PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kanuwandern mit Kindern



Tino
16.05.2007, 16:39
Hallo,

ich möchte mit meiner Frau und meinen Kindern (2 1/2 +5 Jahre) ein paar Tage auf der Mecklenburgischen Seenplatte Kanufahren und Zelten.

Wer hat das schon mit kleinen Kindern gemacht und welche Erfahrungen / Tipps könnt Ihr weitergeben?

Uns geht es gar nicht darum, große Strecken am Tag zu schaffen, sondern wenn die Kinder keine Lust ím Boot mehr haben, wollen wir anhalten, Steine ins Wasser werfen, spielen, Picknick machen, ..., weiterfahren und abends dann das Zelt aufschlagen. Außerdem hatten wir uns überlegt ein Schlauchboot hinterher zu ziehen, damit die Kinder ihr "eigenes" Boot haben, in dem sie sich auch etwas mehr bewegen können als im Kanadier.

Über Eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!
Bis dann,
Tino

zahl
16.05.2007, 20:42
hallo tino, mit dem was du schreibst, bist du schon auf dem richtigen weg. dazu noch eine große tüte gummibärchen und die isomatte mit decke ins boot gelegt für den mittagschlaf (die einzige zeit, wo ihr strecke schaffen werdet :wink: )

mit dem schlauchboot hinten dran hat sich nicht bewährt, weil ihr die kinder nicht unter kontrolle habt. sie fallen gerne mal aus dem boot raus beim toben, brauchen dann also schwimmweste und wärmere wassertemperaturen. und ihr dreht dann kreise, um sie wieder aus dem bach zu fischen.

ein pflanzen- und tierbestimmungsbuch mit vielen bildern zum vergleichen plus eine lupe/käferglas ist eine spannende sache.

ansonsten hat sich auch ein festes lager für die ersten touren bewährt. von dort sternförmig bei gutem wetter die gegend erkunden (eis essen und so). die kids werden dann sanft ran geführt an touren, die strecken können dann später zu vollen gepäckfahrten erweitert werden.

und hier ein (geheim)tip: übernachten im "baumhaus" (http://www.baumhauscamp.de/index.html) meinem erbe gefiel es. vor allem die würstchen am stock über dem feuer grillen.

pickhammer
17.05.2007, 16:52
Hallo Tino
super Idee! Ich kann dich nur bestärken, aber das mit dem Schlauchboot finde ich auch nicht so gut. Geht lieber an den Strand, wenn die Kleinen mehr Distanz wollen.
Ein Tuch, was über das Boot gespannt werden kann zum Sonnenschutz, wenn sich die Kinder ins Boot legen, will ich noch empfehlen.
Besonders spannend sind die kleinen Kanälchen zwischen den Seen, wie auf der obersten Havel.

Viel Spaß wünscht der pickhammer

Tino
20.05.2007, 12:55
Die Idee erstmal ein paar Tage von einer festen Basis aus zu starten und dann eine Tour zu beginnen klingt gut.

Kann uns jemand dazu einen schönen Platz empfehlen? Primär wichtig wäre, daß der Platz günstig gelegen ist als Ausgangsposition für kleinere Ausflüge und als Startplatz für eine kleine Mehrtagestour (Streckenmäßig ohne Kinder gerechnet wäre es wahrscheinlich eine 1-2 Tagestour).
Schön wäre es auch, wenn der Platz relativ ruhig ist (muß auch nicht den vollen Komfort eines 5-Sterne-Campingplatzes haben) und man rel. günstig ein 4-er Kanu dort oder in der Nähe leihen kann.

XTrailMicha
20.05.2007, 17:56
Hallo Tino,

empfehlen kann ich euch den Campingplatz am Gobenowsee. Siehe hier:
http://www.m-vp.de/1332/index.htm
Die Lage ist wirklich ideal für kurze Kanutouren und auch als Basiscamp für längere Touren. Boote können direkt vor Ort gemietet werden. Es gibt auch eine Feuerstelle, darauf stehen doch fast alle Kid's. Sollte es zum paddeln mal zu windig sein, lädt der Wald für Entdeckungstouren ein.
Falls Ihr für eure Kid's keine eigenen Schwimmwesten habt, solltet Ihr vielleicht vorher mal anfragen, ob in ihrer Größe welche zu leihen sind.
Ich bin meist zu Ostern oder im Herbst dort anzutreffen, dann ist es immer sehr ruhig auf dem Platz. Im Sommer wird dort, wie überall an der Seenplatte, wesentlich mehr Rummel sein.

Gruß,
Michael