PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nordkalottleden im August, einige Fragen



geordiel
28.02.2007, 09:47
hallo zusammen,

nachdem letztes jahr mein erster trekkinurlaub auf dem bohusleden total gut geklappt hat und richtig schön war plane ich im moment den wanderurlaub für dieses jahr.

ich möchte auf dem nordkalottleden von kilpisjärvi nach abisko wandern. reisezeit mitte bis ende august.

gepl. anreise: stockholm (flugzeug), kiruna (nachtzug), karesuando (bus), kilpisjärvi (bus), das mit der zeitverschiebung und nicht abgestimmten busfahrplänen ist mir bekannt.
abreise: abisko (nachtzug), stockhom (flugzeug)

ich habe schon das buch von h. bickel gelesen und die paar nordkalottleden threads hier im forum durchgeforstet, habe aber doch noch einige fragen:

- wie sieht es wetter-, temp. bzw. mückenmäßig zur geplanten zeit dort aus?
- ich hab mir die turkat indre troms 1:100.000 geholt, ist die als wanderkarte ausreichen?
- wie sehen eigentlich die wegmarkierungen aus, bzw. sind sie leicht zu finden?
- wanderzeit ist 10 tage + 1 ruhetag geplant
- wir wollen nicht in hütten sonder im zelt übernachten, gibt es die möglichkeit proviant nachzukaufen?
- als zelt ist das vaude mark II light geplant, denk ihr das geht für 3 personen?
- ich habe einen primus gaskocher, wo kann man die kartuschen kaufen und wieviel würdet ihr für 3 personen mitnehmen?
- auf dem bohusleden haben wir oft über feuer gekocht, wie sieht es im fjäll mit feuer aus?
- der weg führt durch den dividal nationalpark, gibt es hierfür besondere richtlinien?
- ich suche noch angaben zu den bootsverbindungen kilpisjärvi - teriksröyra und palno - abisko.
- sollten die zug-, bustickets schon in deutschland reserviert werden oder kann man alles vor ort kaufen?

oh mann, ist jetzt doch einiges an fragen geworden, ich hoffe trotzdem auf einige antworten von euch.

besten dank

markus

geordiel
28.02.2007, 09:47
hallo zusammen,

nachdem letztes jahr mein erster trekkinurlaub auf dem bohusleden total gut geklappt hat und richtig schön war plane ich im moment den wanderurlaub für dieses jahr.

ich möchte auf dem nordkalottleden von kilpisjärvi nach abisko wandern. reisezeit mitte bis ende august.

gepl. anreise: stockholm (flugzeug), kiruna (nachtzug), karesuando (bus), kilpisjärvi (bus), das mit der zeitverschiebung und nicht abgestimmten busfahrplänen ist mir bekannt.
abreise: abisko (nachtzug), stockhom (flugzeug)

ich habe schon das buch von h. bickel gelesen und die paar nordkalottleden threads hier im forum durchgeforstet, habe aber doch noch einige fragen:

- wie sieht es wetter-, temp. bzw. mückenmäßig zur geplanten zeit dort aus?
- ich hab mir die turkat indre troms 1:100.000 geholt, ist die als wanderkarte ausreichen?
- wie sehen eigentlich die wegmarkierungen aus, bzw. sind sie leicht zu finden?
- wanderzeit ist 10 tage + 1 ruhetag geplant
- wir wollen nicht in hütten sonder im zelt übernachten, gibt es die möglichkeit proviant nachzukaufen?
- als zelt ist das vaude mark II light geplant, denk ihr das geht für 3 personen?
- ich habe einen primus gaskocher, wo kann man die kartuschen kaufen und wieviel würdet ihr für 3 personen mitnehmen?
- auf dem bohusleden haben wir oft über feuer gekocht, wie sieht es im fjäll mit feuer aus?
- der weg führt durch den dividal nationalpark, gibt es hierfür besondere richtlinien?
- ich suche noch angaben zu den bootsverbindungen kilpisjärvi - teriksröyra und palno - abisko.
- sollten die zug-, bustickets schon in deutschland reserviert werden oder kann man alles vor ort kaufen?

oh mann, ist jetzt doch einiges an fragen geworden, ich hoffe trotzdem auf einige antworten von euch.

besten dank

markus

hikingharry
28.02.2007, 12:06
Mal sehen, was ich davon beantworten kann:

- wie sieht es wetter-, temp. bzw. mückenmäßig zur geplanten zeit dort aus?
Ich schätze die Temperaturen nachts so bis zum Gefrierpunkt, mit Ausreißern bis zu -5°C oder so. Wettermäßig könnt ihr alles erleben, von naßkalt bis zu t-shirt-warm. Mückenmäßig wird es nach den ersten Nachtfrösten keine Probleme mehr geben. Vorher kann es je nach Jahr schon sehr heftig sein.
- ich hab mir die turkat indre troms 1:100.000 geholt, ist die als wanderkarte ausreichen?
Ich war mit dieser Karte mehrere Male in diesem Gebiet, reicht vollkommen aus - finde ich.
- wie sehen eigentlich die wegmarkierungen aus, bzw. sind sie leicht zu finden?
Die Wegmarkierungen sind meistens rote T´s auf Steinen, mit etwas Aufmerksamkeit gut zu sehen, bei Nebel o.ä. muß mensch manchmal sehr genau schauen.
- wanderzeit ist 10 tage + 1 ruhetag geplant
könnte fast schon knapp sein, etliche Internetseiten berichten von einer tourenlänge von 12 Tagen.
- wir wollen nicht in hütten sonder im zelt übernachten, gibt es die möglichkeit proviant nachzukaufen?
nein, da gibt es keine Möglichkeit was nachzukaufen.
- als zelt ist das vaude mark II light geplant, denk ihr das geht für 3 personen?
k.A.
- ich habe einen primus gaskocher, wo kann man die kartuschen kaufen und wieviel würdet ihr für 3 personen mitnehmen?
Als Spiritusbenutzer weiß ich dazu mal gar nix.
- auf dem bohusleden haben wir oft über feuer gekocht, wie sieht es im fjäll mit feuer aus?
Ihr seid zum größten Teil über der Baumgrenze, außer im Dividal selber, da gibt es dann nicht so viel zum verbrennen. Im Dividal, mit seinen Kiefernbeständen heißt es gut aufpassen, da kann es nämlich oft sehr trocken sein. Wenn überhaupt, dann ein Feuer nur in der Nähe des Baches. Laut huettenwandern.de (http://www.huettenwandern.de/wandernaz.htm) ist sowieso kein offenes Feuer (=Lagerfeuer) vom 15.4. bis 15.9. erlaubt.
- der weg führt durch den dividal nationalpark, gibt es hierfür besondere richtlinien?

- ich suche noch angaben zu den bootsverbindungen kilpisjärvi - teriksröyra und palno - abisko.
Link zur Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Treriksr%C3%B6set), über Palno - Abisko weiß ich nichts.
- sollten die zug-, bustickets schon in deutschland reserviert werden oder kann man alles vor ort kaufen?
Wir kauften die Zugtickets nach Norden zu Hause, Bustickets sind vor Ort kein Problem. Wie es mit einer Zugreservierung zwischen Abisko und Stockholm aussieht -> k.A.

Das wäre es mal, ich denke einige andere wissen auch noch ein paar Antworten.

Gruß hikingharry

hikingharry
28.02.2007, 12:06
Mal sehen, was ich davon beantworten kann:

- wie sieht es wetter-, temp. bzw. mückenmäßig zur geplanten zeit dort aus?
Ich schätze die Temperaturen nachts so bis zum Gefrierpunkt, mit Ausreißern bis zu -5°C oder so. Wettermäßig könnt ihr alles erleben, von naßkalt bis zu t-shirt-warm. Mückenmäßig wird es nach den ersten Nachtfrösten keine Probleme mehr geben. Vorher kann es je nach Jahr schon sehr heftig sein.
- ich hab mir die turkat indre troms 1:100.000 geholt, ist die als wanderkarte ausreichen?
Ich war mit dieser Karte mehrere Male in diesem Gebiet, reicht vollkommen aus - finde ich.
- wie sehen eigentlich die wegmarkierungen aus, bzw. sind sie leicht zu finden?
Die Wegmarkierungen sind meistens rote T´s auf Steinen, mit etwas Aufmerksamkeit gut zu sehen, bei Nebel o.ä. muß mensch manchmal sehr genau schauen.
- wanderzeit ist 10 tage + 1 ruhetag geplant
könnte fast schon knapp sein, etliche Internetseiten berichten von einer tourenlänge von 12 Tagen.
- wir wollen nicht in hütten sonder im zelt übernachten, gibt es die möglichkeit proviant nachzukaufen?
nein, da gibt es keine Möglichkeit was nachzukaufen.
- als zelt ist das vaude mark II light geplant, denk ihr das geht für 3 personen?
k.A.
- ich habe einen primus gaskocher, wo kann man die kartuschen kaufen und wieviel würdet ihr für 3 personen mitnehmen?
Als Spiritusbenutzer weiß ich dazu mal gar nix.
- auf dem bohusleden haben wir oft über feuer gekocht, wie sieht es im fjäll mit feuer aus?
Ihr seid zum größten Teil über der Baumgrenze, außer im Dividal selber, da gibt es dann nicht so viel zum verbrennen. Im Dividal, mit seinen Kiefernbeständen heißt es gut aufpassen, da kann es nämlich oft sehr trocken sein. Wenn überhaupt, dann ein Feuer nur in der Nähe des Baches. Laut huettenwandern.de (http://www.huettenwandern.de/wandernaz.htm) ist sowieso kein offenes Feuer (=Lagerfeuer) vom 15.4. bis 15.9. erlaubt.
- der weg führt durch den dividal nationalpark, gibt es hierfür besondere richtlinien?

- ich suche noch angaben zu den bootsverbindungen kilpisjärvi - teriksröyra und palno - abisko.
Link zur Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Treriksr%C3%B6set), über Palno - Abisko weiß ich nichts.
- sollten die zug-, bustickets schon in deutschland reserviert werden oder kann man alles vor ort kaufen?
Wir kauften die Zugtickets nach Norden zu Hause, Bustickets sind vor Ort kein Problem. Wie es mit einer Zugreservierung zwischen Abisko und Stockholm aussieht -> k.A.

Das wäre es mal, ich denke einige andere wissen auch noch ein paar Antworten.

Gruß hikingharry

Fjaellraev
28.02.2007, 20:55
das meiste hat hikingharry ja schon beantwortet, also beschränke ich mich mal auf ein paar wenige Anmerkungen.

- wie sieht es wetter-, temp. bzw. mückenmäßig zur geplanten zeit dort aus?
Wegen Mücken würde ich mir nicht allzuviele Gedanken machen, meistens bist du über der Baumgrenze, wo du eh Ruhe vor ihnen hast.

- ich hab mir die turkat indre troms 1:100.000 geholt, ist die als wanderkarte ausreichen?
Vollkommen, die 50'000er der Norweger haben nicht mehr Details, sind einfach grösser gedruckt...

- wanderzeit ist 10 tage + 1 ruhetag geplant
Sollte reichen, wenn man nicht wie ich eine Zusatzkurve läuft...

- wir wollen nicht in hütten sonder im zelt übernachten, gibt es die möglichkeit proviant nachzukaufen?
Nein, auch in den Hütten gibt es nichts.

- ich habe einen primus gaskocher, wo kann man die kartuschen kaufen und wieviel würdet ihr für 3 personen mitnehmen?
In Kiruna im Intersport, oder in einem der Läden in Karesuando solltest du fündig werden. Zum Bedarf kann ich als Trangia Nutzer nichts sagen...

- auf dem bohusleden haben wir oft über feuer gekocht, wie sieht es im fjäll mit feuer aus?
Hier gibt es nur ein kategorisches Nein. Einerseits gibt es kaum Holz, andererseits bleiben die Spuren lange sichtbar. Ausnahme sind in meinen Augen nur die Feuerstellen an Rastplätzen (Ich kann mich aber nur an den im Anjavassvagge erinnern)

- der weg führt durch den dividal nationalpark, gibt es hierfür besondere richtlinien?
Nicht dass mir jetzt etwas bewusst wäre, aber ich verhalte mich im Fjäll eh immer so als ob ich in einem Nationalpark wäre: Kein Feuer etc. Zelten ist meines Wissens nicht eingeschränkt.

- ich suche noch angaben zu den bootsverbindungen kilpisjärvi - teriksröyra und palno - abisko.
Kilpisjärvi-Treriksröset fährt während der Saison dreimal täglich, schau sonst mal auf http://www.karesuando.se/ unter Treriksröset. das Boot um 17 Uhr solltet ihr kriegen, dann noch bis zur finnischen Hütte am Röset laufen und hoffen dass sie frei ist, sonst halt davor zelten.
Palnoviken-Abisko wird nur auf Bestellung von Peter Björne gefahren, die Kosten hat Moltebär mal irgendwo im Forum gepostet, billig ist es auf jeden Fall nicht, da Peter einen Pauschalpreis macht. Aber schau da mal Anfang Sommer auf die Webseite der Abisko Turiststation www.abisko.nu , vielleicht gibt es dann neue Infos, Peter hat den Betrieb erst letztes Jahr neu gestartet.

- sollten die zug-, bustickets schon in deutschland reserviert werden oder kann man alles vor ort kaufen?
Zug würde ich von Deutschland aus reservieren, geht via Internetbuchung problemlos. Bus kannst Du eh erst vor Ort kaufen.

Meinen Reisebericht (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=11227) hast du sicher schon gelesen, da findest du sonst noch den einen oder anderen Hinweis.

Gruss
Henning

kjoe
05.03.2007, 00:37
Anstelle Nachtzug von Stockholm empfehlt es sich oft mit flynordic.com zu fliegen, ist meist genaus günstig und geht schneller.

Wenn Du noch nicht oben warst, anstelle Deine Tour ließe sich vielleicht auch der Padjelantaleden als Alternative anbieten, soll schöner, aber wohl auch überlaufener sein. Der Hit ist natürlich eine Sarekquerung, was aber recht abenteuerlich ist, wohl nix für Anfänger. War selber aber nur auf dem Kungsleden ( http://home.freiepresse.de/uwdel/kungsleden.html hier mehr) von Abisko, obiges war aber wohl allgemeine Meinung.

Erny
05.03.2007, 09:10
Wenn man Ende August auf dem Padjelantaleden wandert, ist er auch nicht ueberlaufen. So ab 15 August, dunnt sich das da ziemlich aus.

Ich war letztes Jahr von Ritsem nach Kvikkjokk unterwegs. - Mit Zelt.

Es lohnt sich.

Und wenn du ein bisschen mehr Zeit hast, kannst du dann noch von Kvikjokk, nach Saltoluokta wandern.

Gruss
erny

Fjaellraev
05.03.2007, 17:53
Jetzt versucht mal nicht Markus von seiner Wegwahl abzubringen :wink: , der Weg ist schliesslich echt schön.

Gruss
Henning

hikingharry
05.03.2007, 18:41
Da stimme ich Fjaellraev voll zu. War schon drei Mal in der Gegend, und hoffentlich nicht das letzte Mal.

Gruß hikingharry

geordiel
06.03.2007, 08:05
hallo,

danke für eure antworten. an der wegwahl wird sich nichts mehr ändern, ist mir schon klar das es dort oben viele schöne ecken gibt, wird ja hoffentlich auch nicht der letzte wanderurlaub sein...

also kochen über feuer wird wohl nicht gehen, will auch nicht das dort irgend etwas zerstört wird, plane jetzt mal 4 - 5 gaskartuschen a´450g ein.
das man nichts zu essen nachkaufen kann habe ich mir fast schon gedacht, dann heist´s wohl schleppen...
wenn es keine regelmäßige bootsverbindung palno - abisko gibt müssen wir eben bis abisko wandern. dachte nur das kann man sich sparen, sieht auch auf der karte nicht so berauschend aus.

habt ihr sonst noch irgendwelche tips oder hinweise für mich???

beste grüße
markus

geordiel
08.03.2007, 12:05
hallo zusammen,

hab mir überlegt den weg evtl. in die andere richtung also von abisko nach kilpisjärvi zu wandern.
wir sind auf dem bohusleden auch von süd nach nord gewandert, war eigentlich ganz gut so.

haltet ihr das für sinnvoll? oder ist es egal?

gruß markus

alaskawolf1980
08.03.2007, 12:26
Irre ich mich, oder wurde die Zeltfrage noch nicht beantwortet?

Also Mark II für 3 Personen würde ich auf alle Fälle nicht machen. Das II steht nicht umsonst da. :D Schließlich müßt ihr ja auch noch die Rucksäcke irgendwo hintun. Ich würde Mark II und ein 1-Personenzelt nehmen.

Kartuschen: Ihr seit 3 Personen und ca. 12 Tage unterwegs aha. Ich benötige für 10 Tage nichtmal eine 450 g Kartusche. Also sollten 4 bis 5 Kartuschen ganz vernüftig sein. Je nachdem was und wieviel ihr kocht.

geordiel
08.03.2007, 14:04
hallo,

also wir haben einen campingbus dort schlafen wir auf ca. 1.55 zu dritt nebeneinander, das mark II ist mit 1,6x breite angegeben, dürfte doch eigentlich kein problem sein. die rucksäcke dachte ich, könnte man in eine apside packen.

spricht außer der platzfrage etwas gegen das mark II?

danke für die kartuschenangabe. ich denke wir werden pro tag 1xsuppe und 1xnudeln, reis, fertiggericht + einige liter teewasser etc. kochen. plane jetzt mal in richtung 5 stk.

gruß, markus

Fjaellraev
08.03.2007, 18:43
Zur Laufrichtung, da spricht eigentlich nichts gegen Süd --> Nord, mir sind auf meiner Tour auch ein paar Leute begegnet, die in der Richtung unterwegs waren.
Einfach darauf achten, dass ihr nicht am Samstag von Karesuando nach Kiruna wollt, da fährt nämlich kein Bus :wink: .

Gruss
Henning

alaskawolf1980
08.03.2007, 18:52
Außer der Platz spricht absolut nichts gegen das Mark II. Das ist ein sehr gutes Zelt. Wenn ihr es denn tatsächlich so kuschlig mögt, dann könnt ihr euch ja über das geringe Ausrüstungsgewicht freuen.

Mal als Vergleich wegen den Kartuschen: erwärme früh 100 ml Wasser für das Müsli.... und Abends werden dann Nudeln gekocht und noch 2 Liter Tee danach. Damit du einfach mal ein Vergleich hast was ich so kochtechnisch mache. Also die 5 Stück werden euch schon super durchbringen.

geordiel
09.03.2007, 08:28
vielen dank leute, sieht jetzt schon ganz gut mit der planung aus. macht richtig spaß mit so guter auskunft hier.

@ fjaellraev : sehe ich das richtig, dass dann auch samstags keine busse von kiruna nach karesuando bzw. abisko fahren.
planung war eigentlich freitag flug nach stockholm, nachtzug nach kiruna und dann samstag im lauf des tages nach karesuando. wäre ja total mist wenn das samstag nicht geht, dann müssten wir in kiruna und dann nochmal in karesuando übernachten???

@alaskawolf : ja stimmt, mann muss sich schon mögen... denke aber es wird gehen vom platz her. falls nicht werde ich deinen ratschlag mit dem 1ér zelt befolgen. weißt du ob der platz in einer apside für 3 rucksäcke ausreicht oder muss ich da anders planen???

beste grüße
markus

Fjaellraev
09.03.2007, 18:50
Hallo Markus
Ja das mit den Bussverbindungen nach Karesuando ist am Samstag wirklich nichts, der Bus fährt da wirklich nicht.
Hier der Fahrplan http://www.ltnbd.se/ny/tidtabeller/pdf/49.pdf
Erfahrungsgemäss gilt der das ganze Jahr so.
Nach Abisko kommt ihr aber täglich mit Bus oder Zug.

Gruss
Henning

alaskawolf1980
10.03.2007, 11:09
Ja zu dem Thema Apside wollt ich erst nichts sagen, da ich dachte dass du das vielleicht besser weißt. Wenn mein großer Rucksack in der Apside vom Mark III liegt, dann ist die voll. Das sollte daher Probleme geben beim Mark II wenn ihr 3! Rucksäcke da hineinlegt.

Ich mag es allgemein gar nicht, wenn der Rucksack in der Apside liegt. Für mich muß der immer im Innenzelt liegen. Und nur dreckige Sachen wie Schuhe und Kocher liegen in der Apside. Aber wenn ihr zu dritt im Mark II seit, da müßt ihr sowieso alles in die Apside werfen. Notfalls sogar beide nutzen. Es wird eng... aber das weißte sicherlich selber.
Meine Eltern haben das Mark II. Müßt ihr halt mal schauen wie ihr die Rucksäcke in der Abspide stappeln könnt. Irgendwie werden die dann aber die Aussenzeltwand berühren und das Kondenswasser läuft an den Rucksäcken runter (ist nicht soviel dass man sich Sorgen machen muß). Aber schön gemütlich im Rucksack abends rumkramen ist damit schonmal ausgeschlossen.

geordiel
14.03.2007, 09:47
hej hej,

so bin jetzt am umplanen, weil ja dummerweise samstags kein bus von kiruna nach karesuando fährt.
werde jetzt evtl. erst am samstag losfliegen, das bedeutet aber das ich am sonntag in kiruna und karesuando wäre und dann nichts einkaufen kann.
kann man in kilpisjärvi evtl. gaskartuschen und essen, etc. kaufen?

@alaskawolf: ja stimmt, das wird schon etwas eng, weiß auch noch nicht so recht ob ich das wirklich machen soll, vorallem wenn es mal einige tage durchregenen sollte und dann auch noch alles nass ist... und kein platz etwas auszubreiten o.ä.

besten dank

markus

Moltebaer
14.03.2007, 11:44
Kannst mit dem Norrlandståg auch bis nach Narvik fahren, dort dann den Bus nach Nordkjosbotn und am nächsten Morgen nach Kilpisjärvi. Gas kannste dir auch beim Umsteigen in Stockholm holen. In Kilpisjärvi gibt's auch nen Supermarkt und so ne Butik mit ein paar Trekkingsachen.
Haben das letzten Sommer so gemacht, hab glaub schon was im Forum dazu geschrieben, falls die Infos nicht ausreichen: PN an mich, bin ab dem WE wieder verfügbar, viel Spass beim Planen, Norbert

geordiel
15.03.2007, 16:09
aha, anreise via norwegen ist ja auch ne möglichkeit, danke.
ist wirklich sehr interessant, da ich so um die blöde samstagsunterbrechung herumkomme.

hab den alten beitrag auch gefunden, wo kann man denn in nordkjosbotn zelten?

wie läuft das eigentlich geldmäßig dort oben? brauche ich dann kronen no, se und euro oder kann man alles mit euro bezahlen?

beste grüße

markus

Fjaellraev
15.03.2007, 16:41
Für Norwegen und Schweden solltest du dich schon noch mit Kronen versehen. Im Grenzgebiet werden zwar meistens auch Euro akzeptiert, aber der erstens kann man sich nicht darauf verlassen und zweitens ist im Wechselkurs meistens eine rechte Reserve eingebaut so dass du mit der Landeswährung billiger fährst.

Gruss
Henning

geordiel
28.03.2007, 10:48
hallo,

sehe ich das richtig, das die kilpishalli in kilpisjärvi auch sonntags von 10.00 - 16.00 geöffnet hat? weiß jemand ob man dort auch primus schraubkartuschen bekonmt? kann man sich essensmäßig dort für die gesamte wanderung eindecken?

hier der link: http://www.kilpishalli.fi/seindex.htm

habe mich jetzt mit der anreise via narvik angefreundet, so könnte ich sonntag in kilpisjärvi sein.

beste grüße
markus

Fjaellraev
28.03.2007, 18:42
Hallo Markus
Das mit den Öffnungszeiten siehst du richtig, die Kilpishalle hat auch am Sonntag offen. Zum Sortiment kann ich dir leider nichts sagen, da ich den laden nur von aussen kenne.

Gruss
Henning

Zecke
02.04.2007, 14:28
Hei, jetzt musss ich auch mal meinen senf dazu geben....
:bg:
Ich halte die anreise fuer norwegen fuer unkomplizierter. Fulg Oslo-tromsö. Mit dem Bus nach ueber nordkjosbotn ( Campingplatz vorhanden, ansosten gibt es zeltplätze ueberall im freien. ) nach skibotn. Von dort aus seit ihr nach 45 min fahrtzeit in kilpisjärvi. Ihr könnt euch in tromsö mit gaskartuschen eindecken, darüber hinaus gibts die an allen tankstellen.Ihr könnt den dnt huetten (Gas vorhanden) folgen und markierten routen folgen und bis nach abisko laufen. Ich denke ihr braucht nicht mehr als 10-12 tage. Brücken ueber die flüsse gibts ja auch. Wenn ihr so früh im jahr unterwegs seit, muesst ihr mit hohen wasserständen rechnen. Sinnvoll ist die planung mit inatur.no , da sind alle statsskog huetten eingezeichnet und die bieten schöne alternativen zu den huetten. Ihr seit aber eh mit zelt unterwegs und könnt so auch gelt an uebernachtungskosten sparen wenn ihr die huetten nur zum kochen und aufhalten nutzt und im zelt pennt. Siehe auch troms turlag seine homepage mit den huettenuebersichten. Ihr könnt auch einen kanutour auf dem altevatn mit einplanen , wenn ihr wollt. Kanus gibts bei björn klauer seiner huskyfarm in innsett zu mieten.
Essensmässig gibts hier alles was man fuer eine tour braucht. Besonders empfehlenswert ist das lokale Turmat von drytech.no, ( UVB ist 69 kronen Packung, im angebot 39 kroner)das in allen sportgeschäften verkauft wird . Am billigsten ist es bei Wistex , die haben grosse auswahl und einen laden im Jekta Öst , hinter dem flughafen in tromsö... generell ist es in norwegen teurer als in finnland, aber "gewichtsparen" ist ja auch sein Geld wert...Wir sind damit immer gut satt geworden. Und es ist frei vom konservierungsmitteln ,keinen E-zusatzstoffe, man isst aus der tuete die man hinterher verbrennen kann oder "kleckerfrei" mit einem "zippverschluss"verschlossen im rucksack bis zur nächsten feuerstelle mitnehmen kann.

Gruss, daniel

geordiel
20.07.2007, 13:17
hallo zusammen,

wollte mich nur noch mal kurz zum abschluss dieses threads melden:

planungen sind abgeschlossen :

fliegen am 17.08. von münchen über oslo nach tromsö
von dort gehts dann per bus nach kilpisjärvi.
reine wanderzeit haben wir jetzt 12 tage eingeplant.
dann gehts von abisko mit dem zug nach narvik und von da per bus wieder nach tromsö.rückflug ist am 03.09.
wir haben doch noch ein paar tage reserve eingeplant um auch noch in ruhe proviant und gas einzukaufen.

habe uns jetzt doch ein anderes zelt zugelegt, fjäll räven akka shape r/s3, macht einen sehr guten eindruck nach einmaligem kurzen aufbauen.

danke noch mal an alle die mich hier mit tipps und anregungen unterstützt haben, ich hoffe ich finde nach der rückkehr zeit für einen reisebericht.

beste grüße

markus