PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RV Klemmschutz nachträglich einnähen?



lieb-ich
01.03.2007, 17:54
Hallo,

hat von Euch jemand Erfahrung, ob und wie man einen RV-Klemmschutz nachträglich in einen Schlasa einnähen könnte? Cumulus stellt ja bekanntlich seine Säcke ohne Klemmschutz her und das ist meiner Meinung nach schon ein großer Nachteil!

Wenn ihr ideen habt und mir sagen könnt was für Material dafür ich benötige, wär das echt supi!

Grüße

Alex

Snuffy
01.03.2007, 19:08
Denke das das so nicht geht, denn du müsstest ja dann durchnnähen.
Als Material kann man so etwas wie ein lanyard nutzen, dünnes&schmales Gurtband, Einfassband oder normales in Streifen geschnittenes Cordura.


Snuffy

felö
02.03.2007, 11:01
Vielleicht mit Sewfree ankleben (shelby.fi)?

Gruß Felö

Bodenhafter
02.03.2007, 12:07
Vielleicht mit Sewfree ankleben (shelby.fi)?
Ankleben ist eine gute Idee. Vielleicht reicht es ja schon, einfach nur eine Lage Seamtape (z.B. sowas (http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?cPath=38_39&products_id=528&osCsid=103163d1e6066a5f32cedf8252697588)) auf die RV-Abdeckleiste aufzubügeln?

Karsten

motorang
02.03.2007, 13:35
Ich hab bei jacken und (Regen-) Hosen hin und wieder sowas eingenäht. Hab LKW-Plane dafür genommen und auf dem RV selbst vernäht - wenn da neben den Zähnen noch genug Platz ist und die Nähmaschine das packt hilfts was.

Sonst Zipptechnik optimieren (Finger dahinter mitlaufen lassen).

Gryße!
Andreas, der motorang

mahyongg
17.03.2007, 02:07
Seamtape auf der Leiste ist eine Superidee. Sewfree würde auch gehen, verstärkt mit einem dünnen Rip-Stop Nylon (zugfest!) wird das recht steif, bleibt aber leicht.

@motorang: Lkw-Plane.. aber nur, wenn man den passenden LKW zum schleppen dabei hat, oder :-D

gruesse

Jan