PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ägyptische Baumwolle



pope
12.03.2007, 16:50
hej,
Für mein Campfire-tent möchte ich mir ein Eingangstuch (Sichtsperre) mit Ofenrohrdurchführung nähen. schön wäre ägyptische Baumwolle. ich habe mich aber schon dumm und dämlich gesucht. Hat von Euch jemand eine Quelle? ich bräuchte um die 4 qm. und hoffe, es geht günstiger als schlafsack-inlets zu kaufen und die dann auseinanderzuschneiden und wieder zusammenzunähen.
gruß
pope

Tomscout
12.03.2007, 17:27
Moinsen Pope,

Äh - warum soll es denn ägyptische Baumwolle sein? Die wird eigentlich nur für besonders feine Stoffe benutzt (aufgrund ihrer technischen Werte und ihres Charakters) und hat einen entsprechend hohen Preis.
Tut's 0815-Baumwollstoff nicht auch? Das sollte auf jeden Fall einfacher und günstiger zu bekommen sein...so ziemlich in jedem Stoffladen.
Gruß, Tom

pope
12.03.2007, 17:42
hej tom,
jo, klar würde das gehen. aber ägyptische ist halt bedeutend leichter und bei einem 10kg zelt ohne gestänge und heringe ist jede verminderung von weiterem gewicht willkommen. zwar nehme ich das zelt nur für kanureisen aber bei portagen will das auch geschleppt werden. daher die ägypitische bw.
danke sagt trotzdem der pope

Tomscout
12.03.2007, 18:03
Moin Pope,

*klugscheissmodus on*
naja, das kann man so nicht sagen - es kommt halt auf die Stoffqualität an, also wie die Spinnerei das Garn gewebt hat. Stoffe aus ägyptischer Baumwolle sind deswegen "gefühlt" leichter, weil der Rohstoff als solcher hochwertiger ist (Ägyptische Bw hat sogenannte Langfaser und Extralangfaser) und man deswegen bessere Stoffe (Wärmeleistung, feineres Gewebe durch feineres Garn) weben kann. Es gibt sicher auch Stoffe mit ähnlichem Gewicht, die dann halt nur dünner gewebt sind.
*klugscheissmodus off*
Nun gut...zu Deiner eigentlich Frage kann ich allerdings trotzdem nix sagen...tut mir leid :-(
Obwohl... es gibt Bettlaken aus ägyptischer Bw - die sind allerdings nicht billig. Schon mal nach sowas geschaut?
Gruß, Tom

pope
12.03.2007, 18:11
hej tom,
danke für die erklärungen. das wußte ich alles nicht.
bettlaken sind eine gute idee geht aber doch sehr in die inlet-richtung. aber vielleicht weiß ja doch noch jemand was-.
gruß
pope

hikingharry
12.03.2007, 18:49
Die Stoffe für mein Campfire-Tent habe ich beim Vorgänger von fritz-berger.de gekauft. Die haben noch immer diesen 280g/m² Baumwollstoff (http://www.fritz-berger.de/dmc_mb3_search_pi1.page/1/dmc_mb3_search_pi1.num/12/dmc_mb3_search_pi1.pos/12/track_flash/0/group/99237/product/65902/Suchergebnis_Pr.880.0.html), vielleicht paßt der für Dich. Ist zwar nicht ägyptische Baumwolle, aber ich habe in meinem Zelt etliche Nordlandsommer prächtig gelebt. Wenn ich das so richtig verstehe, dann muß dieses Teil doch auch diesselbe Stabilität wie der Zeltstoff an sich aufweisen, oder? Wenn der Wind mal von vorne kommt.....etc.

Hast Du so ein Bill Mason Campfire-Tent (http://www.churchillrivercanoe.com/tent.htm)? Aus ägyptischer Baumwolle? Auch selber genäht?

Gruß hikingharry

pope
12.03.2007, 19:22
hej hikingharry,
neee, nicht selbst genäht, von frost river aber nach den plänen vom guten alten bill. aber es ist die ultralight-version mit nur 10kg :bg:
keine ägypitische baumwolle aber irgendein anderes bw-zeugs. die haben auf langes drängen des deutschen importeurs zwei aus diesem stoff geschneidert. eins hat er behalten, ich habe das andere bekommen.
wenn der wind von forn kommt, hilft nur vorne richtig runter mit der höhe. sonst hast du einen prima zugdrachen oder umbauen. meine liebe frau wollte dieses tuch vorne haben, weil wir ja auch mal auf einem campingplatz absteigen und da ist ihr das zelt zu exponiert.
ich hatte halt gehofft, etwas schön robustes etwa bei 180g/qm, möglichst noch leichter ,zu bekommen.
naja, mal sehen.
gruß und danbk vom
popen

Gersprenzfischer
13.03.2007, 12:27
Schau mal unten, der Etaproof Thread. Ich vermute, dass es sich bei Etaproof auch um ägyptische Baumwolle handelt. Die ist dazu noch besonders gewebt. Die 200 gr/m² Version dürfte ein Super Leichtzeltbaumwollstoff sein...
(Ich stütze mich allerdings nur auf die Erkenntnisse aus diesem Thread und den Herstellerangaben)


Uwe

hikingharry
13.03.2007, 14:34
hi pope,

mein selbstgenähtes wiegt auch so ähnlich, mit Seitenwänden aus Stoff mit 150g/m², und dem Rest aus dem Stoff mit 280g/m².
Bei mir schaut das bei Schlechtwetter so aus:
http://www.harrydesign.de/hikingharry/forum/campfiretent2.jpg
Wie Du siehst habe ich vorne nochmals denselben Streifen genäht, wie er eigentlich auch als die Wand hinten existiert, auf diese Art funktioniert das Zelt auch prächtig bei Schlechtwetter. Mit dem zweiten Seitenflap ist es natürlich auch ganz verschließbar. Den Durchlaß für den Kamin müßtest Du ja ohnehin in dem schon existierenden Vordach installieren, oder?

Übrigens ist das die niedrige Version aus Bill Masons Buch - ca. 130cm hoch. Aber bei der höheren Variante sollte das ja auch so funktionieren.

Gruß hikingharry