PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Padjelantaleden (und Umgebung) August oder September?



Allgäuer
06.02.2007, 21:30
Hallo,
ich sollte mit meinen Arbeitskollegen abstimmen wann ich in Urlaub will.
Ich habe eigentlich vor, den Padjelantaleden zu gehen und dabei noch das eine oder andere am "Wegrand" mitzunehmen. Konkret schweben mir die Ahkka und ein Abstecher in den Sarek vor.
Zur Wahl steht mir nun Mitte August bis Anfang September oder ab Anfang September.

Welchen Zeitraum würdet Ihr empfehlen, wann sind die Farben schöner, das Wetter stabiler,...?
Könnte mir vorstellen, daß das im September der Fall ist.
Aber Ahkka und Sarek könnten dann wahrscheinlich deutlich anspruchsvoller werden, falls ich grad "stabiles Schlechtwetter" :bg: erwische, oder?

Bzgl. übersetzen auf den Seen im September wurde ja schon mal in einem Thread geschrieben (den ich jetzt leider nicht mehr finde), aber wie ist denn eigentlich die Lage mit Proviantversorgung, wenn die Hütten geschlossen haben (die schließen ja auch Anfang September)?
Irgendwo habe ich mal was gefunden, daß es in einem der Sami-Dörfer sogar Geschäfte gibt. Aber wie sieht es in den anderen Dörfern aus? Und sind die Dörfer auch dauernd bewohnt?

Dann noch eine Frage zur Ahkka. Weiß vielleicht jemand, ob und wo ich eine halbwegs detaillierte Aufstiegsbeschreibung finde? Meine Recherchen im Internet dazu waren eher mager - eine englische Beschreibung, die den Aufstieg als relativ einfach aber mehr als ungenau beschreibt und eine schwedische Seite mit wenig Informationen zum Weg, aber Bildern - und der Grat :o - das muß nicht unbedingt sein. Gibt es vielleicht so was wie einen "Normalweg"?

Schon mal vielen Dank für Eure Mithilfe!

Gruß
Matthias

Fjaellraev
06.02.2007, 23:00
Das "Hauptproblem" der Bootstransporte ist dir ja schon bekannt, da muss ich also nichts dazu schreiben :wink: . Proviantversorgung nach Schliessung der Hütten kannst du wohl vergessen, da musst du schon alles mitnehmen. Die "Läden" in den Samidörfern sind auch nur Verkaufsstellen für die Touristen während der Saison, die Sami kaufen sich schon nicht selber ihr Brot und ihre Fische ab :wink: und etwas anderes gibt es jeweils kaum, ausser in den Hütten und im Kiosk in Staloluokta.
Zum Zeitfenster: Da würde ich eher auf August/September als nur auf September setzen, die Farben können zwar im September deutlich schöner sein, fangen aber schon Anfangs Monat ganz gut an (Siehe meinen Sarekbericht 2004 bei den Reiseberichten), im September kannst du einfach schon in den Schnee geraten (Kann natürlich auch im August mal passieren) und dann siehst du die Farben nicht mehr :wink: (Reisebericht von Michael L 2005)

Gruss
Henning

Erny
07.02.2007, 09:43
so um den 10 September gehen die Boote in den Winterschlaf.
Zu frueh im August nerven die Muecken.

Ich wuerde so wandern, dass ich zum Zeitpunkt, wenn die Boote eingesackt werden, gerade mit der Wanderung fertig bin

Gruss

Erny

schorsch
08.02.2007, 11:48
Hi,

war 2004 im Padjelanta, und zwar so ab dem 7. September. Einige Infos:
-Von Ritsem nach Akka hatten sie gerade den offiziellen Bootsverkehr eingestellt, aber es gab noch jemanden, der mich mit seinem eigenen, kleinen Boot rübergefahren hat (muust Du natürlich bezahlen).
-alle Hütten waren ohne Hüttenwirt und daher auch ohne Lebensmittelverkauf, die Samendörfer verlassen -> alles mitnehmen
- Wetter war überwiegend mies (Regen und Wind), in den letzten beiden Tagen hat es sogar leicht geschneit (was aber auch seinen Reiz hat)
- Für die letzte Bootsetappe ist am Anlegesteg eine Tafel mit einer Handynummer, die man anrufen kann. Dann wird man abgeholt. Müsstest Du aber noch mal überprüfen, ist immerhin dann schon drei Jahre her.

Gruß,
Flo

Jaerven
10.02.2007, 15:15
Die Telefonnummern um bei Kvikkjokk abgeholt zu werden:
Björn Sarstad, tel 0971-210 12 oder
Kenth Arvidsson, mobiltel: 010-664 16 98
Björn macht auch gerne noch Rundfahrten in dem Selet ;-)
Die Boote in Ritsem werden voraussichtlich am 7. September den Dienst einstellen, ist aber noch nicht sicher- das wird man auf
http://www.stfturist.se/templates/Page.aspx?id=2506
sehen, stehen noch die alten Daten.
Ansonsten hier nachsehen:
http://www.padjelanta.com/de/
Auf alle Fälle Zelt und Lebensmittel für die Zeit mitnehmen.
Und ich würde Anfang September los- ist doch am schönsten.
Schöne Bilder vomPadjelanta:
http://www.schoolmann.com/Start.html
http://www.skarja.de (unter neu)
http://www.wandern-in-schwedens-nationalpark-padjelanta.de/

M.

paerl
24.02.2007, 16:07
Regarding Ahkka, the easiest way up (if you want to avoid climbing or glacier walking) should be on the south side. I haven't climbed it myself, but met several people who have been up there.

It's also 'easy' to get almost to the top from the east, but there is a final passage close to the top that requires climbing to get all the way up.

From the north you can walk across the glaciers, but this requires equipment and knowledge - there are deep cracks covered by snow which can be very dangerous.

I put an image of this beautiful mountain from the southeast, with the ascent path marked here:
http://www.paerl.homeip.net/Ahkka.jpg

Best regards
/Pär

paerl
24.02.2007, 16:07
Regarding Ahkka, the easiest way up (if you want to avoid climbing or glacier walking) should be on the south side. I haven't climbed it myself, but met several people who have been up there.

It's also 'easy' to get almost to the top from the east, but there is a final passage close to the top that requires climbing to get all the way up.

From the north you can walk across the glaciers, but this requires equipment and knowledge - there are deep cracks covered by snow which can be very dangerous.

I put an image of this beautiful mountain from the southeast, with the ascent path marked here:
http://www.paerl.homeip.net/Ahkka.jpg

Best regards
/Pär

Allgäuer
28.05.2007, 22:01
So jetzt könnts passieren, daß ich meinen Urlaub komplett in den September schieben muß. Wenn's Wetter mitspielt könnte der Plan schon noch funktionieren. Das Boot nach Kvikkjokk steht ja, auch wenn die Hüttensaison beendet ist, auf Abruf bereit, oder?
Aber wenn's Wetter nicht mitspielt...
Hab deshalb mal beim STF geschaut und gesehen, daß die Hütten in Jämtland, Härjedalen & Dalarna ein bis zwei Woche länger offen haben.
Kann ich daher, im Allgemeinen, davon ausgehen, daß dort der erste Schnee zwei Wochen später kommt?
Natürlich weiß ich, daß das Wetter nicht vorherzusagen ist - mich interessiert daher vor allem eine grobe Auskunft, ob die paar Kilometer ein bis zwei Wochen ausmachen, oder haben die Öffnungszeiten auch andere Gründe?
Sonst wäre das sicher eine interessante Alternative zu Lappland (kenne bisher nur Dalarna flüchtig).

Grüsse
Matthias

Jaerven
28.05.2007, 22:34
Das Boot nach Kvikkjokk steht ja, auch wenn die Hüttensaison beendet ist, auf Abruf bereit, oder?

Ja.

Ich würde an deiner Stelle in Ritsem starten, da ist das letzte offizielle Boot am 09.09. unterwegs.
Das Wetter im September geht, da würde ich mir keine Gedanken machen- ab Oktober wird es dann kritischer.

M.

Erny
29.05.2007, 06:44
Ich wuerde so loswandern, dass die Wanderung ungefähr so um den 05-08. September beendet ist.

Also so Mitte August loswandern. Wenn da dann die ersten kalten Nächte kommen, gehen die Muecken auch schnell zu ihnen Ahnen.

Ich war letztes Jahr vom 17.August bis 02. September auf dem Padjelanta. Tagsueber 25 Grad, nachts Frost. Den Nachtfrost hatte ich shcon in der ersten Nacht. Schon nach drei Tagen brauchte man keine grossen mathematischen Kenntnisse, die Muecken zu zählen.

Pech ist na klar, wenn es bewölkt sein sollte. Dann gibt es auch kein Nachtfrost.

Gruss Erny

Fjaellraev
29.05.2007, 19:02
Hallo Matthias, klar kommt der Schnee in den südlicheren Teilen tendenziell etwas später, aber wenn du nicht gerade die zweite Hälfte September bis in den Oktober rein auswählen musst, würde ich mich nicht irre machen lassen und die Tour mit Start ab Ritsem durchziehen :)
Es muss ja nicht jedes Jahr so Wetter sein wie bei MichaelL
http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=10916

Also: Do it!

Henning

Allgäuer
31.05.2007, 21:10
Tja eigentlich wollte ich ja Sarek und Padjelantaleden machen und das funktioniert wohl am besten aus dem Süden nach Norden und wieder nach Kvikkjokk. Gerade wenn ich spät unterwegs bin stehe sonst am Ritsemjaure. Oder gibt's da auch einen inoffiziellen Bootsverkehr? (Mundil erwähnt die offiziellen Boote)?
Wenn wirklich der "worst case" eintritt komm ich halt wirklich erst um den 2.9. rum hier weg - und dann wird's mit dem Proviantnachkauf da oben schon ziemlich mager - soviel ich rausgefunden habe sind nach dem 9.9. nur noch Kvikkjokk und Ritsem geöffnet, oder? Und da hab ich die Probleme mit den Seeüberquerungen. Die BLT-Hütten machen ja auch Anfang September dicht.
Eine Möglichkeit wäre noch den gesamten Proviant zu schleppen :ill:
Ich denk, wenn ich meine Tour in der Gegend mache muß ich zumindest die Route ändern. Aber vielleicht klappts ja doch noch, daß ich schon Ende August wegkomme.

Jaerven
31.05.2007, 21:32
Wenn Lasse Tuorda von den Sirkas noch lebt, in Änonjalme bzw. Vaisaluokta, wird der dich rüberfahren. Oder ein anderer der Sirkas.
Frag nach dem Fisch, der schmeckt hervorragend. Hat mich mal am Lagerfeuer besucht und Kaffe getrunken, mich für verrückt erklärt und mir 3 köstliche Saiblinge geschenkt. Du wirst in der regel Leute dort finden die dich über den See nach Ritsem bringen.
Was da vom STF geöffnet hat ist ziemlich wurscht, hin und weg kommt man immer. Und Anfang September bs Anfang Oktober ist wunderschön.
Aber wie Fjällräv schreibt, ich würde auch in Ritsem starten nach Süden.
Und den Padjelantaleden mit Abstechern in den Sarek machen.
Z.B. hinter Kisuris hoch, wieder runter, durch das Koupervagge, durch das Alkkavagge und wieder zum Padjelantaleden.
Von den BLT- Hütten ist auch immer eine offen!
Eventuell gibt es dann kein Gas mehr für die Heizung, aber das ist auch nicht tragisch.
Wenn ich da losgehe weiss ich oft gar nicht welchen Weg, hab auch mittlerweile keine Karte mehr dabei. Starte einfach irgendwo... :D
Und den Proviant wirst Du im September wohl schleppen müssen...

M.

Fjaellraev
31.05.2007, 21:58
Wie Mundil schreibt gibt es auch den "inoffiziellen" Bootsvrkehr der Sami über den See, selbst wenn du im Norden startest ist das gut zu wissen, falls du einen ungeplanten Rückzug machen musst.
In Vaisaluokta sind die Chancen wohl grösser noch jemanden zu finden, wenn niemand mehr dort ist kannst du versuchen per Handy Kontakt mit einem Sami in Ritsem aufzunehmen (Nummer schwirrt hier irgendwo im Forum rum, MichaelL hatte sie damals auf jeden Fall).
Aber wenn du eine Rundtour von Kvikkjokk aus planst (was auch zu schönen Touren führt) kann dir das ja alles egal sein.
Im September noch in den Sarek rein kann gut gehen, aber wenn das Wetter so wird wie in Michaels Bericht, bleibt man wohl besser auf dem Padjelantaleden. Sie wollten damals auf der Hauptroute durch den Sarek und wir haben uns in Kiruna in der JH noch angeschaut wo sie durch müssen um im Rapadelta den (schon eingestellten) Bootsverkehr zu umgehen.

Gruss
Henning

Jaerven
31.05.2007, 22:28
Im September noch in den Sarek rein kann gut gehen, aber wenn das Wetter so wird wie in Michaels Bericht, bleibt man wohl besser auf dem Padjelantaleden.

Keine Angst vor dem Septemberschnee- da kann man noch gehen.
Der bleibt erst ab Mitte Oktober wirklich liegen ;-)
Gefährlicher ist es wenn es stark und viel regnet so dass das Durchwaten der "Bäche" riskant wird, vor allem wenn man alleine ist.
In Vaisaluokta sollte man auf alle Fälle noch jemanden finden da dann Jagdsaison ist. Und auch noch viele Angler im Fjäll unterwegs sind.

M.

Allgäuer
10.08.2007, 21:47
Hallo,
wie ihr seht hat es mit Urlaub im August nicht geklappt :(
Aber jetzt hoffe ich, daß es im September was wird :confused:
Da ich das Wetter nicht beeinflussen kann werde ich die Tour flexibel planen - wenns in Lappland schon schneit evtl. auch völlig planlos um Grövelsjön herum... oder noch weiter südlich.
Aber das Ziel ist schon noch Sarek und Padjelanta. Und ich denke neben dem Wetter sind die Seeüberquerungen ein Thema (will eigentlich nicht am Ufer stehen und warten, bis der See zufriert) - aber das läßt sich hoffentlich im Vorfeld klären (ich hoffe mit Eurer Hilfe ;-))

Also bei Ritsem sollte man also auch nach Einstellung des offiziellen Bootsverehrs weiterkommen. Ich denke mal solange Ritsem offen ist wird auch jemand ein paar Kronen verdienen wollen, oder? Wie lange geht denn die erwähnte Jagdsaison?

Kvikkjokk dürfte auch kein Problem, wenn man die Tel. Nr. hat.
Oder mottet der sein Boot irgendwan ein?

Und wie sieht es in Aktse aus? Wie lange sind denn die Ruderboote verfügbar? So lange wie die Hütte offen hat - oder noch länger oder weniger lang? Und da leben doch Samen am See unten. Weiß jemand, wie lange die da sind? Würden die evtl. noch fahren?


Gruß
Matthias

Fjaellraev
10.08.2007, 22:07
Kvikkjokk dürfte wirklich kein Problem sein, soweit ich weiss sind die Bootsführer dort auch ausserhalb der Saison bereit zu fahren...
In Aktse ist die STF Hütte bis zum 16. September offen, die Ruderboote sind also mindestens bis dann verfügbar, in der Regel eher noch eine Weile länger (also bis etwa Ende September). Mit dem Motorboot sieht es dort eventuell etwas schlechter aus, ich habe die Erfahrung gemacht dass die Leute dort manchmal etwas unflexibel sein können. Vielleicht weil sie als Familie das Monopol auf den Motorbootverkehr dort haben und nicht ein ganzes Samendorf die Möglichkeit dazu hat. Aber vielleicht hatten sie da auch einfach gerade eine schlechte Phase und es ist wieder besser....
Vielleicht weiss Mundil genaueres wie die Situation im Moment ist ;-)

Gruss
Henning

Ehemaliger
10.08.2007, 22:11
@Allgäuer Warum machst Du es nicht so wie ich: Am 2.9. mit dem Boot von Ritsem übersetzen. Dann durch den Sarek über Gouphervagge, Alkavagge und Tarradalen bzw. Natjosvagge nach Kvikkjokk laufen?

@Fjaellraev Was ist das denn für ein Boot, das nach Kvikkjokk fährt? Brauch man das? Wo fährt das ab? Danke.

@Mundil "Die Telefonnummern um bei Kvikkjokk abgeholt zu werden" Brauch ich die auch? Dachte, ich fahre einfach mit dem Bus nach Jokkmokk und von dort wieder nach Gallivare.

Jaerven
10.08.2007, 23:01
@Fjaellraev Was ist das denn für ein Boot, das nach Kvikkjokk fährt? Brauch man das? Wo fährt das ab? Danke.

@Mundil "Die Telefonnummern um bei Kvikkjokk abgeholt zu werden" Brauch ich die auch? Dachte, ich fahre einfach mit dem Bus nach Jokkmokk und von dort wieder nach Gallivare.

Das Boot fährt den letzten Abschnitt des Padjelantaleden nach Kvikkjokk- und wenn man nicht schwimmen will braucht man das auch. Vor Kvikjokk über den Fluss kommt man nur im Winter.
Und die Telefonnummern sind eben für dieses Boot, bzw. die Boote, es sind 2 Leute die sich den Abholjob teilen. ;-)
Von Kvikkjokk fährst Du dann mit dem Schulbus (sehr früh!) nach Jokkmokk, von dort nach Gällivare.


Aber vielleicht hatten sie da auch einfach gerade eine schlechte Phase und es ist wieder besser....
@ Henning : Es kommt darauf an wie der alte Länta die Familie tyrannisiert...und wieviel er getrunken hat.

M.

Ehemaliger
10.08.2007, 23:18
@Mundil Danke. Und wenn ich über das Natjosvagge laufe? Dann brauche ich gar kein Boot? (Und da Du mir das ja eh empfohlen hast, ist das Tal bestimmt auch sehr schön.)

Jaerven
11.08.2007, 09:59
Und wenn ich über das Natjosvagge laufe? Dann brauche ich gar kein Boot?
Stimmt ;-)
Wenn Du um die Zeit durchs Natjosvagge läufst, nimm Dir einen Tag Zeit und geh in den herbstlichen Wald, am besten bevor man Richtung Boarek aufsteigt (unterhalb der Rentierwächterhütte).
Am besten einen Ausflug den Fluss entlang.

M.

Allgäuer
11.08.2007, 13:33
@Allgäuer Warum machst Du es nicht so wie ich: Am 2.9. mit dem Boot von Ritsem übersetzen. Dann durch den Sarek über Gouphervagge, Alkavagge und Tarradalen bzw. Natjosvagge nach Kvikkjokk laufen?
Mein Plan ist eigentlich Sarek (auf der "Hauptroute" und Padjelantaleden zu kombinieren, ob von Kvikkjokk oder Ritsem aus halte ich mir noch offen aber damit wären Ausgangs- und Endpunkt der selbe und ich muß wenigstens einmal über einen See - und wenn das am Ende der Tour ist (komme wohl nicht vor 4.9. in Lappland an) wird der offizielle Bootsverkehr weitgehend eingestellt sein.

Natjosvagge? Ist das das Tal das in meiner Karte Njoatsosvágge heißt?

Gruß
Matthias

Ehemaliger
11.08.2007, 18:53
"ob von Kvikkjokk oder Ritsem aus halte ich mir noch offen"

Aber wenn Du von Kvikkjokk nach Ritsem läuftst, bekommst Du doch evt. kein Boot mehr, da die lange Bootsverbindung bei Ritsem ca. ab dem 9.9. eingestellt wird (wohingegen die kurze Bootsverbindung bei Kvikkjokk offenbar auch später noch funktioniert). So hab ich es zumindest verstanden.

"Ist das das Tal das in meiner Karte Njoatsosvágge heißt?"

Ja.

Jaerven
15.08.2007, 18:35
Natjosvagge? Ist das das Tal das in meiner Karte Njoatsosvágge heißt?
Das eine ist die schwedische Bezeichnung auf den alten Karten, die andere die Lule- Samische auf den neuen.

M.