PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reise-Badewanne



Spurensucher
23.07.2007, 22:49
<br /><br />Naja, sicher werden sich wieder ein paar Leuts biegen vor Lachen :hahaa:, aber meinereiner würde auf Outdoor-Touren niemals mehr drauf verzichten wollen:

Sprich: Eine zusammenrollbare und aufblasbare Mini-Badewanne

Not macht bekanntlich erfinderisch. Nach einigen sehr appetitlichen Erlebnissen mit campingeigenen Sanitätsanlagen :kotz:*würg* hatte ich eines Tages die Nase wortwörtlich gestrichen voll und machte mich mal auf die Socken, auf der Suche nach einer Lösung und streifte mal durch sämtliche Warenhäuser.

In einer Spielwarenabteilung machte ich dann mal eine Vollbremse und äugte auf ein Babyschlauchboot, knapp 1 Meter lang und ca. 50 cm breit, das ich mir dann auch erstand.

Früh morgens und Abends kalt gebadet ist doch auch was. Lieber so, als warm Duschen in irgendwelchen Kloaken. Uiiioooohhh! http://foolstown.com/sm/bath.gif

Während andere Morgens mit langen Mienen vor den Duschen Schlange standen :motz:, zog meinereiner dann schon frisch gebadet von Dannen, ins nächste grosse Abenteuer des Tages.

Gruss Spurensucher

zahl
24.07.2007, 11:09
naja, outdoor-touren und zusammenrollbare und aufblasbare mini-badewanne schliessen sich imo sowieso aus. immer wieder erstaunlich was so mit rumgeschleppt wird. oder anders gesagt, was einige der meinung sind zu brauchen im einfachen freiluft-leben. :gaehn:

Waldhoschi
24.07.2007, 11:16
Najo, warum auch nicht :) Andere haben auch ein Zelt da bei ^^

Hast du dir mal die großen Laubbeutel aus Gewebeplane im Baumarkt angeschaut?

Hasenfuss
24.07.2007, 11:19
Hi Spurensucher,

sag mal, du schleppst das Ding doch nicht ernsthaft mit über die Berge - oder?


Najo, warum auch nicht Andere haben auch ein Zelt da bei
Hi Vivalranger, ist das nicht doch ein bischen was anderes?

Gruß vom Hasenfuss.

Indi
24.07.2007, 11:24
Während andere Morgens mit langen Mienen vor den Duschen Schlange standen , zog meinereiner dann schon frisch gebadet von Dannen, ins nächste grosse Abenteuer des Tages.

was für Duschen? Wenn´s duschen gibt.. warum schleppst du dann ein Babyboot zum baden mit??

Ich weiß ja auch nciht warum.. aber icgh ziehe es vor in einem See oder Fluss zu baden.. den muß ich wenigstens vorher nicht mit Wasser füllen.

:hahaa:

Waldhoschi
24.07.2007, 11:34
Nu macht doch die arme Frau nicht fertig. :)
Ich kenne viele Leute, die ohne gewisse annehmlichkeiten sich vollständig dem Outdoor fernhalten würden. Ich persönlich würde keine Badewanne oder Dusche mitnehmen :) aber ich schlepp manchmal auch komische Sachen rum (@Hasenfuß: alles Einstellungssache, dem einen sein 3 kg Zelt, des anderen seine 5 kg Kammerausrüstung, des dritten sein Fernglas oder die unnötige Alpinausrüstung (wer will in den Alpen schon auf den Gipfel, die Berge sieht man doch besser von unten ;) ) )
Will sagen: Alles Relativ und jedem Tierchen... :)

Der Waldläufer
24.07.2007, 11:39
Bilder!!! ;-)

Und wie kriegst Du dann das Wasser in das Boot? Wie viel Wasser füllst Du denn in das Boot fürs Baden?

Wie schwer ist dieses Boot? Packmaß?

Ich muss aber auch sagen, dass ich das überhaupt nicht nachvollziehen kann. Für mich gehört das Baden in echten Outdoor-Badewannen immer zu den Highlights einer Tour. Und wenn es da nix gibt, hab ich immer noch nen Waschlappen dabei.

Hasenfuss
24.07.2007, 11:49
Ich glaube, Spurensucher wusste schon, welche "Lawine" sie mit diesem Beitrag lostritt (hoff` ich zumindest) - und notfalls kann man dann ganz frisch gebadet, wenn man dafür das Zelt eingespart hat, unter der Outdoorgummibadewanne vor dem nächtlichen Unwetter Schutz suchen :rolleyes: .
Gruß von Hasenfuss.

Waldhoschi
24.07.2007, 11:51
Einig werden wir aber sein, dass Schlauchboote ungeeignet sind.
Vielleich ein Ally-Faltkanadier? Dort kann man sich auch bequem reinlegen.
Die sind viel BAdewannenformstabiler.

Indi
24.07.2007, 12:21
..und ich mach mir ernsthaft gedanken ob ich den unnötigen Duschvorsatz für den Wassersack zuhause lassen soll :grins:

rumtreiberin
24.07.2007, 12:33
Die Idee dürfte sicher auf jedem Campingplatz ein Hingucker :hahaa:sein: Ich male mir jetzt aus wie das Boot neben dem Zelt aufgepustet wird, dann wird mehrfach mit der Ortlieb-Faltschüssel zum Sanitärhaus marschiert, dort ein draußen angebrachter(weils ja drin fies ist), heißes Wasser ausspuckender Wasserhahn betätigt, das Ganze zurück zu dieser Aushilfsbadewanne, passend temperiert, mit Badezusatz versehen, dann noch ein bißchen Schaumschlagen und zur Faszination der umliegenden etwas angepaßteren Camper die das Sanitärgebäude oder die in ihren Wohnwagen integrierten Naßzellen nützen legt ein erwachsener Mensch einen Strip hin und steigt vor ihrer Nase in die Freiluft-"Wanne". Ich stell es mir sehr witzig vor, muß aber zugeben daß es vielleicht eine clevere Idee für eine Familie mit Kleinkind auf einem Campingplatz ist den Zwerg so halb outdoormäßig baden zu können.

@Spurensucher Gegen fies aussehende Sanitäranlagen auf Campingplätzen gibts einfache Maßnahmen: man benutzt sie unmittelbar nach der Reinigung, meist frühmorgens oder spätnachmittags wenn die Mehrzahl der Campingplatznutzer noch anderweitig beschäftigt ist. Da meistens besonders die Böden in solchen Einrichtungen wüst aussehen sind wassertaugliche Sandalen oder flipflops/Badelatschen die du beim Duschen anläßt sicher auch eine gute Idee. Ich bin beruflich viel unterwegs und auch regelmäßig gezwungen Sanitäreinrichtungen zu benutzen die außer mir ziemlich viele andere benutzen so daß ich mir über den Reinigungszustand nie sicher sein kann, ich geh in Dusch- oder Waschräume nur in Tevas oder ähnlichem rein und lasse die auch in der Duschtasse stehend an.

Was echte Outdooraktionen mit wild zelten etc angeht: Baden und Waschen im See, wenn ich Lust und Möglichkeit habe Luxusartikel auf längeren Touren mitzunehmen kommt die Solardusche ins Gepäck, wenn die Sonne nicht reicht werden ein bis zwei Liter Wasser auf dem Kocher heißgemacht, in den Sack gefüllt und mit kaltem Wasser ergänzt, so kann man auch gut Haare waschen ohne Bedenken mit der Seife direkt im See/Fluß haben zu müssen(selbst outdoortaugliche abbaubare hat meiner Meinung nach direkt im See/Fluß nix verloren, auch zum Waschen mit Seife+Waschlappen nehme ich einen Kochtopf oder die Ortlieb-5l-Schüssel und veranstalte mein Seifenritual nach dem Schwimmen neben dem Gewässer). Oder(grade in Deutschland wo wild zelten ja aus diversen Gründen schwierig ist) gemischte Aktionen und alle 3 Tage ein Campingplatz wo man richtig duschen kann. Ist immer eine Frage wieviel Natur, Outdoor und Survival man verkraftet:grins:

Alpenkönig
24.07.2007, 12:34
Und am Ende der Tour-Übertragung sieht man, wie die T-Mobile-Fahrer in eine aufblasbare Sitzbadewanne gesetzt werden. Früher hieß es: ab zum heissen Duschen, heute werden sie in eiskaltes Wasser gesetzt. Durchblutung der Muskulatur wird angeregt usw. Wenn ich einen Träger hätte, hätte ich auch Spaß an so einem Teil (muß ja kein kaltes Wasser drin sein;-))!

Spurensucher
24.07.2007, 13:54
*lach* Da hat sich ja ne heitere Runde versammelt. ;-)

Ok, noch ein paar Ergänzungen zum Thema.

Wenn man eher der Etappentyp ist, so wie meinereiner, der Tagsüber Querlandein unterwegs ist und jeden Abend zur Nächtigung den nächsten Camping ansteuert und am Morgen eigentlich gerne wieder früh bei Sonnenaufgang aufbricht, hat nicht unbedingt Lust drauf zu warten, bis da einer erst ab 8:00 Uhr mit Schrubber und Schlauch in den Sanitätsanlagen rumturnt, naja, so muss man sich eben andere Optionen suchen.

Zur Wannenfüllung nehm ich mir einen stabilen Plastiksack und ab an den nächsten Kaltwasserhahn. Zwei Plastiksackfüklllungen reichen wunderbar für ein ausgiebiges Morgenbad. Übrigens gebadet wird im Zelt, Platz hats dort drinn ausreichend.

Die Badewanne ist zusammengerollt sehr klein. Schätzungsweise 30cm auf 20cm, da ich sie zusammengelegt, eng einrolle. Und das Gewicht beträgt schätzungsweise um ein bis zwei Kilo rum, mehr nicht.

Also bis jetzt brauchte ich noch keine Träger, die für “Madöme” den ganzen Kram durch die Lande schleppten. :bg: Doch wenn sich unter Euch ein paar freiwillige Opfer befinden, kann ich mir ja beim nächsten Etappentripp ein paar Sachen mehr einpacken. :grins: Liegestuhl wäre doch nicht schlecht, hm….vielleicht noch den Kühlschrank…. oder doch lieber die Mikrowelle? Nein? ;-)

Gruss Spurensucher

Nachtrag: Mit Seife und natürlichen Gewässern seh ich's gleich wie Rumtreiberin. Schliesslich würde es niemand schätzen, wenn einem da plötzlich Schaumberge entgegendriften.

Indi
24.07.2007, 14:11
Nachtrag: Mit Seife und natürlichen Gewässern seh ich's gleich wie Rumtreiberin. Schliesslich würde es niemand schätzen, wenn einem da plötzlich Schaumberge entgegendriften.

aha.. und wo kommt dein Badewasser hin? Schöpfst du es ab und kippst es in den Abfluss? Im Fluss oder See baden geht auch gut ohne Seife.. man muß dann halt schon ein weilchen länger schwimmen. Aber hast scho recht .. kommt doch viel geiler auf dem Campingplatz in nem Babyboot zu baden.. statt sich badelatschen mitzunehmen (man berührt in fremder Keramikumgebung sowieso nienienie irgendwas!) und duschen zu gehen wie alle anderen. Hat was..

Das und die blicke der "mitcamper" würd ich zu gern sehen :D

So long

Mephisto
24.07.2007, 14:27
aha.. und wo kommt dein Badewasser hin? Schöpfst du es ab und kippst es in den Abfluss?Ich denk mal ins Erdreich ;-) Das kann nämlich das Seifenzoigs wesentlich besser abbauen als das Wasser. Da gibts aber im Forum genug zu lesen

Indi
24.07.2007, 14:29
naja.. abbauen..filtern.. je nach Seife.

Mephisto
24.07.2007, 14:32
nene, schon richtig abbauen... hab aber Bioseife angenommen...

Spurensucher
26.07.2007, 23:35
Ich denk mal ins Erdreich ;-) Das kann nämlich das Seifenzoigs wesentlich besser abbauen als das Wasser. Da gibts aber im Forum genug zu lesen

.... oder natürlich auch dem Zeltnachbarn der die vörgängige Nacht grööölend durchgezecht hat, wie ein Wald voller Affen, das Ganze unter............... Wirkt auch auf die Psyche herrlich abbauend....

Äh nein, Spass beiseite, so fies bin ich nun doch wieder nicht .....http://foolstown.com/sm/daz.gif oder doch? Oder doch nicht....? http://foolstown.com/sm/pop.gif

Im Normalfall ab in den Abguss und ansonsten in den Kiesboden. Seife ist natürlich...... natürlich. Unterwegs nehm ich eh immer die von Weleda. (Flieder, Rosenduft, Yasmin aber am liebsten Ylan Ylang.....mhhhhhhhhhhh

Spurensucher

Moltebaer
27.07.2007, 00:47
Tadaaahhh!
Die Notfall-Poncho-Badewanne (http://vivalranger.com/index.php?option=com_content&task=view&id=129&Itemid=9)!
Einfach Vivalhoschis Prinzip invertieren (sprich: Wasser innen, nicht außen) und schon kannst du nach belieben planschen!
Wenn du die Zweige von Mammutbäumen nimmst, kannst du dir sogar eine 50m-Bahn bauen! :bg:

Spurensucher
27.07.2007, 11:41
Tadaaahhh!
Die Notfall-Poncho-Badewanne (http://vivalranger.com/index.php?option=com_content&task=view&id=129&Itemid=9)!
Einfach Vivalhoschis Prinzip invertieren (sprich: Wasser innen, nicht außen) und schon kannst du nach belieben planschen!
Wenn du die Zweige von Mammutbäumen nimmst, kannst du dir sogar eine 50m-Bahn bauen! :bg:

WOW! Super Konstruktion! Genial! Ponchoboot Teil II, wann ist das ca. zu erwarten? Einfach klasse! http://foolstown.com/sm/appl.gif

Waldhoschi
27.07.2007, 13:07
Danke für die Blumen :)

Oh, das hängt noch irgendwo zwischen einigen tausend Metern MiniDV-Bändern rum :)