PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outdoor Schreibgerät--Ist ein Füller geeignet??



Der Foerster
09.03.2007, 10:23
Wenn man auf Tour ist und Reisetagebuch oder Postkarten schreiben will brauch man ein Stift :wink:
Einen Bleistift habe ich sowieso immer dabei aber manchmal brauch man etwas "dokumenten-echtes". Da ich gerne mit Füller schreibe, überlege ich ob ich einen mitnehme. Alternative möglichkeiten wären natürlich ein Kulli oder ein Tintenroller, aber die können ebenfalls auslaufen. Außerdem übt der dekadente Luxus eines Füllfederhalters auf Tour, eine hohe Anziehungsakraft auf mich aus :lol:

Hat jemand Erfahrung damit, einen Füller mit "nach draußen" zu nehmen, oder mit auf Städte-Reisen (und ihn in diesem Fall ständig in der Jackentasche zu tragen), oder mit auf Flugreisen???
Ihr seht jede Füller-Erfahrung außerhalb des Schreibtisches ist mir Willkommen!

Arik-Buka
09.03.2007, 10:42
Also sobald man auf leicht feuchtem papier schreibt oder die gefahr besteht, dass der brief feuchtigkeit ausgesetzt wird würde ich auf jeden Fall auf einen Füller verzichten und zum Kuli greifen. Mir ist noch nie ein Kuli ausgelaufen....

Der Foerster
09.03.2007, 10:54
Ja klar auf feuchten Papier kann man einen Füller vergessen, aber meine Postkarten schreibe ich in der Zivilation :wink:
Mir geht es eher darum ob ein Füller die mechanischen Strapazen einer Tour überlebt. Es ist auch klar das für extrem Touren ein Füller nicht geignet ist, aber die machen wir ja auch net jeden Tag (ich zumindest :wink: )

Arik-Buka
09.03.2007, 10:56
Also allein von der Stabilität her dürfte das kein Problem sein, hatte selber, wenn auch eher zufällig ein Füller auf einer Tour dabei. Kein Problem, das Ding schreibt immernoch einwandfrei...

Issoleie
09.03.2007, 11:01
Ich habe leider schon die Erfahrung gemacht, dass mein Füller, wenn ich ihn in einer Tasche getragen habe, durch die konstante Erschütterung und Bewegung langsam aufgegangen ist. Ich habe eigentlich sehr gute Füller, aber trotzdem finde ich sie nicht tourgeeignet. Tinte kriegt man halt leider nicht mehr so gut aus den Sachen.
Ansonsten sind sie aber natürlich den mechanischen Beanspruchungen gewachsen, wohl mehr als andere Stifte, da die Hülle und die Verarbeitung ja doch recht stabil sind und du ja nur in aller Ruhe damit schreibst.
Ich sehe daher kein Problem, einen Füller mitzunehmen, wenn du auch geeignete Taschen dafür hast, wie etwa extra Stiftaschen an Westen o.Ä., in denen der Füller keinen Bewegungen in der Tasche ausgesetzt ist.

Shorty66
09.03.2007, 11:39
Vielleicht solltestdu den deckel mit etwa klebeband befestigen. Wenn du den füller brauchst kannst du das ja wieder abziehen. So ist er wenigstens vor dem aufgehen geschützt.
falls du so einen typishcen lamy füller hast, mit dem seitlichen fenster um den füllstand der patrone erkennen zu können, wäre ich vorsichtig damit, den füller mit eingesteckter patrone zu transportieren: Mir ist es früher ab und an passiert, das sich die patrone löste und aus dem fenster die tinte kam.
Willst du den füller und die patrone einzeln transportiern, so sehe ich da kaum ein problem. Es könnte höchstens passieren, das die patrone bei extremen Minusgraden gefriert und platzt. Dann solltest du sie schleunigst entsorgen bzw. dicht einpacken bevor sie wieder auftaut.
falls es dir um die mechanische belastung des füllers geht könntest du ihn evt. in einer kleinen otterbox transportieren. dadurch sollte er gut genug geschützt sein.
Ich würde das aber lassen und nur einen einfachen füller (nicht grad das erbstück) mitnehmen und hpffen das er durchhält.
Wird er wahrscheinlich.

Der Foerster
09.03.2007, 14:08
Das sind ja schon ganz gute Tips und Erfahrungen, Danke!
Meine Befürchtung war, dass sich durch die Erschütterungen Tinte auf der Feder bzw. dann in der Kappe sammelt. Da die Kappen ja selten richtig dicht sind, würde die Tinte dann in die Klammotten fließen. Meint ihr die Erschütterungen reichen dafür aus?

Shorty66
09.03.2007, 14:20
ja, das kann shcon ganz gut sein. Je nachdem welche patronen dein füller nutzt solltest du dir wohl überlegen, ob du die patrone nicht erst beim Einsatz einsetzt (^^), um vorzeitiges auslaufen zu verhindern. je nachdem wieviele karten du schreibst wäre es dann vllt. auch günstig die patrone danach direkt wieder herauszunehmen und wegzuschmeißen. Ist zwar ein gewisser vermeidbarer abfall, aber immer noch besser als den kompletten rucksack inhalt wegzuwerfen.

Der Foerster
09.03.2007, 14:30
...das stimmt wohl. Dann werde ich mir es wohl nochmal überlegen ob ich ihn mit auf Tour nehme; viel Umstand für ein bisschen luxus :D
Was meint ihr für den täglichen Gebrauch auf normalen Reisen? Kann man da einen Füller bedenkenlos in der Jackentasche haben oder haltet ihr das Risiko genauso hoch?

Ponki
09.03.2007, 14:44
naja man könnte auch einfach nen Füller ohne Fenster und mit Schraubdeckel nehmen. Da kann dann zumindest deinen Klamotten kaum was passieren!

marcus
09.03.2007, 14:52
Wie wir alten Soldaten gelernt haben, ist das einzigste schreibmittel, das auch in nassem zustand (outdoor :ignore: ) sogar auf feuchtem papier schreibt:

ein bleistift

bevorzugt ein bleistift der härte 6B. schwer zu bekommen aber nicht zu toppen!

außerdem kann ein bleistift auch nicht auslaufen :bg:

Chri
09.03.2007, 15:12
Hi,
ich schreibe auch am liebsten mit Füller.
Besonders für Reisen, aber auch im Alltag kann ich Dir den Kaweco Sport empfehlen, der total klein und leicht ist und dessen Kappe fest verschraubbar ist (er ist originär eine Reise-Füllhalter)! Ich trage ihn auch oft im Alltag in der Tasche spazieren und bis jetzt ist nix passiert. Allerdings ist er ein wenig schwer zu bekommen. Ist ein traditionsreiches Teil, dessen Produktion wohl lange eingestellt war, nun aber wieder (sparsam) läuft. Da ich mir als Studentin keine teuren Füller leisten kann, ist das mein absoluter Traum-Füller, weil er m. E. ein absolut unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Tolle Vearbeitung, super Schreibgefühl, falls man sich die passende Feder aussucht, vergoldete Feder - und das alles für 10 Euro!!!! Und bis jetzt habe ich erst eine Person getroffen, die diesen Füller ebenfalls besitzt :wink:
Schau mal nach unter www.ka-we-co.de. Dort gibts seit neuestem (jedenfalls habe ich es vorher nicht gesehen) eine Händlerliste. - Und überraschenderweise gibt es wohl einen in Bochum. Ich habe nämlich schon halb NRW ageklappert. Meine bisherigen Exemplare sind aus Freiburg. Ich finds nämlich doof, nen Füller online zu kaufen.

Vielleicht hast Du Glück und Du findest einen in Deiner Nähe.
(Lamy, Pelikan liefern nichts vergleichbares zu bezahlbaren Preisen - meiner Erfahrung nach)
Viele Grüße
Christine

Shorty66
09.03.2007, 17:33
also ich finde nen bleistift auch klasse. allerdings shcmiert mir 6b zuviel.
Generell ist ne b härte aber richtig - da sieht man auch was man geschrieben hat ;-) also ich nehme nen 2b und komme damit gut klar.
Auch als linkshänder der mit seiner hand ständig drüber wischt.

Issoleie
09.03.2007, 18:34
Also ich habe leider auch mit nem Schraubfüller die Erfahrung gemacht, dass er sich aufgrund der oben beschriebenen Umstände öffnet.
Also ich würde wirklich nur einen mitnehmen (auch auf Städtetour oder was auch immer du machen willst), wenn die richtige Stifttasche vorhanden ist. Angst, dass er ausläuft, brauchst du ja auch nur zu haben, wenn er mit der Feder nach unten liegt, in einer richtigen Tasche ebenfalls unmöglich.
Allerdings versteh ich nicht richtig, wie die Patrone abfallen sollte. Man steckt doch immer eine noch umgedreht hinten rein, damit genau das nicht passiert... Aber ich nutze auch schon lange keine mehr mit Patrone, ansaugen ist viel schöner.

The Saint
10.03.2007, 10:27
Wie wir alten Soldaten gelernt haben, ist das einzigste schreibmittel, das auch in nassem zustand (outdoor :ignore: ) sogar auf feuchtem papier schreibt:ein bleistift

Das stimmt,er funktioniert auch bei Frost oder wenn naß,schreibt auch Kopfüber und hat ein geringes Gewicht und mit einem Messer simpel wieder anzuspitzen.
Ich empfehle die kleinen kostenlosen Bleistifte die es bei IKEA gibt,günstig und kleines Packmass.

Carsten

Der Foerster
10.03.2007, 10:43
Ja einen Bleistift habe ich sowieso auf all meinen Touren dabei!
Es gibt dafür noch so einfache Metallkappen, mit denen man die Spitze gegen abbrechen schützen kann.
Ich hab ja auch schon gesagt das ich den Füller auf eine richtige Outdoortour nicht mitnehmen werde, aber ich habe bald eine "kombinierte" Sache vor wo wir uns erst ein bisschen München etc. anschauen werden um danach in die Alpen zu fahren und eine Münchener Postkarte kommt mit Bleistift geschrieben nicht so richtig rüber :bg:
Wenn mein Füller, nun aber, während der Bahnfahrt oder so aufgehen würde, wäre es ja auch net ideal (aber das hatten wir ja schon :wink: )

Der Foerster
10.03.2007, 10:48
Hi,
ich schreibe auch am liebsten mit Füller.
Besonders für Reisen, aber auch im Alltag kann ich Dir den Kaweco Sport empfehlen, der total klein und leicht ist und dessen Kappe fest verschraubbar ist (er ist originär eine Reise-Füllhalter)! Ich trage ihn auch oft im Alltag in der Tasche spazieren und bis jetzt ist nix passiert. Allerdings ist er ein wenig schwer zu bekommen. Ist ein traditionsreiches Teil, dessen Produktion wohl lange eingestellt war, nun aber wieder (sparsam) läuft. Da ich mir als Studentin keine teuren Füller leisten kann, ist das mein absoluter Traum-Füller, weil er m. E. ein absolut unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Tolle Vearbeitung, super Schreibgefühl, falls man sich die passende Feder aussucht, vergoldete Feder - und das alles für 10 Euro!!!! Und bis jetzt habe ich erst eine Person getroffen, die diesen Füller ebenfalls besitzt :wink:
Schau mal nach unter www.ka-we-co.de. Dort gibts seit neuestem (jedenfalls habe ich es vorher nicht gesehen) eine Händlerliste. - Und überraschenderweise gibt es wohl einen in Bochum. Ich habe nämlich schon halb NRW ageklappert. Meine bisherigen Exemplare sind aus Freiburg. Ich finds nämlich doof, nen Füller online zu kaufen.

Vielleicht hast Du Glück und Du findest einen in Deiner Nähe.
(Lamy, Pelikan liefern nichts vergleichbares zu bezahlbaren Preisen - meiner Erfahrung nach)
Viele Grüße
Christine

Das klingt ziemlich Interressant, ich hab mal ein bissel rechachiert und bin auf Manufaktum gestoßen-ist das der Füller den du meintest: http://www.manufaktum.de/track_flash/0/dmc_mb3_search_pi1.pos/1/group/172215/product/752293/Suchergebnis_Pr.5112.0.html
Wenn die als Reise-Füller Produziert werden müsste dat ja für meine Zwecke Ideal sein, oder?
Bei Manufaktum gibt es die, glaub ich, nur im Set, bekommt man auch nur den Füller?

jiggalatei
12.03.2007, 01:59
Um die Dekadenz etwas zu vervollkommne, könnte man den Füller in ein dünnes Alurohr stecken und vorher in einem Samtlappen einwickeln.
Genau so werde ich `s machen....
Gruß Jigga
Wide Open

Der Foerster
12.03.2007, 10:05
Oh ja das klingt auch gut :lol:
Aber Alu? Messing oder Kupfer-oder wenns leichter sein soll Magnesium oder Titan :bg:

DocViper
12.03.2007, 10:13
zB.: Zigarrenhülse

Der Foerster
12.03.2007, 15:09
Stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Eine gepolsterte Zigarrenhülse ist wohl das Einfachste! Gradezu genial :bg:
Und immerhin bietet die wohl einigen Schutz.

Der Foerster
12.03.2007, 23:28
Was haltet ihr eigentlich in dem Zusammenhang von diesen Gasdruckminen die angeblich für die Nasa gefertigt wurden und alles in jeder Lebenslage können sollen?

Shorty66
12.03.2007, 23:37
wie gesagt: die nasa hat ewig an nem kuli rumexperimentiert der auch im weltall, also bei völliger schwerelosigkeit funktioniert.
Die russen haben einfach nen bleistift mitgenommen.

Ich bin Europäer.

Der Foerster
13.03.2007, 10:01
wie gesagt: die nasa hat ewig an nem kuli rumexperimentiert der auch im weltall, also bei völliger schwerelosigkeit funktioniert.
Die russen haben einfach nen bleistift mitgenommen.

Ich bin Europäer.


'lach' ja ich auch :lol:
Funktioniert das Teil denn Auslaufsicher und gut?

Der Foerster
15.03.2007, 14:00
Also ich denke ich bleibe nun doch beim Bleistift (und für meine Städte-Touren einen edleren Druckbleistift :lol: )
Der Flut von Argumenten kann selbst ich mich net verwehren, so liegt mein Füller wieder auf meinem Schreibtisch und wartet dort trocken und warm :bg:

Pero
15.03.2007, 21:24
Also mein sogenannter Spacepen funktioniert gut und ist bisher auch noch nie ausgelaufen. Hab ihn aber nur weil ich ihn geschenkt bekommen habe. Ob ich ihn mir selber gekauft hätte - man weiß es nicht. Wahrscheinlich ehr nicht. Wenn man gerne zeichnet ist ein Bleistift eh besser.

Gruß Pero

Chri
20.04.2007, 11:38
Hi,
ich schreibe auch am liebsten mit Füller.
Besonders für Reisen, aber auch im Alltag kann ich Dir den Kaweco Sport empfehlen, der total klein und leicht ist und dessen Kappe fest verschraubbar ist (er ist originär eine Reise-Füllhalter)! Ich trage ihn auch oft im Alltag in der Tasche spazieren und bis jetzt ist nix passiert. Allerdings ist er ein wenig schwer zu bekommen. Ist ein traditionsreiches Teil, dessen Produktion wohl lange eingestellt war, nun aber wieder (sparsam) läuft. Da ich mir als Studentin keine teuren Füller leisten kann, ist das mein absoluter Traum-Füller, weil er m. E. ein absolut unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Tolle Vearbeitung, super Schreibgefühl, falls man sich die passende Feder aussucht, vergoldete Feder - und das alles für 10 Euro!!!! Und bis jetzt habe ich erst eine Person getroffen, die diesen Füller ebenfalls besitzt
Schau mal nach unter www.ka-we-co.de. Dort gibts seit neuestem (jedenfalls habe ich es vorher nicht gesehen) eine Händlerliste. - Und überraschenderweise gibt es wohl einen in Bochum. Ich habe nämlich schon halb NRW ageklappert. Meine bisherigen Exemplare sind aus Freiburg. Ich finds nämlich doof, nen Füller online zu kaufen.

Vielleicht hast Du Glück und Du findest einen in Deiner Nähe.
(Lamy, Pelikan liefern nichts vergleichbares zu bezahlbaren Preisen - meiner Erfahrung nach)
Viele Grüße
Christine

Das klingt ziemlich Interressant, ich hab mal ein bissel rechachiert und bin auf Manufaktum gestoßen-ist das der Füller den du meintest: http://www.manufaktum.de/track_flash/0/dmc_mb3_search_pi1.pos/1/group/172215/product/752293/Suchergebnis_Pr.5112.0.html
Wenn die als Reise-Füller Produziert werden müsste dat ja für meine Zwecke Ideal sein, oder?
Bei Manufaktum gibt es die, glaub ich, nur im Set, bekommt man auch nur den Füller?

Hallo Förster,
ahh, tut mir leid - bin momentan ziemlich im Stress und habe diesen Thread hier vergessen. Genau, Manufactum verkauft eine optisch leicht abweichende Variante. Allerdings wirklich nur im Set. Hast Du mal in der Händlerliste geschaut, ob es nen Händler in Deiner Nähe gibt? Ich würde nämlich keinen Füller kaufen, ohne ihn vorher getestet zu haben. Auch wenn Du natürlich gut mit nem Bleistift unterwegs sein kannst (habe ich ja auch immer dabei), unterstütze ich Deine Ambitionen mit nem Füller outdoor unterwegs zu sein :wink: - mache ich wie gesagt auch. (vor allem wenn man dann z. T. braune Tinte nimmt, verbindet sich das m. E. sehr gut mit den Naturerlebnissen und siehr sehr schön aus :bg: )
Pardon wegen des Wartenlassens und viele Grüße
Christine

Nicht übertreiben
20.04.2007, 11:51
Bei einem Bekannten von mir ist der Spacepen kaputt gegangen, war ne ziemliche Sauerei, da ist doch ein bisschen Druck auf der Mine :bg:

Das mit der Story über den Bleistift der Russen ist übrigens unsinn, es ging den Amis ja gerade darum den (elektrisch leitenden) Staub, der beim Schreiben mit einem Bleistift entsteht, zu vermeiden... Aber klingt natürlich erstmal toll :bg:

Zum Füller auf Reisen: Halte ich persönlich zwar für übertrieben, aber wenn er mit soll pack das Ding doch einfach in eine wasserdichte Hülle oder einen Ziplock-Beutel, dann passiert auch beim Auslaufen nichts. Ein guter Füller sollte das aber eigentlich abkönnen, ich denke mal die klassischen Schulfüller 1-4 Klasse werden härter beansprucht als das bei normalem Reisen der Fall ist :wink:

Der Foerster
21.04.2007, 10:21
Hi,
ich schreibe auch am liebsten mit Füller.
Besonders für Reisen, aber auch im Alltag kann ich Dir den Kaweco Sport empfehlen, der total klein und leicht ist und dessen Kappe fest verschraubbar ist (er ist originär eine Reise-Füllhalter)! Ich trage ihn auch oft im Alltag in der Tasche spazieren und bis jetzt ist nix passiert. Allerdings ist er ein wenig schwer zu bekommen. Ist ein traditionsreiches Teil, dessen Produktion wohl lange eingestellt war, nun aber wieder (sparsam) läuft. Da ich mir als Studentin keine teuren Füller leisten kann, ist das mein absoluter Traum-Füller, weil er m. E. ein absolut unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Tolle Vearbeitung, super Schreibgefühl, falls man sich die passende Feder aussucht, vergoldete Feder - und das alles für 10 Euro!!!! Und bis jetzt habe ich erst eine Person getroffen, die diesen Füller ebenfalls besitzt
Schau mal nach unter www.ka-we-co.de. Dort gibts seit neuestem (jedenfalls habe ich es vorher nicht gesehen) eine Händlerliste. - Und überraschenderweise gibt es wohl einen in Bochum. Ich habe nämlich schon halb NRW ageklappert. Meine bisherigen Exemplare sind aus Freiburg. Ich finds nämlich doof, nen Füller online zu kaufen.

Vielleicht hast Du Glück und Du findest einen in Deiner Nähe.
(Lamy, Pelikan liefern nichts vergleichbares zu bezahlbaren Preisen - meiner Erfahrung nach)
Viele Grüße
Christine

Das klingt ziemlich Interressant, ich hab mal ein bissel rechachiert und bin auf Manufaktum gestoßen-ist das der Füller den du meintest: http://www.manufaktum.de/track_flash/0/dmc_mb3_search_pi1.pos/1/group/172215/product/752293/Suchergebnis_Pr.5112.0.html
Wenn die als Reise-Füller Produziert werden müsste dat ja für meine Zwecke Ideal sein, oder?
Bei Manufaktum gibt es die, glaub ich, nur im Set, bekommt man auch nur den Füller?

Hallo Förster,
ahh, tut mir leid - bin momentan ziemlich im Stress und habe diesen Thread hier vergessen. Genau, Manufactum verkauft eine optisch leicht abweichende Variante. Allerdings wirklich nur im Set. Hast Du mal in der Händlerliste geschaut, ob es nen Händler in Deiner Nähe gibt? Ich würde nämlich keinen Füller kaufen, ohne ihn vorher getestet zu haben. Auch wenn Du natürlich gut mit nem Bleistift unterwegs sein kannst (habe ich ja auch immer dabei), unterstütze ich Deine Ambitionen mit nem Füller outdoor unterwegs zu sein :wink: - mache ich wie gesagt auch. (vor allem wenn man dann z. T. braune Tinte nimmt, verbindet sich das m. E. sehr gut mit den Naturerlebnissen und siehr sehr schön aus :bg: )
Pardon wegen des Wartenlassens und viele Grüße
Christine

Ich war mitlerweile bei Manufaktum (das ist nämlich bei mir um die Ecke :wink: ) und habe mir den Füller angeschaut. Der ist auf jedenfall überzuegend, aber ich habe mich dann doch für unterwegs für einen Bleistift entschieden- und zu Hause schreibe ich weiter auf meinem alten Füller; trotzdem Danke für die Tips!
Grüße vom Förster

derjoe
11.05.2007, 02:49
jepp, also dem Bleistift kann ich nur zupflichten. Und dabei nur der gute alte B6!

Das hat man mir beim Bund beigebracht - immerhin etwas sinnvolles... .

Aber schau` doch mal nach dem "Space Pen". Der schreibt angeblich im Weltall, unter Wasser und soll nach 100 Jahren noch nicht eingetrocknet sein.

Aber Füller ist nicht schön (wenn auch wildromantisch...)