PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wasserdichte Kartentaschen



Krähe
26.04.2007, 16:14
Hallo, eine Frage an die Wassersportler.
Welche wasserdichte Kartentasche verwendet ihr z.B. beim Paddeln?
Ich habe die von Ortlieb, finde ich aber nicht optimal. Hat schon jemand erfahrungen mit anderen gemacht z.B. der von Zölzer? Wie verhalten die sich bei Salzwasser?

VG Krähe :D

Traeuma
26.04.2007, 16:16
habe auch die von Ortlieb. Was findest du daran nicht optimal?
Ich bin sehr zufrieden damit.

Ewald
26.04.2007, 19:08
Was findest du daran nicht optimal?
Hiermal ein zugeneigtes Foto von ORTLIEB und SEALLINE, beide etwa gleichgroß, gleich billig, gleich alt, beide dokumentenecht (was immer das heißen mag) und natürlich verschiedenes Material.
http://img401.imageshack.us/img401/2079/tascheeh3.th.jpg (http://img401.imageshack.us/my.php?image=tascheeh3.jpg)
Norge E. Blind

Markus.G
26.04.2007, 20:27
Ich verwende diese (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=wed03001&k_id=0912&hot=0) hier.

Die Ortlieb-kartentaschen finde ich absolut allbern, da
1. meine größten Karten nicht reinpassen, sie
2. nicht wasserdicht sind und
3. schweineteuer sind.

Diese Zipplock-beutel sind absolut Wasserdicht und dürften auch Salzwasserfest sein, da sie wohl für Taucher entwickelt wurden.
Ich habe meine mit Gaffa-tape modifiziert, damit ich sie auch irgendwo einklinken oder befestigen kann.

Viele Grüße
Markus

uschi
27.04.2007, 01:09
Die Karten einfach in Ziploc Beutel (Toppits / Haushaltsartikel) stecken,
funktionioniert prima.

Man kann die kompletten org. Karten auch mit
Klarsicht-Folie (für Schulbücher) von beiden Seiten
beziehen. Das ziehe ich vor.

Oder wer es noch stabiler mag, kann
DIN A4/A3 Kopien der entsprechenden Landkarten
mit Laminierfolie einschweissen.

Ortlieb ist doch auch ganz nett, bis auf das Getüddel
mit dem Klettverschluss. Was stört Dich daran?

Hat alles seine Vor- und Nachteile.

Uschi

Märäbless
27.04.2007, 01:52
Ich benutze auch Ortlieb, jedoch als Aufbewahrungsbeutel für die Karten , da ich eben kaum zu Wasser unterwegs bin.

ür den Gebrauch eine einfache Kartenhülle aus Klarsichtmat.)
Man hat die Karte da viel schneller raus und gekehrt etc.

Diese "Klarsicht-Klebefolie" würde ich nicht empfehlen. Habe auch schon einiges damit bezogen, Zettel mit Notfallnummern, Koordinaten etc. Man muss höllisch aufpassen, dass man bei grossen Formaten nicht eine Wellenlandschaft produziert!

Gruss, Ulk

Krähe
27.04.2007, 08:09
Danke für die Antworten.
Mich stört an der Ortliebtasche, das sie leicht Wasser zieht und die Tasche dann von innen beschlägt (unsere Karten haben wir zusätzlich einlaminiert). Außerdem kann man sie schlecht auf dem Oberdek vom Kajak festmachen, sodas man bei viel Wind schon mal Probleme hat (Drachen :bg: ).
Krähe

Stephan Kiste
27.04.2007, 09:09
Schau mal bei Zölzer,
da gibts auch Kartentaschen.

Grüße Stephan

univok
24.06.2007, 01:27
Ich habe auch so eine Ortlieb-Tasche, bei mir hält sie dicht, einzig die Karte auf die interessanten Seite zu falten und dann in die Tasche zu fummeln finde ich lästig, aber bei Regen die einzige Möglichkeit. Früher hatten z.B. Wasserwanderkarten eine Sonderqualität, ähnlich Geldscheinen. Die konnte man nach Durchfeuchtung zum Trocknen aufhängen und dann weiterbenutzen. Heutzutage gibt's bei den meisten Karten Pappmaché.



Oder wer es noch stabiler mag, kann
DIN A4/A3 Kopien der entsprechenden Landkarten
mit Laminierfolie einschweissen.

Hatte auch mal erwogen 'ne Karte zu kopieren und zu laminieren, nur kostet Farbkopie + Laminat richtig Geld. Und A4 oder gar A3 ungefaltet im Rucksack wird nichts, ist mehr was für "viel Platz in der Kajüte". Wenns weniger kosten soll könnte man noch die Kopie sparen und das *Original* zerschneiden und laminieren - es sei denn die Karte ist nur geborgt :roll:

tdnpf
24.06.2007, 04:09
du kannst auch durchsichtige folie und Panzertape nehmen - funktioniert auch ;)

motorang
24.06.2007, 07:43
Nehmt doch Landkartenfolie?

http://motorang.com/reisen/tips.htm#1

Meine (recht alte) Ortlieb-Kartentasche hat zwar noch keine aufgedruckten Gitterlinien und ist recht dicht und hat Befestigungsösen, aber das Material wird trüb ... :roll:

Gryße!
Andreas, der motorang

Sawyer
24.06.2007, 12:59
Danke für die Antworten.
Mich stört an der Ortliebtasche, das sie leicht Wasser zieht und die Tasche dann von innen beschlägt (unsere Karten haben wir zusätzlich einlaminiert). Außerdem kann man sie schlecht auf dem Oberdek vom Kajak festmachen, sodas man bei viel Wind schon mal Probleme hat (Drachen :bg: ).
Krähe

Von ORTLIEB gibt´s auch die Kartentasche für Kanu/Kajak. Die hat an beiden Seiten Ösen mit Kordel. Damit läßt sich das Teil halbwegs gut auf dem Deck festmachen.
Um wirklich sicher zu gehen, dass die Karten nicht naß werden, kopiere ich die Route raus und laminiere sie ein. Laminiergeräte gibt´s inzwischen schon recht günstig im Supermarkt.
Das Praktische daran: Man kann mit einem wasserfesten Filzstift auf der Rückseite die Route draufzeichen, sodass diese durch die Karte durchschimmert wenn man sie gegen das Licht hält. Bei mehreren Mitpaddlern spart man sich so die Nachfragerei wo´s langgeht und wo man gerade ist. Da kann dann jeder eine haben :bg:

Sawyer

ich
24.06.2007, 13:09
Schau mal bei Zölzer,
da gibts auch Kartentaschen.


Und zwar sehr schöne!