PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brennstoffmenge für MSR Dragonfly



Stefan M4
27.04.2003, 17:05
Hoi Zäme.
Ich bin neu hier und habe schon eine Frage.
Und zwar: Im Sommer gehe ich mit zwei anderen Personnen 5 1/2 Wochen nach Schweden. Davon sind wir 3 Wochen neben dem Kungsleden und Sarek unterwegs.
Da wir das Rucksackgewicht optimieren wollen möchte ich fragen: Wieviel Reinbenzin für 3 Personen und drei Wochen würdet Ihr einpacken, wenn Abends gekocht wird (Gefriergetrocknetes Essen) und am Mittag je nach Hunger und Wetter eine Suppe gemacht wird?

Wir kochen mit Windschutz.

Danke für die Hilfe, Stefan

Sawyer
27.04.2003, 17:56
Habe es noch nie so genau kalkuliert, aber ich denke mit 1 bis 1,5 ltr./Person/Woche müßtest Du auf der sicheren Seite sein.
Für drei Personen, die zusammen kochen wird es sicherlich etwas weniger sein.

Mal sehen was die Anderen dazu sagen.

Sawyer
27.04.2003, 17:57
Zu beachten ist auch mit welchem Sprit Du kochst.
Superbenzin hat z.B. einen höheren Heizwert als Waschbenzin, folglich brauchst Du auch weniger davon - behaupte ich jetzt mal so. :roll:

boehm22
27.04.2003, 18:10
Hi,
in Kanada war ich sehr sparsam und hab in 7 Tagen für 2 Frauen 0,7 Liter Fuel gebraucht. In Schottland war es in 5 Tagen für 2 Leute 0,5 ltr.

Kommt halt immer auch auf die Kocherei an (ich hatte den Primus Multifuel).

Stefan M4
27.04.2003, 18:50
Danke für die Antworten. Bei meinen Test kam ich auf ca: 3 l.
Also pro Person und Woche 1l.
Wahrscheinlich etwas knapp. Vielleicht nehme ich noch Reserve mit, da meine Test mit den Angaben vom MSR und anderen Berichten abweichen. Es spielen einfach zuviele Faktoren mit.
Stefan

Nicht übertreiben
27.04.2003, 22:23
Nimm auf keinen Fall Superbenzin...um so besser das Benzin für Autos, desto schlechter für Kocher. (Additive sind nicht sonderlich gesund)
(Wenn also schon Tankstelle, dann Normal)
Was den Verbrauch betrifft, so hab ich mir da bisher auch noch keine Gedanken drüber gemacht. Auf meiner letzten Sommertour (ist leider schon etwas her :cry: ) haben wir (2) für ca. 3 Wochen ca. 1,3 l gebraucht, haben allerdings nur abends was zu Essen gemacht (Knorr etc.). Ich denk mal mit 3 litern kommst Du ganz gut hin, zur Not kann man immer mal an einer Hütte fragen, die haben meist Benzin da (Generatoren etc.)
Gruss
Thorben

maro
27.04.2003, 22:46
Moin Moin,

für gewöhnlich sollte mit 0,125 Liter Brennstoff pro Person und Tag im europäischen Sommer kalkuliert werden.

Wenn ich das richtig gesehen bzw. gelesen habe, kannst Du mit einem Liter Treibstoff beim MSR DragonFly ca. 70 Liter Flüssigkeit zum Kochen bringen. Daraus könntet Ihr grob ableiten wieviel Brennstoff rechnerisch benötigt wird.

Ist die Frage, ob Ihr zwischen druch auch Kochstellen in Unterkünften oder auch Lagerfeuer zum Kochen nutzen könnt. Das reduziert den Treibstoffbedarf ganz erheblich...

Tschüß
Gruß Mark

MaMa
28.04.2003, 08:33
Hi,
wenn ich mal unterstelle, dass die Wetterbedingungen in Skandinavien ähnlich sind wie in Patagonien kann ich dir noch folgendne Vergleich anbieten:
acht-Tage Tour: meinereiner mit Knorr- und Maggi-Futter, Kocher MSR Whisperlite. 1 Täglich Tütenfutter, 1*kartoffelbreisnack, mehrmals Tee / kaffee. Verbrauch: Ziemlich genau 0,9 Liter Coleman-Fuel.
Mein Begleiter: 1*täglich Simpert-Reitter-Futter, mehrfach Tee / Kaffee / Süppchen. Kocher Dragonfly. Verbrauch: ca. 0,75 Liter Coleman-Fuel.
Mit einem Liter / Mann / Woche liegst du wohl im grünen bereich...

Stefan M4
28.04.2003, 08:34
Hoi
Dieser Faktor 0.125l habe ich mal in einer Newsgroup, glaub ich, gelesen.
An diesem Faktor erstaunt mich einfach dann das Resultat der Benzinmenge welche Schlussendlich anfallen würde: 0.125x3x21=7.87 l.
Ist nicht gerade wenig.

Die Hütten wollen wir nur nutzen wenn es anders nicht geht.

Normalbenzin statt Superbenzin. Jetzt wo du es erwähnst fällst mir auf: Wegen der Oktantzahl, verbrennt da das Normalbenzin nicht langsamer und somit sparsamer?

Danke und ein schönen Tag noch
stefan

boehm22
28.04.2003, 08:38
Hi Mark,



Wenn ich das richtig gesehen bzw. gelesen habe, kannst Du mit einem Liter Treibstoff beim MSR DragonFly ca. 70 Liter Flüssigkeit zum Kochen bringen.

Aber wer braucht in einer Woche 70 Liter heißes Wasser?
Willst Du ein Vollbad nehmen? :wink:

Insofern würde ja leicht die Hälfte reichen.

maro
29.04.2003, 00:20
Moin Moin,

@ Stefan M4
die Angabe 0,125l pro Person habe ich glaube ich auch mal aus nem Forum gefischt oder einem Handbuch bzw. Prospekt so genau weiß ich das nicht mehr. Bisher bin ich damit ganz gut gefahren. Wobei ich mal behaupte das hier je nach Kocher eine Reserve von ca. 10 – 12% kalkuliert werden kann.

Du schreibst von 0,9 l pro Person in einer Woche (sieben Tage dem nach). Hmmm rechne ich das um komme ich auf 2,7 Liter Treibstoff im selben Zeitraum. Mit dem Wert 0,125 l pro Person am Tag, komme ich in sieben Tagen auf 2,625 l (will nicht mit Kommazahlen jonglieren, aber als Rechenbeispiel ganz brauchbar). Das heißt wir kommen mit dem Wert 0,125 l/Person ganz gut hin.

Rein rechnerisch können wir bei Benzin mit einem Heizwert von ca. 11.500 cal/g kalkulieren. Ob Super oder Normal...? Ich glaube vom Energiewert ist da nicht viel um. Mehr Sorgen machen mir hier die zugesetzten Additive. An den Zapfsäulen ist nicht ohne Grund eine Absauganlage für die giftigen Dämpfe montiert. Ja ja - ich weiß unterwegs irgend wo draussen in der Pampa wird man(n & Frau) sich schwer tun Coleman-Benzin in der Literflasche aufzutreiben... Daher werden wir wohl wieder bei bleifreiem Normalbenzin landen.

Ich würde mit einer kleinen Reserve pro Mann und Woche mit einem Liter rechnen. Außer eben ihr nutzt zwischendurch zum Kochen die Öfen in den Hütten – oder verzichtet zum Mittagessen auf die Warme Zwischenmahlzeit (Thermoskanne?)...


P.S.: Wir könnten es aber mal ganz genau nach rechnen. Beispielsweise wie bei der Frage von Saloon12yrd im Posting »Ernährungsphysiologie«. Müssten nur wissen mit welchem Brennstoff gearbeitet wird. Na ja und vielleicht noch die Höhenangabe (NN), die durchschnittliche Temperatur, den Kochertyp – halt den haben wir ja, nicht zu vergessen wie viel Wasser mit einem Kochdurchgang erhitzt wird und wie viel warmes Wasser pro Tag benötigt wird... *fg*



@Rosi

die 70 Liter sollen ja auch nicht auf einmal erhitzt werden (wäre doch viiieeel zu wenig für nen heißes Bad – oder ich bin anspruchsvoll was das angeht, könnte auch sein... *fg*). Der Wert sagt vielmehr aus, wie viel Liter Flüssigkeit Du mit einem Liter Treibstoff erhitzen könntest. Zu mindest rechnerisch nach Hersteller- bzw. Globetrotter-Angaben.
Das heißt nach dem Rechenbeispiel dürfte sich sogar ein größerer Nutzen für die DREI ergeben. Es wird einmal für drei hungrige Mäuler der Herd angeheizt – vorausgesetzt es wird auf einem Kocher das Wasser zubereitet. War halt so ein Gedanke...

Ist vielleicht auch die Frage wieviel jeder am Tag drinkt. Ich komme je nach Witterung im Sommer auf zwei bis vier Liter pro Tag - ohne Essenszubereitung. In Skandinavien kommst Du zwar weit gehends um das Abkochen von Wasser herum, aber drauf verlassen würde ich mich jetzt auch nicht... %-|


Viel Spaß beim Planen & Vorbereiten...
Tschüß Mark

Christian Wagner
29.04.2003, 00:52
900 ml pro person sind vielleicht etwas grosszügig gerechnet. Soviel brauche ich an Spiritus, wenn ich in Lappland unterwegs bin in einer Woche, und backe dabei noch ab und an etwas Brot. Man beachte dass Spiritus nur etwa die Hälfte des Heizwerrtes von Benzin besitzt.

Rechnen wir mal:
Frühstück:
500 ml Brei, etwa 500 ml Kaffee

Mittagessen:
kalt (Kekse, Brotzeit mit Knäckebrot...)

Abendessen:
500 ml zum Nudeln kochen (gerne auch Kartoffelbrei oder Couscous..)
0,5 - 1 l Tee

das sind dann2- 2,5 l Wasser die zu erhitzen sind. Dafür braucht kein Kocher 125 ml. überlegt euch doch mal, ob Ihr die Menge an warmen Getränken nicht etwas einschränken könnt.

Am Besten macht Ihr mal zuhause ein Paar Tests und rechnet dann ein Paar wenige Prozent als Reserve dazu. Benutzt konsequent einen Windschutz und einen Deckel. Einige Speisen müssen nicht kochen (z. B. die warme Milch fürs Müsli, oder das Wasser fürs Kartoffelpüree).
Viele Instantgerichte müssen nachdem sie gekocht haben noch ein wenig weiter köcheln. dies kann man ohne Flamme bewerkstelligen, indem man den Topf mit kochendem Inhalt in einem Fleecepulli einwickelt. Die Hitze wird da gut gehalten, und nach ein Paar Minuten ist die Chose fertig. Wasser abkochen ist in Schweden nicht nötig.

Sollten die 125 ml stimmen, dann ist der Dragonfly viel schlechter als ich dachte.

Nicht übertreiben
29.04.2003, 15:32
Keine Ahnung was sparsamer verbrennt. Fakt ist, dass je mehr Additive desto ungesünder. Und da Reinbenzin gar keine Additive hat ist es halt am besten. Weniger reinigen und kein giftiges Zeug im Essen.
Waschbenzin ist übrigens KEIN Reinbenzin und ist noch giftiger als Tankstellenbenzin.
Thorben

Stefan M4
29.04.2003, 17:26
Erstmals vielen Dank für die Antworten.
Habe hier ein Datenblatt von MSR gefunden.
Link (http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage.nsf/f05b3bc6bf57e819c12566d0007c50db/87dec49b3b00e208c125699e0023b706/$FILE/pgwl.pdf)

Ich habe oben bei meinem Posting geschrieben:
"Bei meinen Test kam ich auf ca: 3 l. Also pro Person und Woche 1l. "

Dabei habe ich es total falsch interpretiert und meinte eigentlich: Für drei Personen die Woche 1 l.

Deswegen war ich so erstaunt. Ich habe circa vor einem Monat mal den Kocher auf verbrauch getestet. Ich werde es nocheinmal durchführen.

Da wir auf warme Getränke praktisch verzichten bis auf ca: 1-2 Tassen pro Person, kommen wir auf ca: 3 Warmwasser pro Tag und 3 Personen.

Ich rechne mal fleissig weiter.
Stefan

jasper
21.08.2006, 08:03
Ich hab jetzt im Urlaub in Schweden eine krasse Erfahrung mit meinem Dragonfly gemacht.

Am ersten Tag mal schnell 95er Bleifrei "getankt". War genau ein Liter (laut Zapfsäule) in meiner Flasche drin. Wir waren zu zweit unterwegs.

5 Tage sind wir gewandert (gekocht: früh (Tee) - mittags (Suppe) - abends (div. Gerichte)), dann waren wir 5 Tage in den Schären (gekocht: ab und zu mittags - abends) und dann nochmal 7 Tage Kanufahren (gekocht: früh - mittags - abends). Erst am letzten Abend war die Brennstoffflasche leer.

Das ist um einiges ergibieger als oben angenommen.

MfG,

Jasper

marcus
24.08.2006, 21:38
wir habn uns auch letztes jahr verkalkuliert. aber nur im positiven sinn. waren 8 1/2 tage auf dem karhunkierros unterwegs,dragonfly im gepäck, hatten 1,6l petroleum mit un habn grad mal 0,7l gebraucht. allerdings habn wir auch einiges auf den örtlichen gaskochern gekocht & aufm feuer, also wäre 1l realer.

im winter sieht so ne geschichte schon ganz anders aus, auch das hab wir im frühjahr gesehen. da kann man gar net genug reserven habn, je anchdem wo man ist. bei -30 grad biste froh über alles, was von innen wärmt (kakao, heiße brühe,...)

von msr gibts ne lsite mit annäherungswerten, die aber rect hoch angesetzt sind. muß ich noch irgendwo aufm rechner habn, müßte ich aber suchen :ignore:

greets, marcus (der mega ungern tankstellensprit im kocher verheizt)