PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trangia in großen Höhen



malte
09.02.2007, 14:12
Hallo,

wir planen demnaechst ein paar Uebernachtungen in den Anden (4000m-5800m) und wollten, zwecks Wasser kochen, unseren Trangia mitnehmen.

Ist das eine gute Idee? Und warum?

Gruß Malte

Flachlandtiroler
09.02.2007, 14:48
Über Verfügbarkeit von Spiritus in den Andenstaaten kann ich Dir nichts sagen.

Bei Kälte ist der Trangia mit Spiritus etwas mühselig in Gang zu bringen (Kartusche vorher in die Hosentasche stecken o.ä.). Ist ja ohnehin nicht der Schnellste; wenn Du also absehen kannst Dich durch Schneeschmelzen versorgen zu müssen, dann würde ich zu Gas oder Benzin wechseln.

Davon ab müßte es schon noch gehen. Eine gute Idee ist es sicher in Sachen Lautstärke, Stabilität und Windempfindlichkeit. ;)

Gruß, Martin

Robiwahn
09.02.2007, 15:05
Moin

Über Kälte, Höhe, usw. kann ich erstmal nix beitragen, dafür zur Spiritusverfügbarkeit. Zumindest in Bolivien gibt es in jedem 2. kleinen Dorfladen alcohol potable, 96% Trinkalkohol (unvergällt), der wohl im Trangia funktionieren sollte. Wird von bol. Arbeitern, Lkw-Fahrern, Bauern usw. gern zum gekauten Cocablatt genommen. Da in Peru soweit ich weiß Kokakauen auch legal ist, wird es dort vermutlich ähnlich sein.

Grüße, Robert

Loup
09.02.2007, 15:58
Also was ich dir sagen kann is das bei Kälte und Höhe es sehr schwierig ist den Trangia zu benutzen.......die Flamme wird einfach zu kümmerlich.Warum kann ich dir nich sagen, dass musst du nen Wissenschaftler fragen.

Ist halt meine Erfahrung

So genial der Trangia auch im Flachland sein mag, im Hochgebirge rate ich dir zu nem Benzinbrenner.

ciao, loup

winter
10.02.2007, 14:30
Weil der Dampfdruck von Ethanol in der Kälte sinkt.
Es lebe der Mulitfuel-Brenner.

TomTomMann
10.02.2007, 20:39
Vielleicht etwas OT, aber wenn wir schon mal beim Thema Trangia und Höhe sind:
Bis in welche Höhe kann man den Trangia-GASBRENNER verwenden?

Ich will im April auf dem "Lykischen Weg" (Höchster Berg ca. 2300m) den Trangia-GASBRENNER verwenden.

Gruß,
Tom,

cd
10.02.2007, 21:06
Vielleicht etwas OT, aber wenn wir schon mal beim Thema Trangia und Höhe sind:
Bis in welche Höhe kann man den Trangia-GASBRENNER verwenden?

Ich will im April auf dem "Lykischen Weg" (Höchster Berg ca. 2300m) den Trangia-GASBRENNER verwenden.
Letztes Jahr im September hat Flachlandtiroler (http://forum.outdoorseiten.net/profile.php?mode=viewprofile&u=382)s Trangia-Gas-Brenner auf den 3048m der Finsteraarhornhütte (http://www.finsteraarhornhuette.ch/) seinen Job noch bestens getan.... :wink:
Details zur Tour siehe hier (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=17372).
Da ist noch reichlich Spielraum nach oben.
Gaskocher allgeimein werden AFAIK auch auf den ganz hohen Bergen dieser Erde verwendet ;-)

Problem mit Gaskochern in der Höhe ist wohl weniger die Höhe selber als die Kälte, denn je kälter, desto weniger leicht "vergast" der Inhalt der Kartusche. Hier kann man mit entsprechend optimierten Gasmischungen (die je nach Kartuschenhersteller unterschiedlich sind) was machen. Wenn mehr Propan drin ist, gehts bei Kälte besser, da Propan nen wesentlich tieferen Siedepunkt (-42°C) als Butan (-0,5°C, in den Campinggaz-Kartuschen m.o.w. in Reinform drin) hat. Isobutan liegt bei -12°C.
Der Trangia-Brenner hat den Vorteil, dass die Kartusche über einen Schlauch mit dem Brenner verbunden ist und man diese so besser anwärmen kann, um bei großer Kälte noch Gas rauszulocken. Es empfielt sich evtl auch die Kartusche vor Gebrauch anzuwärmen, z.B. im noch warmen Schlafsack oder so.
Die Daten hab ich von airliquide.de (http://www.airliquide.de/loesungen/produkte/gase/gasekatalog/stoffe/index.html).

chris

winter
12.02.2007, 20:35
@TomTomMann

Gaskocherfunktionieren auch weit über 5000m üNN.
Wie cd schon gepostet hat; die Kälte ist der entscheidende Punkt.
Am besten auf ein Gasgemisch (70/30-Butan/Propan z.B. bei MSR) achten.
Probleme hatte ich mit diesen Gaskartuschen ab ca.-10°C. Die Leistung wird schwach und durch das sich expandierende Gas kühlt sich die Kartusche von innen zusätzlich ab. Also eine Art Teufelskreis. Wenn es geht, die Kartusche wärmen. Dazu gibt es einige gefährliche Tips und einige ungefährliche...
Da wo Du hingehst wirst Du sicher keine Probleme haben (auch nicht mit nicht gemischtem Gas).

viel Spass im April - und auch sonst