)... :(

Snuffy
28.07.2007, 14:14
Also zur Spracherkennung kann ich nur sagen, das das Medio sehr gut sein soll. Es erkennt gut und wenn es sich "unsicher" ist, dann gibt es Vorschläge vor von denen man dann wählen kann.
Man Vater hat sich das gerade vor einem Monat gekauft und hatte schon nen paar andere, hat diese aber Teils wieder zurückgegeben. Mit dem Medion ist er am glücklichsten.

Für ihn ist aber die Outlooksynchronisation wichtig gewesen. Somit hat er alle Kundendaten drinne und brauch nur noch den Namen sagen und los gehts. Kein manuelles raussuchen der Adresse und das eingeben der selbigen.
Wie gesagt ob man solche Funtkionen für den Privatgebraucht auf seiner Prioriätenliste hat ist fraglich.
Bei dem hat er auch gleich nen neues Skin raufgespielt und POIs. Points Of Interest. Also Blitzer sowieso, aber auch Paketshops, Banken, Restaurants, Lidlfilialen etc. Da gibts soviel, das glaubt man gar nicht. ^^

Snuffy

Loon
28.07.2007, 15:12
Ja, vorrangig suche ich (bzw. meine Eltern;-)) ein reines Navi. Soviele Zuatzfunktionen wie MP3-Player und Videos brauchen wir nicht. Spracherkennung wäre aber ganz nett wenns denn dabei ist. So was man im Netz an Tests findet scheint ja das Medion am besten zu sein, zumindest laut "Connect".
Gruß Loon

lor3nz
28.07.2007, 16:34
Hallo Loon,

meine Lösung kennst Du ja schon ;-)
Ich hatte das Sony NV-U92T gestern im Fürther MediaMarkt in der Hand.
Es hat mir vom Look and Feel und der Bildschirmgröße her von allen Geräten am Besten gefallen.
Will heißen, ich kam damit spontan zurecht. Die Menüführung und die Navigationsansicht sind wirklich gut gemacht ...
Den Rest des Sortiments hat mich ehr abgetörnt :grins:

Grüße
Markus

edit: hier (http://forum.pocketnavigation.de/tid1073682-sid.htm) gibts nen test zu dem Gerät

Loon
28.07.2007, 16:48
Ja da war ich gestern Nachmittag auch:bg: Vom Design ist das Sony echt das Beste, aber von der Bedienung fand ich das TomTom auch nicht übel.
Deine Lösung ist natürlich auch sehr gut, aber in Ermangelung eines alten Notebooks leider nicht ganz umsetzbar.