PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Tips rür längere Tour in Schweden oder Finnland.



maxe
01.05.2007, 16:04
Hi,

ich habe vor Ende Juli eine Tour in Schweden oder Finnland zu unternehmen, ich hab mich schon seid längerem mit dem Sarek Nationalpark befasst bin aber zu dem Ergebniss gekommen das es mir in dem Park irgendwie zu wenig Wald gibt.
Vielleicht kann mir jemand ein Paar Tips zu Gebieten geben die genau so abgelegen sind wie der Sarek wo es aber mehr uhrigen Wald gibt.
Ich hab für die Tour ca. sechs Wochen eingeplant.

mfg
maxe

barleybreeder
02.05.2007, 07:55
Hallo maxe,

Willkommen im Forum. Was meinst du mit längerer Tour? Und hast Du etwas ähnliches schon mal gemacht?

Wenn Du urigen Wald suchst würde ich etwas weiter südlich als der Sarek suchen. In Schweden würde sich vileicht der südliche Kungsleden anbiete. Ist zwar auch kein uriger Wald, aber doch sehr abwechslungsreiches Fjäll. Ein paar Bäume gibts da glaube ich auch. :wink:
Einen sehr schönen Reisebericht findest du auf bewährungsprobe.de (http://bewaehrungsprobe.de/) und nordwanderer.de (http://nordwanderer.de/mambo/content/blogcategory/82/300/) mit entspechendem Bildmaterial. Dort findest du noch weitere Möglichkeiten um Dir die Beine inSchweden zu vertreten. Der Bohusleden einet sich recht gut für den Anfang. Ich bin ihn schon von Kungälv eine Woche nach Norden gelaufen.

In Finnland geht die Bärenrunde (Karhunkierros) vollständig durch Wald. Die Anreise dorthin gestaltet sich wohl auch recht einfach. Mittlerweile ist sie wohl aber recht bekannt und vielbegangen. Finnland hat noch eine Vielzahl von weiteren Trails zu bieten. Eine tolle Übersicht bietet Dir http://www.luontoon.fi/default.asp?Section=4973 unter "Hiking in Finnland". Wie wärs z.B. mit dem Kevo Trail? Auch auf nordwanderer.de (http://nordwanderer.de/mambo/content/blogcategory/82/300/).

Allerdings finde ich "nur Wald" auf Dauer nicht so spannend. Ab und zu einen tollen Ausblick zu haben muss schon sein.

Einfach mal mit den Begriffen googeln. Hier im Forum und im Netzt findest du genügend Reiseberichte, die Dir bei der Vorbereitung helfen sollten. Und wenn es ans planen geht helfen Dir Leute aus dem Forum sicher auch. 8)

Hannes1983
02.05.2007, 23:26
HI Maxe!

Ich denke Sebastian hat schon viele guten Tipps in seinem letzten Beitrag geschrieben. Du schreibst, du hast 6 Wochen Zeit. Ich denke mit 6 Wochen kommst du sehr weit in Schweden. Es gibt zwar keinen Wanderweg in Schweden (der mir grad einfällt), an dem man 6 Wochen unterwegs sein kann. Jedoch könntest du z.B. zwei Wege kombinieren.
Je nachdem, wie erfahren du im Wandern bist, hängt natürlich auch deine Streckenwahl ab. Der Sarek, wäre z.B. definitiv nicht für Anfänger geeignet. Der Bohusleden z.B. bietet jedoch ein gute Mischung für den Erfahreneren, der hier eine schöne Natur findet. Der Bohusleden geht zu 80% durch Wald. Die Ruhe des Sareks wirst du dort jedoch sicherlich nicht finden. Wo bei zu sagen wäre, dass der Bohusleden im Verhältnis zu den deutschen Wegen noch als sehr ruhig zu bezeichnen ist. Den südlichen Kungsleden finde ich jedoch im ersten Moment am besten für dich. Klasse Natur, nur am Anfang und Ende des Weges vereinzelt Leute, eine gute Mischung aus offenen Fjäll und Waldgebieten mit Moorgebieten :-).

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Machs gut
Hannes

Lümmel
20.05.2007, 10:50
Wie wäre es denn mit Nord-Karelien? Wenn du den Susitaival und den Karhunpolku kombinierst, hast du jede Menge Wald (und Sumpf).
Schaust du hier http://www.vaellus.info/eng_inbrief.php.

kjoe
27.05.2007, 12:04
Sumpf klingt auch nach Mücken, also Vorsicht im Sommer! aber keine Ahnung.

Durch den Wald zu latschen kann doch auch auf die Dauer recht öde sein, die geilsten Landschaften sind doch die, wo man weit gucken kann ...
Die paar stellen mit Wald am Kungsleden zb fand ich nicht so schön wie andere!

Ich würde mal an Deiner Stelle es einfach mal versuchen, ob Dir es nicht doch auf einer waldarmen Wanderung gefällt ... nur um mal so zu prüfen ob es ein Vorurteil war von Dir oder nicht ...

Bin schon manchmal in Gegenden gefahren, die ich früher uninteressant fand und fand es nachher ganz toll (zb meinte ich mal, um Britisches zu erleben, bräuchte ich nicht bis nach Neuseeland zu fahren)

Uwe