PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschiede zw. Kungsleden, Hardangervidda und Sarek ?



Shirkan
24.04.2003, 13:44
hi,

da ich gerade mir verstärkt Gedanken über meine Sommertour mache und ich mich im hohen Norden noch nicht so gut auskenne, hab ich deshalb auch diese Frage:
Was unterscheidet den Kungsleden, die Hardangevidda und den Sarek?
Also wie sieht es dort Landschaftlich aus? Sarek ist ein Nationalpark ? Kungsleden ein (Königs-)Weg und die Vidda eine Hochebene ? Stimmt das ?
Durch die Vidda laufen viele im Winter, welches der 3 ist für eine Sommertour besser geeignet?
Welches kann man am besten erreichen? braucht man irgendwo spezielle Ausrüstung oder reicht normale Trekkingausrüstung, wie man sie zb in Schottland braucht ?

ihr braucht nicht zu ausführlich sein, ein paar kleine Hinweise reichen schon aus, werde mich dann danach natürlich genauer mit meinem Favoriten beschäftigen!

danke für alle Infos!

mfg
Sebastian

PS: wenn jemand interessantere Gegenden (am besten mit einem richtigen Trail) kennt, zb. in Finnland (Bärenrunde, Bärenpfad) kann man ja auch dazu ein Wort verlieren. danke

bertchen
24.04.2003, 17:46
Was unterscheidet den Kungsleden, die Hardangevidda und den Sarek?
Also wie sieht es dort Landschaftlich aus? Sarek ist ein Nationalpark ? Kungsleden ein (Königs-)Weg und die Vidda eine Hochebene ? Stimmt das ?
Durch die Vidda laufen viele im Winter, welches der 3 ist für eine Sommertour besser geeignet?
Welches kann man am besten erreichen? braucht man irgendwo spezielle Ausrüstung oder reicht normale Trekkingausrüstung, wie man sie zb in Schottland braucht ?


Hi

Ich war leider selber noch nicht so weit im Norden, werde da ja aber den ganzen sommer verbringen und hab mich daher schon etwas naeher erkundigt. Zumindest sarek - kungsleden, vidda hab ich zugunsten von rodane weggelassen.
Imho sind die unterschiede zwischen sarek und Kungsleden weniger landschaftlicher natur sondern liegen eher in der infrastruktur.
IM sarek gibts nur gaaanz wenig huetten, keine markierten wege, allenfalls trampelpfade in den beliebtesten taelern. Kungsleden ist dagegen halt wirklich ausgebaut mit huetten in tagesabstaenden, einkaufsmoeglichkeiten in der hauptsaison und viel mehr menschen als im sarek. (hab mal was von 20000 / 2000 menschen / jahr gelesen)

Zwischen Saltoluokta und Kvikkjokk fuerht der Kungsleden ja direkt am sarek vorbei also mit genug zeit kannst du acuh beides kombinieren.

Zu erreichen ist beides gut, busse fahren da oben so 2 mal / tag die kleinen kaeffer an, nach abisko kommst du mim zug(abisko turiststation) austeigen.

Hier nochn paar schoene links:
http://www.quark.lu.se/~jum/sarek/
http://www.skarja.de/index.php3

wenn du noch mehr links willst einfach sagen, dann musst du nicht nochmal die selbe sucharbeit machen:)

GRuss

Friedjoff
24.04.2003, 21:37
F*** Invalid_session!!!
Jetzt kann ich alles noch mal schreiben.

Mein verlorengegangener Text grob zusammengefasst:

Hardangervidda:
- gute Infrastruktur (Wege und Hütten)
- leicht zu erreichen
- nicht besonders anspruchsvoll
- keine spektakulären Täler und Berge aber durch die karge Weite trotzdem sehr schön und interessant

Kungsleden:
- schwerer zu erreichen (dauert länger)
- ebenfalls gute Infrastruktur
- von den 20000/2000 Leuten pro Jahr hab ich im Sommer nur etwa einen pro Tag auf dem Kungsleden getroffen
- bietet die Möglichkeit einen Abstecher in den Sarek zu machen (zwischen Vakkotavare und Kvikkjokk) --> man sammelt Erfahrung und lernt das Gebiet auf sichere Weise kennen

Sarek:
- unwegsam (keine Wege und Hütten)
- vom Wetter unberechenbar
- mit langen Touren ohne Möglichkeit ständig Essen nachkaufen zu können verbunden
- sehr sehr schön

Gruß,
Friedjoff

PS: Wenn du Karten oder Reiseführer zum Sarek oder Kungsleden brauchst kannst du dich mal bei mir melden.

Shirkan
25.04.2003, 00:35
hi,

das klingt doch alles schon recht interessant! habt vielen Dank

wie sieht es mit der Vegetation(Bewaldung) dort aus ?

Gast2
25.04.2003, 10:05
Die Vidda ist zu hoch für Bäume -> nix Wald.
Im Sarek gibt's in den Tälern immerhin Krüppelbirken-Wäldchen.
Ich kenne nur ein ganz kleines Stück des Kungsledens, denke aber, daß es dort wie beim Sarek sein wird. Zumindest rund um Saltoluokta ist es so.

Gruß
gast

alfi
27.04.2003, 12:12
Hi,

ein kleiner Nachtrag zur Zusammenfassung vom Friedjoff.
Das Wetter ist nicht nur im Sarek ziemlich unberechenbar!
Und es gibt auf der Hardangervidda zumindest einen spektakulären Gipfel, den Sandfloeggi (natürlich nur bei Schönwetter :D ).

mfg alfons

Achim(CH)
01.05.2003, 18:08
Hallo

Ich plane mit 2 KollegInn eine tour von Abisko-Kvikkjokk und habe mich scho ziemlich mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich kann die Beiträge nur bejahen und 1-2 kleinikeiten zufügen:

-Da es schon fast kein Holz hat ist das auch mit dem Feuer so ne Sache; an vielen Stellen verboten.
-Kungsleden: Ja es hat Hütten in Tagesdistanz aber die seien meistens bis zum rand voll. Also tust du gut dabei wenn du dich aussrüstest wie wenn da gar nicht's währe. (das machen wir so) Denn wir wollen ja die Natur geniessen und nicht wie überall anstehen...

Wann solls denn in den hohen Norden gehn?

Grüsse aus Basel

bertchen
02.05.2003, 00:47
-Da es schon fast kein Holz hat ist das auch mit dem Feuer so ne Sache; an vielen Stellen verboten.


Im sommer is generelles feuerverbot!!, ausser in notfaellen.(sarek)
AUsserdem wuerde ich kein feuer in fjell machen, das gibt nur haessliche flecken am boden die mehrere jahre zum verschwinden brauchen. Sollte keiner tun der mit moeglichst wenig naturzerstoerung wandern will.

Gruss

Shirkan
02.05.2003, 03:56
hi,

Feuer machen wollte ich eh nicht! will meine Edelstahltöpfe nicht jeden Tag vom Ruß befreien!

@Achim(CH):
Mitte-Ende August bis September --> so für 2-3 Wochen!
mal sehn, wo's mich hinverschlägt!
Sarek werd ich wohl mal später machen! Kungsleden denk ich ist ganz vernünftig! aber vielleicht ziehts mich ja doch nach Finnland!