PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksack Tetris



telly
03.04.2003, 11:50
Hallo Leute,

Ich hab ein ein kleines Problem, bei dem ihr mir vielleicht helfen könnt.

Und währrend Ihr Euch überlegt, wie in diesen Rucksack

http://www.globetrotter.de/jpg_prod_xl/f/fs30013-.jpg

die unten aufgeführte Liste am besten reinpasst , summt ihr am besten dieses düm düm düdüm düm düm dümdüm
(hr wisst schon was immer aus diesem Gameboy trällert ;-) )

Ich hab zusätzlich noch eine 5 l Aussentasche und verschiedene Packbeutel, Kulturbeutel, Plastiktüten etc..

Essen habe ich noch nicht aufgelistet, aber es wird sich um eine 10Tages-Tour handeln.

Habt ihr ein Plan, wieviel man ungefähr pro tag an Essen einplanen muss, wenn man auf dehydrierte Nahrung (Nudelsnacks etc.) achtet ?
So 800 g ? oder mehr ?

Sind 19 kg für einen Rucksack ohne Essen zuviel ?
Was ich am Leib trage (Schuhe, Hose, Oberteil etc.) ist da noch nicht mit drin.



Zelt
Tatonka Arctis 3 Zelt
Ajungilak Kompakt Summer Schlafsack
Therm-A-Rest Ultralight Isomatte
Ajungilak Fleece Inlett Inlett
BW Poncho Poncho, Unterlage

Ausrüstung
4 Seasons Early Bird M Rucksack
Aufbewahrungsbeutel Ordnung
Nähzeug, Tape, Flicken etc. Reparatur
Lucido cool light Taschenlampe
Jack Wolfskin Toolcase


Kochen
Trangia Set
Tasse Stahl
Spiritusflasche
Spiritus
Matrosenmesser
Wasserflasche PET
Besteck Lexan
Pfannenkratzer
Kuechentuch
Schwamm

Bekleidung
4 Seasons Rondane Hose
Fjäll Räven Greenland Hose
Fjäll Räven Canvas Belt Gürtel
BW Hemd Hemd
BW Handschuhe Handschuhe
BW Socken Socken
Odlo Thermic langes Unterhemd
Medico Active Underwear Unterhose
Medico Active Underwear Unterhemd, kurz
Badehose Badehose
Teva Terradactyl Sandalen
Falke Socken Socken
BW Poncho Poncho, Unterlage
Keela Dual System Goretex Jacke
Warmpeace Windstopper Fleece
BW Unterhose Unterhose
4 Sesons Fleece Schal Schal, Mütze
Scippys Oilskin Slouch Hat Hut
Erste Hilfe Set Verband + Medis
BW Tshirt oliv Hemd, kurz
Gamaschen
Trekking Stiefel Caspell Ridge TNF

Hygiene
Kulturbeutel, BW klein
Zahnbuerste, -pasta, -seide
Outdoorseife und Blockseife
Contactlinsenmittel 400ml One Step 50ml
Handtuch
Taschentuecher, Klopapier
Lippenpflege
Rasierer
Fettcreme
Nagelschere


Kann ich vielleicht auf irgendetwas verzichten ?
Es geht Richtung Harjedalen/Südzipfel Lappland
Habe ich was vergessen ?

Freue mich schon auf Antworten :-)

Gruß, telly

ej64
03.04.2003, 12:09
Also für mich wäre jedes Kilo >15 ein Kilo, das ich versuchen würde einzusparen...

Ich würde vielleicht noch mehr an den Klamotten sparen und dafür mehr Waschsubstanz mitnehmen...

Alles an Verbrauchsmaterialien nur in der Menge mitnehmen, wie benötigt (Zahnpasta, Cremes, Spüli ...)

Nageschere? Vorher schneiden, ansonsten Toolcase? 400 ml Contactlinsen-Flüssigkeit ?! die Optiker rücken gern mal so Starter-Sets raus...

Wenns +/- im Sommer ist: keinesfalls Mückenmittel und nen Hut mit Moskitonetz vergessen!

Gruß ej

MaMa
03.04.2003, 12:44
Guck mal im Thread "packen mit System"...

Shirkan
03.04.2003, 12:52
hi,

ich wuerde auch bei den klamotten sparen! 1 Hose als Reserve muesste doch reichen, oder ?

und wenn du die Sachen nicht komplett in den Rucksack kriegst, haenge bloss nicht zuviel aussen dran.

wann willst du ueberhaupt fahren, demnachst bald oder erst im Sommer ?


ciao
Sebastian

telly
03.04.2003, 13:06
sorry, vergessen zu sagen...die packliste enthält bereits die klamotten, die ich auch anhabe.

d.h. die greenland hose als haupt- und die rondane als ersatzhose etc.

hab grad mal nachgemessen. Mein Linsenkörbchen fasst ca. 12 ml.
bei 14 Tagen (An, Rückreise incl) sind das ca. 170 ml mit reserve also 200ml. also 200g gespart...

Nagelschere dachte ich auch als Stoffschere für verbände.
Toolcase ist nur eine Gürteltasche kein tool ;-)

wo finde ich den diesen packen-thread ?

thnx für die antworten schonmal!
telly

Lutz
03.04.2003, 13:13
hier (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.1114/highlight.packen%2Bmit%2Bsystem/)

ciao
Lutz

P.S.: Mir wären 19 Kg viel zu viel... Wenn dann noch 8 Kg Nahrungsmittel (reicht auf jeden Fall) und 2 Kg Wasser dazu kommen, bist Du am ersten Tag bei 29 Kg!!! :ill:
Werde mir Deine Liste heute Abend noch mal in Ruhe ansehen...
Bist Du alleine unterwegs oder kann das 3-Personen-Zelt aufgeteilt werden?

Christian Wagner
03.04.2003, 20:02
So, dann machen wir uns mal an die Arbeit (hast Du Glück, dass ich grade mit dicker Backe zuhause hocke... :cry: ):

Zelt
Tatonka Arctis 3 Zelt

Puh, 3,3 kg nur für die Unterkunft sind scho happig, aber ich glaube mal nicht dass ich dich zu einem Tarp, oder einem hochpreissigen anderen Zelt überreden kann, oder? Bist Du übrigens alleine oder zu Zweit/ Dritt unterwegs?


Ajungilak Kompakt Summer Schlafsack
Ajungilak Fleece Inlett Inlett

Komforttemp bis 10 Grad ist alleine sicherlich zuwenig. Aber ein Fleeceinlett ist garantiert keine grosse Leuchte beim Wärme zu Gewichtsverhältniss, auch das Packmass ist astronomisch. Guck doch mal ob du nicht einen Schlafsack im -5 Grad Bereich leihen kannst. Dann der reicht alleine Locker, und ist knapp ein Pfund leichter als Sack und Inlett zusammen. Nimmst Du Daune wirds nochmal besser (aber auch teurer, dafür ist Daune langlebiger, mit der Zeit rechnet sich Daune also schon).

Therm-A-Rest Ultralight Isomatte

Eine Billige PE- Matte von Norma oder Lidl ist billiger und leichter, muss dann aber meist aussendranngeschnallt werden, was aber nix macht, da diese superrobust sind.

BW Poncho Poncho,

zu schwer- der wiegt ja schon alleine ne Tonne, bzw. 500 gr. Aus leichterem Material gefertigt wirds um die Hälfte leichter.

Unterlage

Wenn du PE_ Matten unter den Zeltboden legst kannst Du dir die Unterlage sparen. Ist zwar umständlicher, aber früher hat man übrigens seine Schlafstatt einfach peinlich genau nach spitzen Gegenständen abgesucht eine Unterlage hat man da nicht gebraucht, LOL.

Ausrüstung
4 Seasons Early Bird M Rucksack
Aufbewahrungsbeutel Ordnung
Nähzeug, Tape, Flicken etc. Reparatur
Lucido cool light Taschenlampe
Jack Wolfskin Toolcase

Soweit so gut, wofür eigentlich die Gürteltasche? Im Prinzip nicht essentiell.

Kochen
Trangia Set

Cool endlich mal ein Spirituskocher. Grüsse aus Würzburg... :bg:
Ich würde den Windschutz, Kessel etc, gleich zuhause lassen. Viel zu schwer und zu gross. Guck dir mal auf meiner HP die Kocherseite an. Da ist eine Bauanleitung für ein leichtes Kochgestell. Notfalls nimm einfach 3 Heringe und stecke die in den Boden, so dass noch etwa 12 cm rausschauen. darauf kommt dann der Topf. Um das Ganze dann noch Alufolie als Windschutz rumwickeln, fertig ist der Ultraleichtkocher. Mit einem Topf und einer MiniPfanne bin ich immer ausgekommen.

Tasse Stahl

An einem Plastikbecher billigster Sorte verbrennt man sich erstens nicht die Pfoten/ Lippen, und leichter ist er ausserdem.

Spiritusflasche
Spiritus
Matrosenmesser

Mein Messer ist ein kleines Schweizermesser - wiegt 30 gr. und besteht aus Messer, Schere, Nagelfeile, Schlitz und Kreuzschlitz, Pinzette, Kapselheber und Zahnstocher. Wenn man keine Bäume Fällen muss, dann reicht das völlig aus.

Wasserflasche PET
gut

Besteck Lexan
Du brauchst nur den Löffel.

Pfannenkratzer
Kuechentuch
Schwamm
Überflüssig Sand hat noch jede Pfanne saubergekriegt.


Bekleidung

Prinzipiell ist reine Kufa immer besser als BW, die schwitzt man einmal Durch und hatt dann einen nassen Lappen der dann, falls es dumm läuft so gut wie nie mehr trocken wird. Das G 1000 Gewebe von Fjällräven (nur 35% BW- Anteil) ist aber auch schon ausreichend.

4 Seasons Rondane Hose
Fjäll Räven Greenland Hose
Fjäll Räven Canvas Belt Gürtel

Eine Hose reicht für alles, die neuen Stoffe trocknen so schnell, dass die berühmte Ersatzgarnitur für die meisten Einsätze überflüssig geworden ist.

BW Hemd Hemd
reine Kunstfaser wäre besser

BW Handschuhe Handschuhe
BW Socken Socken
Odlo Thermic langes Unterhemd
Medico Active Underwear Unterhose
Medico Active Underwear Unterhemd, kurz
Badehose Badehose

Teva Terradactyl Sandalen
Nimm für die Flüsse ein Paar alte Socken

Falke Socken Socken
BW Poncho
Keela Dual System Goretex Jacke

Poncho und GTX Jacke sind overkill.

Warmpeace Windstopper Fleece (Jacke?)
BW Unterhose Unterhose

Auch hier nur Kufa - stinkt zwar wie die Hölle, kann man dafür aber auch noch tragen wenn sie einmal nass wurden.

4 Sesons Fleece Schal Schal, Mütze
Schal? LOL, schneide ein Stück davon ab und mache dir einen Neck Gaitor draus. Viel leichter und praktischer.

Scippys Oilskin Slouch Hat Hut
Erste Hilfe Set Verband + Medis

BW Tshirt oliv Hemd, kurz
BW!!!

Gamaschen
Bei ohne Schnee IMHO überflüssig.
Trekking Stiefel Caspell Ridge TNF

Hygiene
Kulturbeutel, BW klein
Zahnbuerste, -pasta, -seide
Outdoorseife und Blockseife
Contactlinsenmittel 400ml One Step 50ml
Handtuch

Taschentuecher, Klopapier
Entweder oder?

Lippenpflege

Rasierer
Einmal nach der Tour muss reichen... :bg:

Fettcreme
Nagelschere
Mit einem ordentlichen Taschenmesser ist das dann obsolet.

Mehr fällt mir grad net ein.

bertchen
04.04.2003, 12:52
H
So 800 g ? oder mehr ?

Sind 19 kg für einen Rucksack ohne Essen zuviel ?


Nachdem sich Christian ja schon so ausfuehrlich geaessert hat nur noch ganz kurz.

ich plane 700g essen pro tag ein, bin halt nicht waehlerisch und nehme nur mit was sattmacht.

19 kilo sind ihmo ohne essen viel zu viel.
ich habe 13,5 kilo(sommertour) und egal wie lang die tour ist. Bei den 13,5 kilo sind noch ein stativ (500g) und eine spiegelreflex mit 600g dabei.

zum schlafen find ich die kombination ultralite 3/4 + evazote fuer den rest ideal,
ein 30x50 grosses stueck evazote aussen an den rucksack, kannst du immer als sitzunterlage benutzten, der rest kommt innen rein.

hose hab ich eine kufa hose. wenn die so nass ist das ich zu sehr friere bau ich das zelt auf und leg mich in schlafsack.

gruss

telly
05.04.2003, 18:08
heyhey, thnx für die ganzen Infos..

hab jetzt leider meine Excel tabelle nicht hier, sonst könnte ich mal nach den Gewichtsangaben gucken.

Hier was ich noch anzumerken habe...

Schlafsack-Fleece Inlett. Kommt zusammen auf 1,8kg. Der ajungilak kompakt winter wiegt 1,6 kg, der kompakt spring wiegt 1.010g. Das wäre also ne Überlegung. Wobei ich nicht weiss, ob der Kompakt Spring nicht zu kalt wäre.

BW-Poncho
macht mir den nicht schlecht! ;-) den kann man a) als Poncho benutzen b) als Zeltunterlage. 500g sind natürlich nicht leicht aber robust. Ich werde ihn jetzt aber wohl trotzdem lassen, da mein Kumpel den auch hat, da er sich keine GTX-Jacke holen will. Also kann auch der nachts als Zeltunterlage herhalten. :bg:

Tatonka Arctis 3
wird für 2 Personen benutzt. daher kann ich das Gewicht halbieren. Sparen kann ich glaube ich noch 200g an den heringen. 15 sind zuviel, 6 oder 8 müssen reichen ;-)


Contactlinsen
in ein Linsenkörbchen passen 12ml. (habs ausgemessen ;-) ) a 14 Tage sind das 168ml plus reserve 200ml = 200g. Also knapp 200 g gespart.

Teva-Sandalen
Die sind mir heilig, die bleiben ;-)

Isomatte
der ewige Streit :-) Meine Ultralite wiegt 660g. Eine Evazote Standard wiegt etwas über 500g, die dicke Evazote etwas über 700g. Da liege ich also genau in der Mitte. Die Kombi 3/4 + Sitzkissen finde ich nicht schlecht, aber ist mir jetzt zu teuer noch ne thermarest zu kaufen.

Einig bin ich mir noch nicht mit den hemden.

Sind 2 Tshirts (1 Kufa 1 Baumwolle) und ein langes Odlo-shirt zuviel ?

Brauche ich ein Hemd, wenn ich Tshirt Fleece und GTX-Jacke habe ?

Ich packe nächste Woche mal ;-) Gewicht wird dann bekanntgegeben


Gruss, telly

bertchen
05.04.2003, 19:06
Einig bin ich mir noch nicht mit den hemden.
Sind 2 Tshirts (1 Kufa 1 Baumwolle) und ein langes Odlo-shirt zuviel ?
Brauche ich ein Hemd, wenn ich Tshirt Fleece und GTX-Jacke habe ?


Ich hab an klamotten, 1x duennes odlo, 1x dickes odlo, und 1 coolmax tshirt dabei, mehr nicht, wenn ich das tshirt wasche dann kommt halt der fleecepulli drueber wenn mir kalt ist. Mir kommt nichts aus baumwolle ins gepaeck, bekommst du doch nie wieder trocken(maximal mischgewebe, aber auch das mag ich net).

gruss

Christian Wagner
06.04.2003, 22:12
Schlafsack-Fleece Inlett. Kommt zusammen auf 1,8kg. Der ajungilak kompakt winter wiegt 1,6 kg, der kompakt spring wiegt 1.010g. Das wäre also ne Überlegung. Wobei ich nicht weiss, ob der Kompakt Spring nicht zu kalt wäre.
Irgendein Schlafsack aus der -5 Grad Klasse wird genau richtig sein. Bedenke dass Ajungilak nicht die leichtesten Schlafsäcke macht.


BW-Poncho
macht mir den nicht schlecht! den kann man a) als Poncho benutzen b) als Zeltunterlage. 500g sind natürlich nicht leicht aber robust. Ich werde ihn jetzt aber wohl trotzdem lassen, da mein Kumpel den auch hat, da er sich keine GTX-Jacke holen will. Also kann auch der nachts als Zeltunterlage herhalten. Wenn dein Kumpel den auch hat, dann reicht doch einer?


Teva-Sandalen
Die sind mir heilig, die bleiben :bg:


Isomatte
der ewige Streit Meine Ultralite wiegt 660g. Eine Evazote Standard wiegt etwas über 500g, die dicke Evazote etwas über 700g. Da liege ich also genau in der Mitte. Die Kombi 3/4 + Sitzkissen finde ich nicht schlecht, aber ist mir jetzt zu teuer noch ne thermarest zu kaufen. Billigmatte von Norma: 190 x 55 cm bei 10 mm Dicke 360 gr. Zurechtgestutzt auf 170 x 50 cm wiegt das dann nach Adam Riese so knapp 300 Gr. Ist bei mir schon seit Jahren ohne ein einziges Problem im Einsatz. Was wollen eigentlich alle mit diesem Evazote, das Zeugs ist im Vergleich zu PE "sauschwer". und ar...teuer. Die Billigmatte hat damals so um die 7- 8 Euro gekostet.

Einig bin ich mir noch nicht mit den hemden.

Sind 2 Tshirts (1 Kufa 1 Baumwolle) und ein langes Odlo-shirt zuviel ?

Brauche ich ein Hemd, wenn ich Tshirt Fleece und GTX-Jacke habe ? Hm, stelle Dir die tiefste Temperatur vor, die Du max. erreichen wirst. In dieser Situation ziehst Du ALLES an was Du hast. Ist Dir dann nicht mehr kalt, dann hast Du genügend mit. Alles was Du sonst noch mitnimmst ist Luxus (Einzige Ausnahme sind Socken, da man von denen immer ein Paar Ersatzsocken im Rucksack haben sollte.)


Ich packe nächste Woche mal Gewicht wird dann bekanntgegeben bin gespannt...

bertchen
06.04.2003, 23:05
[quote="Christian Wagner"] Billigmatte von Norma: 190 x 55 cm bei 10 mm Dicke 360 gr. Zurechtgestutzt auf 170 x 50 cm wiegt das dann nach Adam Riese so knapp 300 Gr. Ist bei mir schon seit Jahren ohne ein einziges Problem im Einsatz. Was wollen eigentlich alle mit diesem Evazote, das Zeugs ist im Vergleich zu PE "sauschwer". und ar...teuer. Die Billigmatte hat damals so um die 7- 8 Euro gekostet.
[quote]

hmmmm, bis zu wieviel minusgradwen hast du damit denn draussen verbracht, des wuerd ich mal interessieren, in den kaeltesten anecheten in denen ich bisher draussen war, (so -7) hab ich immer 2 billigmatten benutzt, weil ich dabei nie weit weg war.

Christian Wagner
06.04.2003, 23:39
Genau kann ichs nicht sagen, aber einige Frostnächte wahren schon dabei, also knapp unter Null. Die Isolation dürfte bei einer Evazotematte auch nicht besser sein, da es ja auch hier die eingeschlossene Luft ist, welche isoliert, nicht der Schaum an sich.

Wie dick waren deine Matten? Es gibt da noch diese 5 mm dicken Teile, welche man eigentlich nur im Sommer benutzen kann.

bertchen
07.04.2003, 00:04
ne, waren 2 1cm dicke matten, preisklasse wie bei dir ca 10 euro aus dem supermarkt,
aber bei der isolaton hab ich dann irgendwas nicht verstanden, ich dachte gerade deshalb sei evazote besser weil die eben nicht so viel luft drin haben, und die luft eben nur schlecht isoliert. Wenn die luft der isolator waere dann waer doch ne thermarest ultra lite auch nicht im winter zu kalt, und dann muessten doch normale luftmatratzen(die 10cm hohen dinger) optimal sein, aber damit geht man doch ein wenns mal kalt wird.

Mag auch sein das ich dich nur falsch verstanden hab.
mittlerweile penn ich ja auf tr ultralite3/4 und 0,9/0,5cm eva fuer die fuesse und zum sitzen, aber leider konnte ich das noch nicht im kalten testen. tr is einfach besser fuer meinen ruecken.

gruss

Shirkan
07.04.2003, 07:16
hi,

Luftmatrazen sind schlecht, weil dort die Luft zirkulieren kann!

Ansonsten dachte ich immer das Luft der Isolator ist, darum ja diese Schaummatten!

gruß
Sebastian

bertchen
07.04.2003, 11:18
Luftmatrazen sind schlecht, weil dort die Luft zirkulieren kann!
Ansonsten dachte ich immer das Luft der Isolator ist, darum ja diese Schaummatten!

ok, das ist einleuchtend, danke :) - aber warum werden dann die evazotes mit geschlossenem schaum als so gut angepreisen, ich mein das sagen ja nicht nur die hersteller - oder ist das ein reiner marketinggag?? :ohoh:

Christian Wagner
07.04.2003, 12:20
Luftmatrazen sind schlecht, weil dort die Luft zirkulieren kann!
Genauso ists bei den TAR Ultralites, an den gestanzten Stellen im Schaum sind die Löcher so gross, dass auch dort die Luft in Bewegung kommt, und dann ein Wärmetransfer durch Konvektion stattfindet. Eine TAR mit durchgehendem Schaum isoliert halt besser. Man muss sich da halt eben entscheiden was man will, Gewicht oder Isolation, aber das ist ja eigentlich immer so.

Soweit ich mich erinnern kann, hat man die EVAs anfangs mit den Verkaufsargumenten Haltbarkeit und fehlender Wasseraufnahme auf den Markt gedrückt.

Zur Haltbarkeit:
PE liegt sich irgendwann platt. Das ist richtig. Ich habe auch schon ein Paar Matten gesehen die wirklich flach waren. Diese waren aber zig Jahre alt und wurden viel benutzt (lagen auch länger mal in der Sonne etc.). Bis jetzt konnte ich bei KEINER meiner PE Matten auch nur die geringste Höhenminderung feststellen, und eine von Ihnen hat nun gut und gerne 15 Jahre auf dem Buckel (Ich habe sie immer so 2- 3 Wochen /a in Gebrauch gehabt). Wo PE der EVA Matte definitiv unterlegen ist, das ist als Polstermaterial für Rucksackgurte. Dort entstehen viel höhere Drücke über einen längeren Zeitraum. Die geringere Haltbarkeit von PE macht sich hier in einer rel. raschen Höhenminderung des Schaums bemerkbar. Für die Leute die aber keine Rucksäcke selbermachen ist diese Tatsache aber so gut wie irrelevant :bg: .

Wasseraufnahme:
Hier hat PE gleichgezogen. Früher wurden mal OFFENzellige Matten verkauft, diese haben sich wie ein Schwamm vollgesogen und wurden nie mehr trocken. Die Matten von denen ich sprach sind jedoch geschlossenzellig und nehmen genau wie EVA KEIN Wasser auf.

Feylamia
07.04.2003, 14:18
Meine Lieblingsiso war bereits nach 4 oder 5 Jahren absolut flach (ca. 1/5 ihrer vorherigen Dicke). Das hat den Vorteil, dass ich sie jetzt auch falten kann - passt in jeden Rucksack. :bg:

telly
23.04.2003, 23:09
so....der Rucksack ist gepackt und gewogen! ;-)


Also, mit dem was drinne is, komme ich auf 14.1kg. Da fehlen allerdings noch ein paar Sachen, die ich nicht hier habe (Sprit, Erste Hilfe). Insgesamt würde ich damit auf ca. 17kg kommen.
Darin ist enthalten:

Kleidung ohne das was ich am Körper trage (T-shirt+Fleece)
Zelt, Isomatte, Tevas, Kochset, Schlafsack, Ausrüstung, Sprit

Also letzendlich Kleidung am Körper + Rucksack 17kg + Essen (ca. 10 kg)

= 27 Kg

Wenn jetzt noch der neue Schlafsack kommt (jup, Carinthia :bg: ), dann bin ich noch mal ein knappes Kilo leichter!

*freu*

Finn
24.04.2003, 06:56
*brr* :)
Habe mir jetzt nicht durhgelesen, was die anderen geschrieben haben. Aaaaber...
-Eine Hose reicht.
-Zwei T-Shirts reichen, da brauchst du nicht noch extra n kurzes Unterhemd mit zu nehmen.
-Ein Liter Spiritus für 10 Tage für zwei Personen? Könnt Knapp werden. Guck mal, was ihr so für eine Mahlzeit draußen im Garten braucht und rechnet das hoch.
-Rasierer kannst knicken, brauch kein Mensch
-Nagelschere zuhause lassen (vorher schneiden)
-Taschentücher zuhause lassen, ihr habt das längste Taschentuch der Welt dabei (Klopapier)
-Ein Pullover reicht

Was sich bei mir gerade für eine Frage stellt... wie kalt/warm ist es zu der Zeit in dem Gebiet wo ihr wandern wollt? Könnte man evtl. auf die Gamaschen und einiges an Winterbekleidung verzichten?

Gruß
Finn