PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [IT] Rocca Sbarua / Pinerolo + Fotos



Simon
13.04.2007, 13:49
Region/Kontinent: Südeuropa
Land: Italien

In Pinerolo angekommen suchen wir uns zuerst den Weg nach San Pietro Val Lemina. Ab dort geht es dank der perfekten Anreisebeschreibung unkompliziert zum B&B San Bernardino. Endlich angekommen staunen wir nicht schlecht. Die Zimmer sind purer Luxus und auch die Aussicht ist genial. Da wir doch ziemlich kaputt sind geht es am Abend nur noch nach San Pietro in die Pizzeria il Gambero. Wie sich herausstellt eine sehr gute Wahl. Super Miesmuscheln und eine echt gute Pizza, wir hören später von Valentina unserer Zimmervermieterin, dass der Pizzakoch extra seinen Urlaub beenden musste, damit die Kinder ihre wöchentliche Pizza in der Dorfschule bekommen.
Da der nächste Tag sehr regnerisch war beschäftigten wir uns mit dem Kauf von Kletterführern und frischen Vorräten. Natürlich durfte bei einem kurzen Sonnenfenster eine Esel streichel Aktion nicht fehlen.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydE7nptWI/AAAAAAAAAR4/cRLz4EHwgmo/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2008.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085590051894626)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Am nächsten Tag ging es mit dem Auto bis zu einem Parkplatz knapp vor Dairino. Unser Klettermaterial geschultert, die Campingausrüstung werde ich später nachholen, ging es gemütlich wandernd zum Refugio Melano, welches sich als Baustelle herausstellt. Die Gegend ist wunderschön und wir können es kaum glauben, dass wir im ganzen Gebiet keine Menschen treffen. Nur zwei Rucksäcke stehen einsam auf einer Bank beim Refugio. Nachdem Manu noch ein wenig gelesen hat und ich die umliegenden Felsen ausgechecked habe.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydF7nptXI/AAAAAAAAASA/ElUoFqYfkTI/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2009.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085607231763826)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Versuchen wir uns im kleinen Klettergarten Meteora. Nachdem wir für uns alle interessanten Routen abgehakt haben geht es zurück. Beim Refugio muss ich mich auf den Weg zu unserem Auto machen um den Rucksack mit unserer Campingausrüstung zu holen. Nachdem das Zelt endlich aufgebaut ist mache ich mich ans kochen.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydG7nptYI/AAAAAAAAASI/Ad-8QYS6Dgw/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2010.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085624411633026)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Während Manu auf dem Sofa in unserem „Wohnzimmer“ chilled.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh6.google.at/image/Steilwaende/RhydILnptZI/AAAAAAAAASQ/GW_LQxN2z2s/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2011.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085645886469522)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Am nächsten Tag übersiedeln wir in den Sektor Rivero. Die Route Vechia Lira mit einer Schlüsselseillänge im 6b Bereich, welche auch A0 gemacht werden kann ist unser heutiges Ziel. Manu steigt gleich mutig in die ersten beide Seillängen ein. Ich nehme mir die nächsten beiden Seillängen vor. Da das Ende der vierten Seillänge ziemlich nass ist, drückt es mir doch ein paar Schweißperlen auf die Stirn. Bei dieser Absicherung kommt allerdings kein größerer Stress auf. Da jetzt Manu für die 6b Länge im Vorstieg dran ist zögert sie kurz. Doch mit einem beherzten Griff in die Expressschlinge ist auch diese Seillänge kein Problem. Die letzten beiden Seillängen sind dann wieder etwas nass doch wir erreichen sicher den Abstieg. Der geht dank einiger Eisenketten auch überraschend einfach, kein Vergleich mit manchen Dolomitentouren. Anschließend baue ich uns sogar einen Tisch fürs Abendessen, welches wir bei einem Gläschen Wein dann richtig genießen.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh6.google.at/image/Steilwaende/RhydJLnptaI/AAAAAAAAASY/bTjXNSWZHnE/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2012.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085663066338722)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Nach dem Essen gibt es noch ein gemütliches Pfeifchen und ich gehe vom Gläschen zur Flasche über ;-)

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh6.google.at/image/Steilwaende/RhydKLnptbI/AAAAAAAAASg/0kvCbJwnqTU/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2013.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085680246207922)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Nach einem nächtlichen Besuch einiger Wildschweine, bekomme ich am nächsten Tag mein gezerrtes Seitenband mit SAM Splint professionell geschient.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydK7nptcI/AAAAAAAAASo/eNlg5pl45M4/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2014.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085693131109826)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Und so humple ich zum Einstieg der Gervasutti-Ronco. Angeblich eine der eher schlecht abgesicherten Routen im V+ Grad. Von der schlechten Absicherung kann ich zwar nichts finden, dafür bietet der Fels traumhafte Kletterei. Die erste Seillänge folgt einem schrägen Riss der uns herrlich ausgesetzt um die Kante zu einem angenehmen Standplatz in der Sonne führt. Die leichtere zweite Seillänge steigt Manu wieder vor. Da sie sich heute aber nicht sehr sicher fühlt überlässt sie anschließend gerne mir die Führung.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydL7nptdI/AAAAAAAAASw/1aP9uk26RBA/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2015.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085710310979026)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Die beiden letzten Seillängen folgen einer steilen Rissverschneidung die am Ende noch einmal eine ordentliche Piaztechnik verlangt.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydM7npteI/AAAAAAAAAS4/fTjjaVnD60Y/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2016.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085727490848226)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Die letzten Meter über die Stahlketten zum “Gipfel” schenken wir uns und gehen gleich zum Abstieg über. Am Einstieg klettere ich im Sektor Normale mit meinem 60m Seil noch ein paar 3 Seillängen Touren in einem Zug durch. Schwer bepackt heißt es jetzt noch den Heimweg in Angriff nehmen.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydO7nptgI/AAAAAAAAATI/R7z3rQr8188/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2018.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085761850586626)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Mit einem wehmütigen Blick zurück verabschieden wir uns von den in der Abendsonne leuchtenden Felsen.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh4.google.at/image/Steilwaende/RhydPrnpthI/AAAAAAAAATQ/iX_q0Y7NXUA/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2019.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085774735488530)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Nach einer Nacht im Auto auf einer Autobahnraststätte kommen wir am nächsten Morgen in Finale Ligure an. Wir haben hier wieder einmal Wetterpech (vor 3 Jahren hatten wir in Finale Schneefall) und so verkünde ich plötzlich: „Mir reichts mit Finale fahren wir heim!“

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh3.google.at/image/Steilwaende/RhydQbnptiI/AAAAAAAAATY/DZlS46tKLu4/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2020.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085787620390434)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Bei einem kurzen Zwischenstopp treffen wir Fahmi, Johnny und Maria auf einen Capuccino in Arco. Auch die Pfaffenhofer Truppe ist vollständig versammelt. Da ich mit meinem Fuß im Moment aber sowieso nicht gut klettern kann beschließen wir noch am selben Tag heimzufahren.
Zuhause genießen wir unsere letzten Urlaubstage am Inn direkt vor unserer Haustüre mit einem gewaltigen Blick auf die Hohe Munde.

<table style="width:auto;"><tr><td>http://lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydQ7nptjI/AAAAAAAAATg/_xfA3xjJnOI/s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2021.jpg (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua/photo#5052085796210325042)</td></tr><tr><tr><td style="font-family:arial,sans-serif; font-size:11px; text-align:right">Von Monte Rosa un... (http://picasaweb.google.at/Steilwaende/MonteRosaUndRoccaSbarua)</td></tr></table>

Gruas
Simon

PS: kann mir jemand sagen warum bei den Fotos aus Picasa immer so komische Zeichen dabei sind und wie ich die weg bekomme?

Fjaellraev
13.04.2007, 17:20
PS: kann mir jemand sagen warum bei den Fotos aus Picasa immer so komische Zeichen dabei sind und wie ich die weg bekomme?
Wieso die doofen Zeichen da sind, kann ich dir nicht sagen, wie du sie wegbekommst schon :wink:
Nimm den Img Button oben an dem Texteingabefeld kopiere die Adresse des Bilds (bekommst du über Eigenschaften des Bilds) und klicke nochmal auf den Img Button, so dass es für dein erstes Bild etwa so aussieht

&#91;img&#93;http&#58;//lh5.google.at/image/Steilwaende/RhydE7nptWI/AAAAAAAAAR4/cRLz4EHwgmo/ s288/Monte%20Rosa%20und%20Rocca%20Sbarua%2008.jpg&#91;/img&#93;
Mit der Editierfunktion kannst du das auch am bestehenden Bericht noch anpassen, der dann sicher einiges leserlicher wird :wink: Ich werde ihn mir aber jetzt schonmal in aller Ruhe zu Gemüte führen.

Gruss
Henning

Simon
16.04.2007, 12:43
Ok ich glaube wie ich den Text erstelle ohne die komischen Zeichen habe ich verstanden, das nachträgliche Ändern hat aber nicht funktioniert.
Na ja das nächste mal schaffe ich es hoffentlich ohne komische Zeichen.
Gruas
Simon