PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kompass deklinationskorrektur



Stefan M4
14.05.2003, 13:58
Hoi zäme
Wie findet man die Deklinationskorrektur, welche durch den magnetischen Nordpol entsteht, heraus?

Vielen Dank für die Antworten
Stefan

Christian J.
14.05.2003, 14:09
Die steht normalerweise mit in der Karte. Dabei solltest du aber auf ein aktuelles Erscheinungsdatum achten da sich die Deklinatin ständig ändert. 1980 verlief die Nulllinie (keine Deklination) etwa durch Frankfurt/Oder 2000 war sie schon westlich von Frankfurt/Main.
Aktuell kann man aber in Deutschland/Österreich/Schweiz die Deklination vernachlässigen. Z.B. in Norwegen sollte sie aber beachtet werden (bis 10 Grad).

Christian

Christian J.
14.05.2003, 14:12
oder noch viel besser ist das hier:

http://www.ngdc.noaa.gov/cgi-bin/seg/gmag/fldsnth1.pl

Stefan M4
14.05.2003, 14:25
Super genau das was ich brauche.
Stefan

Jens
14.05.2003, 19:15
Polarstern anpeilen und die Missweisung der Nadel anschließend korrigieren...

alfi
15.05.2003, 09:08
Hi,

ich habe mir eine Weltkarte mit dem Verlauf der magnetischen Feldlinien angesehen, und da zeigt sich z.B. im Nordosten Sibieriens ein ringförmiger Verlauf. Ich werde da sicher nie hinkommen, aber rein theoretisch müssten dort doch Missweisungen bis 180 Grad auftreten, oder sehe ich da was falsch?

mfg alfons

Sawyer
16.05.2003, 20:19
Die Karte mit den Linien zeigt die Orte an mit gleicher Mißweisung. Es handelt sich nicht um magnetische Feldlinien.

alfi
18.05.2003, 16:43
@Sawyer,

danke für die Info. Wenn ich die Karte genauer angeschaut hätte, hätte ich auch selbst draufkommen müssen.

mfg alfons

Sawyer
18.05.2003, 20:23
Das macht doch nööischt

Ich kenne auf Anhieb niemanden, der die Deklinationskarte beim ersten mal verstanden hat. :wink: