PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [GB] Schottland: West Highland Way 2007 Bericht + Fotos



Rainer Duesmann
24.06.2007, 17:11
Region/Kontinent: Nordeuropa

Da mir so viele Leute hier im Forum sehr hilfreich bei der Reiseplanung zur Seite standen, revanchiere ich mich nun gerne mit einem kleinen Reisebericht.

Im Rahmen meiner Midlife-Crisis kam mir der prima Gedanke ich könnte meinen nächsten Schottland Urlaub doch auf dem West-Highland-Way verbringen. Da gleichzeitig ein Zelt für einen Schweden-Urlaub angeschafft wurde, langte ich gleich in die Vollen und strich sämtliche B+B Übernachtungen auf dem Weg und plante einen „echten“ WHW. Sprich Zelt, Kocher usw.
Dank einer ausführlich hier im Forum diskutierten Packliste konnte das Unternehmen also starten am:

Mittwoch, 25.04. 2007

Meine Liebste bringt mich nach vorheriger bester Anteilnahme meiner Arbeitskollegen ("Du hast Doch einen Nagel im Kopp!") nach Weeze zum Flughafen. Die Sonne scheint und die Welt ist mein Freund. :D
Mein Rucksack wiegt 16 Kg und der 5 kg Rest meiner Ausrüstung verschwindet in einer Tüte im Handgepäck.
In der Schlange vor dem Check-In fällt mir ein Wandersmann in meinem Alter auf, der einen ähnlichen "Natur-Rettungsring" um die Hüfte trägt. Das ist meine Leistungsklasse denke ich und platziere mich im Flugzeug neben den Guten. Volko aus Oldenburg plant auch den WHW wie sich schnell herausstellt. Beim Vergleich unserer Pläne ("wie Volko, Du hast keinen einlaminierten Tourenplan?" :o ) stelle ich fest das meine Planung kürzere und wesentlich unanstrengendere Tagesabschnitte vorsieht. Bin ich zu vorsichtig? Mal sehen.
Schnell sind wir in Prestwick gelandet und zuckeln mit der Bahn nach Glasgow. Versehen mit einem neuen Ticket nach Malguy (Milngavie geschrieben) besteigen wir schwatzend den nächsten Zug. Der nette Schaffner befragt uns nach unseren Plänen ("WHW, I did it twice"!) um uns schmunzelnd darauf hinzuweisen das wir Experten im Zug nach Drumchapel sitzen und nicht nach Milngavie. :o
Nach diesem kleinen Umweg finden wir gemeinsam den Weg nach Milngavie (ich werde hier nicht schreiben wie oft wir noch nach dem Weg fragten). Ich glaube wir sind die ersten die sich auf dem WHW vor dem ersten Tag verirrten. :bash:

In Milngavie sucht Volko seinen Zeltplatz auf der Bankell Farm auf und ich mein letztes B+B vor Beginn der Tour am morgigen Tag. Meinereiner nimmt noch die traditionelle FishandChips Mahlzeit incl. zweier Pints im Cross Keys Pub ein und geht dann zu Bett.

Donnerstag, 26.04.2007
Milnavie nach Drymen 19km
Strahlender Sonnenschein! Ich scheine wie immer Glück mit dem Wetter in Schottland zu haben. :D
Um 09:00h treffe ich mich mit Volko verabredungsgemäß am Iron Chef. Schnell noch Wasser und eine Kartusche für meinen Jetboil besorgt, das obligatorische Startfoto geschossen und es geht endlich los!

http://img403.imageshack.us/img403/2281/dsc01424khh9.jpg (http://imageshack.us)

Kurz nach dem Start steht ein Besenwagen eines Gepäcktransportunternehmens und ein Mitarbeiter verteilt grinsend Handzettel. Wir strafen den "Asgeier" mit Nichtbeachtung. In Erwartung der in allen Büchern beschriebenen leichten Wanderung wundere ich mich doch sehr das der Anstieg zum Mugdock Wood doch den Schweiss strömen läßt. Aha, so ein 22kg Rucksack ist also doch gewöhnungsbedürftig. Zusammen mit Volko entwickele ich die bahnbrechende Theorie der erhöhten Schwerkraft in Schottland. :bg:

Volko zeigt sein Geschick im Fangen von Nahrung und erbeutet ein Tier.

http://img187.imageshack.us/img187/5871/dsc01431kdl7.jpg (http://imageshack.us)

Wir beschließen allerdings bei unseren Tütenerzeugnissen zu bleiben und lassen das Tier wieder frei.

Nach fünf km hört der Spaß bei mir auf. Innerhalb kürzester Zeit bekomme ich auf beiden Fußaussenseiten Blasen an den kleinen Zehen! Blasen! In meinen alten bestens eingelaufenen, heißgeliebten Hanwag! In alterprobten Wandersocken! Ein Skandal! (Ursache ist wie sich später im Gespräch mit Hanwag herausstellt eine Neubesohlung bei Hanwag im letzten Herbst. Nach solch einem Eingriff werden die Schuhe produktionsbedingt immer etwas enger. Dies, plus das höhere Tragegewicht durch den Rucksack führte zu den Druckstellen). Bei bestem Wetter gehts weiter.

http://img402.imageshack.us/img402/590/dsc01438kjt3.jpg (http://imageshack.us)

http://img505.imageshack.us/img505/1257/dsc01439kwp2.jpg (http://imageshack.us)

http://img505.imageshack.us/img505/7255/dsc01440kib4.jpg (http://imageshack.us)


Mißmutig kämpfe ich mich bis zur Glengoyne Destillerie durch. Hier machen wir eine längere Pause und nehmen an einer schönen Führung teil.

http://img341.imageshack.us/img341/4190/dsc01443kki5.jpg (http://imageshack.us)
Die Quelle der Destillerie

http://img341.imageshack.us/img341/7690/dsc01444ksb1.jpg (http://imageshack.us)
Das Wappen von Glengoyne

http://img473.imageshack.us/img473/8062/dsc01445kkz1.jpg (http://imageshack.us)
Der Tourgide singt das hohe Lied auf seinen Whisky

http://img341.imageshack.us/img341/9666/dsc01447kew6.jpg (http://imageshack.us)
Da wird der gute Stoff gebrannt

Nach gut eineinhalb Stunden Pause gehts weiter. Es ist aufgrund des ungewohnten Gepäcks von 22 kg und der leichten Fußbeschwerden doch eine nicht angenehme Wanderung. Volko gehts ähnlich und so schleppen wir uns dahin.
In Gartness verpasse ich mein eigentliches Etappenziel die Wishingwell Campsite und beschließe mit Volko zusammen sein Ziel die Campsite der Easter Drumquhassle Farm anzusteuern. Über einige schweisstreibende Hügel erreichen wir erschöpft unser Ziel. Ein sehr empfehlenswerter Platz empfängt uns als einzige Gäste. Ich suche mir eine schöne Ecke mit Aussicht und baue erstmals mein Zelt.

http://img405.imageshack.us/img405/3491/dsc01454kbe9.jpg (http://imageshack.us)
Zimmer mit Aussicht

Der mittlerweile aufgetauchte Platzbesitzer kassiert vier Pfund und verkauft mir noch zwei Flaschen Bier die Volko und ich nach dem Abendessen als Nachtisch verzehren. Müde, aber glücklich falle ich in den Schlafsack und penne bis zum Morgen durch. Auch eine später eintreffende Horde Schotten die sich wohl reichlich daneben benimmt (der Platzbesitzer ruft am nächsten Morgen die Polizei) kann mich nicht wecken. :bg:

Fortsetzung folgt.

pfadfinder
24.06.2007, 22:33
:) Sehr nett. danke!
LG

OliverR
24.06.2007, 22:58
Darauf habe ich schon mit Spannung gewartet. Bitte bald fortsetzen :D

Rainer Duesmann
25.06.2007, 20:50
Bitte bald fortsetzen :D

Wenn man mich so nett bittet.... :D

Freitag, 27. April 2007
Ziel die Cashal Caravan and Camp-Site zwischen Balmaha and Rowardennan in16km Entfernung


Der zweite Tag begrüßt mich mit strahlendem Sonnenschein.
http://img526.imageshack.us/img526/6340/dsc01459kuo2.jpg (http://imageshack.us)
Am Rauhreif kann man schön erkennen das es Nachts bitter kalt wird (2 Grad).

Die Horde Jugendlicher verläßt blitzartig den Zeltplatz nachdem es Handgreiflichkeiten mit dem Bauern in der Nachbarschaft gab. Mich betriffts Gott sei Dank nicht. Nach einem leckeren Müsli Frühstück erfreue mich wieder an meinem Jetboil Kocher. Leute, das Teil ist der Hammer. Kleinstes Packmaß, geringster Gasverbrauch, schnellste Garzeit. Ein Traum! Ich bin froh das meine Liebste mir zu Weihnachten den passenden Kaffeeeinsatz geschenkt hat und genieße frischen Preßkaffee. Ein Hoch auf die Packliste des Outdoor-Forums!

Volko verabschiedet sich weil er sich im nahen Drymen eine Apotheke aufsuchen will.

Frisch gepackt geht’s auf zur heutigen Etappe. Erst entlang der Landstraße, dann an der Abzweigung hinein ins Grüne.

http://img131.imageshack.us/img131/5828/dsc01463kpt5.jpg (http://imageshack.us)

Im Garadhban Forest komme ich nicht komplett bis zum Conic Hill durch. Am Ende einer bequem zu laufenden „Waldautobahn“ zwingt eine größere Sperrung aufgrund Waldarbeiten mich zu einem Umweg wieder in Richtung Drymen. Auf halbem Wege begegnet mir Volko der seinen Einkauf inzwischen erledigt hat und durch den direkten Weg nach Drymen einiges an Weg abkürzte. Gemeinsam geht’s weiter. Die Sonne scheint ohne Erbarmen und läßt den Schweiß fein rinnen.


http://img339.imageshack.us/img339/5387/dsc01476kbv0.jpg (http://imageshack.us)
Tolle erste Ausblicke erhöhen die Vorfreude auf den Loch Lomond.

http://img339.imageshack.us/img339/5263/dsc01473kjd3.jpg (http://imageshack.us)

http://img252.imageshack.us/img252/4770/dsc01481kbn4.jpg (http://imageshack.us)

http://img521.imageshack.us/img521/7406/dsc01488kvi3.jpg (http://imageshack.us)
Euer Berichterstatter und Wanderkamerad Volko

Da gerade Lambing Season ist kann der Weg über den Conic Hill nicht gewählt werden. Wir nutzen die landschaftlich weniger schöne (aber auch wesentlich bequemere) Alternative an der Straße entlang um Balmaha zu erreichen.
In Balmaha machen wir eine Pause und gönnen uns eine Erfrischung im sehr empfehlenswerten Oak Tree Inn.
Danach geht’s am Ufer des Loch Lomond entlang weiter. Der Weg überrascht durch einige fiese Steigungen, etwas was in Ufernähe halt nicht erwartet wurde.
Endlich ist die Cashel Campsite erreicht. Ein großer moderner Campingplatz dessen Cafe leider seit einem Jahr geschlossen hat. Laut Auskunft der Platzverwalterin findet man keinen Pächter für das stark saisonlastige Geschäft. Da man im Shop auch keine License für den Verkauf von Alkohol hat, wird mein Wunsch nach dem Kauf von zwei Flaschen Bier abschlägig beschieden.

In Ruhe baue ich mein Zelt an einem kleinen Bach auf und freue mich am entspannenden Geplätscher. Nach einer fantastischen Dusche (Code für die sanitären Anlagen 1,2,3,4 :bg: ) gehts ans Abendessen bereiten. Wieder einmal schlägt mein Jetboil alle Rekorde und ich esse schon, während andere noch darauf warten das das Wasser warm wird. Nach dem Essen gönne ich mir im Sonnenuntergang gerade eine kleine Zigarre, als der Platzwärter an uns vorbeikommt und stutzt. Er dreht um, verschwindet in seinen Wohnwagen und kommt wenig später mit zwei kühlen Dosen Bier zurück die er uns verdutzt Blickenden in die Hände drückt. „Germans without a beer, no way“ flachst er grinsend und verschwindet wieder. Das ist Schottand, deswegen liebe ich dieses Land und seine Bewohner so!

Glücklich geht’s früh ab in den Schlafsack und ich schlafe wieder wie ein Stein.

Fjaellraev
25.06.2007, 20:55
Schöner Bericht, genial geschrieben und super Bilder (Beides wundert mich bei dir echt nicht mehr :) ). Weiter so.

Gruss
Henning

barleybreeder
25.06.2007, 20:56
Sehr feiner Bericht, und tolle Bilder. Freu mich schon auf die Fortsetzung.

Bestärkt mich nur in der Tatsache das ich mir die Gegend doch noch mal zu Fuß anschauen muss! Kenne sie bis jetzt nur vom Rad! :D

OliverR
25.06.2007, 21:01
Da kann ich mich nur anschließen. Sehr schöne Einstimmung auf meine eigene Schottlandtour :D

Rainer Duesmann
25.06.2007, 21:34
Samstag, 28. April 2007
Ziel ist die Rowchoish Bothy in 14km Entfernung

Volko ist bei meinem Erwachen schon fast weg und ich lasse mir Zeit bei Morgentoilette, Frühstück und Einpacken. Schließlich bin ich im Urlaub und nicht auf der Flucht.
Über angenehme Waldwege geht’s auf und ab nach Rowardennan zum gleichnamigen Hotel. Unterwegs sammele ich Volko ein der sich einen kapitalen Wolf gelaufen hat. Die arme Sau! Ich weiß aus meiner Bundeswehrzeit das so was einem den schönster Weg zur Hölle macht. Da lobe ich mir die Radlerhosen, die ich zur Vorsorge bei schweißtreibenden Wanderungen gerne trage. Im Rowardennan Hotel versorgt Volko sich so gut es geht.
Der Nachmittag am Loch Lomond entlang ist eine echte Bewährungsprobe. Auf und ab über sehr felsige Abschnitte. Das geht an die Substanz. Ohne Wanderstöcke halte ich den Abschnitt bei feuchtem Wetter für gefährlich. Da wir immer noch keinen Tropfen Regen gesehen haben, bahnen wir uns ächzend unseren Weg. Mittlerweile habe ich an beiden Armen und auf den Handrücken Sonnenbrand! Am Nachmittag bin ich recht Froh als die Rowchoish Bothy erreicht ist.

http://img50.imageshack.us/img50/8613/dsc01517khw4.jpg (http://imageshack.us)

Da es in der Bothy ziemlich nach Kohlenfeuer stinkt, beschließe ich bei dem guten Wetter wieder draußen zu zelten.

http://img527.imageshack.us/img527/7895/dsc01501kkp2.jpg (http://imageshack.us)
Das Abendessen direkt am Seeufer ist ein Highlight der gesamten Tour.

http://img527.imageshack.us/img527/5640/dsc01515kma8.jpg (http://imageshack.us)

Da weiß man wieder warum man die Anstrengungen auf sich nimmt. Wir werden noch von wilden Ziegen besucht, die allerdings respektvoll Abstand halten. Auch Heute bin ich wieder recht früh gegen 09:00h im Schlafsack verschwunden. Ein besonderes Erlebnis ist das herrliche Rauschen des Windes in den hohen Bäumen um die Bothy. Unglaublich wie stark der vom See heraufkommende Wind in den Wipfeln singt. Ein prima Schlaflied für einen tiefen, erholsamen Schlaf.

http://img50.imageshack.us/img50/5272/dsc01502kbx5.jpg (http://imageshack.us)

KuchenKabel
25.06.2007, 22:01
Wunderbar! Schön das du dich dazu durch gerungen hast den Bericht zu schreiben ;). Weiterhin frohes Schaffen!

Elch
25.06.2007, 22:50
Wirklich schöner Bericht.

Weiter so! :D

Rainer Duesmann
25.06.2007, 23:31
Danke für die Blumen Leute. :D
Weiter gehts:

Sonntag, 29. April 2007
Wanderung nach Inverarnan (22km)
Campen bei der Beinglas Campsite.

Gut gangbare Forststraßen entlang gehts Richtung Cailness.

http://img79.imageshack.us/img79/3669/dsc01523khr0.jpg (http://imageshack.us)
Die Wasserversorgung ist nie ein Problem

Kleine Wasserfälle laden zum Rasten ein. Unterwegs übeholen uns Läufer eines Ultralangstreckenlaufes. Man sei 85km unterwegs erfahre ich! :o Na dann Prost Mahlzeit!

Hinter dem Inversnaid Hotel wirds dann auch Ernst für uns. Es folgen die fünf härtesten Kilometer meiner kurzen Wandererlaufbahn. Im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Schwamm drüber, wir habens überlebt. :bg:

http://img518.imageshack.us/img518/8939/dsc01526krn0.jpg (http://imageshack.us)
Die immer wieder fantastische Sicht auf den Loch Lomond entschädigt für alles

http://img129.imageshack.us/img129/4927/dsc01533ket3.jpg (http://imageshack.us)

Nach einer kurzen Rast an der urigen Doune Bothy gehts langsam wieder normalen Wegs weiter.

http://img129.imageshack.us/img129/3779/dsc01542kzj7.jpg (http://imageshack.us)
Ein Blick zurück auf den nun passierten Loch Lomond. Dahinten kommen wir her!

Die Beinglas Farm Campsite ist das eindeutige Übernachtungs-Highlight der gesamten Tour. Ein super Grasplatz, freundliche Leute, ein klasse Shop mit großer Auswahl, sehr gute sanitäre Anlagen und zur Krönung ein tolles Restaurant!

http://img129.imageshack.us/img129/5552/dsc01543kdu2.jpg (http://imageshack.us)


Nach Zeltbau und ausgiebigem Duschen sitzen wir draußen im Sonnenschein und verputzen lecker Chilli plus einige Pints vom Besten. Das Leben ist herrlich. Da wir draußen sitzen können wir auch einige Nachzügler beobachten die aufs Gelände "taumeln". Ein besonderer Kandidat ist ein Kanadier dem wir schon seit Tagen begegnen. Der Gute hat eine riesen Ausrüstung dabei, ich schätze mal mindestens 25 bis 28 kg. Er ißt gerne Nudeln und die dazugehörige Soße transportiert er in mehreren Gläsern (!). Als Nordamerikaner glaubt er sich natürlich im feindlichen Dritte-Welt-Land und darum filtert er sogar das Trinkwasser aus der Leitung. :bg:

Montag, 30. April 2007
Wanderung nach Tyndrum (18km)

Über viele Hügel geht’s weiter. Der breite Weg führt schließlich zum River Falloch. Da ich Heute einiges Fotografieren möchte habe ich die Tagestour allein begonnen und Volko ist vorher abgezogen. Am Falloch verbringe ich einige Zeit am herrlichen Ufer mit knipsen.

http://img128.imageshack.us/img128/4875/dsc01558kdg3.jpg (http://imageshack.us)
Langzeitbelichtung an den Falls of Falloch

Über bequeme Wege (oder ists nur die langsame Gewöhnung an die Belastung?) sprinte ich Volko hinterher. Ich überhole dabei einen älteren Holländer mit lustlosem Teenager Sohn. Später auf der Campsite erfahre ich das der Mann das dritte Mal den WHW geht. Die ersten beiden Male mit jeweils seinen älteren zwei Kindern. Die Jungs und das Mädel kriegen wahrscheinlich nix zu erben wenn sie nicht den WHW gegangen sind. :bg:
Kurz nach der wirklich niedrigen Unterführung hinter Derrydaroch hole ich ihn wieder ein. Gemeinsam geht’s weiter nach Ewich.

http://img526.imageshack.us/img526/5601/dsc01585klx5.jpg (http://imageshack.us)
St. Fillans Priory, nebst...

http://img526.imageshack.us/img526/1325/dsc01586kwt8.jpg (http://imageshack.us)
... dazugehörigem Friedhof

Endlich erreichen wir unser Ziel. Leider ist mein Tagesziel der Pine Trees Leisure Park, dessen Adresse ich aus dem Buch von Charlie Loram habe, schon seit einiger Zeit geschlossen. Schade, nix mit Schwimmbadluxus. Durch Befragung unseres kandischen Freundes der auch durch Tyndrum irrt, erfahren wir wo sich eine kleine Campsite befindet und dort checken wir ein. Keine schöne Aussicht, aber halbwegs sauber kommt das übliche Programm bis zum Abendessen zu Zuge. Nach dem Essen geht’s mit Volko und einem neuen holländischen Reisebekannten ins nahegelegene Pub. Drei Pints weiter und der Wanderer liegt grinsend im Schlafsack.

Dienstag, 1. Mai 2007
Wanderung nach Bridge of Orchy (14km)

Da mein Tagesziel nur die Bushaltestelle von Bridge of Orchy ist, verabschiede ich mich von Volko, der ein weiter entfernt liegendes Ziel hat und loszieht. Aufgrund des wiederum strahlenden Sonnenschein und meiner vorhandenen Zeit beschließe ich Zelt und Ausrüstung zu reinigen und zu trocknen. Ich brauch das dann in Deutschland für meine Schweden Tour im Juli nicht mehr machen.

http://img527.imageshack.us/img527/7324/dsc01592kyi6.jpg (http://imageshack.us)
Brodies

An Brodies vorbei komme ich erst am späten Vormittag los und habe eine ruhige und schnelle Wanderung nach Bridge of Orchy.

http://img374.imageshack.us/img374/7357/dsc01603kxc0.jpg (http://imageshack.us)

Im dortigen Hotel kaufe ich mir Kaffee und Kuchen und mache es mir wieder einmal draußen in der Sonne gemütlich. Kurz drauf trifft unser Freund aus Kanda ein und gesellt sich mit einigen Sandwich zu mir. Wir quatschen gemütlich bis er sich wieder auf den Weg macht. Ich mache es mir gerade im Schatten auf meinen Bus wartend gemütlich als mit Getöse ein Wanderer um die Ecke biegt. „Mein“ Volko aus Oldenburg! Eine Stunde vor mir gestartet, eine Stunde nach mir auf halbem Wege angekommen. Breit grinsend erzählt er mir von einer leicht ungewollten Abweichung seinerseits vom eigentlichen Weg. Wir halten noch eine kurze Pause gemeinsam und er zieht weiter seines Weges. Da ich, auch zurück in Deutschland, nix mehr von ihm gehört habe, hoffe ich das er alle seine Ziele wohlbehalten erreicht hat.

Ich verstecke noch einen kleinen Erinnerungsstein für meine WHW Teil2 Tour nächstes Jahr und dann kommt auch schon um 15:00h mein Bus und ich steige ein. Etwas traurig schaue ich aus dem Fenster in die Landschaft. Der aktive Teil meines WHW Teil Eins ist nun vorbei.

In Glasgow ist das sonst von mir genutzte Euro-Hostel ausgebucht, und da ich keine Lust habe ein teures Hotel zu buchen, fahre ich mit dem Zug weiter nach Prestwick. Dort bekomme ich für den Preis des Euro Hostels ein Zimmer in einem edlen Golfhotel. Das Zimmer hat eine Badewanne! Das wird weidlich ausgenutzt. Am Abend genieße ich ein feines Curry (der Hotelbesitzer ist Inder) und schaue mir mit ein paar Pints noch das Fußball-Champions-League Endspiel an. Ein feiner letzter Abend auf Tour.


Mittwoch, 2. Mai 2007

Pünktlich bringt mich der Flieger wieder zurück nach Weeze, wo mein Schatz mich freudig empfängt. Nach Hause kommen ist auch was schönes. :bg

Fehlt nur noch ein Fazit. Das schreibe ich Euch Morgen Abend.

Beste Grüße an Alle,
Rainer

KuchenKabel
25.06.2007, 23:51
Klasse! Schön das du so einen Erfolg und so viel Glück mit dem Wetter hattest.

Asha'man
26.06.2007, 00:01
Hallo Rainer,

klingt super. Ich beneide dich. Ob man den WHW wohl auch mit dem Rad fahren kann?

Grüße,
Thomas

pepe-hh
26.06.2007, 00:31
:grrr: Hör auf mit dem ****** Bericht !

:cry: Aus mir spricht der Neid, weil ich erst in 4 Monaten nach Schottland komme.

Aber sehr schön geschrieben und tolle Bilder !

Gruß, Enrico

carola_trekking
26.06.2007, 09:00
klasse Bericht und vor allem super Bilder - ich sollte mir auf meinen Touren mehr Zeit nehmen für die Fotos und nicht nur wild drauflosknipsen :wink:

Rainer Duesmann
26.06.2007, 09:45
:grrr: Hör auf mit dem ****** Bericht !

Gruß, Enrico

:bg: Ist ja gleich Schluß. :bg:

Also:

Dank Eurer Hilfe hatte ich ja eine Packliste die so ziemlich die Erfahrung vieler wiederspiegelte: http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=15662&postdays=0&postorder=asc&highlight=duesmann&start=0

Mein Fazit leitet sich jetzt aus meiner persönlichen Sicht als purer Anfänger des Wanderns mit Zelt in Schottland her ab.

Allgemeines Ausrüstungs-Fazit

Auf dem WHW ist im April/Mai mit jedem Wetter zu rechnen. Der Holländer der zum dritten Mal eines seiner Kinder durch den Weg "trieb", erzählte mir (als wir schwitzend nebeneinander unsere Zelte aufbauten) das er zur selben Zeit schon einen halben Meter Schnee am selben Ort hatte.
Recht zuverlässig ist die Internet Wettervorhersage zur allgemeinen Feststellung der grundsätzlichen Wettertendenz. Ist also wie bei uns 18 Grad Tagestemperatur angesagt, sollte man sich sowohl auf sommerliche Temperaturen im direkten Sonnenschein, als auch auf leichte Nachtfröste einstellen.
Dadurch hat man natürlich im Rahmen des Zwiebelschalenmodelles eine überschaubare Anzahl von Bekleidungsstücken dabei.
(Nebenbei gesagt: Ich bitte inständig alle Wanderer die stark schwitzen auf reine Baumwollhemden zu verzichten. Die trocknen ja schwer nach dem Waschen und werden darum gerne wochenlang getragen. Manche Leute konnte man gegen den Wind auf der anderen Seite des Berges erriechen... :rot: )

Packt also ein was leicht waschbar ist, und was sich schön miteinander kombinieren läßt.

Sonnenschutz ist Pflicht! Es gibt auf dem Way nirgendwo Sonnenschutzcreme zu kaufen. Ich sehe jedes Jahr übel verbrannte Nacken und Stirnen in Schottland. Ein Outdoor-Hut erfüllt bei mir den doppel Zweck der Schweißbremse und des perfekten Sonnenschirmes.

Ein nicht zu kleines Zelt ist gerade bei schlechtem Wetter ein gern willkommener Luxus.

Ein paar wasserdurchlässige Wechselschuhe (Salomon Nassschuhe oder einfache Adiletten) sind nicht nur persönlich sehr bequem und praktisch, sonder es gefällt auch anderen wenn man nicht mit seinen schlammverschmierten Tretern in den Sanitärräumen rumlatscht.

Jetboil Kocher rules the world. Erst von mir als amerikanischer Modegeck verlacht, jetzt heiß als bestes Ausrüstungsstück verehrt. Heißes Wasser in einer Minute. Du ißt bereits während andere noch mißmutig am Höllenlärm verursachenenden Primus schrauben. Kleinstes Packmaß und Gewicht, geringster Gasverbrauch. Der Kaffeepresseinsatz ist dann die Krönung. Ich hab Leute ein paar Minuten vorher auf Tour überholt, die sich entgeistert die Augen rieben, wenn sie mich fünf Minuten später mit einer dampfend Tasse Kaffee in der Hand einen Müsliriegel mampfen sahen. Die dachten wahrscheinlich hier sind Zwillinge auf Tour... :bg:

Die teuren Globetrotter Fresstüten sind nix leckerer und kaum nahrhafter als der Standard Kram aus dem gut sortierten Supermarkt. Da kann man ruhig sparen. Top, dagegen die Power Bar Riegel. Lecker, kaum süß und echte Sattmacher.

WHW mit 22kg Rucksack ohne Trekkingstöcke ist für mich nicht nachvollziehbar. Ist mir egal ob ich ausseh wie ein Nordic-Walker, hauptsache ich stürze nicht und meine Knöchel bleiben heil und ich schone meine Muskeln.

Das Fazit für die Anfänger und Nicht-Sportskanonen

Jeder "normale" gesunde Wohlstands-Mitteleuropäer kann den WHW mit großem Rucksack gehen. Checkt im Zweifelsfalle vorher mit Eurem Arzt den Allgemeinzustand ab. Bereitet euch mit Walking/Jogging/langen Spaziergängen vor. Der Weg beginnt im Gegensatz zu den Aussagen in den Büchern schon anstrengend. Laßt Euch Zeit und macht Euch nicht verrückt. Wir (ca. 10 bis 15 kg Übergewicht) haben einen Schnitt von 2 bis 3 Meilen (ca. 3 bis 4,5 km) pro Stunde, je nach Wegbeschaffenheit, gelaufen. Es ist unglaublich wie schnell der Körper sich an die Belastung gewöhnt! Nach drei bis vier Tagen läuft man am Ende einer Etappe übermütig wie ein junger Hase die Hügel schon mal im Laufschritt rauf. :bg:

Macht regelmäßige Pausen (Mittags auch ruhig mal eine halbe Stunde und länger) und trinkt viel und eßt mäßig dazu. Zwei Liter Wasser über Tag ist bei warmem Wetter schon locker drin.

Persönliches Fazit

Im Gegensatz zum letzten Jahr wo ich auf Skye in B+Bs nächtigte und kaum nette Einheimische traf, war ich diesmal wieder in "meinem" Schottland angekommen.

Kaum eine Begegnung am Gartenzaun ohne das der Opa einen nicht mit dem neuesten Wetterbericht versorgte. Geschenke wie die Dose Bier aus dem persönlichen Wohnwagenvorrat. Nachfragen der typischen Art (Woher, wohin, warum?). Also einfach liebenswerte Leute. Dazu Wanderfreunde aus aller Herren Länder die alle eine interessante Geschichte zu erzählen haben. Daher mein Schlussfazit:

WHW = Schweinegeil! :wohoo:

Besten Dank an Alle für Rat und Tat in der Vorbereitung.
Und natürlich besten Dank an die Mods und Betreiber hier, ohne Euch wäre dieses tolle Forum nicht da.

Rainer

P.S.: Nächstes Jahr gibts den Anschluß-Bericht. WHW Teil 2 Bridge of Orchy bis Fort William und Ben Nevis.
Ich könnt schon wieder los ... :bg:

OliverR
26.06.2007, 10:07
Hallo Rainer,

wirklich ein schöner Bericht und schöne Fotos. Nun freue ich mich um so mehr auf meine Tour im September, die ja ebenfalls auf dem WHW beginnt. Wenn ich mir allerdings die Bemerkungen zum Wetter in Deinem Fazit durchlese, dann frage ich mich, ob ich für September nicht doch lieber meinen etwas kuschligeren Daunenschlafsack mitnehmen soll, um mehr Reserve zu haben... :roll:


Gruß
Oliver

Rainer Duesmann
26.06.2007, 10:22
Hallo Oliver,
also mein Schlafsack Carinthia Scout 2 ist ja auch Daune, aber kein High-End Modell. Angegeben mit -2 Komfort fand ich den bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit Therm-a-Rest Perf. Ultra Lite 760 g drunter nicht sehr warm. Und ich friere eigentlich nicht leicht. Das Wetter im September auf dem Way kenne ich nicht, ich vermute allerdings es ist wärme als im Frühjahr. Bodenfrost sollte dann nicht vorkommen.

Viel Spaß,
Rainer

DocViper
26.06.2007, 13:08
@rainer: danke für den bericht und die fotos !

ich hatte mitte oktober etwas reif am morgen am whw.
mein schlafsack war definitiv zu schwach (+5°C komfort mann)

www.wetteronline.de

dort einen passenden ort suchen und da gibts dann einen klimarechner der dir die tages und nachttemperaturen pro kalenderwoche ausgibt. (also klimadiagramm-mässig)

zB für Ft William:
Reisezeit : 08.09 - 22.09
statistischer Witterungsverlauf
Die mittlere Witterung stellte sich für Tulloch Bridge in der Vergangenheit folgendermaßen ein:
Die mittlere Tageshöchsttemperatur lag zwischen 14°C und 18°C. Nachts kühlte es sich auf 5°C bis 11°C ab.
Im Mittel fiel im entsprechenden Zeitraum an 7 Tagen Niederschlag. Über Ihre Reisezeit gemittelt wehte ein schwacher Wind der Stärke 3 Bft. Diese Analyse beruht auf Beobachtungen der letzten 6 Jahre.

Joe

OliverR
26.06.2007, 13:43
Hey Joe,

guter Tipp! So hat man wenigstens einen statistischen Wert zur Orientierung.


Danke und Gruß

Oliver

Norbert
26.06.2007, 19:52
Danke für den wunderschönen Bericht. Freue mich, dass Du so viel Spaß hattest. Ich würde am liebsten auch gleich wieder losziehen...

Norbert

schnuffiwuffi
27.06.2007, 11:45
Wiedermal ein sehr lesenswerter Bericht von dir :bg: Der macht direkt Lust, den Weg selbst zu probieren! Auch die Fotos sind spitze!

Gab es am Wegesrand neben der Glengoyne Destillerie eigentlich auch noch weitere Quellen dieses wundervollen Getränks :ignore:

Schnuffiwuffi

Rainer Duesmann
27.06.2007, 21:04
Hallo Schnuffiwuffi,
schön von Dir zu lesen.
Außer der Glengoyne gibts höchstens die Ben Nevis Destille am Ende des Wegs.

Beste Grüße,
Rainer

P.S.: Ich bin übrigens genau wie Du nicht ganz allein unterwegs gewesen. Meine Frau hatte mir Ihren Teddy mitgegeben. :bg:

sierrocool
22.08.2007, 09:38
Hallo Rainer,

erst mal ein großes Lob für deinen Super Reisebericht über den WHW.:bg:

Dein Bericht hat mir bei meiner Wahl zwischen Irland und Schottland wirklich sehr geholfen und so heißt es jetzt:
2008 - WHW ich komme!!:grins:

MFG,
Alexander

Burn
23.08.2007, 21:47
HI!

Also ich den Berich las bekam ich richtig lust meinen Rucksack zu schnappen und aufzubrechen.

Wirklich schön geschrieben.

Da fällt die Wahl des nächsten Urlaubs nicht schwer!

LearyMcKay
18.09.2007, 14:46
Hi Schottland-Fans,

ich bin am Sonntag aus Schottland zurück gekommen, war 3 Wochen oben und bin den WHW und den Great Glen Way gelaufen. Insgesamt 270km. :wohoo::wohoo::wohoo:Und der WHW war VIEL schöner als der GGW.
Hatte die ganzen 3 Wochen nur drei Tage Regen und bin sogar braun geworden :grins:
Habe wahnsinnig viele Fotos gemacht, die in absehbarer Zeit auf meiner Myspace-Seite zu sehen sind myspace.com/learymckay . Zur Zeit ist leider der PC kaputt. Kommt aber.

ganz liebe Grüße
Leary

Komtur
18.09.2007, 14:57
ich bin am Sonntag aus Schottland zurück gekommen, war 3 Wochen

Hi, ich bin am Samstag zurück gekommen - ähnliche Strecke - da haben wir uns ja nur knapp verpasst.

:-)

Hatte auch nur zwei Tage Regen, braun geworden, es war 18 bis 20 Grad warm und ich hatte nur ein T-Shirt dabei ...

Gruß

Dirk

Ixylon
18.09.2007, 17:12
ich bin am Sonntag aus Schottland zurück gekommen, war 3 Wochen oben und bin den WHW und den Great Glen Way gelaufen.

Genau das hab ich ab nächste Woche auch vor. Allerdings hab ich nur zwei Wochen.
Ich hoffe doch, ihr habt mir von dem guten Wetter noch was übrig gelassen.

Gruß Carsten

LearyMcKay
22.09.2007, 16:18
Hai,
ich habe endlich meine Fotos online. Wer mal schauen mag:
www.myspace.com/learymckay .
lg
Leary

Rainer Duesmann
23.09.2007, 07:04
Hi Leary,
irgendwie finde ich die Fotos nicht? :(

Beste Grüße,
Rainer

eifelranger
23.09.2007, 12:50
Ausserdem muß man sich auch noch registrieren um die fotos
anschauen zu können - finde ich ungünstig !

eifelranger

LearyMcKay
24.09.2007, 16:48
Hi,

ja, ich weiß, man muss sich bei Myspace registrieren. Wußte ich auch vorher nicht. :(
Leider habe ich keine andere Möglichkeit, die Bilder irgendwo sonst online zu stellen. Vielleicht haben ja trotzdem einige Lust, sich zu registrieren, ist ja nicht irgendein Portal und Myspace hat noch einige coole Features.

lg
Leary

KuchenKabel
24.09.2007, 17:02
Gibt noch andere Möglichkeiten die Bilder zu hosten ;)... (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=20749)
Trotzdem sind ein paar schöne Bilder dabei und eine Anmeldung bei MySpace lohnt sich aus meiner Sicht ebenfalls :baetsch:.

Rainer Duesmann
24.09.2007, 21:44
Also ich weiß nicht.
Hab mich bei dem Sch... gerade angemeldet. Komme auf Deiner Seite aber nur in eine Schleife zwischen Scottland und Travel und Places.
Alles voller Werbung vollgemüllt und keine vernünftige Navigation.

Nein Danke,
Rainer

LearyMcKay
25.09.2007, 12:30
Jau, habs geschafft. Fotos kleben bei Flickr: :p

www.flickr.com/photos/learymckay

Have fun :-)

Rainer Duesmann
06.11.2007, 08:35
Vor kurzem erst entdeckt:

WHW DVD vom MDR (http://www.mdr-shop.de/public_mdr/index.phtml?id=84601012251194333946964882&art=1458&maincat=&subcat=113)

Ein Muß für jeden WHW Wanderer. Hat man sich einmal an das "sächseln" der beiden sympathischen Moderatoren gewöhnt (:bg:), wird der Film zum Genuß. Sicherlich für eine breite Interessentenschicht ausgelegt (man arbeitet auch die typischen Schottland "Must sees" wie Whiskybrennerei Besuch, Highland Cattles usw. ab). Trotzdem ist es immer wieder ein großes innerliches Hallo wenn bekannte Stellen gezeigt werden. Auch ideal geeignet um der eigenen Familie und Freunden mal zu zeigen was man da im Urlaub so treibt. Alle "Nichtwanderer", denen ich diesen Film gezeigt habe, waren begeistert und sehen meine Touren nun mit ganz anderen Augen.

Dicke Empfehlung!

Beste Grüße,
Rainer

Komtur
06.11.2007, 09:51
Vor kurzem erst entdeckt:

WHW DVD vom MDR (http://www.mdr-shop.de/public_mdr/index.phtml?id=84601012251194333946964882&art=1458&maincat=&subcat=113)

Ein Muß für jeden WHW Wanderer.

Ich habe mir in Fort William diese DVD über den WHW gekauft:
http://dvd.ciao.co.uk/Along_The_West_Highland_Way_RETAIL_BUT_NOT_AVAILABLE_TO_RENT__6417004

Sehr schön, da man alle Stationen wiedererkennt und dann ein "Da war ich auch" kommt :-)

Zwischendurch wird etwas viel geredet - Interviews von Wanderern - aber sonst recht schön anzusehen.

Gruß

Dirk

Natide
02.02.2008, 14:59
Hi,

die Bilder kommen mir irgendwie bekannt vor :D Interessanterweise sehen meine, die ich im Dezember 2007 auf dem WHW gemacht habe, nicht viel anders aus. Dachte, im Sommer oder Frühjahr wird es grüner.
Doch leider kann ich vom WHW nicht so schwärmen, wie manch anderer hier. Aber das ist wohl Ansichtssache ;-)

Rainer Duesmann
02.02.2008, 15:05
Hallo Natide,
was hat Dir denn nicht gefallen?
Deine Bilder aus dem Dezember interessieren mich sehr. Zeig sie uns doch mal. :D

Beste Grüße,
Rainer

Natide
02.02.2008, 18:39
Hallo Rainer,

gerne zeige ich dir Bilder.
http://img88.imageshack.us/img88/8891/whwb07ta4.jpg (http://imageshack.us) http://img88.imageshack.us/img88/1087/whwb08ci4.jpg (http://imageshack.us) http://img137.imageshack.us/img137/1209/whwb10vf3.jpg (http://imageshack.us)


Was uns nicht gefallen hat, ist schwer zu sagen. Es war einfach eine Verkettung mehrerer Dinge: Wir haben uns den WHW im Winter ausgesucht, weil er sehr touristisch ist und laut "West Highland Way" vom Outdoor Verlag alle 8-12km ein Ort kommt, in dem man übernachten kann. In dem Buch sind zum Beispiel für Balmaha 5 Adressen zum Übernachten angegeben sind. Jedoch ist vor Ort alles ein Hotel (bzw. Inn) und total überteuert. Desweiteren gab es 3 Tage, an denen weder Busse noch Bahnen gefahren sind, ohne dass irgendwo etwas davon bekannt war. Wir konnten froh sein, dass wir die Tour 2 Tage früher als geplant abgebrochen haben, denn sonst wären wir nicht rechtzeitig zurück nach Glasgow gekommen. Zudem hätten uns einige Schotten lieber auf der Straße schlafen lassen, als in ihrem B&B, das angeblich ganzjährig geöffnet hat. etc,etc,etc. Auch die Landschaft hat uns etwas enttäuscht, da sie teilweise mit unserem Schwarzwald übereinstimmt. Also alles in allem einfach nicht das, was wir erwartet hatten. Möglicherweise liegt dies aber auch an den anderen Touren (Island und Lappland), die wir zuvor gemacht haben. Landschafts-verwöhnt eben ;-)

Alex79
05.02.2008, 09:54
Was der WHW mit dem Schwarzwald gemeinsam hat versteh ich nicht...
Naja, klingt ehr so als ob Ihr durch den organisatorisch nicht gut gelaufenen Urlaub generell ein bisschen negativ drauf ward.
Lasst euch von einem Freiburger sagen: Dir Highlands haben nix, aber auch gar nix mit dem Schwarzwald gemein!

barleybreeder
05.02.2008, 12:50
Auch die Landschaft hat uns etwas enttäuscht, da sie teilweise mit unserem Schwarzwald übereinstimmt. Also alles in allem einfach nicht das, was wir erwartet hatten. Möglicherweise liegt dies aber auch an den anderen Touren (Island und Lappland), die wir zuvor gemacht haben. Landschafts-verwöhnt eben ;-)


Na ja für jemanden der den Kungsleden stellenweise "langweilig findet" oder über den Kungsleden schreibt, Zitat:
"Es sieht nicht viel anders aus wie bei uns im Schwarzwald. Ok, es hat ein paar mehr Bäume. Da wir den restlichen Tag durch den Wald über Steine mehr stolpern als wandern, gibt es auch keine schöne Landschaft zu sehen."
für den ist der WHW sicher nichts.
:grins:

Am besten zuhause bleiben, alles schon mal gesehen.:ignore:

Onyx
05.02.2008, 13:55
Bitte diesen Post löschen bin in den falschen Thread gekommen.

Natide
05.02.2008, 18:57
Na ja für jemanden der den Sarek stellenweise "langweilig findet" oder über den Sarek schreibt, Zitat:
"Es sieht nicht viel anders aus wie bei uns im Schwarzwald. Ok, es hat ein paar mehr Bäume. Da wir den restlichen Tag durch den Wald über Steine mehr stolpern als wandern, gibt es auch keine schöne Landschaft zu sehen."
für den ist der WHW sicher nichts.
:grins:

Am besten zuhause bleiben, alles schon mal gesehen.:ignore:

Ich weiß zwar nicht, wie du zu dem Vergleich mit dem Sarek kommst, denn da war ich ja noch nie, aber nur weil ich die schottischen Highlands nicht wirklich spektakulär finde, solch einen Kommentar abzugeben, sehe ich als nicht passend an. Es ist meine Meinung und die sollte man sagen können. Wie gesagt: es ist Ansichtssache.

barleybreeder
05.02.2008, 22:13
@Natide
Sorry ich meinte natürlich Kungsleden. ;-)
Eventuell weißt Du ja noch was in Euren Reiseberichten steht? Irgendwie drängt sich Euch da auch dieser Vergleich auf.

Natide
07.02.2008, 16:22
freut mich, dass du meinen Bericht gelesen hast. ;-) Ja, kann sein, dass ich da auch den Vergleich gemacht habe. Wo Bäume=Wald :cool:
Aber Schweden war super und Island ebenso.
Mag sein, dass wir Schottland auch einfach wegen der auf falschen Tatsachen beruhenden Planung nicht so toll fanden. Möglicherweise ist es im Sommer was ganz anderes.
Wollen uns hier ja mal nicht streiten. :grins:

Rainer Duesmann
05.07.2008, 16:16
So nun bringe ich den Bericht mal zum Ende und stelle Teil II meines West-Highland-Ways rein.

Samstag, 26.04.08

Hurra!
Morgen gehts los. :wohoo:

Die Ausrüstung ist mit Eurer Hilfe zusammengestellt:

http://img444.imageshack.us/img444/7042/rucksackinhalt2008yn2.jpg

Hauptsächliche Änderung sind die neuen Hanwag Wanderstiefel. Eingelaufen in einigen Probewanderungen in den letzten Wochen steht Ihrer Benutzung nix im Wege.

Um Gewicht zu sparen habe ich auch noch das Handy, das Leatherman und meine Armbanduhr gegen ein Victorinox Messer mit Uhr, Barometer, Höhenmesser, Thermometer und Wecker getauscht:

http://img370.imageshack.us/img370/9580/imgp5615bm6.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/9580/imgp5615bm6.6fbd26deea.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp5615bm6.jpg)

Ein knappes Pfund gespart... ;-)

Sonntag, 27.04.08
Anreise und zur Victoria Bridge

Endlich wieder auf Tour!

Um 9:55h gehts vom Flughafen Weeze/Niederrhein los. Steffi mein Schatz bringt mich mit dem Auto zum Flughafen. (Wahrscheinlich will sie nur sichergehen das ich in den richtigen Flieger steige... :cool:)

Nach ruhigem Flug betrete ich um 10:30h endlich wieder schottischen Boden. Leider ist der Bankautomat außer Betrieb. Gut das ich noch Geld vom letzten Urlaub in passender Währung dabei habe. Rucksack aufgepickt und los gehts Richtung Bahnsteig. Der Zug nach Glasgow fällt aufgrund einer Baustelle aus. Per Bus gehts nach Troon und von dort aus nach Glasgow. Im Tiso Outdoorladen in Glasgow versorge ich mich mit einer Gaskartusche und wenig später gehts mit dem Citylink Bus von der Buchanan Bus Station nach Bridge Of Orchy. Punkt 17:00h setzt der nette Busfahrer mich dort ab. Ich sammle meinen Glücksstein, den ich ein Jahr zuvor am letzten Wegpfosten meiner WHW Tour deponiert habe, wieder ein.

http://img352.imageshack.us/img352/5219/imgp4586mo1.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/5219/imgp4586mo1.f9d4e6c57f.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4586mo1.jpg)

http://img61.imageshack.us/img61/4906/imgp4587rs2.jpg (http://imageshack.us)
http://img61.imageshack.us/img61/4906/imgp4587rs2.4f9825fd30.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=61&i=imgp4587rs2.jpg)

So hoffentlich mit dem Glück des Vorjahres präpariert passiere ich die Brücke von Orchy.

http://img370.imageshack.us/img370/6418/imgp4589ky8.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/6418/imgp4589ky8.780e177383.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4589ky8.jpg)

Ich folge dem schweißtreibenden Pfad in den Wald zum Gipfel des Mam Carreigh.

http://img352.imageshack.us/img352/2570/imgp4591md2.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/2570/imgp4591md2.08e7d78035.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4591md2.jpg)

Obwohl der Berg nur 320m hoch ist, gewährt er bei bestem Wetter eine fantastische Aussicht auf die im Westen und Norden liegenden Black Mounts. Hinter dem Loch Tulla ist sogar schon die weite Fläche des Rannoch Moors zu erkennen. Schnell ein paar Postkarten geknipst und ein wenig mit dem Selbstauslöser rumgeblödelt. ;-)


http://img352.imageshack.us/img352/575/imgp4594oz4.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/575/imgp4594oz4.9dddf0dc6e.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4594oz4.jpg)

http://img352.imageshack.us/img352/3881/panolastbeschnittenlv3.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/3881/panolastbeschnittenlv3.86dae4f4d4.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=panolastbeschnittenlv3.jpg)

Jetzt gehts durch offenes Gelände wieder abwärts zum Inveroran Hotel.

http://img370.imageshack.us/img370/2230/imgp4606lu2.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/2230/imgp4606lu2.c13e197707.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4606lu2.jpg)

http://img67.imageshack.us/img67/169/imgp4607yv2.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/169/imgp4607yv2.4fba8253fe.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=imgp4607yv2.jpg)

Im Hotel melde ich mich in der Walkers Bar kurz fürs Abendessen an und bekomme die Genehmigung mein Zelt weinge hundert Meter weiter am Allt Tolaghan aufzustellen.

http://img370.imageshack.us/img370/2223/imgp4609xn3.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/2223/imgp4609xn3.07ea0ea1fc.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4609xn3.jpg)

Da die Küche bald schließt gehts im Eilmarsch zum Zeltaufbau. Kurze Wäsche und zurück in die Walkers Bar. Dort vernasche ich einen leckeren Lachs mit Hilfe zweier Pints . Ein kurzer Plausch mit fünf Jungs aus Frankfurt und Berlin beschließt meinen Pubbesuch.

http://img67.imageshack.us/img67/9199/imgp4610fo4.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/9199/imgp4610fo4.ebc76a6647.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=imgp4610fo4.jpg)

http://img352.imageshack.us/img352/2743/imgp4611la2.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/2743/imgp4611la2.a246de8517.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4611la2.jpg)

Ein kurzer Blick in den Sonnenuntergang und ich falle müde in den Schlafsack.

http://img352.imageshack.us/img352/3249/imgp4613wr0.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/3249/imgp4613wr0.510d5d15f9.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4613wr0.jpg)

Rainer Duesmann
05.07.2008, 16:59
Montag, 28.04.08
Victoria Bridge nach Kingshouse Hotel 14km

Gegen 6 Uhr in der Früh erinnert mich meine Blase an die Nachwirkungen meines Biergenußes vom Vorabend. Schwungvoll schlüpfe ich aus dem Schlafsack und stürme nach draussen. Während ich zähneklappernd mein Geschäft verrichte dämmert mir langsam das es für einen Auftritt in Unterhose vielleicht doch ein wenig kühl ist. Ab ins Zelt und erstmal ungläubig das Thermometer gecheckt.

http://img352.imageshack.us/img352/7186/imgp4614av5.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/7186/imgp4614av5.452c4c5eb1.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4614av5.jpg)

4 Grad im Zelt! Schnatter! Ich lieb meinen Daunenschlafsack. :bg:

Nach erfolgter späterer Morgentoilette und ausgiebigem Frühstück mit Müsli und frisch gebrühtem Kaffee (Jetboil rules!) schaffe ich es gerade noch so um 8:30h vor dem einsetzendem Regen mein Zeugs zu packen. Über die Victoria Bridge gehts stetig aufwärts weiter.

http://img370.imageshack.us/img370/1925/imgp4616xz0.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/1925/imgp4616xz0.c87fdf2914.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4616xz0.jpg)

Bis zur Black Mount Lodge klären mich die nächsten Kilometer sehr rasch über meinen mangelhaften Fitnesszustand auf. :( Aufgrund einer Fußverletzung hatte ich seit einem halben Jahr nicht mehr gejoggt. Die zwei bis drei wöchentlichen Laufeinheiten hatten mich im letzten Jahr bekömmlich über die Berge getragen. Mein diesjähriger Plan mich allein mit einem Gymnastikprogramm aus dem Forum vorzubereiten ist voll für den A.... . :grrr: Wie um mich endgültig auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen überholen mich die fünf deutschen Jungs grinsend. Na wartet! Wir sehen uns wieder!

Ich reiße mich zusammen und erreiche auf ebenerem Terrain die Ba Bridge.

http://img352.imageshack.us/img352/8311/imgp4619br6.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/8311/imgp4619br6.403e6710d9.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4619br6.jpg)

http://img370.imageshack.us/img370/3347/imgp4620ea2.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/3347/imgp4620ea2.07e1a59b20.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4620ea2.jpg)

Nach einer Pause incl. Powerbar gehts weiter. Richtig lustig wirds jetzt aber erst als der Weg in das olperige uralte Kopfsteinpflaster der alten Militärstraße übergeht. Nix gut für die Füße. :roll:

http://img370.imageshack.us/img370/7236/imgp4622ue7.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/7236/imgp4622ue7.c13dd3fabb.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4622ue7.jpg)

Ich halte noch Ausschau nach dem Grab von Peter Fleming, aber außer Viehzeugs sehe ich nix besonderes.

http://img370.imageshack.us/img370/7131/imgp4624ku9.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/7131/imgp4624ku9.b17582acfe.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4624ku9.jpg)

Bis zum Kingshouse Hotel zieht der Weg sich ganz schön lang. Endlich erreiche ich müde mein Ziel. Für die 14km habe ich incl. Pause fast 5 Stunden gebraucht!

Am schönen Zeltplatz hinter dem Hotel schlage ich nach vorheriger Anmeldung mein Zelt auf.


http://img352.imageshack.us/img352/338/imgp4636qa1.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/338/imgp4636qa1.21f08c960b.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4636qa1.jpg)

Um 15:00h liege ich müde im Schlafsack. Meine linke Schulter schmerzt und ich bekomme kaum noch den Arm hoch. Ich werfe ein paar Paracetamol ein und schlummer weg. Im Halbschlaf höre ich das starker Regen einsetzt. Wie gut das ich im trockenen Zelt liege denke ich und grins mir einen. Da fällt mir ein das ein Teil meiner verschwitzten Klamotten ja draussen liegen! Idiot! :grrr:
Ich rette das klitschnasse Zeugs ins Zeltinnere und penne wieder weg. Weil ich ein schlauer und erfahrener Fuchs bin habe ich die nassen Sachen ans Kopfende deponiert. Kann ich ahnen das die blöde Schwerkraft somit das Wasser aus den nassen Klamotten schön unter meiner Isomatte hindurch auf dem ganzen Zeltinnenboden verteilt?! Oberidiot! :grrr:
Wie kann man nur so blöd sein! Wütend auf mich selber setze ich mich in die Walkers Bar vom Hotel und tröste mich mit einem leckeren Abendessen. Die Bar ist wirklich ein lauschiges Plätzchen. Der Oberknaller sind die beheizten Rückenlehnen der Holzbänke (ernsthaft, kein Witz). Bei ein, zwei Pints lerne ich noch ein Pärchen aus London kennen (er ein richtiger Sonnyboy aus Australien und sie ihm rettungslos verfallen :bg:) sowie zwei Freunde aus Holland. Da es trocken ist verwöhne ich mich anschließend noch vorm Zelt mit einer Portion Schokopudding von Feinkost Globi.

http://img352.imageshack.us/img352/3236/imgp4638al5.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/3236/imgp4638al5.8146d0d4c9.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4638al5.jpg)

Meine Schulter tut kaum noch weh und ich rauche mir am Ufer sitzend in Ruhe noch eine Zigarre und schaue der Sonne beim Untergehen zu. Das Leben ist mein Freund. :D

http://img370.imageshack.us/img370/9462/imgp4644hc1.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/9462/imgp4644hc1.03c9c686a0.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4644hc1.jpg)

Rainer Duesmann
05.07.2008, 17:46
Dienstag, 29.04.08
Kingshouse Hotel nach Kinlochleven 15km

Wieder eine saukalte Nacht mit 4 Grad im Zelt um 7:30h. Ich lasse mir Zeit und versuche vergeblich meine nassen Sachen im Uferschilf zu trocknen.

http://img370.imageshack.us/img370/8696/imgp4649ws7.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/8696/imgp4649ws7.c543194f65.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4649ws7.jpg)

Sieht cool aus, ist aber wenig erfolgreich.

http://img370.imageshack.us/img370/6940/imgp4646ce7.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/6940/imgp4646ce7.7451ab82fe.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4646ce7.jpg)

http://img370.imageshack.us/img370/2661/imgp4650ik3.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/2661/imgp4650ik3.d8909ce272.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4650ik3.jpg)


Um 10:00h mache ich mich dann auf der oberen Route zum Altnafeadh auf. Ich meide die untere Route weil ich denke das sie verschlammt sein könnte. 2 der 5 Deutschen treffe ich kurz vorm Start beim Wasserholen am Hotel wieder. Die Herren nehmen aufgrund Unpäßlichkeit den Bus... Sehen sie Fräulein, so schnell sieht man sich wieder... :baetsch:

http://img67.imageshack.us/img67/4269/imgp4652ge2.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/4269/imgp4652ge2.20b51d369d.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=imgp4652ge2.jpg)

Der Buachaille Etive Mor bewacht den Eingang zum Glen Coe.

http://img352.imageshack.us/img352/7122/imgp4651es5.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/7122/imgp4651es5.75201de9e1.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4651es5.jpg)

Fein warmgeschwitzt erreiche ich den Zugang zur Devils Staircase. So soll es denn sein denke ich mir und arbeite mich die ersten Steigungen hoch. Ich hab mir geschworen: "Da komm ich hoch! Und wenns auf allen vieren ist und den halben Tag dauert!"

http://img370.imageshack.us/img370/6079/imgp4655bm4.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/6079/imgp4655bm4.c1656ac8c7.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4655bm4.jpg)

Nach kurzer Zeit treffe ich auf pausierende Herren aus Holland. Frank und Peter vom Vorabend! :D Die netten Kerle laden mich ein einen Tee mit Ihnen zu trinken. Wir schlürfen also gemeinsam ein Täschen und weiter gehts.

http://img352.imageshack.us/img352/1677/imgp4657wt7.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/1677/imgp4657wt7.d17f2dab53.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4657wt7.jpg)

Ruhig und langsam nehme ich die Serpentinen und damit den Aufstieg in Angriff.

http://img352.imageshack.us/img352/3442/imgp4658mp7.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/3442/imgp4658mp7.10bd902d96.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4658mp7.jpg)

http://img352.imageshack.us/img352/8554/imgp4659go8.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/8554/imgp4659go8.e3d0972150.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4659go8.jpg)

http://img352.imageshack.us/img352/5765/imgp4660uk4.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/5765/imgp4660uk4.d8e6249eea.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4660uk4.jpg)

Es ist eigentlich nicht so anstrengend wie ich befürchtet hatte. Der Name sorgt wohl für unnötige Vorstellungen. Nach einer guten halben Stunde bin ich oben.

Der weitere Weg nach Kinlochliven herab zieht sich gewaltig. Besonders am Schluß gehts noch mal steil hinunter und damit gewaltig in die Waden. Frank und Peter hole ich am Ortseingang wieder ein. Gemeinsam stolpern wir in die Klimbers Bar vom Mac Donald Hotel. Gott sei Dank haben die noch eine allerletzte Holzhütte für mich frei. Zum Zelten habe ich Heute Dank des wieder einsetzenden Regens keinen Bock. Ich schlabber ein von Frank ausgegebenes Pint und melde mich bei den beiden zum Duschen und Wäsche waschen ab. "Wir kommen auch gleich nach" ruft mir Peter noch hinterher bevor sein Blick auf das Regal mit den Single malt whisky Flaschen fällt. :bg:

Auf dem Hof des Hotels stehen übrigens überall die Midges Maschinen die ich für Dirk fotografieren sollte. Voila. :bg:

http://img370.imageshack.us/img370/8927/imgp4684az6.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/8927/imgp4684az6.f1362cfa01.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4684az6.jpg)

Nach ausführlicher Nutzung von Dusche, Waschmaschine und Trockner fühle ich mich wieder wie ein Mensch und steuere wieder die Bar an. Frank und Peters Rucksäcke liegen immer noch an der Stelle an der sie sie vor zwei Stunden fallengelassen haben. Sie haben sich als anständige Wanderer ein hohes Ziel gesetzt und sind gerade dabei das Flaschenregal einmal von rechts nach links durchzutrinken. Mein vorsichtiger Hinweis eventuell erstmal was zu essen, bzw. die Whiskys nach Region zu sortieren wird von Peter mit der klaren Aussage: "Waasss sollnn dass bringnnn?? Deuschesss Weischei Du!" :bg:

Ich ziehe mich diskret zurück und genieße den Abend mit einem leckeren Essen und ein paar Pints und auch dem ein oder anderen Nipp of Whisky. Ein wenig Fußball (Championg Liga Halbfinale) rundet den gelungenen Abend ab.

Leider plane ich in der Nacht auf dem Weg zur Toilette (ihr wißt meine empfindliche Blase) eine Abkürzung über den Zeltplatz ein. Ich bin mir auch heute noch ziemlich sicher das irgendein Witzbold nachts heimlich die Zelte umgestellt hat. Ich konnte ja nicht anders und orientierte mich aus dem Gedächtnis an der alten Zeltaufstellung und landete prompt in einem Dorngestrüpp. Auf der Suche nach meinem verlorenen Duschschlappen trat ich mir dann natürlich sofort einen Dorn in die Fußsohle. Also genau das, auf was man auf einer Wanderung kaum verzichten kann. Ich schaffte es immerhin am nächsten Morgen mit Hilfe meines tollen neuen Taschenmessers das Dingen rauszukriegen.

Rainer Duesmann
05.07.2008, 18:26
Mittwoch. 30.04.08
Kinlochleven nach Fort William 23km

Am Frühstückstisch des Hotels treffe ich um 8:00h zwei ziemlich angeschlagene Holländer. Der Kleidung vom Vortag und dem Geruch nach zu schließen war außer für einen komatösen Schlaf für nix anderes mehr Gelegenheit. :bg:

Ein richtig fieser Anstieg von Meereshöhe Kinlochliven auf 250m läßt am frühen Morgen den Schweiß rinnen.

http://img67.imageshack.us/img67/1677/imgp4687gg1.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/1677/imgp4687gg1.2b57d52e12.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=imgp4687gg1.jpg)

http://img352.imageshack.us/img352/553/imgp4688xh6.jpg (http://imageshack.us)
http://img352.imageshack.us/img352/553/imgp4688xh6.3a993d3b0e.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=352&i=imgp4688xh6.jpg)

Hier ist Cameron noch in bester Form und zieht an mir vorbei.
http://img67.imageshack.us/img67/4454/imgp4691dx1.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/4454/imgp4691dx1.81904852ce.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=imgp4691dx1.jpg)


Später im Laufe des Tages hole ich den Typen aus Texas ein. Cameron heißt der Gute ja und als ich Ihn auf Frau Diaz anspreche ist er ziemlich genervt. ("Yes!! Cameron is also a female name, but belive me I am man...!!!). :bg:
Er hat ziemliche Probleme mit den Knien und geht immer langsamer. Bis zum Lochan Lunn Da Bhra gehen wir zusammen.

http://img370.imageshack.us/img370/3893/imgp4693wm9.jpg (http://imageshack.us)
http://img370.imageshack.us/img370/3893/imgp4693wm9.3dafcae2e8.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=370&i=imgp4693wm9.jpg)

Eine besonders schöne Überraschung erlebe ich noch als ich mitten im strömenden Regen in einem Wald zwei Engländer vom Vorabend wiedertreffe. Wir hatten uns beim Essen einen Tisch geteilt. Nun laden sie mich ein eine heiße Suppe zu teilen. Die beiden haben es tatsächlich im Schutz eines großen Baumes geschafft ihren Kocher anzuwerfen und bald schlürfen wir gemeinsam die köstliche Suppe. Naß und erschöpft wie man ist, ist das eine unglaubliche Wohltat. Besten Dank nochmal unbekannterweise. :D

Nach geraumer Zeit erreiche ich endlich Fort William. Geschafft!

http://img67.imageshack.us/img67/2011/schottland001oc4.jpg (http://imageshack.us)
http://img67.imageshack.us/img67/2011/schottland001oc4.63830b5786.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=67&i=schottland001oc4.jpg)

Ab ins B&B und die Dusche genießen. Am Abend folge ich dem Rat meiner Gastgeber und kehre ins Pub Grog and Gruel ein. Wer sitzt da und grinst in sein Pint? Cameron! Mit zwei Belgiern zusammen haben wir noch ein wenig Spaß und trennen uns hinterher weil jeder in seine Unterkunft will und nur schlafen.

Ende

Fazit:

Der West-Highland-Way ist klasse. Ich kann nur jedem Wanderer empfehlen den Weg einmal zu gehen. Ich würde ihn allerdings nicht mehr in zwei Teile aufteilen sondern in einem Rutsch gehen. Man ist gerade richtig eingelaufen und dann gehts schon wieder nach Hause. Auch fällt der zweite Teil dann wieder recht schwer wenn man nicht gerade sehr sportlich ist. Man lernt eine Menge cooler Leute auf dem Weg kennen und ist am Ende eine verschworene Gemeinschaft. Umsomehr wenn man den ganzen Weg an einem Stück gegangen ist. Mir hat es trotz Hindernissen so gut gefallen, das ich den Weg mit Sicherheit noch einmal an einem Stück gehen werde. Vielleicht im Herbst eines Jahres, das ist dann von der Natur bestimmt ein interessanter Kontrast zu meinen Wanderungen im Frühjahr.

Wann?

Keine Ahnung.

Aber eines ist sicher: Ihr kriegt einen Bericht davon! :grins:

Abschließend noch einmal vielen Dank.
Vielen Dank an die Betreiber dieses tollen Forums für Ihren Aufwand und Ihre Mühen.
Vielen Dank auch an die vielen Leute aus dem Forum die mir in meinen Threads mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Ohne Eure Hilfe wäre mir als Neuling im Bereich des Weitwanderns der Einstieg nicht so leicht gefallen.

Beste Grüße,
Rainer

dooley242
05.07.2008, 19:44
Schöner Bericht von der Tour und vor allem noch schönere Fotos.
Irgendwann tu ich mir das auch mal an.:grins:

Danke , Rainer

Fjaellraev
05.07.2008, 19:48
Deinen Dank können wir doch eigentlich alle nur zurückgeben :D
Danke für den kurzweiligen Bericht mit den tollen Bildern :p

Gruss
Henning

Komtur
05.07.2008, 19:59
Hallo Rainer,

erst mal Danke für Deinen Bericht - da kommen wieder schöne Erinnerungen hoch :-)
Und Danke für das Foto :-)

Vielleicht könnte man mal den WHW mit einigen Leuten aus dem Forum gemeinsam gehen.

Gruß

Dirk

Rainer Duesmann
06.07.2008, 12:01
Hallo Rainer,


Vielleicht könnte man mal den WHW mit einigen Leuten aus dem Forum gemeinsam gehen.

Gruß

Dirk

Auf der einen Seite eine coole Idee, wir hätten mit Sicherheit viel Spaß mit der Gang. :D

Auf der anderen Seite muß ich zugeben das ich auch ganz gern allein auf Tour bin. Man kann halt mit seinem Tempo so umgehen wie man will und auch Pausen (Fotografieren) machen ohne das jemand warten muß.

Beste Grüße,
Rainer

Komtur
06.07.2008, 13:41
Auf der anderen Seite muß ich zugeben das ich auch ganz gern allein auf Tour bin. Man kann halt mit seinem Tempo so umgehen wie man will und auch Pausen (Fotografieren) machen ohne das jemand warten muß.

Man kann aber auch sagen "Heute geht's nach xxx" (nächster Platz zum Zelten) und trifft sich dann am Abend dort.
Ob man nun die gesamte Strecke zusammen läuft oder mal etwas langsamer oder in ein oder zwei Gruppen oder jeder allein - kann ja jeder wie er möchte.

Den kompletten Weg "zusammenkleben" muss ja nicht sein.

Gruß

Dirk

Rainer Duesmann
06.07.2008, 13:50
Stimmt, da hast Du Recht. Das klingt nicht schlecht. Und wir machen alle fleissig Fotos. Hinterher setzen wir uns ein Wochenende in Deutschland zusammen, wählen die Fotos aus und machen einen schönen Bildband den wir für viel Geld verticken... :D
Von der Kohle finanzieren wir unsere nächste Reise die uns nach... ;-)

Seit längerem spukt mir auch die Idee im Kopf rum den WHW mal im Winter zu gehen?! Machbar?

Träum,
Rainer

Onyx
06.07.2008, 16:26
Hi, danke für den Bericht ich freue mich immer wieder wenn es jemandem da oben gefallen hat, besonders weil es auch meine erste Solotour war. :D

Der Weg ist im Winter schon machbar, an sich hat er ja keine wirklich schwierigen Stellen. Es kommt aber auf die Schneeverhältnisse an, die könnten einem schon den tag versauen. Potenzial für Schnee ist ja da, bei dem Niederschlag den die Gegend im Jahr so hat. ;-)
Ich weiß nicht wie die letzten Winter da oben waren wenn normalerweise nicht viel schnee liegt wäre es einen versuch wert. Wenn regulär viel liegt könnte man mit Schneeschuhen u.U. auch ganz gut vorwärts kommen

Hast du in dem Pub in Bridge Of Orchy die Bilder aus dem Winter gesehen? Die diesen Winter zeigen in dem die dort meterhoch Schnee hatten? :bg:

Onyx
06.07.2008, 18:32
Hallo nochmal,

ich hab vorhin ein paar Bilder des nördlichen Teils vom WHW im Winter endeckt:

http://flickr.com/photos/gary_brown/395985372
http://www.dlscouts.ie/scotland07.html
http://flickr.com/photos/82236286@N00/478261387

Ausserdem dürfte diese Seite nützlich sein: http://www.winterhighland.info/weather/
(http://www.winterhighland.info/weather/)

Sieht für mich auf den ersten Blick so aus das es bis zum Aufstieg bei Bridge Of Orchy oder dem Devils Staircase recht gut gehen dürfte.

Burn
07.07.2008, 09:21
Heho...

habe dieses Jahr auch vor, in Schottland wandern zu gehen. (evtl. den WHW).

Da ich aber nicht zu abseits laufen möchte, wollte ich mal fragen, wie es mit Pubs am WHW aussieht. Trifft man da regelmäßig auf ein Pub (regelmäßig ist schon alle 1 - 2 Tage)?

Ach ja, noch ne Frage: Wie viel muss man für ein Pint in Schottland bezahlen. Muss ja vorher ausrechen, wie viel Geld ich mitnehmen muss :bg:

In Irland sind wir regelmäßig auf Pubs gestoßen - war einfach großartig mit den Iren ins Gespräch zu kommen.

Onyx
07.07.2008, 09:38
Pubs sollten nicht das Problem sein, zumindest nicht wenn du in der Hauptzeit den Weg gehtst. Die Pubs in den Ortschaften sollten auch ausserhalb der Saison offen haben denke ich. Von denen in Balmaha weiß ich das zumindest der im Highland Hotel ausserhalb der Saison geschlossen hat. Der im Oak Tree in könnte aber auf haben. Die haben auch leckeren Haggis dort. :bg:

Scout Snoopy
07.07.2008, 10:56
Trifft man da regelmäßig auf ein Pub (regelmäßig ist schon alle 1 - 2 Tage)?

Ach ja, noch ne Frage: Wie viel muss man für ein Pint in Schottland bezahlen. Muss ja vorher ausrechen, wie viel Geld ich mitnehmen muss :bg:


Hi!

An einem Pub kommst du fast Täglich vorbei. Ist kein Problem.:grins:
Wenn ich mich recht erinnere hat das Pint etwa 2,50 Pfund gekostet,
auf dem Land etwas mehr in der Stadt etwas weniger.
(Ist allerdings schon 4 Jahre her)

:bg:Also:2,50 Pfund Pro Pint x 10 Pints am Tag x 5 Wandertage = 125 Pfund :bg:

Was in den Highlands echt zu empfehlen ist, ist das Ale aus den kleinen Brauereien.
Mir hat Three Sisters der Atlas Brauerei in Kinlochleven super geschmeckt!

Onyx
07.07.2008, 11:08
Mir hat Three Sisters der Atlas Brauerei in Kinlochleven super geschmeckt!

Ja das ist echt lecker, es ist schon eine feine Sache wenn man in fast jedem Pub ein anderes einem noch unbekanntes Gebräu probieren kann. :grins:

masc
07.07.2008, 12:55
Um 10:00h mache ich mich dann auf der oberen Route zum Altnafeadh auf. Ich meide die untere Route weil ich denke das sie verschlammt sein könnte.

Nie hatte der Rainer so recht...
Ich bin ein paar Tage später unten lang. Leider gibt es keine Bilder von mir, wie ich auf der Flucht vorm sicheren Tod im Moor von Grasbüschel zu Grasbüschel springe (wie man eben so springt mit 14kg auf dem Buckel). Ich habe die Lektion gelernt, dass die am weitesten rausschauenden, trocken aussehenden Stellen auch am tiefsten nachgeben:o Man hätte ja nur mal auf die kleinen blauen Striche in der Karte gucken müssen:bang:
Der "Weg" ist unmarkiert, bis auf ein WHW-Symbol jeweils am Anfang und Ende, da wo man sowieso über die Straße muss.
Man hat aber Altnafeadh die ganze Zeit vor Augen, kann sich also praktisch nicht verlaufen.
Dafür gab es Deer mal anders:

http://img353.imageshack.us/img353/5367/whw2008191fo9.th.jpg (http://img353.imageshack.us/my.php?image=whw2008191fo9.jpg)

Ich tippe mal auf Wildunfall, danach von einem Raubvogel fachmännisch ausgenommen.

Fazit: lauf oben lang, guck ab und zu nach links unten und freu dich über die Schlammspringer;-)

Burn
07.07.2008, 18:48
Danke für die schnellen Antworten!

Dann kann ja dem Abenteuer WHW nichts mehr im Wege stehen.

sierrocool
07.07.2008, 19:16
Hallo Rainer,

wie immer sind deine Berichte und Bilder einfach super.:bg:

Die Bilder schüren schon die Vorfreude auf den WHW.
Noch 6 Wochen dann gehts endlich los.

Mfg,
Alex

Blueface
07.07.2008, 19:25
Hallo Rainer,

auch von mir ein großes Lob. Die Texte sind gut lesbar und nicht zu lang. Die Bilder sind spitze.

Bei mir geht es - sozusagen in der Babypause - dieses Jahr nur zu einer größeren Tour INNERhalb Deutschlands (ins Allgäu). Aber im nächsten Jahr steht, wie jedes Jahr, Schottland wieder auf dem Programm. So lange schaue ich noch ein wenig zur Überbrückung die Fotos an...

Gruß

Tobi

ChrZap1703
09.07.2008, 12:23
Hi Rainer, vielen Dank für deinen tollen Bericht.

Bei mir sind es noch 33 Tage, bis es endlich losgeht, drei Wochen Schottland, erst WHW, dann GGW, mein erster Fernwanderweg, ich freue mich wie Bolle.

Die Fotos sind toll und lassen die Vorfreude wachsen, also, vielen Dank dafür,

Christoph

Rainer Duesmann
09.07.2008, 15:49
Hallo Christoph,
na da wünsche ich Dir viel Spaß. :D Du machst es richtig, gleich drei Wochen am Stück. :cool:

Hast Du dir das mit dem GGW allerdings gut überlegt? Ich hab von einigen gehört das der GGW nach dem WHW doch etwas "anspruchslos" und "langweilig" sei. Vielleicht wäre Skye oder die Orkneys interessanter?

Beste Grüße,
Rainer

ChrZap1703
09.07.2008, 15:56
Hi Rainer !

Danke der Nachfrage. Ja, ich habe mir das schon überlegt. Zum einen reizt mich die Tour am Stück, also ohne zwischendurch noch mal wo anders hinfahren zu müssen. Und Skye ist ja überhaupt der Grund, warum ich dieses Jahr die Tour machen. Ich habe dort letztes Jahr eine wunderschöne Tageswanderung von Camasunary Road End durch die Cuillins bis nach Sligachan gemacht. Das hat mich angefixt. Abends im Hostel haben mir dann meine Mitbewohner von WHW und GGW erzählt und mein Schicksal war besiegelt.

Ich sollte vielleicht dazu erwähnen, dass ich für den Anfang - ist ja schließlich meine erste Tour - noch nicht "outdoor" plane, sondern in Hostels übernachten werde. Nichtsdestotrotz waren in deinen Berichten doch einige bestimmt sehr hilfreiche Tipps drin.

Das neue Reiseobjektiv ist auch schon gekauft, insofern hoffe ich, dann auch ein bisschen was hier im Forum berichten zu können.

Rainer Duesmann
09.07.2008, 16:02
Bestens! Dann freuen wir uns alle auf Deine Fotos! :D

OT: Welches Objektiv ist es denn geworden?

Beste Grüße,
Rainer

ChrZap1703
09.07.2008, 16:10
Ich habe eine Canon EOS 400D und habe mir dafür jetzt das Sigma 18-200 mit Optical Stabilzer zugelegt. Einfach eines, wo man nicht ständig wechseln muss, man will ja auch laufen, und nicht nur Rucksack auf und ab.

Wen es interessiert: Hier der Link zu den Fotos aus dem letzten Jahr : Glasgow, Skye, Sutherland, Edinburgh

http://gallery.mac.com/christophzapletal#100008&bgcolor=black&view=grid

Lynness
09.07.2008, 16:41
Hy Rainer,

Danke auch für Deinen lustigen und sehr unterhaltsamen Reisebericht, gespickt mit wirklich schönen Bildern. Macht echt Lust auf Schottland und vor allem aufs Bier:bg::bg::bg:

Die Kombi Bier und Wandern ist echt der Hit.....

dooley242
09.07.2008, 20:00
Ich habe eine Canon EOS 400D und habe mir dafür jetzt das Sigma 18-200 mit Optical Stabilzer zugelegt. Einfach eines, wo man nicht ständig wechseln muss, man will ja auch laufen, und nicht nur Rucksack auf und ab.

Wen es interessiert: Hier der Link zu den Fotos aus dem letzten Jahr : Glasgow, Skye, Sutherland, Edinburgh

http://gallery.mac.com/christophzapletal#100008&bgcolor=black&view=grid

Nette Bilder. Da kommt mir doch einiges bekannt vor, auch wenns leider schon länger her ist, dass ich auf Skye war.:(

Viel Spass beim WHW.

luckyloser
27.04.2010, 22:46
Um Gewicht zu sparen habe ich auch noch das Handy, das Leatherman und meine Armbanduhr gegen ein Victorinox Messer mit Uhr, Barometer, Höhenmesser, Thermometer und Wecker getauscht:



wie heist das Victorinox, kannst du es kurz mal vorstellen?
wie schwer ist es, und hat es eine säge mit dabei?

grüße

dooley242
28.04.2010, 08:01
wie heist das Victorinox, kannst du es kurz mal vorstellen?
wie schwer ist es, und hat es eine säge mit dabei?

grüße

Du hättest auch einfach auf die Homepage gehen können: http://www.victorinox.com/category/1/100/1000?page=3&pn_id=6e3cd26c94f70f5ff7ee084d44cd69fe&

und bei Traveller schauen können. Das ist es glaube ich.