PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wasserfilter für korsika?



janpantan
17.03.2007, 18:39
hallo,
mitte april werde ich den mare e monti in korsika laufen. hat jemand erfahrung zur wasserqualität auf der strecke? ist ein wasserfilter oder entkeimungstabletten notwendig oder ist die wasserqualität ausreichend ohne magenverstimmungen die wanderung genießen zu können? ich würde ungern ein wasserfilter mitschleppen.

für eure erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar!

lieben gruß

jan

Der Foerster
17.03.2007, 20:15
Ich war vor ein paar Jahren für 3 Wochen auf Korsika (Trekking/Bergsteigen) und hatte eigentlich nie Probleme mit der Wasserversorgung. In den höheren Lagen meist Trinkwasserqualität, tiefer Wasserentkeimungspulver - sicherheitshalber, und in jeden Kuhdorf ist ein Trinkwasserbrunnen auf dem Marktplatz :wink:
Eigentlich klappte das wirklich ganz gut, besser als ich gedacht hatte!

Wo genau ist das was du laufen willst?

janpantan
18.03.2007, 00:50
Wo genau ist das was du laufen willst?

also von corte loslaufen auf dem mare a mare bis evisa und dann abbiegen auf den mare e monti bis galeria - es sei denn, wir entscheiden uns noch kurzfristig um. schon mal vielen dank für die tipps. ist beim kauf von entkeimungspulver - tabletten was besonderes zu beachten. gibt es große qualitäts- bzw sicherheitsunterschiede?

wie ihr merkt habe ich noch nicht so viel erfahrung, bislang nur klares norwegisches quell- und schmelzwasser getrunken :lol:

schon mal vielen dank für weitere tipps

jan

Der Foerster
18.03.2007, 11:37
Ich denke nicht das du was besonderes beachten musst. Ich habe einfach das genommen was mir mein Fachhändler empfohlen hat. Mein persöhnlicher Tip ist: Nimm keine Tabletten sondern ein Pulver oder eine Flüssigkeit, vorallem letzteres hält deutlich länger, da du es besser in kleinen Mengen dosieren kannst.

Von Corte loslaufen ist wohl ganz gut habe ich damals auch gemacht :wink:

Norbert
21.03.2007, 20:58
Mein persöhnlicher Tip ist: Nimm keine Tabletten sondern ein Pulver oder eine Flüssigkeit, vorallem letzteres hält deutlich länger, da du es besser in kleinen Mengen dosieren kannst.

Ich benutze auf Reisen regelmäßig Micropur flüssig. Selbst für 20 Liter Wasser braucht man aber nur ein zu 3 mm gefülltes Schnapsglas davon. Um das für Trinkflschen genau zu dosieren, braucht man wahrscheinlich eine Pipette oder Insulinspritze.

Über Entkeimungsmittel muss man wissen, dass es Sterilisations- und Konservierungspräparate gibt. Erstere enthalten Chlor, heißen z. B. Micropur FORTE und müssen 2 Stunden einwirken. Die zweite Sorte (z. B. Micropur CLASSIC) verhindert nur durch Silberionen das nachträgliche Verkeimen von gelagertem Wasser. Zur TrinkwasserGEWINNUNG braucht man das Chlorzeugs plus ggf. ein Entchlorungsmittel ("Antichlor"), um nach dem Einwirken den Überschuss zu neutralisieren.

Gruß,

Norbert

Der Foerster
21.03.2007, 21:04
Genau so was in der Art meinte ich. Meine Flüssigkeit war von einer anderen Firma, auch auf Chlorbasis und man brauchte für eine 1,5 l Flasche wenige Tropfen. Währenddessen die Leute mit Tabletten sich das genau einteilen mussten!

asmeisne
21.03.2007, 22:10
waren letztes Jahr im Juni auf Korsika und sind von Calvi nach Galeria gelaufen. Es war extrem heiß, aber es gab unterwegs immer wieder Wasser.

Beim ersten Mal habe ich noch mit Micropur entkeimt. Danach nicht mehr. Das Wasser war immer von hervoragender Qualität. Es kommt ja auch aus den Bergen und dort gibt es so gut wie keine Zivilisation, warum sollte es also schlecht sein?

Übrigens, Reisebericht gibt's auf meinen Webseiten :wink:

derMac
21.03.2007, 22:25
Wir hatten das schon ein paar mal: Normales Micropur entkeimt nicht sicher (verhindert nur Wiederverkeimung). Nur Micropur Forte, dass dann aber recht heftig nach Chlor schmecken kann. Es gibt aber andere Mittel (z.B. Aqua Mira) die sicher entkeimen und halbwegs Geschmacksneutral sind. Für Dauerbenutzung ist ein mechanischer Filter aber meist günstiger (und so schwer ist der auch nicht).

Ich hab auf Korsika aber auch keinen Filter verwendet. Allerdings gibt es, je nach Jahreszeit) schon Strecken, wo man ein Stück weit Wasser tragen muss. Das hat mit der Wasserqualität aber nix zu tun.

Mac

Jlo
05.04.2007, 12:24
Würde schon einen mechanischen Filter empfehlen.

Vorsicht ist halt besser als Nachsicht. Obwohl ich meine das das Wasser aus den Trinkbrunnen o. K. ist.

Gruß
Jlo