PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fleisch unterwegs



Manuel
21.05.2003, 18:10
Hallo,ohne Fleisch kommt man als nicht Käse esser auf längeren Touren nicht aus.Doch Dosenfleisch ist schwer,normales Fleisch verdirbt.
Renntierfleisch kann man nur begrenzt essen und gibts nicht überall.
Wie lange halten eigentlich SChinken und ALdi Stangen Salami im Rucksack,hitze,feuchtigkeit und Mückeneiern ausgeliefert?Eher im Leinenbeutel (luftig) oder im Nylonsack/Plastiksack zu lagern?
Hält ein deutscher Schwarzwälder SChinken wirklich 6-10 Tage aus,oder wäre eher Speck zu empfehlen?
Wie handhabt ihr das ?
Manuel

Christian J.
21.05.2003, 18:24
Diese harte Salami haben wir problemlos schon 14 Tage (Schweden, September) im Rucksack spazieren getragen. Die hat danach noch gut geschmeckt. In unserer Gruppe waren die Teile sehr beliebt und wurden mit dem passenden Namen "Hartschwein" versehen. :bg:

Christian

Sawyer
21.05.2003, 23:49
Hi.
Es gibt da eine Möglichkeit Fleisch zu trocknen, bevor ich jedoch nur teilrichtige Tips gebe, werde ich mal einen Freund bitten, seinen Senf dazuzugeben.

Gruß Tom

bertchen
22.05.2003, 00:14
Ich hatte das Problem auch, vor allem da ich das Fleich im deutschland gekauft hab weils hier in Schweden so teuer ist.
Beim metzger meines vertrauens gefragt, was denn am laengesten halt.
Da hat er mir eine Edelsalami empfohlen, aufgehaengt halt die 4-5 monate meinte er, ich hab das teil in passende Stuecke geschnitten und eingeschweisst, war nach 3 monaten noch wunderbar essbar, laenger hab ichs noch nicht ausprobiert, hab aber noch ein paar stuecke da.
Dann gibts billigsalami beim Aldi, haelt ca 3 monate ungekuehlt und offen.
Weiterhin hab ich nen schinken gekauft, irgendeiner aus suedtirol, quasi fettfrei, offen trocknen lassen, der liegt jetzt ebenfallls 3 monate rum und schmeckt immer besser.

Entscheidend beim trocknen ist einfach das das zeug offen liegen bleibt oder luftdicht verschweisst ist. Wenn dus in irgendwas einwickelst dann haste nach paar tagen den schimmel dran.

Gruss

Sawyer
22.05.2003, 00:18
Auf jedenfall so trocknen, daß keine Mücken, etc. drankommen.

Christian Wagner
22.05.2003, 00:48
Hörte mal die Story von drei Rheinländern die nach Lappland mit endsschweren Rucksäcken aufbrachen. Auf die Frage was sie mithätten, meinte der eine, er wäre Metzgerssohn, und sie hätten erst mal jeder 20 Pfund Steak dabei - für jeden. LOL, very bad idea.

survivalangel
22.05.2003, 09:48
Hallo!
Ich habe noch getrocknetes Rindfleisch hängen,das ist über 3 Jahre alt!
Wurst(mit natürlicher Pelle-Salamie)hängt schon 2 Jahre.Das Fleisch-am besten Rouladenfleisch richtig einsalzen und Luftig aufhängen.Hält ewig.
Auf Tour einen Tag vorher einweichen,den ersten aufgekochten Sud wegschütten.Dann ist es für jeden Eintopf oder auch gebraten schmackhaft .Zur Not (bei Salz und Mineralverlust)kann man es auch trocken kauen-da muß aber viel Wasser zur Verfügung sein!
Viele Grüße Survivalangel

Findus
22.05.2003, 15:52
Rainer Hoeh gibt in seinem Buch den Tipp, Salami oder Speck in ein Tuch, das man vorher mit Essig getraenkt und dann getrocknet hat, einzuwickeln und so zu transportieren. Das soll die Schimmelbildung verhindern. Keine Ahnung ob's stimmt, ich hab es noch nicht ausprobiert. Die Hartsalami hat bei mir auch so gehalten und beim Speck sollte man darauf achten, dass er gut durchwachsen ist; am besten also beim Metzger kaufen.
Wurde hier zwar nicht erwaehnt, aber wer gerne Kaese ist, kauft sich am besten ein Stueck uralten Hollaender *mjam*, der haelt sich auch lange.

Lisa

Phil
23.05.2003, 11:00
Apropos Käse: Parmesan hält sehr lange. (Im Vergleich zu anderen)

Becks
24.05.2003, 10:58
Käse: nimm Hartkäse, z.B. Parmesan. Hält auch bei Rucksacktemp. locker 2 Wochen aus.
Fleisch: Ne Anleitung zum Fleischtrocknen findet man auf saloon12yrd.de in der Reiseküche. Ansonsten gehts ganz einfach: Landjäger kaufen und erst mal 2 Wochen lang offen in der Küche rumliegen lassen. Dann sind se trocken und halten zig weitere Wochen. Meine Landjäger sind jetzt 5 Wochen so gelagert worden und sind immer noch genießbar.

Alex

mark23
27.05.2003, 20:13
Ich habe schon ein paar mal "Beef Jerky" selbst gemacht.

Im Messerforum.net gibt es dazu einen Thread ( nicht von mir ) mit Bildern, da kann man es mal anschauen

Die Herstellung dauert halt, aber es ist ewig haltbar, solange es nicht feucht wird. Also portionsgerecht eintüten ...

Rezept: mageres Rindfleisch in Streifen (max. 5 mm. dick und ca. 25 mm breit) in einer Marinade aus Tabasco, Knoblauch, ein bißchen Vitamin C Pulver mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen, das Fleisch sollte gut mit der Marinade bedeckt sein. Dann im Ofen bei ca. 60-65°C (Umluft!!!) für mindestens 8 Stunden trocknen lassen. Fertig.

Was nach der Tour noch übrig ist, schmeckt prima zu Bier!!!

Über google findet man noch weitere Rezepte.

Gruß

Mark23

azrael
02.06.2003, 21:50
hmmm..... ich liebe beef djerkey :D hab auch mal probeweise selber gemacht hatte es aber noch nirgends mit dabei. schmeckt so wie das gekaufte und kostet nur einen bruchteil.

gama
04.06.2003, 15:14
Backofen 8 h laufen lassen ???? :shock:

Ist das dein ernst? Gibt es nicht eine andere Möglichkeit - Lufttrocknen ??

azrael
04.06.2003, 15:46
soweit ich weiß muss man das sogar länger wie 8h mit leicht geöffneter tür (kochlöffel dazwischen) und anschließend noch ein tag lufttrocknen. :-?

Nammalakuru
05.06.2003, 00:18
Als Fleischalternative zum Kochen:

SOJAGRANULAT !!! Gibts in zwei Größen, fein und grob! War auch erst skeptisch aber habs ausprobiert und nun ist es immer dabei. Für die Pastasauce z.B. echt perfekt. Da kann man richtig auf Stückchen rumkauen :bg: cooles Gefühl wenn man immer nur labbrige Nudeln isst :bg:

Nee, aber ohne Scheiss - Superzeugs!!!! Gibts in jedem Reformahaus oder Bioladen. Hat meine Kaufempfehlung! :bg:

Nam 8)

gama
05.06.2003, 08:56
Ja, das Sojagranulat habe ich auch schon probiert. Ist sehr geschmacksneutral und hat die Konsistenz von zu lange gekautem Kaugummi, aber es erfüllt seinen Zweck die Kaumuskeln zu trainieren.

Nochmal zu dem Trockenfleisch:
Es gibt doch so Trockengeräte in denen man selbst Trockenobst herstellen kann. Kann man da auch Fleisch reinlegen? Habt ihr wirklich kein Rezept für Fleisch das nicht durch pure Energieverschwendung haltbar gemacht wurde?

gama

Ingo
05.06.2003, 09:20
Zum Sojagranulat:
Das Zeug kann ich auch empfehlen, nehmt aber UNBEDINGT das feinkörnige, hackfleischmässige. Die Sojagulaschstücke sind wirklich zäh wie kaugummi, egal wie lange du sie kochst. Und Würze nehmen sie auch nur an, wenn du sie über nacht marinierst. Und wer schleppt schon Sossen durch die Gegend??????

Das Hackfleisch dagegen ist geschmacksneutral, nimmt aber durch seine Feinheit jede Würze an-hängt also von dir selbst ab, wie es schmeckt :-).
Deinen Eiweißbedarf kannst du damit ohne weiteres decken (wir benutzen es auch zuhause oft).

Was das Trockenfleisch angeht, würde mich auch interessieren, ob es noch andere Methoden der Trocknung gibt als diese Offentrocknung.
Bei dem Energiebedarf bezweifel ich , ob es so wirklich viel billiger ist als im Laden......

Loki
05.06.2003, 09:49
Also ich hab schon Fleisch im Ofen getrocknet. War noch nicht mal ein Umluftofen, sondern ein ganz gewöhnlicher (Genaueres steht hier: http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.983/highlight.fleisch+trocknen/)
Zum Energiebedarf: es geht ja nicht darum nur ein Schnitzel zu trocknen, sondern man macht ja den ganzen Ofen voll (Fleisch ;-). Ausserdem läuft der Ofen nur auf 60-70° Celsius, also nicht auf "volle Fahrt". Kann mich an die Stromrechnung nicht mehr entsinnen, aber das ist ein gutes Zeichen: wenn die ausserordentlich hoch gewesen wäre, dann wüsste ich das noch ;-)
Prinzipiell kann man es an einem heissen, trockenen Sommertag auch im Freien trockenen. Man sollte nur ein Feuer darunter entzünden um die Mücken mit dessen Rauch zu vertreiben. Allerdings sollte man darauf achten, das Fleisch nicht zu grillen oder zu räuchern, sondern wirklich zu trocknen. Das ist jetzt allerdings Bücherwissen, habs noch nie selbst ausprobiert.

Cheers,

Loki.

jasper
05.06.2003, 17:23
So eine richtig gut durchgeräucherte Bratwurst muss doch auch halten, oder? Ich hatte so eine Lidl-Billig-Salami mal zwei Wochen im Zelt mit dabei. Da war es echt heiß. Die konnte man immer noch essen! Hat nur ein bischen geschwitzt :lol: .
Oder du kaufst dir so ne Art Cheddarkäse. Die sollen auch recht lang bei großer Hitze haltbar sein. Ist allerdings Geschmackssache!
MfG,

Jasper

Becks
05.06.2003, 21:36
Meine Landjäger sind nun mittlerweile 7 Wochen alt, an Luft gelagert - und immer noch eßbar. Kochen geht damit weitaus besser als mit Salami da die Dinger sich nicht so schnell in n Klumpen geschmacksneutralem Gummi verwandeln. Allerdings erst kurz vor Ende reinwerfen, sonst hat man auch mit landjägern Gummi im Mund.

Alex

Manuel
12.06.2003, 12:07
Danke für die Tipps,habe mir einen echten Schwarzwälder Schinken, nach altem langwirigem aber besseren Herstellung besorgt!Gruß Manuel