PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verschluss der Thermoskanne reinigen



DoXer
19.02.2007, 14:06
Hallo,

ich habe eine Thermoskanne mit Einhandverschluss (Roter Knopf in der Mitte)

Wie bekommt man den Verschluss auseinander gebaut um ihn zu reinigen?

ekke
19.02.2007, 15:06
Warscheinlich garnicht.

carola_trekking
19.02.2007, 15:12
meistens kann man den Verschluss zumindest in zwei Teile zerlegen (ist bei mir bei 3 Thermoskanne unterschiedlicher Hersteller so): Verschluss am Gewinde festhalten, mit dem Handballen oben auf den Bereich rund um den roten Knopf drücken und aufdrehen. Dann kann man beide Teile schon mal etwas besser durchspülen.

sjusovaren
20.02.2007, 16:24
ich habe eine Thermoskanne mit Einhandverschluss (Roter Knopf in der Mitte)

Wie bekommt man den Verschluss auseinander gebaut um ihn zu reinigen?
Steht auf dem guten Stück gar nichts drauf, oder warum nennst du nicht das Modell, oder wenigstens den Hersteller? Vielleicht kann dir dann eher einer ne Antwort geben.
Leider kann man die meist nicht richtig auseinanderbauen.

Hab selbst zwei Thermosflaschen. Eine bewußt nur mit reinem Schraubgewinde, und die andere mit zerlegbarem Verschluß (Tiger Sahara, kann ich nur wärmstens empfehlen).
Trotzdem bin ich dazu übergegangen, in der zweiten nur noch heißes Wasser zu transportieren. Teebeutel kommt dann erst im Becher dazu. Schmeckt frisch eh besser.
Geht natürlich nicht bei allen Getränken.

latscher
20.02.2007, 17:03
Gebissreinigungstabletten und 1 - 2 Tage drin einlegen. Dann mit ner alten Zahnbürste schruppern.

Eigentlich sollten das die Dichtungen überleben....Garantieren wird das aber niemand.

motorang
21.02.2007, 14:22
Doch, ich garantiers (ohne Gewähr), zumindest haben meine das immer überlebt.

Besser sind aber Modelle mit Schraubverschluss, reiniugungstechnisch (und die sind dann auch dicht).

Gryße!
Andreas, der motorang

carstenengelke
11.03.2014, 12:17
Da man hier schnell landet wenn man "Verschluß Thermoskanne reinigen" googlet, wollte ich das noch hinzufügen:
http://carstenengelke.wordpress.com/disassembling-the-thermos-quickstop/

Sorry für das wiederaufwärmen des alten Threads.

derray
11.03.2014, 12:25
Ich lege den ganzen Verschluss immer in einer Mischung aus heissem Wasser und Backpulver ein. Nach einiger Zeit lösen sich dann die Rückstände und man kann sie mit normalem Leitungswasser rauspülen. Und wenn mal etwas Backpulver zurückbleibt im Verschluss ist das unproblematisch, ist ja auch ein Lebensmittel.
mfg
der Ray

Bobster
15.02.2018, 20:44
Hallo zusammen,
ich buddel den Tröt mal aus, weil er so schön zum Thema passt :bg:

Nun, meine handwerklichen Begabungen sind streng limitier
daher dachte ich mir, besser ist es vorher zu Fragen, als dann alles kaputt zu machen :grins:

Meine Thermos Light&Compact 0,35L ist mein Tageswanderungs-Begleiter und ich bin sehr zufrieden
mit der "kleinen" in ROT.
Nun gehe ich schon seit einiger Zeit durch den Reinigungsprozess der Kanne.
Alles kein Problem - nur finde ich das der Verschluss mal "richtig" gereinigt werden müsste.
Der Hersteller (Thermos) gibt in seiner Artikelbeschreibung an:
Zerlegbarer Automatikverschluss mit isoliertem Trinkbecher

Tja, nun wie geht's ?
Hat den schon mal jemand "auseinander" geschraubt ?
wie funktioniert das zum reinigen ?

Danke

Prachttaucher
15.02.2018, 21:25
Ich würde das wie oben vorgeschlagen mit Gebißreiniger und Zahnbürste machen - einfach in geöffnetem Zustand einlegen. Mache selber damit häufig auch andere Sachen sauber - z.B. mein Tee-Ei.

LihofDirk
15.02.2018, 22:48
Nun gehe ich schon seit einiger Zeit durch den Reinigungsprozess der Kanne.
Alles kein Problem - nur finde ich das der Verschluss mal "richtig" gereinigt werden müsste.
Der Hersteller (Thermos) gibt in seiner Artikelbeschreibung an:
Zerlegbarer Automatikverschluss mit isoliertem Trinkbecher

Tja, nun wie geht's ?
Hat den schon mal jemand "auseinander" geschraubt ?
wie funktioniert das zum reinigen ?

Danke

Geht gut, wobei nach dem Aufschrauben die Feder das Ventil in die Dichtung drückt. Deshalb lege ich ihn lieber zusammengeschraubt aber in „offen“ in Wasser mit Gebissreiniger ein. Bzw. fülle die Thermosflasche randvoll mit Wasser, werfe den Reinigertab ein und schraube den offenen Verschluss lose auf. Dann suppt die Reinigungslösung durch. Danach ausspülen und fertig.

Bobster
16.02.2018, 20:28
Bzw. fülle die Thermosflasche randvoll mit Wasser, werfe den Reinigertab ein und schraube den offenen Verschluss lose auf. Dann suppt die Reinigungslösung durch. Danach ausspülen und fertig.

Das hört sich doch mal interessant an; sind aber auch schon vor Jahren
durch die Phase von Mentos - Cola - Flasche gegangen und ich hoffe auf eine
"mildere" Aktion :grins:

Danke für den Tipp

LihofDirk
16.02.2018, 21:09
Das hört sich doch mal interessant an; sind aber auch schon vor Jahren
durch die Phase von Mentos - Cola - Flasche gegangen und ich hoffe auf eine
"mildere" Aktion :grins:

Danke für den Tipp

Definitiv Grössenordnungen moderater als Menthos und Cola. Für den Betrachter unspektakulär, in die Spüle stellen reicht.

lina
16.02.2018, 22:01
Geht gut, wobei nach dem Aufschrauben die Feder das Ventil in die Dichtung drückt. Deshalb lege ich ihn lieber zusammengeschraubt aber in „offen“ in Wasser mit Gebissreiniger ein. Bzw. fülle die Thermosflasche randvoll mit Wasser, werfe den Reinigertab ein und schraube den offenen Verschluss lose auf. Dann suppt die Reinigungslösung durch. Danach ausspülen und fertig.

Das hilft nur teilweise, jedenfalls schmeckte der Tee nach immer kürzer werdenden Zeitspannen trotzdem irgendwie komisch.
Aber neulich habe ich entdeckt, dass in der Beschreibung meiner Kanne (doppelwandig Edelstahl) steht, sie dürfe in die Spülmaschine >> Heureka! ;-)

Der Biber
17.02.2018, 13:36
Den Verschluß der "Light & Comfort" lässt sich doch auseinander bauen.

Ich drehe zum Reinigen immer den oberen Teil des Verschlußes ab und nehme die Dichtungen heraus.
Habe mir auch schon überlegt, bzw. wäre froh, wenn sich der Verschluß in weitere Teile zerlegen ließe.
Geht allerdings nicht, bzw. vermutlich doch... möchte da aber nix kaputtmachen.

Wichtig beim Zusammenbauen, darauf achten, daß die Dichtungen wieder "richtig" eingesetzt werden. ;-)

So hatte Ich z.B. erst vor kurzem eine undichte Thermoskanne, weil eine Dichtung nicht richtig gesessen hat.

LihofDirk
17.02.2018, 14:55
Das hilft nur teilweise, jedenfalls schmeckte der Tee nach immer kürzer werdenden Zeitspannen trotzdem irgendwie komisch.
Aber neulich habe ich entdeckt, dass in der Beschreibung meiner Kanne (doppelwandig Edelstahl) steht, sie dürfe in die Spülmaschine >> Heureka! ;-)

Thermos gibt für die light&compact an, dass sie im oberen Fach der Spülmaschine gereinigt werden kann (von der Grösse müsste das für Becher und Verschluss gelten; Top-Reck spülmaschinengeeignet)

http://www.thermosbrand.de/product_details.aspx?ProdID=1242&CatCode=BEVG

Juergen
17.02.2018, 17:30
Wir zerlegen die Verschlüsse in Einzelteile und reinigen diese sowohl in der
Geschirrspülmaschine als auch mit Gebißreiniger. Sieht danach aus wie neu.

lutz-berlin
17.02.2018, 18:05
Auseinander schrauben , Gebissreiniger, Spuelmadchine oder in kochendes Wasser.

Sollte man auch ab und zu mit Trinkgefaessen mit Boerdelrand machen:ignore:

Bobster
17.02.2018, 18:59
YoHo, ich noch mal......

Das Ergebnis der "Gebissreinigung" stellt mich nicht zufrieden.
Zwar sind die TABS genial für den Edelstahlkörper, den Kunststoffverschluss hat es mir nicht gereinigt, zumindest so nicht wie ich es mir vorgestellt habe. Auch ist die "Flüssigkeit" eben nicht durch den "Kippschalterverschluss" gedrungen, sondern durch den Ausguss gelaufen.
Außerdem verstehe ich nicht was Ihr da dauern vom "auseinanderschrauben" erzählt ?

Ich habs mir jetzt noch mal genau angeschaut, da ist nix zum schrauben !

Ich denke es läuft auf den Kauf einer "Spülmaschine" hinaus :bg:
..oder hat jemand noch ne Idee ?

http://up.picr.de/31857326za.jpg

http://up.picr.de/31857327ke.jpg

http://up.picr.de/31857328pc.jpg

lutz-berlin
17.02.2018, 19:48
YoHo, ich noch mal......



Ich habs mir jetzt noch mal genau angeschaut, da ist nix zum schrauben !



http://up.picr.de/31857326za.jpg

http://up.picr.de/31857327ke.jpg

http://up.picr.de/31857328pc.jpg


????
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC029501.JPG:baetsch:

Bei deinem must du vielleicht die Nasen nach innen druecken

markrü
17.02.2018, 21:17
Ich lasse mittlerweile die Finger von Flaschen mit Verschlüssen, die nicht komplett mechanisch zu reinigen sind. Die Wahl zwischen Biorasen und Reinigungsmittelrückständen geht bei mir immer mit 'besser weder noch' aus... :bg:

lutz-berlin
18.02.2018, 07:13
viellleicht hat ja jemand ein Ultraschallbad?

nach 3min im heißen Wasser mit Gebissreiniger sieht der wieder wie neu aus!

vorher:
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC029501.JPG

danach:
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/thermos_1_.jpg
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/thermos_verschluss.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/thermos_2.jpg

einfach mit Wasser abspülen und fertig.

Bobster
18.02.2018, 09:22
Ja, ja..alles klar.;-)

Anscheinend gibt es verschiedene Verschlüsse und meiner gehört nicht zu denjenigen,
welche man in seine Einzelteile zerlegen kann.

Dann muss ich Wohl oder Übel in den sauren Apfel beißen und mir
eine Geschirrspülmaschine kaufen :ignore:

Auf jeden fall ein Danke Schön an Euch für die Aufklärung des Falles

tjelrik
18.02.2018, 10:00
Hatte letztes Jahr mal meine Primus auseinander geschraubt,
Im Verschluss entdeckte ich dann 2 fette Maden.

lutz-berlin
18.02.2018, 10:08
Leg den geoeffneten Verschluss in eine heisse Backpulverloesung(Natron) und danach mit Essig spuelen

- - - Aktualisiert - - -

Leg den geoeffneten Verschluss in eine heisse Backpulverloesung(Natron) und danach mit Essig spuelen