PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kochen in der Apsis



Marc V
29.04.2003, 11:31
servus,

ich starte am donnerstag mit nem freund für sieben wochen nach chile. was für erfahrungen habt ihr mit kochen in der apsis? der kocher ist ein msr xgk (schon eingebrannt), benutzt haben wir ihn auch schon öfter, und vorgeheizt wird eben draussen. denkt ihr dann kann man relativ gefahrlos in der apsis kochen? auf die lüftung werden wir natürlich achten. das zelt ist ein exped venus, die apsis ist also nicht gerade riesig, kann aber bei bedarf durch aushängen des innenzeltes vergrößert werden. danke für eure antworten. für weitere tips sind wir auch dankbar.

ciao,
marc

Saloon12yrd
29.04.2003, 11:38
Klar kann man. Aber: Ein einziges Mal etwas zu viel Benzin beim Vorheizen benutzt, ne unsaubere Düse ( = rotzender Kocher), ... und die Apsis brennt. Ist es Euch das wert? Mir wäre es das nicht. Es sind Leute in ihren Zelten verbrannt wegen so nem Mist.

Man kann auch bei ziemlich miesem Wetter den Kocher draußen stehen haben und selbst im trockenen Zelt bleiben... zum Umrühren holt man halt kurz den Topf rein. Klar, so ab der zehnten Windstärke sollte man den Windschutz festdübeln aber dann kann man auch mal Müsli zu Abend essen...

Ich würde keinem raten in der Apsis zu kochen.

Sal-

Findus
29.04.2003, 11:38
Ui, mit nem Benzinkocher waer ich da erstmal vorsichtig, aber mit den Dingern kenn ich mich auch nicht aus. Mit meinem Trangia wuerd ich bei guter Belueftung auch im Vorzelt oder in der Apsis kochen, da ist die Gefahr ja relativ gering, das der umkippt oder so. Bisher war das allerdings noch nicht noetig. Man sollte IMHO mit dem Kocher schon gut umgehen koennen und vorsorglich ein bisschen Wasser in Reichweite haben :bg: .

Lisa

Atron
29.04.2003, 12:44
...vorsorglich ein bisschen Wasser in Reichweite haben :bg: .

Lisa

Spiritus und Benzin mit Wasser löschen - das wird nicht funktionieren (nur
mit Hochdrucklöschgerät - aber sowas hat niemand mit) - da ist schon ein
Pulver- oder Schaumfeuerlöscher vonnöten.
Trotzdem bezweifle ich, dass jemand so schnell ist und brennendes
Zeltmaterial löschen kann (brennt explosionsartig). Höchstens ein
flammhemmend ausgestattetes Zelt (schweineteuer und beim Militär) läßt
sich "kontrolliert verlassen" - in jedem anderen wird man vermutlich
zusätzlich noch böse Verbrennungen kassieren.

Für am Boden brennenden Spiritus oder Benzin (z.B. verschüttet,
umgestoßen) geht evt. noch eine Löschdecke/Baumwollkleidungsstück
solange die Zeltwand noch kein Feuer gefangen hat...

Wasser ist jedoch eher für ein kleines Lagerfeuer zu gebrauchen
(zusätzlich Sand, Erde aber keinen torfigen Boden verwenden ... doch das
weiß ja eh jedes Kind...)

Atron, der bei Sauwetter auch in der Apsis kocht

Tobias
29.04.2003, 13:15
@MarcV
Marcel und ich Kochen immer in der Apsis, Auch das Vorheizen machen wir dort, allerdings mit Vorheizpaste. Bislang gab es noch keine brennzlige Situationen.
Gruß.
TObias

alaskawolf1980
29.04.2003, 14:15
also abgesehen von schneeverwehten Bergen ist Kochen in der APsis überflüssig.

Wieso drin kochen wenns draußen ne schöne Aussicht gibt.

Und wenns regnet spannt man eine superleichte PLane oder ein Tarp.

Draußen sitzen ist schöner!

Und das schöne Zelt soll doch noch ein wenig halten oder?


ALso solange man nicht im Sturm irgendwo zelten und kochen muß, steht dem draußen kochen nichts im Wege.

drops
29.04.2003, 14:31
falls es regnet kochen wir meist vor der apsis. sprich man liegt so halb im zelt und lässt das essen vor dem zelt vor sich hin köcheln. zum umrühren langt man halt in den regen raus... vorheizen selbstverständlich weit genug vom zelt entfernt...

http://home.arcor.de/drdrops/urlaub/norway/bilder/n02-27.jpg
(kleines foto zum thema aus narvik/norway)

viel spaß in chile und bring uns ne menge fotos mit...

Nicht übertreiben
29.04.2003, 16:27
Man kann schon in der Apsis kochen. Beim Vorheizen einfach mit der Bratpfanne etc. evtl. Stichflammen abschirmen. Wenn Ihr auf Schnee campt, dann einfach ein Loch ausheben, dann gibts gar keine Probleme.

Ich würd aber nur im Zelt Kochen wenn es gar nicht anders geht. Gibt jede Menge Kondenswasser...Wie Sal schon gesagt hat, Kocher nach draußen und zum Umrühren reinholen. Kenn das Venus nicht, meine aber, dass man da auch bei Regen die Abside geöffnet haben kann, ohne dass es aufs Innenzelt regnet.

Aber wie schon gesagt, im Notfall, also bei Sturm etc...kein Problem (wenn Du den Kocher kennst)

Gruss
Thorben

Shirkan
29.04.2003, 19:47
hi,

ich würde auch nicht in der Apsis kochen, die Gefahr das etwas schiefgehn könnte ist einfach zu groß!
zum umrühren und so kann man doch ruhig mal eine Hand aus dem Zelt halten!

Das geht sogar wenn vor dem Zelt Mücken (Midges) wimmeln. Dann macht man das Moskitonetz nurn Spalt auf und muss dann halt beten, dass man nicht gestochen wird! ;)