PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reiseanbieter Schweden gesucht



Dethix
24.01.2007, 16:05
Hi zusammen,

ich war letztes Jahr im Sommer in Schweden auf einer einwöchigen Trekking/Kanu-Tour. Da mich niemand von meinen Bekannten auf solch einen Urlaub begleiten wollte habe ich diese Urlaub bei scandtrack gebucht. Dadurch bin ich dann halt mit 10 personen + führer relativ günstig durch die gegend gelaufen.

Nun steht die Planung für dieses Jahr an und da es mir sehr gut in Schweden gefallen hat würde ich wieder gerne hin. Allerdings nicht wieder mit scandtrack (es war nicht schlecht aber abwechslung muss sein ;) ).
Und da sich wohl wieder niemand aus meinem Umfeld aufopfern wird mit mir durch den Norden zu ziehen suche ich also wieder einen Reiseveranstalter. Nur gestaltet sich das gar nicht so einfach. Viele liegen einfach über meinem Budget (500€ eine Woche) oder aber erscheinen mir nicht seriös genug.

Wo genau es in Schweden hingehen soll weiss ich selber nicht. Bin da relativ flexibel, auch wenn mich der Kungsleden natürlich schon reizen würde. Aber alleine würde ich mir aufgrund mangelder Erfahrung so eine Tour nicht zutrauen.
Ein anderes Argument ist die Ausrüstung. Wanderstiefel, Schlafsack und Rucksack kriege ich noch zusammen aber mir fehlen halt doch einige Sachen die ich aber ungerne nur für einen Urlaub kaufne möchte. Deshalb auch das interesse an einer organisierten Reise.

So genug geschwafelt!
Also kennt noch jemand Reiseveranstalter deren potenzieller Kund eich wäre? Oder habt ihr andere nützlich Tipps und Hinweise?

Danke schonmal für eure Mühe.

Grüße
Dethix

Erny
24.01.2007, 16:20
Wnn du wandern willst, warum nicht alleine, oder such dir in diesem Forum vielleicht einen Wandergenossen, der mit dir wandern will. Das machen hier jedes Jahr mehrere Leute.

Wenn du alleine wandern willst, kannst du gut den Padjelantaleden, oder Kungsleden nehmen. Da kannst du gut von Huette zur Huette (da trifft man immer nette Leute), oder auch mit Zelt wandern.

Von organisierten Reisegruppen halte ich ehrlich gesagt gar nichts.

Gruss

Erny

cd
24.01.2007, 16:29
Wenn du alleine wandern willst, kannst du gut den Padjelantaleden, oder Kungsleden nehmen. Da kannst du gut von Huette zur Huette (da trifft man immer nette Leute), oder auch mit Zelt wandern. Ich stosse in das selbe Horn. Wenn du schon nen Rucksack und Wanderstiefel hast, brauchst du doch nicht viel mehr.
Ich hab auch so angefangen: Rucksack gepackt, nicht lange rumüberlegt was alles schieflaufen könnte und ab auf den nördlichen Kungsleden. Vorher noch nie alleine und nie länger als 3 Tage wandern gewesen. Tips, was man da alles an Gepäck braucht bzw daheimlassen kann gibts reichlich. Das geht schon. Zwischen Abisko und Kebnekaise hab ich auf den Hütten, da brauchste also nicht mal wirklich den Schlafsack, immer jemanden getroffen, um nicht alleine laufen zu müssen, später hab ichs dann aber doch so gedreht, dass ich gelegentlich alleine laufen konnte.

Also: Pack den Rucksack, besorg dir ne Karte und lauf los. Zumindest wenn du nicht noch jemanden findest...

Ich verspreche dir: Deine erste selber organisierte und durchgeführte Wanderung wird ein super Erlebnis werden! Du wirst mit interessanten Leuten in Kontakt kommen, ganz besonders wenn du wirklich alleine losziehst. Das sind geniale Erfahrungen!

chris

MrLast
24.01.2007, 17:20
Ich bin im Oktober das erste mal drei Tage ganz alleine gewesen.
Einen Abend habe ich Leute auf der Schutzhütte getroffen, den anderen Abend war ich alleine im Zelt. War sehr cool.
Nur etwas kalt bei -10°....

zahl
24.01.2007, 17:35
hallo dethix,
die hier (http://www.rucksack-reisen.de/reisen/index.htm) haben einen guten ruf, was organisierte touren betrifft.

-wf-
24.01.2007, 17:58
Ich bin auch der Meinung, daß du allein losgehen solltest. dann kannst du so schnell oder langsam unterwegs sein wie du willst. Wenn du zur Hauptsaison unterwegs bist, triffst du genug Leute mit denen du ein Stück gehen kannst.

Als Vorschläge hätte ich den südlichen Kungsleden oder den "Forumswanderweg" Bohusleden. Oder verabrede dich mit jemandem aus dem Forum. Ich hab zwar niemanden hier gefunden, aber da ich immer Nebensaison fahre und gern schnell unterwegs bin, ist das schon verständlich.

Dethix
24.01.2007, 20:25
natürlich könnte ich es auch alleine probieren.
Allerdings bräuchte ich dann ja z.B. ein Zelt was das ganze wieder wesentlich teurer macht. Dann fehlt mir ein Kocher usw usw.
deshalb ist das eigentlich ganz praktisch wenn man die ausrüstung vom veranstalter gestellt bekommt.
Die schattenseite ist natürlich das man nicht so flexibel ist aber das muss ich nunmal in kauf nehmen. Denn das ich zufällig hier im forum jemanden finde der genau zu der Zeit die gleiche Tour machen möchte halte ich doch für recht unwarscheinlich ;)

cd
24.01.2007, 20:40
natürlich könnte ich es auch alleine probieren.
Allerdings bräuchte ich dann ja z.B. ein Zelt was das ganze wieder wesentlich teurer macht. Dann fehlt mir ein Kocher usw usw.
deshalb ist das eigentlich ganz praktisch wenn man die ausrüstung vom veranstalter gestellt bekommt.
Zelt? Such dir ne Tour mit Hütten. Oder zumindest Windschutzhütten.
Kocher? die preisgünstigste Lösung (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=12551)

Alles Probleme die lösbar sind. :wink:

chris

Erny
24.01.2007, 20:47
natürlich könnte ich es auch alleine probieren.
Allerdings bräuchte ich dann ja z.B. ein Zelt was das ganze wieder wesentlich teurer macht. Dann fehlt mir ein Kocher usw usw.
deshalb ist das eigentlich ganz praktisch wenn man die ausrüstung vom veranstalter gestellt bekommt.
Die schattenseite ist natürlich das man nicht so flexibel ist aber das muss ich nunmal in kauf nehmen. Denn das ich zufällig hier im forum jemanden finde der genau zu der Zeit die gleiche Tour machen möchte halte ich doch für recht unwarscheinlich ;)

Dann kauf dir doch ein Zelt und Kocher. Organisierte Wanderungen kosten ja nun auch einiges. Die Leute machen es ja auch nicht aus reiner Liebe zu dir. Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn du schon Rucksack und Schlafsack hast, die sonstige notwendige Ausruestung, inkl. deiner selbst organisierten Tour, auch nciht wesentlich teuerer ist, als eine organisierte Tour.

Na ja, und wenn du Leute kennenlernen willst, solltest du sowieso von Huette zu Huette laufen. Dann kannst du dir Kocher und Zelt sparen. In den Huetten sind die Abende, die man dort in der Kueche erlebt, oft sehr lustig.

Gruss

Erny

MrLast
24.01.2007, 21:00
Bei dem, was du machen willst würde ich nie auf die Idee kommen
mich einer kommerziellen Gruppe anzuschließen.
Wenn es eine hochalpine Tour wäre mit Glätscher etc. dann schon.
Da habe ich einfach zu wenig Erfarhung. Das wäre mir zu gefährlich.
Aber sowas, wie den kungsleden...
werde auch einen teil des nordkalottenleden (siehe tread von mir) laufen.
ob da wer mitkommt weiß ich nicht. man ist ja viel unabhäniger...
gruß,
seveirn

Dethix
24.01.2007, 23:03
naja aber ich kann eben so unerfahren wie ich bin den kungsleden nicht einschätzen. und eben auch nicht ob ich das alleine packe.
auf den hütten zu übernachten wäre natürlich eine möglichkeit. spare ich mir das zelt und damit gewicht. mit welchen kosten kann ich denn da pro nacht rechnen und sind die entfernungen zwischen den hütten gut zu bewältigen?

Christine M
24.01.2007, 23:18
Vielleicht noch etwas anderes: Sowohl stf als auch DNT bieten geführte Gruppentouren an. Einfach mal auf den jeweiligen Websites schauen (wobei ich nicht weiß, ob man auf der deutschen oder englischen Website vom stf fündig wird, der DNT hat auf jeden Fall etwas auf englisch drin).

Als Veranstalter für Skandinavien kenne ich noch Club Aktiv (http://www.club-aktiv.de/).

Christine

cd
25.01.2007, 07:46
naja aber ich kann eben so unerfahren wie ich bin den kungsleden nicht einschätzen. und eben auch nicht ob ich das alleine packe.Konnte ich damals auch nicht einschätzen.
Mir hat damals dieses Büchlein (http://www.amazon.de/Outdoor-Schweden-Kungsleden-Weg-Ziel/dp/3893926186/sr=8-1/qid=1169707232/ref=pd_ka_1/028-4293952-1322144?ie=UTF8&s=books) sehr geholfen.
Die Entfernungen sind max 20km/d, das ist gut zu schaffen. Ich hatte auch noch nen höllenschweren Rucksack, viellecht 23kg, heute würde er für die gleiche Tour wahrscheinlich locker 10kg leichter sein.
Die Hüttenpreise sind nicht billig, http://www.stfturist.se/ hilft da weiter.

chris

Erny
25.01.2007, 09:46
Gehe mal auf folgende Seite

www.svenskaturistforeningen.se

Klick dann oben rechts auf die Deutshlandfahne. Dann bei der Landkarte auf Lappland. Danach kannst du dich seiter durchklicken. Auf die Fjällstationen Abisko. Blåhammanren, usw. Da findest du dann auch, wenn du auf Gebiete und so weiter gehst. Entfernungen usw.

Der Kungs- und Padjelantaleden sind markierte Wanderwege. Mit einer entsprechenden Wanderkarte, zu kaufen zum Beispiel bei www.geobuchhandlung.de/ (die Fjällkarten)

WEnn du z.B von Abikso nach Nikkaluokta wandern willst, benötigst du BD 6

In Sachen Vorbereitung und Infos ueber den Nordkalottleden, oder Padjelantaleden, können dir hier sicher viele helfen.

Gruss

Erny

-wf-
25.01.2007, 12:20
Ein Kocher und ein Zelt sind ja nicht wirklich teuer. Hol dir den Armee-Trangia für 8,- Euro mit Kochgeschirr. ALs Zelt für eine Person reicht das Wechsel Pathfinder für 160 Euro in der PU Version. Manchmal verkauft hier auch jemand was passendes gebraucht. Im Notfall würde auch ein Billigmarktzelt gehen, aber das wiegt meist mehr.

Ich meine, daß sich die Kosten im Vergleich zu einer organisierten reise echt in Grenzen halten, zumal du die Sachen ja immer wieder benutzen kannst, oder wenns dir gar nicht gefällt wieder verkaufen.