PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : »Ernährungsphysiologie« Klappe die Zweite



maro
09.05.2003, 23:07
Moin Moin,

im Zusammenhang mit der Thematik Ernährungsphysiologie, kennt jemand eventuell eine Umrechungsformel von kcal bzw. kj in BE (Broteinheiten war das glaube ich).

Alles was ich auf Verpackungen bisher gefunden habe, ergab unterschiedlichste Werte, die so in der Form mit Sicherheit keine brauchbare Basis darstellen. Oder gehe ich recht in der Annahme, das sich die BE aus der Zusammensetzung der jeweiligen Lebensmittel zusammen setzen...?

Besten Dank im voraus.
Gruß Mark

bacchus
10.05.2003, 01:18
kcal = kJ * 0,2388
kJ = kcal * 4,1868
1 Broteinheit (BE) = 12 g Kohlenhydrate
1g verwertbare Kohlenhydrate = 17 kJ / 4 kcal

Broteinheiten (es gibt auch Kohlehydrateinheiten =>10g KH) sind für Diabetiker relevant und spiegeln nicht den Energiegehalt wieder.

-bac

maro
10.05.2003, 11:52
Hi Bacchus,

vorab besten Dank. Die Nachkommastellen hinsichtlich der kcal und kj-Werte sind glaube ich von Quelle zu Quelle ein durcheinander hoch drei. Sei’s drum.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, bezieht sich die Einheit BE lediglich auf die gebundenen Kohlenhydrate innerhalb der Nahrung. Das heißt wenn ich mir mit meinen 77kg, eine Tagesration von 2.618kcal (~10.954kj) bestehend aus Kohlenhydrate (1.579kcal = 385g), Proteine (316kcal = 77g) und Fett (724kcal = 77g) zusammenstelle, entspricht das gerundet 32,10 BE oder 38,5 KH für den Fall von Diabetes. Ganz gleich welche Mengen Eiweiß oder Fett zusätzlich in der täglichen Ration enthalten sind…?

Gruß Mark

MarkusG
10.05.2003, 12:50
entspricht das gerundet 32,10 BE oder 38,5 KH für den Fall von Diabetes. Ganz gleich welche Mengen Eiweiß oder Fett zusätzlich in der täglichen Ration enthalten sind…?

Gruß Mark

Hallo Marc,
genau so ist es. Die BE´s sind wirklich nur für Diabetiker (also Stoffwechselstörungskranke, die anfallende Zucker [=Kohlenhydrate] nicht richtig verwerten können) relevant.
Die Verstoffwechslung von Eiweißen und Fetten ist bei diesen Erkrankten nicht gestört, allerdings muss für die Verwertung des aufgenommenen Zuckers Insulin gespritzt werden. Da die Rechnung mit g oder Kcal/KJ für den täglichen Umgang bei überwiegend älteren Menschen zu kompliziert ist, wurde die Broteinheit geschaffen, um das Rechnen im zweistelligen Bereich zu halten.
Für einen Stoffwechselgesunden ist die BE Angabe völlig irrelevant (außer dass man durch diese indirekt den Kohlenhydratgehalt erschließen kann).