PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenangaben Binnenseen



Susanne
11.05.2007, 10:33
Hallo Leute,

da es bei meiner Frage auch irgendwie um Navigation geht, stelle ich es mal hier ein. Falls es nicht passt, bitte gern verschieben. Danke. ;)

Ich habe mich das schon öfter gefragt, aber erst durch eine norwegische Turkarte, die ich letztens in den Händen hielt, kam die Frage wieder hoch:

Warum ist bei (meist größeren) Seen die Höhe über dem Meer mit einem Wert von ... bis eingetragen? Beispiel: 1430 - 1423 Das ist mit einer kursiv gedruckten blauen Zahl in den entsprechenden Seen eingezeichnet.

1. Jetzt frage ich mich, warum es dort einen von/bis-Wert geben kann?
2. Warum liegt ein See nicht auf einer Höhe?
3. Ab welcher Seegröße kann es zu Höhenunterschieden kommen?
3. Hängt der Wasserstand evtl. vom Untergrund ab?
4. Verhält es sich ähnlich wie bei Ebbe und Flut? Spielt also der Mond eine Rolle?

Hier weiss doch bestimmt jemand bescheid, warum das so ist. Bitte klärt mich auf! :)

Gruß Susanne

Amitaba
11.05.2007, 10:55
Ich kann es dir leider nicht genau sagen... Aber normalerweise ist es so das der Wasseerstand einmal von den Jahreszeit abhäng. Außerdem hat der Stand des Grundwasserspiegels auch damit zu tun. Denn jeweiter unten der Grundwasserspiegel liegt desto weiter sinkt auch der See.
Vorstellen könnte ich es mir auch, dass es vom Gestein darunter abhängig ist. Wir sehr das Wasser gehalten wird.

barleybreeder
11.05.2007, 12:08
Meines Wissens kann der Wasserspiegel in den Seen der nördlichen Länder sehr stark schwanken. Das kann verschiedene Ursachen haben.
Einmal natürliche. Im extrem trockenen Sommer 2003 war ich im Kollovesi Nationalpark in Finnland. Dort war das Wasser in allen Seen um fast 2 Meter abgesunken.
Außerdem werden in den nördlichen Regionen viele Wasserwerke zur Stromgewinnung eingesetzt. Dadurch kann in den höher gelegenen Seen der Wasserstand extrem schwanken, teilweise in Größenordnungen von mehreren Metern. Oftmals ist es im Winter auch verboten diese Seen zu betreten, da das Eis dadurch hohl liegen kann. Ich habe auch irgendwo mal eine Website darüber gesehen, weiß aber nicht mehr wo.

Vermutlich bezeichnet die Angabe den Max. und Min. Wasserstand.

Höher gelegene haben logischerweise kaum noch Zuflüsse, sind also oftmals auf Niederschlag und eventuell Schmelzwasser angewiesen. Im Spätsommer wirds deswegen oft "trocken".

Susanne
11.05.2007, 12:34
Hallo,

danke. eure Antworten hören sich plausibel an. :D

Gruß Susanne

Fjaellraev
11.05.2007, 19:28
Ich vermute mal, dass es sich einzig und allein um den zweiten von barleybreeder genanten Grund handelt.
Es handelt sich um Stauseen.
Die Norweger haben einen grossen Teil der Seen zur Stromproduktion angezapft und da gibt es halt diese Schwankungen die sich auch steuern und deshalb in Zahlenwerten fassen lassen.
Da häufig auch natürliche Seen einfach angezapft werden ohne das eine Staumauer gebaut wird ist das auf den Karten nicht unbedingt auf den ersten Blick zu sehen.
Das es auch bei natürlichen Seen Schwankungen gibt ist klar, nur werden die in aller Regel nicht in der Karte erfasst, da wird ein mittlerer Wasserstand festgelegt und eingetragen.

Gruss
Henning

Hawe
25.05.2007, 10:01
Ich vermute mal, dass es sich einzig und allein um den zweiten von barleybreeder genanten Grund handelt.
Es handelt sich um Stauseen.
Die Norweger haben einen grossen Teil der Seen zur Stromproduktion angezapft und da gibt es halt diese Schwankungen die sich auch steuern und deshalb in Zahlenwerten fassen lassen.
Da häufig auch natürliche Seen einfach angezapft werden ohne das eine Staumauer gebaut wird ist das auf den Karten nicht unbedingt auf den ersten Blick zu sehen.
Das es auch bei natürlichen Seen Schwankungen gibt ist klar, nur werden die in aller Regel nicht in der Karte erfasst, da wird ein mittlerer Wasserstand festgelegt und eingetragen.

Gruss
HenningGenau meine Meinung
Alle Seen, die ich kenne mit solchen von-bis-Angaben in Norwegen sind Stauseen. Man glaubt ja gar nicht, welche entlegenen Seen die Norweger für die Stromversorgung nutzen...
Hawe