PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flickzeug Zelt - TAR - Sonstiges



outdoorleo
07.03.2007, 23:29
Nabend

Hab mich grad mal nach Flickzeug für Zelt - Matte - Jacken und Co. Umgesehen. Die Flickzeugsätze bei einigen Händlern find ich jetzt schon ziemlich teuer. Da muss es doch noch was billigeres und vielleicht sogar besseres geben. 10 Euro für nen Kleber und bischen Stoff find ich wirklich übertrieben...

So hier mal wieder eine Frage?

Was für (Notfall)Flickzeug nehmt Ihr auf eure Trips mit?
Gibts nicht irgend einen "MitdemkannmanallessupergünstigdauerhaftdichtflickenKleber"? :bg:

Gruss

Martin

pfadfinder
07.03.2007, 23:34
'N Stück Gewebeklebeband/Panzertape... :)

ich
07.03.2007, 23:37
Hi

ich hab immer ne kleine Tube Seam-Grip oder Hot Bond mit für die TAR u.ä., kleines Nähset, Kocherwerkzeug und einen selbstklebenden Nylonflicken. Der kann dann auf Zelt, Jacke, Hose, Schlafsack...
Fürs Zelt selbst immer mind. 1 Ersatzsegment und 2-3 Rephülsen. Manchmal auch mehr.

Je nach Bewegungsart halt noch spezifisches, wie Werkzeug und E-Teile fürs Rad, oder Kleber und Flicken fürs Boot....


Gruß
Bene

uschi
08.03.2007, 00:04
Panzertape als Provisorium für unterwegs.

Nach der Tour repariere ich Ausrüstungsteile
wie Zelt und Isomatte, wenn sie es nötig haben, mit den
entsprechenden Spezialmitteln.
Ein Loch in der TAR vor ca. 6 Jahren zugeklebt
hält noch immer dicht, der Kleber war so gesehen sein Geld wert.
Ich hatte auch erstmal überlegt ob es ein Sekundenkleber
nicht auch bringen könnte ...

Bin gespannt was zu dem Thema noch an Praxis-Tipps kommt.

Uschi

outdoorleo
08.03.2007, 00:08
Hi

Also Panzertape ist sowieso immer dabei.

Was für nen Kleber hattest denn genau für deine TAR?... So ne Tube Swam-Grip sollte da doch funktionieren.

Was empfehlt ihr denn bei Silikonbeschichtetem Material? Wie es bei meinem Hogan vernäht ist. Da sind diese Nylonflicken ja "nur bedingt geeignet"

Gruss

Martin[/quote]

ich
08.03.2007, 00:12
Was für nen Kleber hattest denn genau für deine TAR?... So ne Tube Seam-Grip sollte da doch funktionieren. SeamGrip braucht relativ lange um auszuhärten. Früher war in den TAR-Rep-Sets immer Hotbond drin. der wurde im Wasserbad kurz heiß gemacht und hat dann sofort geklebt und nach 5 min war alles fertig. Gibt es z.B. noch hier. (http://www.rocksports.de/shop/product_info.php?info=p16925_Therm-a-Rest---Universal-Repair-Kit.html&XTCsid=0d68735969e3cf239210e8872b4360d0)



Was empfehlt ihr denn bei Silikonbeschichtetem Material? Wie es bei meinem Hogan vernäht ist. Da sind diese Nylonflicken ja "nur bedingt geeignet"

Sie halten ja bedingt. Das reicht eigentlich bei Silnylon, da es (fast) immer ein Ripstop ist, reisst da nix weiter. Muß nur den Regen abhalten.

Und je älter das Zelt ist, desto besser hält der Flicken auch ;-)

Shorty66
08.03.2007, 00:13
Silnet. Ansonsten gibts wohl auch silikonklebeband - ob da der Klebstoff aber auf silikonbasis ist weiß ich auch nicht.
Wenn du vor hast auch größere löcher zu flicken solltest du ausser dem silnet noch ein paar fetzen silnylon mitnehmen. Das kann man dann mit silnet einschmiren und aufs zelt pappen.

Problematisch mit dem silnet ist allerdings, das es recht schwer wiederzuverwenden ist: wenn man die tube einmal offen hat trockent es recht schnell aus. Daher sollte man bei längeren aufenthalten (>1monat) villeicht mehrere tuben mitnehmen. So extrem viel wiegen die auch nicht.

outdoorleo
08.03.2007, 00:20
Hi


Daher sollte man bei längeren aufenthalten (>1monat) villeicht mehrere tuben mitnehmen. So extrem viel wiegen die auch nicht.

Also wie bestimmt schon mal an anderer Stelle geschrieben.

Halbes Jahr Südamerika.
TAR Prolite 4
Hogan Ultralight Argon

Denk früher oder später wirds da wohl mal das ein oder andere Loch geben. Deswegen will ich mir da auch irgendwas mit einpacken.

Die Produkte von McNett scheinen ja ziemlich angesagt zu sein.

Gruss

uschi
08.03.2007, 00:50
outdoorleo hat folgendes geschrieben:

Was für nen Kleber hattest denn genau für deine TAR?... So ne Tube Seam-Grip sollte da doch funktionieren.

Habe die Tube gerade aus dem Gefrierfach ausgegraben,
ich hatte Liqui Seam benutzt. (Gibt es für Unterwegs als
Mini Tube.)
Muss ca 12 Stunden trocknen. Bei einer Isomatte
idealerweise in geradem, bissi aufgepustetem Zustand.
Wenn man die Klebe bei gerollter Matte am Rucksack
trocknen lässt bekommt die Klebe die entsprechende Wölbung
und die bleibt einem dann für alle Zeit erhalten. -(

Uschi

jackknife
08.03.2007, 11:28
Panzertape als Provisorium für unterwegs.
Ich hatte auch erstmal überlegt ob es ein Sekundenkleber
nicht auch bringen könnte ...

Bin gespannt was zu dem Thema noch an Praxis-Tipps kommt.

Uschi

Sekundenkleber härtet durch Wasser aus. D.h. er löst sich bei Feuchte auch so ungefähr nach drei bis fünf Tagen wieder auf. Außerdem ist er nicht flexibel und bröselt dann bei Kälte.

Mit Ducttape kann man vieles richten, bei Kälte wird es aber auch hiermit schwierig. Überhaupt ist das größte Problem eben die Reparatur diverser Gegenstände in einer widrigen Umgebung, wo man eben auf sie angewiesen ist - bei Kälte. Verbunden mit dem Wasser, was mittels Kondenz gefroren allem anhaftet, wird es oft sehr schwierig, brauchbare Verklebungen hinzubekommen.

outdoorleo
12.03.2007, 23:50
Hi

Also jetzt muss ich doch mal dumm Fragen.

Wenn ich nun zum Beispiel eine Tupe SilNet habe und mein Zelt damit flicken will. Was brauch ich dazu noch alles außer dem Kleber ? Da muss doch bestimmt noch irgend ein Stoff mit drauf. Oder kann der Kleber auch größere Löcher stopfen?

Gruss

Martin

ich
12.03.2007, 23:53
Große Löcher sollte man entweder Nähen oder mit nem Flicken kleben. Kleinere Löcher können manchmal mit einem Tropfen "geflickt" werden.

Gruß
Bene

outdoorleo
13.03.2007, 00:30
Alles klar

Also ich hab mit jetzt ein Klebeband, Silnet, TAR Flickzeug und einen Nylonflicken bestellt.

Flickzeug geht auch noch mit....

So das sollte jetzt für den Notfall reichen. 8)

An was man alles denken muss!?!


Gruss

stylerix
26.05.2011, 19:19
Welches Flickzeug empfiehlt sich denn nun für TAR Matten? Bei Seam Grip ist ja kein Flicken dabei, und der ist ja denke ich schon erforderlich bei einem Loch in der Mate ...

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=107088&GTID=abb4e03ca5d5fc65729408994c6d7f70a36

Eine weitere Frage: meine ProLite 4 ist auf der unteren Seite ziemlich rauh. Hält darauf ein Flicken eigentlich vernünftig?

Williboyd
26.05.2011, 20:48
-

GandalftheGrey
26.05.2011, 20:56
Ich hab mir für meine TAR-MAtte vom SportScheck den TAR Universal Repair Kit geholt. Laut Aufdruck für alle Matten geeignet. Drin sind Reinigungstücher, ne Tube Seamgrip und verschiedene Flicken.

Beetlebasti
26.05.2011, 22:19
Panzertape? Meint ihr damit sowas wie Gaffer-Tape? Nehmt ihr da ´ne ganze Rolle mit? So MacGyver-mässig in der Jackeninnentasche???...;-)

Aber zu dem Thema hab´ ich mich ja schon öfter gefragt, was ist eigentlich mit dem guten alten Fahrradflicken? Schon mal einer ausprobiert?

hyrek
27.05.2011, 00:47
ich habe bisher alle loecher nur mit seamgrip allein (ohne flicken) zubekommmen. waren aber zugegebener massen auch klein, also keine brandloecher.

luft aus matte druecken, seamgrip drauf (das wird durch den ueberdruck aussen nach innen gesaugt), trocknen lassen, fertig.

DocBrown
29.05.2011, 05:57
so eher mac gyver mässig... ne ganze rolle wiegt ja ne tonne... :)

das klebe-problem von panzertape bei tiefsttemperaturen kann man minimieren indem man mitm
feuerzeug die kleberseite kurz erwärmt, dann klebts auch bei frost wie gewohnt,
also wie die pest... ;)

derray
29.05.2011, 23:27
Mein geheimtip ist Ampacoll INT an der Stelle von Panzertape, klebt bombenfest auf glatten Flächen sogar luftdicht, verarbeitungstemp. ab -5 grad, temperaturbeständig von -20° bis 80° und über 20 jahre alterungsbeständig. Aber das beste ist auf der Klebeseite ist eine Papierschicht, so kann man problemlos ein Stück abrollen und mitnehmen kann.

http://www.ampack.de/produkte/anzeigen/products/ampacoll-int/

mfg
der Ray