PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überlebensübung in Schweden



Odin
09.01.2002, 09:28
Hallo Leute

Wer hätte Lust, sich an einer einwöchigen Überlebensübung hier in der schwedischen "Wildnis" zu beteiligen ?

Vorschlag: die Orsa Finnmark, ein sehr ausgedehntes und noch sehr naturbelassenes Wald- und Moorgebiet im Grenzland zwischen Dalarna und Härjedalen.

Dort habe ich privat Zugang zu einem alten ausrangierten Schulhaus sowie zu einem unbebauten Privatgrundstück. Beide liegen nahe beieinander in dem Dörfchen Emådalen, gute 20 km nördlich von Orsa.


Das Schulhaus und mein Grundstück könnten wir als Ausgangspunkt (Basislager) verwenden. Die nähere Umgebung ist praktisch unbewohnt und eignet sich hervorragend für mehrtägige Überlebensübungen.

Herausforderungen sind vorhanden:

Grosse Wälder und Moorflächen
Wildbäche (z.B. der Emån)
Freilebende Braunbären

Ich verfüge über vollständiges Kartenmaterial über die ganze Gegend. Auch kenne ich mich dort schon etwas aus. Ausserdem spreche ich seit langer Zeit die Landessprache (wohne ja hier) und kenne die Leute, die fest im Dorf Emådalen wohnen.

Freiwillige vor ! Besser und billiger kriegt Ihr´s nirgends.

Gruss von

Odin
Dem alten Schweden

Dominik
09.01.2002, 15:05
Auf jeden Fall interessant!
Ist das Training jetzt nur für unsere Gruppe hier bestimmt oder wie läuft das so alles ab?
(wird die Gruppe "geführt"?)
Nach Schweden käm man ja sicherlich in ner Fahrgemeinschaft.., des wär ja dann ned mehr so teuer..
Wie hoch wer der Betrag für die Woche?
Gruß
Dominik

PS: hey, ned schlecht.. da solln an die 200 Braunbären sein?!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dominik am 2002-01-09 14:08 ]</font>

Odin
09.01.2002, 15:41
Hallo

Also zunächst habe ich mir das nicht so arrangiert vorgestellt. Ich habe selber nur einen Grundkurs absolviert und besitze keinesfalls die Kompetenz für eine Kursleitung.

Deshalb wäre ich eher für folgende Lösung:

Ich stelle zur Verfügung -

meine Ortskenntnis
die "Anlaufstellen" = Basislager + Unterkunft
das Kartenmaterial
meine Sprachkenntnisse

Jeder bringt an Ausrüstung und Vorkenntnissen irgendwas anderes mit.

Bevor wir dann in die Pampas ziehen, wird ein Gruppenleiter und ein Stellvertreter demokratisch gewählt. Vermutlich werden das dann die erfahrensten Leute sein. Ansonsten bekommt jeder Teilnehmer einen Verantwortungsbereich zugeordnet, z.B. Feuermachen, Biwakbau, Nahrung sammeln etc.

Ziel wäre sinngemäss:

Im Basislager ein paar einschlägige Vorübungen veranstalten

Danach in mehreren Tagen eine weite Schlaufe um das Basislager ziehen und auf dieser Schlaufe nur mit Minimalausrüstung zurechtkommen

Am Schluss ins Basislager zurückkehren, zusammenpacken, Auswertung.

Als Orientierung schlage ich den Kursplan vor, den die Schwedische Überlebensgesellschaft SÖS verwendet, und den ich absolviert habe.

Aber nochmal: nachdem ich bestimmt nicht der Erfahrenste bin, wäre ich zwar so eine Art Gastgeber, aber garantiert nicht der geeignete Leiter der Gruppe.

Teuer braucht das alles nicht werden. Die Schule nimmt pro Person und Nacht SEK 50.- Das sind gute 5 Euro.

Die Übernachtung auf meinem Grundstück im Militärzelt ist völlig gratis und ausserdem romantischer.

Zur allgemeinen Sicherheit würde gelten: keiner geht allein in den Wald, wegen der Braunbären.

Weiteres folgt.

Besonders aufgefordert und eingeladen ist
Manuel Paul.

Gruss von

Odin

Kaeptn_Nemo
09.01.2002, 17:53
hi!!!

also ich bin interressiert. allerdings hab ich etwas probleme mit der zeit. gibts schon nen festgelegten termin??? Ich würde auf alle fälle mitkommen wenn ich kann. muss halt gucken, dass es bei mir in die ferien passt....

niko

Marc
09.01.2002, 20:29
Holla Amigo,

Das finde ich eine echt nette einladung,bei der ich mich gerne anschlissen würde. Vor gut 12 Jahren habe ich mit Survival angefangen und nach und nach mit Outdoor weiter gemacht. Bin schon ein bischen eingerostet und würde gerne meine fähigkeiten erweitern und auffrichen.

Marec

Odin
10.01.2002, 09:27
Hallo Leute

Also als Termin habe ich entweder an Himmelfahrt oder an Pfingsten gedacht. Später konkurriert es mit den Urlaubsplänen für den Sommer, bei mir und wohl auch bei Euch.

Auch ist die Mückenplage im Frühsommer noch nicht ganz so wie im Hochsommer. Trotzdem sind die Mücken das grösste zu erwartende Problem.

Ich habe vor, die Sache weitgehend zum Selbstkostenpreis durchzuziehen und dabei als Basislager in erster Linie das eigene Grundstück zu verwenden. Die Schule nur als Ausweichstelle im Notfall.

Hier habe ich das Projekt jetzt vorgestellt. Ausserdem werde ich noch meine Arbeitskollegen hier ansprechen, sowie einen Teilnehmer im WK3-Forum, der unter Johannes schreibt und bald Teileigentümer des genannten Grundstücks zu werden beabsichtigt.

Vor Ort kann jeder dann wählen: eine Zeltwoche im Basislager verbringen und sich mit Angeln im Wildfluss Emån vergnügen oder nach 1-2 Vorbereitungstagen mit auf die "Walz" durch Wälder und Moore gehen.

Geldmässig wird die Sache billig, denn keiner verdient was dran.

Gruss

Odin

Manuel
10.01.2002, 14:53
Hi Odin,danke für die liebe Einladung!Es würde mich etwa 600 DM kosten zu kommen,aber wenn es eine Fahrgemeinschaft geben würde wäre ich der Erste der sich anmeldet!manuel

Odin
10.01.2002, 15:27
Hallo Manuel

Ich hoffe den zukünftigen Teileigentümer des Grundstücks Johannes mit an Land zu ziehen. Der fährt ggf. mit dem Auto und will genau dorthin, denn er will ja sein Fluchtobjekt kennenlernen. Da er in Karben ausserhalb Frankfurt wohnt, kann er Dich vielleicht in Neuwied oder an geeigneter Stelle abholen. Das mit der Hardangervidda tut mir aufrichtig leid, aber die Orsa Finnmark ist wichtiger, falls es Ernst wird. Die HArdangervidda, das wäre pures und zweckfreies Vergnügen, die Sache in der Orsa hingegen ist gleichzeitig Übung und Vorbereitung für den Ernstfall. Auch kann ich das daheim leichter durchsetzen.

Gruss auch an Carla-Beate

Onkel Frank

Neil
10.01.2002, 16:27
Hi,

mal eine Frage an Odin.
wo am 11.09. das Ding in New York passiert ist, was hast du da gedacht?
Ich war damals in Brasilien und hatte echt eine scheiß Angst gehabt, nicht nach Europa zurück zu können. Die Sitation hätte ja auch etwas anders aussehen können.

Bis dann.

Manuel
10.01.2002, 20:07
Nur mal soooo,aber haben sich nicht Wiederstandskämpfer Jahrelang in der Hardangervidda versteckt und man hat sie nicht gekrigt?Haben es nicht ganze Kampfferbende versucht die Kämpfer zu finden?Ich würde in die Widda gehen,keine Frage!Aber in der Realität braucht man pro Tag in der Widda mehr kcal als sonst.Ich könnte mich da höchstens 10 Tage verstecken,bevor ich nichts mehr zu beissen hätte!Gruss Manuel

Kaeptn_Nemo
10.01.2002, 20:47
muss leider doch abspringen. hab mit meinen eltern geredet, und die lassen mich nich wech... schade... wenn ich volljährig bin, mache ich mit... :sad:

niko

Dominik
10.01.2002, 21:11
Also um Pfingsten rum..
Wär cool wenn mich der Johannes auch mitnehmen könnte..ich frag mal Chrissi ob er auch mit will.. dann hätten wa schon mal vier die sich die Benzinkosten teilen könnten.
Also ich bin auf jeden Fall dabei!

Odin
11.01.2002, 09:38
Hallo

An alle Interessenten:

Teilt mal mit, wie Ihr zu Pfingsten frei habt, d.h. könnt Ihr eher die Woche vor oder eher die Woche nach dem Feiertag ? Das ist wichtig für meine Planung.

Unter einer Woche lohnt es nicht wegen der weiten Anfahrt für Euch. Ich kann von Nyköping aus in 6 Stunden hocheiern, Ihr nicht. Also muss sich der weite Anfahrtsweg rentieren.

A propos "rentieren": Rentiere gibt es dort noch keine, aber Bären, Luchse und Elche.

Je eher wir die Planung anlaufen lassen, desto besser wird´s für alle.

Hier bin ich direkter erreichbar:

frank.zintl@tps.se

Gruss

Odin

Dominik
13.01.2002, 14:06
Ich hab grad mal aufn Kalender geguckt..
Ich glaub wir ham da garkeine Ferien, sondern nur einen Tag frei..
Frag aber noch mal in der Schule genau nach..
Wie siehts bei den anderen Schülern aus?

Odin
23.01.2002, 09:28
Aufruf !!

Hallo Leute

Also alle ernsthaft Interessierten sollten
sich in der nächsten Zeit bei mir anmelden.

Die Überlebensübung kann wahlweise in der
Woche vor Pfingsten (20) oder in der Woche
nach Pfingsten (21) stattfinden. Zu dieser
Zeit kann ich über das alte Schulhaus in
Emådalen verfügen. Zusätzlich steht mein
Grundstück zur Verfügung. Alles wie weiter
oben beschrieben.

Auch will ich meine Arbeitskollegen einladen.
Ganz sicher jedoch kommt Forumskollege
Johannes aus dem WK3-Forum, allerdings nicht
wegen der Überlebensübung, sondern aus
anderen Gründen.

Also Freiwillige vor. Ich muss wissen, für
welche Woche ich Urlaub anmelden soll.

Gruss von

Odin